Deutsche Polizisten schützen deutsche Demonstranten vor islamistischen Selbstmordattentätern

Deutsche Polizisten schützen deutsche Demonstranten vor islamistischen Selbstmordattentätern, Wer eine Meldung des WEB.DE-Portals und die der jungen Welt kombiniert, muss zwingend zu diesem erfreulichen Schluss kommen.

 

Auf der Titelseite des web.de-Portals prangte heute morgen (07.08.) die Meldung, dass ein Salafit die Atomwaffenlager in Büchel in der Nähe von Koblenz als mögliche Anschlagziele in einer SMS genannt hätte.

Wie praktisch!

und hier ist die WEB.DE-Meldung, die “der Westen” zuerst gebracht hat, mit Bild und Text: http://web.de/magazine/nachrichten/deutschland/19192876-deutscher-salafist-silvio-k-droht-anschlag-atomwaffenlager.html

Wenn was zu verbieten ist, kommt wie bestellt ein „Islamist“ und droht mit Selbstmordattentat, was man sehr ernst zu nehmen hat, dann gehts auch nicht, dass man da demonstriert, man will ja nicht, dass was passiert, der Salafit, der explodiert am liebsten in der Menschenmenge als Nagelbombe im Gedränge .. und kommt mit einer NSU pünktlich zur Kundgebung dazu … da kommt zum Glück ein Polizist und sagt dass jetzt die Kundgebung zu ende ist und nimmt den Salafit ganz schnell am Salafitchen mit ….

 

Da wird plötzlich klar, dass die Auflösung der Büchel-Blockade am Mittwoch durch die Polizei ein Akt purer Nächstenliebe war.

Die Tageszeitung junge Welt hatte nämlich am Donnerstag berichtet:  Polizei löste Blockade vor Fliegerhorst auf  Büchel. Die Polizei hat am Mittwoch eine Blockade von Friedensaktivisten am Bundeswehr-Fliegerhorst Büchel in der Eifel geräumt  …

 

Wer die WEB.DE-Meldung noch als GREENSHOT hat – sowohl Bild als auch Text, der möge sie mir schicken…

 

07.08.2014 / Inland / Seite 1Inhalt

Polizei löste Blockade vor Fliegerhorst auf

Büchel. Die Polizei hat am Mittwoch eine Blockade von Friedensaktivisten am Bundeswehr-Fliegerhorst Büchel in der Eifel geräumt. Es sei darum gegangen, den Bediensteten die Zufahrt auf das Gelände zu ermöglichen, sagte ein Polizeisprecher. Der Fliegerhorst gilt als einziger Standort in Deutschland, an dem US-Atomwaffen lagern. Zwei weitere blockierte Tore haben die Aktivisten nach eigenen Angaben selbst verlassen. »Wir haben die Tore am Dienstag dichtgemacht und wollten die Blockade bis Mittwoch 17 Uhr aufrechterhalten«, erklärte Marion Küpker von der Initiative »Gewaltfreie Aktion Atomwaffen Abschaffen« auf Nachfrage von jW. Allerdings habe die Bundeswehr Busse eingesetzt, um die Beschäftigten auf das Gelände zu bringen, weshalb eine weitere Blockade nicht sinnvoll erschien. (dpa/jW)

 

HaBE noch eine wichtige Anmerkung nach dem folgenden “Werbeblock” dazu, was Büchel mit Algerien zu tun hat

&&&&&& engagiert mich, BANDBREITE (& euch :-)) bitte &&&&&&&&&&&&&&&

Da mich wie die BANDBREITE gut abgestimmte Rufmordkampagnen durch prozionistische und NATO-Atlantik-Brückenpfeiler in meinen Gewerkschaften, und andere Kriegshetzer – sogar in Teilen der Rosa-Luxemburg-Stiftung, in Teilen der LINKEn , in der Heinrich-Böll-Stiftung so und so, sowie in jüngster Zeit auch öffentlich durch Jutta Ditfurth pro Monat einige Engagements für Konzerte, Vorträge, Lesungen, Ausstellungen und Kinderprogramme kosten, auf die ich zur Finanzierung meiner schriftstellerischen, publizistischen Arbeit angewiesen bin, bitte ich zwar auch nach wie vor um Spenden , um die Folge-& Neben- Kosten (rund 15.000,-€) für „MARK&PEIN“- MARK SEIBERTS und andere Abmahnungen abzustottern auf mein

Konto Nr. 1140 086  VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen  BLZ:  506 616 39

aber mir wäre es viel lieber, ich könnte die Kosten ersingen, erzählen, erspielen, erschreiben: Ich bitte euch/sie um Einladungen zu Lesungen, openair-Widerstands-Schreibungen, Konzerten, Ausstellungen, Seminaren usw…da HaBE ich und ihr habt mehr davon

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

Anmerkung: Der zivile Widerstand der Touareg und Haussa im Südalgerishen Grenzgebiet wurde vom RegierungsGeheimdienst über Jahre hinweg “islamisiert” und hoch-militarisiert. Der Anführer der Touareg, die ihre Weiden und ihre Quellen nicht dem Bauxitabbau, der Erdöl- und ErdGasgewinnung opfern wollen, kam bei einem Flugzeugunglück ums Leben, dessen Ursachen nie geklärt wurden. Er hatte sich für Friedensverhandlungen und gegen die Militarisierung ausgesprochen..

Jetzt fordert die algerische Regierung Frankreich auf mit ihr gemeinsam “Krieg gegen den Terror” zu führen-

 

Bis heute war der Widerstand gegen die Atomwaffen in Büchel zivil – wem nützt das Auftauchen von safafitischen Attentätern ?

 

So ISIS auch im Nord-Irak und in Syrien. Und wenn jemand dieZiehväter und Finanziers der angeblichen “Gotteskrieger”  so wie schon in Bosnien-Herzogowina genauerbenennt, wird der selbst in solch medien-kritischen Portalen  wie http://www.stefan-niggemeier.de/blog/18565/eine-besonders-irrefuehrende-art-die-opfer-des-gaza-krieges-darzustellen/ in den Kommentaren als “Verschwörungstheoretiker” , Sektierer, notorischer Antiamerikaner gerufmordet.

US-Dienstre haben nach dem “Feldmann-Plan” systematisch alkaida-verwandte- aähnliche Gruppierungen aufgebaut und gefördert, bewaffnet und ausgebildet, um die region zu destabilisieren, in gigantische Flüchtlinslager zu verwandeln, USAID-& UN-abhängig zu machen und permanent militärisch inetrvenieren zu können… im Namen der Menschlichkeit , das geht so weit, dass spontan oder auchUS-gestellt, Jesiden vor dem Weißen Haus die US-Intervention fordern…. Und kein Wort über die Ziehväter verloren wird…

 

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Ein Gedanke zu „Deutsche Polizisten schützen deutsche Demonstranten vor islamistischen Selbstmordattentätern“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.