Ein Gedanke zu „Lakonisches Lächeln“

  1. Der Titel zeigt eine Fedr-Grafit-Zeichnung aus dem Jahr 1989 oder 90 vom Sommer-Strand der Eurotas-Delta-Gemeinde Elos. Hier haben sich die Fischer aus Wellblechabfällen, LKW-Teilen, StrandgutHolzplatten usw.. ihre Sommerwohnungen gebaut. Die von den Deutschen Wahlgriechen “Blechstadt” genannte Siedlung gibt es seit den jüngsten Stürmen im Golf vom Lakonien nicht mehr. Die Strandlienie verliefe jetzt direkt vor den Haustüren.Über 20 Meter Sandstrand sind verloren gegangen. Auch die Brutplätze der Meeresschildkröten. Die haben jetzt die Brutplätze verlagern müssen… Aber sie sind seit Zigtausenden von Jahren an die Verschiebungen der Küstenlinie gewöhnt. Schlecht wird’s erst, wenn nur noch die Küsten-Straße mit ihrer verfestigten Schottertrasse übrig bleibt. Da hat keine Meeresschildkröte mehr eine Chance, ihre Eier zu vergraben.
    Ein historisches Bild. Wenn die Eigentümer der jetzt direkt am Wasser liegenden Fisch-Taverna in der sonst fast restlos weggeblasenen und weggeschwemmten “Blechstadt” es aufhängen wollten, mich würd’s freuen. Brauchen sich nur zu mailden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.