Solidarität mit den Maredo-KollegINNen
((aber auch mit denen, die schon DRAUSSEN sind!!))
Kundgebung am Samstag
HaBE Euch ein Gedicht/ ein Lied
für den Samstag und für danach geschrieben.

NUN DOCH NOCH EINE erfreuliche VORBEMERKUNG: seit ungefähr drei stunden habe ich am Sitz der MAREDO-Deutschlandzenztrale in Düsseldorf eine Fan-Gemeinde: innerhalb der letzten drei Stunden 60 Minuten Düsseldorfer Zugriffe auf das folgende MAREDO-Gedicht  — zum Ausgleich melden sich viele “Zugreifer”  von allen MAREDO-Steakhäusern in Deutschland, Osterreich und auch aus Griechenland, wie mirs scheint… warum sollte sich sonst jemand zur Zeit in Hellas für den Frankfurter Kamopf gegen die Entlassungen und den Rauswurf des Betriebsrates interressieren? Aus Frankfurt kommen die zweitmeisten Zugriffe. Schön !!

Wenn dieser Text auch über attac-ffm und über vs-mitglieder-intern
verbeitet würde, würde das den Kampf der Belegschaft noch besser unterstützen. Kann ihn
jemand  nicht für mich sondern für die streikenden KollegINNen – da
reinsetzen? . Ich bin dort  bei attac ffm  und bei der inzwischen
verstorbenen Kultur-attac-mailingliste schon länger und jetzt erst kürzlich
bei der VS-intern-mailingliste rausgeflogen … Wenn ich ein Vöglein wär !!!

Liebe KollegINNen bei MAREDO,

auch wenn ich nur ein paar Mal aushilfsweise
und arbeitslosNotgedrungen vor über 35 Jahren in der Gastronomie gearbeitet
habe und meine letzten Streik-Unterstützungstexte für die KollegINNen von
Gate-Gourmet am Frankfurter Flughafen geschrieben habe, (die sind dann über
labour-net auch bei anderen Flughäfen gelandet>!), auch ohne über die
einzelnen Details eures Kampfes genau Bescheid zu wissen HaBE ich Euch das
folgende Gedicht geschrieben

Wer bei MAREDO Esssen will
der soll dabei auch wissen
wer für sie kocht, bedient und putzt
wird rechtlos nur noch ausgenutzt
und um den Lohn beschissen
Wir wünschen guten Appetit
guter Geschmack und guter Lohn
gehörn für uns zusammen
Gut Ding braucht Weile
Schlecht Ding gehetzt in Eile
Malochen unter Lohnverzicht
Niedrigst-Löhne , Höchst-Profit
das kriegen auch die Kunden mit
selbst wenn niemand davon spricht
man schmecht es deshalb schmeckt es nicht

Wer unsren Kampf hier unterstützt
der weiß, dass er sich selber nützt

Wer bei MAREDO essen will
der soll dabei auch wissen
wer für sie kocht, bedient und putzt
wird rechtlos nur noch ausgenutzt
und auf sein Recht geschissen
Dagegen halten wir nicht still
wenn man uns Lohn und Rechte streicht
wir kämpfen weiter, bis es reicht:
wenn unser starker Arm es will
dreht sich kein Spieß, dann glüht kein Grill
Wir drehn den Spieß um mit dem Ziel:
Wer bei MAREDO essen will
der soll es, gut und gern und viel
mit gutem Geschmack und dem gutem Gewissen:

Bei MAREDO wird nicht länger beschissen!

Eine Vertonung hatte ich auch versucht und beinahe hinbekommen – nach der
Melodie des von mir vertonten 1848er Gedichtes  “Der Geldsack”.

Aber da finden sich bestimmt noch kundigere Musiker, die das besser machen
als ich.

Mit gaaaanz herzlichen solidarischen Grüßen und mit Wünschen für Euren
Erfolg (nicht nur am Samstag)

Euer HaBE
Hartmut Barth-Engelbart

—– Original Message —–
From: “Zusammen e.V.” <
info@zusammen-ev.de>
To: <
info@zusammen-ev.de>
Sent: Friday, March 02, 2012 9:37 AM
Subject: Solidarität mit den Maredo-Kollegen -Kundgebung am Samstag

Liebe FreundInnen und Interessierte,
nächsten Samstag gibt es um 13:00 wieder eine Solidaritätskundgebung
für die KollegInnen von Maredo. Anbei der Aufruf:

Liebe Mitstreiter, liebe Mitstreiterinnen,
auch diesen Samstag werden wir wieder unsere Solidaritätsaktion vor
Maredo in der Freßgasse durchführen. Zur Unterstützung haben sich
zahlreiche Kollegen von den Frankfurter Entsorgungsbetrieben (FES)
angekündigt und wir erwarten auch Vertreter der Arbeitsgemeinschaft
für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der SPD. Außerdem hat sich das ZDF
angekündigt. Also auf geht’s:

Samstag, den 03.03.2012
ab 13.00 Uhr
vor Maredo in der Freßgasse

Wir werden wieder Flugblätter verteilen, Unterschriften sammeln – es
sind bisher genau 497 – und mit den Passanten diskutieren.

Mit solidarischen Grüßen
für das Maredo-Soliaritätskomitee
Jürgen Ehlers

Zusammen e.V.
Alt-Rödelheim 12
60489 Frankfurt

Tel.: 069-37300389
Fax:  069-37300390

info@zusammen-ev.de
 www.zusammen-ev.de

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.