Fragen an Klitschko & Poroschenko: Wer hat den Sender Gleiwitz überfallen, wer den Reichstag angezündet? Wer hat auf dem Kiewer Maidan auf Demonstranten & Polizisten geschossen? Wer hat im Odessaer Gewerkschaftshaus über 40 Menschen erschossen, verbrannt, erschlagen & das Gewerkschaftshaus in Brand gesetzt ? Wer hat die Boing MH17 der Malaysian Airlines umgeleitet & abgeschossen & über 290 Zivilisten ermordet ?

Fragen an Klitschko & Poroschenko, Volker Beck & Pastor Gauck:

Wer hat den Sender Gleiwitz überfallen, wer den Reichstag angezündet?

Wer hat auf dem Kiewer Maidan auf Demonstranten & Polizisten geschossen?

Wer hat im Odessaer Gewerkschaftshaus über 40 Menschen erschossen, verbrannt, erschlagen und das Gewerkschaftshaus in Brand gesetzt. ?

Wer hat die Boing MH17 der Malaysian Airlines  umgeleitet und abgeschossen und über 290 Zivilisten ermordet ?

Zum Thema:

[Parteibuch] Putsch Ukraine: Wer waren die Todesschützen wirklich?
[Parteibuch] “… Mitschnitt eines Telefonats zwischen dem estnischen Außenminister Urmas Paet und der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton aufgetaucht …”
[Parteibuch] “… Anführer der Proteste kündigten Berichten westlicher Medien zufolge am Freitag Abend von der Bühne des Maidan aus an, den Präsidentensitz am Samstag mit Waffengewalt stürmen zu wollen …”

Die erste Frage ist wie die nach dem „Zwischenfall im Golf von Tonkin“ so weit geklärt, als die Täter zweifelsfrei von der deutschen wie von der  US-Regierung damit beauftragt waren, damit „Vergeltungsschläge“ gegen Polen wie gegen Nord-Vietnam und den folgenden Krieg zu „rechtfertigen“. Im Falle des Reichstagsbrandes wurde ein Vorwand geschaffen, um die Zerschlagung des kommunistischen Widerstandes gegen die faschistische Diktatur international zu „rechtfertigen“, was Dank Dimitrow zu einer international hörbaren Anklage gegen den Faschismus wurde.

 

Warum wird die Suche nach den Tätern vom Kiewer Maidan nicht fortgesetzt?

Die Kandidatin für das Amt der Gesundheitsministerin der Putschregierung ist aus diesem Grund von ihrer Kandidatur zurückgetreten. Sie hatte herausgefunden, dass sowohl Demonstranten als auch Polizisten mit der gleichen Munition aus der gleichen Position heraus erschossen wurden, (das Hotel, in dem auch zahlreiche westliche Pressevertreter untergebracht waren und Bilder von den Snipern machen konnten) …. und eine schnelle KT-Untersuchung gefordert. Diese erfolgte bis heute nicht. Haben die Heinrich-Böll-, die Konrad-Adenauer-, die Friedrich-Ebert-Stiftung keine Berater für den raschen Aufbau einer Kriminaltechnik geschickt, um diese Frage zu klären ? Gab es keine OSZE- oder UN-Untersuchungstrupps oder wurden sie eventuell an der Arbeit gehindert?

 

Odessa liegt (oder lag bisher) im Machtbereich der Kiewer Putschregierung.? Hier hätte sie ohne viel Mühe für die ungestörte Arbeit von OSZE-Spezialisten sorgen können, um die Frage der Täterschaft und der Verantwortung für diesen Massenmord zu klären. NUR 40 der Opfer wurden bisher identifiziert. Es waren aber weit mehr. Die Mahnwachen am Bauzaun um das Gewerkschaftshaus sprechen von weit über 240 Ermordeten, schreibt die Neue Züricher Zeitung

 

Nachdem der Flugschreiber zur Untersuchung in die Hände einer „Konfliktpartei“ gegeben wurde, – denn das UK ist NATO-Mitglied – , und nicht in die Hände einer etwas unabhängigeren Expertengruppe – hört man von den Ergebnissen so gut wie nichts. Die dokumentierten Einschüsse schwerster MG-Munition im Cockpit und ihr Einschusswinkel werden nicht weiter untersucht ….. Kein (relativ) unabhängiges Untersuchungs-Gremium prüft die Angaben sowohl der novorussisch-ukrainischen „Separatisten“ als auch der zuständigen Stellen der russischen Föderation.

