Das hat der jungen Welt gefehlt: HaBEs “Katze steht im Feld”

und will für Deutschland Gold erkämpfen

ihr Ergeiz ist nur schwer zu dämpfen

wenn man sie vorab reichlich lobt

dann sprintet sie fast wie gedopt

zum Schein sitzt sie ganz fromm im Garten

doch kann gespannt es kaum erwarten

gesponsort für GAZprom zu starten

sie hat dafür – man ahnt es schon

noch jede Doping-Kommission

gefoppt

und sie gesteht mit Pokermine

ihr Kosename sei Putine

 

Seit 6 Jahren bereiten sich im oberhessischen Mittel-Gründau – gut gegen die Öffentlichkeit abgeschirmt – einige Olympia-Kader auf die Spiele in Brasilien vor:

 

Warum hier die Katzen-Horden einmal im Jahr die Spatzen morden

In Mittel-Gründau -auf einem ADAC-Spielplatz für Große treffen sich mindestens zwei Mal im Jahr doppelt oder quatro-Geräderte zu Geschwindigkeits-, Geräusch- und Gestank-Orgien, die unter und neben dem Platz begrabenen Kelten stört das nur selten. Und wenn demnächst mal ein paar tiefergelegte Gölfe aus dem benachbarten Golfplatz mit Golfbällen abgeschossen werden … es gibt Schlimmeres auf Erden…zu Beispiel die echten Golfkriege .. der nächste ist schon angekündigt: am persischen Golf. Obama will das Einlochen üben. Ob Theheran, ob Teben, vielleicht gibts auch ein Beben…  und geht der Ball daneben – kollateral ? na dann nochmal !- so ist das Leben eben.  Wer Frieden will, der muss ihn kriegen.  Aus Western-Tatort im TV wissen wir doch ganz genau, dass sie die Verbrecher kriegen und zum Schluss die Guten siegen.

Und jetzt gehts zum Katzen-Spitzen-Sport:

Warum hier die Katzen-Horden einmal im Jahr die Spatzen morden

Die Katze lauert
auf dem Feld
das dauert
weil sie Mäuse zählt
deshalb
hat sie den Sieg verfehlt

Im GuinessBuch der Weltrekorde
stehn über sie nicht mal zwei Worte
in allen Katzenkinderhorten
liest man jetzt aus nach bessren Sorten
in rassenreinen Katzenschulen
trimmen sie die obercoolen
HochHyperLeistungs-Katzentypen:
Klettern, Rennen, Kratzen üben
Fallschirmspringen und das Fliegen
wers überlebt, der kann auch siegen
“was uns nicht umbringt, macht uns hart”,
sagt da der Block- und Katzenwart

der Bundesliga-
Katzensport
bei uns im Ort
heißt Spatzenmord.
Deshalb komm hier
zum Spatzenmorden
zwei mal im Jahr
die Katzenhorden
Und wer die meisten Spatzen fängt
kriegt einen Orden umgehängt

Die Katze ist ein AntiHeld
obwohl ihr gar kein Handy fehlt
sie hätt sich so und so verwählt
und außerdem ist sie vermählt
Getraut von einem Pater –
mit einem schwarzen Kater
vermutlich ists der Vater
ihrer zwanzig Kinder
doch keiner kommt dahinter
vielleicht gibts viele Väter
doch das erfahrn wir später

Spatzentoten
Katzenpfoten
erst ausloten,
dann ausbooten
ihr Idioten

Die kleine Mieze hält im Mord
an Spatzen gar den Weltrekord
doch macht sie lieber Breitensport
auf weitem Felde fängt sie dort
die Mäuse fort

So wird sie nie Olympia-Kater
kriegt keinen Job als Star-Berater
bei Wiskas oder KiteKat
jetzt sieht sie was sie davon hat
mit den paar Mäusen auf der Kralle
gerät sie in die Schuldenfalle
Und überall pfeifen vom Dach
die Spatzen dieser Katze nach
und ziehn sie noch durch den Kakao
da klagt die Mietzi laut: Miau

Ach Leute, hat sie sich geplagt
hat Mäuse, Spatz und Star gejagt
hat Katzenjammern eingeübt
liebesbekümmert, tief betrübt
hat sich zum Casting hingewagt
für Cats, das Katzen-Musical
und als sie sang, da tobt der Saal
der Chef hat sofort ja gesagt
jetzt ist die Katz als Star gefragt
Und wenn die Katz den Vogel macht
kein Wunder dass der Spatz dann lacht.

Und alle Spatzen fragen sich
so richtig alle hat’se nich ?
Hat sie vielleicht ein Spatzenhirn ?
Das würd ne Katze sehr verwirrn !
Schließlich wird die Katz verrückt
Das End vom Lied wird unterdrückt.

Wieso hab ich euch das erzählt
Na klar, ne Katze stand im Feld.

 

 

Und warum ich das hier poste ?

Halt für die Katz vom Droste:

Feuilleton

Wiglaf Droste

Kater Domis Traum

Kater Domi hat einen Traum:

Er schafft’s, auf seine alten Tage,

noch einmal hoch auf den Baum.

Vergessen ist die Humpelplage,

er kann wieder fliegen

und ist wieder kregel

und kann alle Nachbarskater besiegen

und Mäuse fangen und sogar Vögel.

Und siehe, man glaubt es kaum:

Er ist nicht mehr schwächlich.

Ganz oben auf dem Katzenbaum

thront Domi der Große tatsächlich!

Er hat noch einmal die Freiheit geschmeckt,

die Beute bringt ihm die Dienerschaft

der Domi die Fingerkuppen ableckt,

so sind beide sehr wohnhaft in Saft und Kraft,

wie man den Zustand des Glücklichseins nennt,

den ich meist durch Geben erreichen kann

und Domi durchs Nehmen. So, jetzt wird gepennt.

Ratzfatz, Menschenmann neben Katzenmann.

 

 

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.