Es reicht! Als die Berliner Polizei wieder Mal für Merkel ein Rad abhatte (vom Rollstuhl eines Corona-Maßnahmen-Gegners?)

rumble.com/vftv3f-es-reicht-demo-in-berlin-sophia-maria-antonulas-hendrik-sodenkamp-anselm-le.html

Das mit dem “Rad ab” hat mir ein Nichtschläfer aus einem Kinzig-Seitental berichtet, der die Berliner QUERDENKER-Demo am 17.04. per Livestream von Anfang bis Ende beobachtet hat.

Bei welchem “Feindsender” er das gesehen hat, hat er mir nicht verraten.

Ich selbst habe die Szenen gesehen, wie Spezialeinheiten der Berliner Polizei durch die auf Hygieneabstand und sogar Maskenpflicht achtende Menge streiften und provozierten und sich dann gezielt vorher per Drohne und “Galgenkameras” gesichtete Aktivistinnen vor- und gegen den lautstarken Protest der Kundgebungsteilnehmerinnen festnahmen und zur polizeilichen Erkennungsprozedur abführten. Einige kamen dabei danach recht schnell wieder frei, Andere blieben verschwunden.

Wer davon eventuell VS- oder polizeilicher V-Mann oder -frau & bezahlter Provokatuer war, kann ich nicht nachprüfen. Einige maskierte offensichtliche Provokateure wurden ja von QUERDENKER-Ordnerinnen zurückgehalten, auch, um den auf der Lauer stehenden Polizei-Spezialtrupps keinen Einsatzvorwand zu liefern.

Der Nichtschläfer berichtete von einer Aktion eines Trupps gegen einen Rollstuhlfahrer & Aktivisten, dem sie die Räder des Rollstuhles anschraubten. Wer diese Szene beobachtet hat, soll mir bitte Links zu den Ausschnitten der entsprechenden Videos senden.

Es ist unglaublich!

Aber wie sagte schon der japanische Philosoph Toyota: “Nichts ist unmöglich!” und lieferte den US-ISR-IS-, BocUS-Haram, Al-CIAida-Terroristen Tausende von Pick-Ups.

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.