 

Es drängt sich der Verdacht auf, dass der Abschuss der MH17 deshalb an Bedeutuing verloren hat, weil er nicht ausreichte für die „Rechtfertigung“ von „Vergeltungsschlägen“ gegen die russischen Föderation. Und auch nicht dafür ausreichte, die russische Föderation zu militärischen Reaktionen zu provozieren.

 

Weiter drängt sich der Verdacht auf, dass es den NATO-& EU-US-Stellen nicht passt, dass die technisch noch gut ausgebildete arbeitende Bevölkerung der Ost-Ukraine ihre Städte und Fabriken, ihre Bergwerke, Schulen, Universitäten, Krankenhäuser verteidigen.  Auch sie hatten sich gegen „ihre“ Oligarchen zur Wehr gesetzt, aber nicht, um sie gegen neue und eine faschistische Regierung auszutauschen. Angesichts der in vielen Ost-EU-Ländern und auch den neuen deutschen Bundesländern, der Ex-DDR  leidvoll erfahrbaren De-Industrialisierung, Ent-Sozialisierung, Entzivilisierung, Entdemokratisierung, Verelendung, Volksenteignung (in der Form der Breulschen Treubrandrodung, der Schaffung  neuer VEBs, der Volks-Enteigneten-Betriebe , wie jetzt aktuell die anstehende Privatisierung der an VEOLIA und SUEZ verschuldeten Geraer Stadtwerke) scheint das einer der wichtigsten Gründe für die Bombardierung der novorusssichen Arbeiterviertel zu sein.

 

Denn der Widerstand aus diesen Vierteln könnte in Europa Schule machen. Auch die Tatsache, dass sich immer mehr Freiwillige aus West-Europa auf die Seite der „Separatisten“ schlagen – wie 1936 in Spanien gegen Franco. Beängstigend muss es für die Kiewer Faschisten wie ihre US-NATO-EU-Paten sein, dass immer mehr Einheiten der ukrainischen Armee mit Munition und Gerät auf die Seite der Novorussen desertieren.

 

Auch das ist ein Signal an die NATO-EUSA-TROIKA: so was kann es in Portugal z.B. wieder geben, aber auch in Griechenland ….  (auf diesem Hintergrund ist die Abschaffung der Wehrpflichtigen-Armee in Deutschland wie in den USA mit etwas anderem Blickwinkel zu betrachten…   das ist GRÜNE Konsequenz: Abschaffung der Wehrpflicht und Organisierung von Raubkriegen ohne das Risiko, dass die Armee auch Mal  kehrt machen könnte! Deutsches “Black-Water” aus Schwarzenborn!:;-))) (((Aber solche exturnbeschuhten Leisetreter wie Volker Beck werden die “Drecksarbeit” in den Raubkriegen so wie der KriegsPosaunist und Heldentod-Fan Gauck auch immer Andere machen lassen, Volker Beck ist nämlich “Kriegsdienstverweigerer” und der Gauck zweifelsfrei auch, der musste nicht mal in der DDR in die NVA, musste auch keinen Ersatzdienst als Bausoldat schieben…  Er und Beck hetzten am Antikriegstag zum NATO-Aufmarsch gegen die russische Föderation. So weit hätte es noch nicht Mal der Ostlandreiter Richard von Weizsäcker getrieben. Aber der wußte noch aus eigener Anschauung, wie weit es von 33 Kilometer vor Moskau bis nach Stalingrad ist ….

 

Ach ja, der “Kampf gegen den Terror des IS” ? HaBE ich schon was dazu geschrieben  auch über die Unterstützung für Barsanis Peschmerga und seinen Traum vom Groß-Kurdistan.  DENKBONUS  hat da jetzt etwas sehr materialreiches dazu geschrieben:  Ich raubkopiere das und setz es bei mir auch rein .. aber hier gehts zum Original  und den DENKBONUS sollte man sich immer wieder ins haus holen!!!

 

Mark Seibert (mit der WELT die LINKE säubern) gewinnt Revision ./. HaBE Bitte(t) um Spenden !

Veröffentlicht am 2. Juli 2014 von Hartmut Barth-Engelbart  http://www.barth-engelbart.de/?p=11233

 

Schaffen Mombach-SPRINGERS “Ruhrbarone” jetzt bei der LINKEn, was den Kohlebaronen mit ihrem Hugenberg einst bei und mit der SPD gelang?

Das Revisionsverfahren in der Sache Mark Seibert (wohl immer noch Internetbeauftragter des Bundesvorstandes & Assistent des Bundesschatzmeisters der LINKEn) gegen Hartmut Barth-Engelbart HaBE ich vor dem Berliner Kammergericht verloren. Die Veröffentlichung der Recherche-Ergebnisse zur geschäftlich-politischen Karriere des Chefs des gescheiterten (GEW-geförderten)„Gute Quelle“-Berufsschüler-Kneipen-Projekts in Gelnhausen, PDS-Wahlkampfleiter in Hessen, BAK-Shalom-Mitgründers, GAZA-Bombardierungs-Befürworters & jungeWelt-Boykott-Mitorganisators hat mir eine Reihe von Abmahnungen eingebracht & erhebliche Kosten, die ich mit meiner berufsverbotsbedingt halbierten Rente/Pension nicht alleine schultern kann.

 Das Scheitern der Revision vor dem Kammergericht bringt bei einem Streitwert von 10.000,-€ jetzt noch Mal eine erhebliche Forderungssumme: Gerichtskosten, Kosten des gegnerischen & meines Anwalts. Die Rechtsschutzversicherung zahlt keinen Pfennig.

All jene, die ich in ihrer Abwehr gegen Seibert’schen Segen unterstützt habe, wie zum Beispiel Hermann Dierkes, die LINKEn Passagiere auf den Schiffen nach GAZA, Sevim Dagdelen,  Dieter Dehm, die junge Welt, die MdBs, die dem israelischen Kriegsverbrecher die Ehrerbietung verweigert haben, …. aber auch alle anderen FreundINNeN, KollegINNen und GenossINNen bitte ich jetzt um Spenden zur Finanzierung dieses Verfahrens.

Einzahlung unter dem Kennwort „MARK & PEIN“ auf mein Konto

Kto-Nr: 1140 086  VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen  BLZ:  506 616 39

Mit einem ziemlich hilflosen Soligruß   HaBE

 €€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€ ENDE MIT SPENDE €€€€€€€€€€€€€€€€€€€€

 

Wie Springers WELT mit Mark Seibert die LINKE säubert

Veröffentlicht am 18. Februar 2013 von Hartmut Barth-Engelbart

 

Der dickste Ruhrbaron ist bisher noch nicht abmahnend gegen diese Karikatur Ursula Behrs vorgegangen. Vielleicht kommt ja jetzt die Rache ? Nein, die Ruhrbarone haben nicht zum Mord, aber zum Rufmord aufgerufen und ihn selbst betrieben. Den Aufruf zum Plattmachen des politischen Gegners haben sie ihrem Bruder im Ungeiste, Henryk M. Broder überlassen, der aufforderte den Israelkritiker und Träger des Aachener Friedenspreises Walter Herrmann zusammen mit seiner Kölner Klagemauer auf der Domplatte mit einem Carter Pillar  plattzumachen.

 

Ich frage an dieser Stelle in den oberen Etagen der LINKEn öffentlich an: Was habt ihr unternommen, um zu klären, woher dieses antisemitische Pamphlet  auf der Duisburger Homepage der LINKEn tatsächlich stammt ?

Hat sich der LINKEn- IT-Experte Mark Seibert an dieser Aufklärung  beteiligt ? Und wenn nicht ? Warum nicht ? Dass er für den Ausschluss von Hermann Dierkes war und ist, das hat er nicht nur mit seinen Äußerungen gegenüber der WELT unter Beweis gestellt.

Warum wurde die Herkunft der antisemitischen Seite im Duisburger Portal nicht  zweifelsfrei geklärt ? Solchen Experten wie Mark Seibert wäre es möglich gewesen …

http://www.barth-engelbart.de/?p=11233

 

 

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.