“STOPPT DIE DROHNENKILLER!” ruft Jürgen Todenhöfer / auf Opas Blog

“STOPPT DIE DROHNENKILLER!” ruft Jürgen Todenhöfer

Veröffentlicht am 19. November 2014 von

Drohnenkiller skalliert

Bildquelle: Jürgen Todenhöfer.

Es ist nicht wahr, dass etwas nicht geschieht, wenn die Medien darüber nicht berichten.

Der USA-Drohnenkrieg geht unvermindert weiter. Das prangert Jürgen Todenhöfer an:

“Hier die letzten Terror-Drohnenschläge Obamas:

5. Oktober: Pakistan: In Shawal sterben 5 Menschen durch die Raketen amerikanischer Drohnen.

6. Oktober: Pakistan: Eine US-Drohne schießt in Shawal auf ein Haus und tötet mindestens 8 Menschen.

7. Oktober: Pakistan: Eine US-Drohne feuert in Datta Khel 2 Raketen ab und tötet ‚mindestens‘ 2 Menschen.

Am gleichen Tag sterben durch US-Drohnenbeschuss in Shawal mindestens weitere 6 Menschen.

8. Oktober: Pakistan: Eine US-Drohne zerstört in Datta Khel mit 2 Raketen ein fahrendes Auto und tötet 2 Menschen.

9. Oktober: Pakistan: In Nord-Waziristan zerstören 2 Raketen einer US-Drohne ein Haus und töten 3 Menschen.

11. Oktober: Pakistan: Eine US-Drohne schießt in Chancharano Kandaw 2 Raketen auf ein Gebäude ab. Sie töten mindestens vier Menschen. Angeblich ist ein ‚hochrangiger‘ indischer Al Qaida-Führer unter den Opfern.

Am gleichen Tag feuert in Margha eine US-Drohne 2 Raketen auf ein fahrendes Auto ab. Auch hier sterben 4 Menschen. Einer davon ist angeblich ein ‚hochrangiger‘ Talib.

15. Oktober: Yemen: Eine-US Drohne schießt in Bin Aasf auf ein fahrendes Auto und tötet 4 Menschen.

24. Oktober: Yemen: Eine US-Drohne tötet 3 Menschen im Gebiet von al-Manasseh.

30. Oktober: Pakistan: Eine US-Drohne schießt auf ein Haus in Nargas und tötet mindestens 5 Menschen.

4. November: Yemen: Mindestens 10 Menschen werden durch US-Drohnen-Angriffe in Radda getötet.

5. November: Yemen: Ein ‚hochrangiger‘ Al Qaida- Führer und 4 weitere Menschen werden durch eine US-Drohne in Zentral-Yemen getötet.

6. November: Yemen: US-Drohnen-Angriff in Mudia tötet 2 Menschen, die auf einem Motorrad fahren.

11. November: Pakistan, Datta Khel: Ein US-Drohnen-Angriff auf ein Haus und ein Auto tötet bis zu 7 Menschen.

12. November: Yemen: Ein US-Drohnen-Angriff tötet 7 Menschen, die sich bei Azzan unter einer Baumgruppe versammeln.”

Und Deutschland ist als Mittäter – “Schaltzentrale im Drohnenkrieg” – immer dabei!

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Krieg, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu “STOPPT DIE DROHNENKILLER!” ruft Jürgen Todenhöfer

Joachim Bode schreibt:

Juristisch ist die Sache klar:

Die Bundesregierung überläßt einen Teil ihres Territoriums einem anderen Staat. Dieser Staat nutzt dieses ihm überlassene Territorium dafür, die ferngesteuerte Ermordung von Menschen zu ermöglichen bzw. zu erleichtern. Staatsanwaltschaft und Strafgericht sind gefordert!
Die Bundesregierung reagiert auf Nachfrage zu diesem Sachverhalt so, wie es die meisten Täter tun: Mit keinerlei Ahnung.

Was Gauck, von der Leyen und Steinmeyer fordern, nämlich “mehr Verantwortung für Deutschland”, ist auf schreckliche Weise längst verwirklicht.
Jetzt fehlen nur noch das dazu passende Urteil und der Knast.

kranich05 schreibt:

Wie kommt es dass das passende Urteil so penetrant fehlt? Was kann ich tun, wenn sich kein Anderer (“Staatsanwalt und Strafgericht”) rührt? Bewegt sich meine Frage außerhalb dessen, was zum Rechtsstaat gehört?

Joachim Bode schreibt:

Dazu fällt mir nur der Satz des Philosophen Ernst Bloch ein:

“Das Auge des Gesetzes sitzt im Gesicht der herrschenden Klasse”.

Ich kenne keinen Staatsanwalt, der es wagen würde, im Drohnenfall die Ermittlungen aufzunehmen. Bei den Strafrichtern: Gähnende Leere.

 

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

Mark Seibert (mit der WELT die LINKE säubern) gewinnt Revision ./. HaBE Bitte(t) um Spenden !

Veröffentlicht am 2. Juli 2014 von Hartmut Barth-Engelbart  http://www.barth-engelbart.de/?p=11233

Schaffen Mombach-SPRINGERS “Ruhrbarone” jetzt bei der LINKEn, was den Kohlebaronen mit ihrem Hugenberg einst bei und mit der SPD gelang?

Das Revisionsverfahren in der Sache Mark Seibert (wohl immer noch Internetbeauftragter des Bundesvorstandes & Assistent des Bundesschatzmeisters der LINKEn) gegen Hartmut Barth-Engelbart HaBE ich vor dem Berliner Kammergericht verloren. Die Veröffentlichung der Recherche-Ergebnisse zur geschäftlich-politischen Karriere des Chefs des gescheiterten (GEW-geförderten)„Gute Quelle“-Berufsschüler-Kneipen-Projekts in Gelnhausen, PDS-Wahlkampfleiter in Hessen, BAK-Shalom-Mitgründers, GAZA-Bombardierungs-Befürworters & jungeWelt-Boykott-Mitorganisators hat mir eine Reihe von Abmahnungen eingebracht & erhebliche Kosten, die ich mit meiner berufsverbotsbedingt halbierten Rente/Pension nicht alleine schultern kann.

 Das Scheitern der Revision vor dem Kammergericht bringt bei einem Streitwert von 10.000,-€ jetzt noch Mal eine erhebliche Forderungssumme: Gerichtskosten, Kosten des gegnerischen & meines Anwalts. Die Rechtsschutzversicherung zahlt keinen Pfennig.

All jene, die ich in ihrer Abwehr gegen Seibert’schen Segen unterstützt habe, wie zum Beispiel Hermann Dierkes, die LINKEn Passagiere auf den Schiffen nach GAZA, Sevim Dagdelen,  Dieter Dehm, die junge Welt, die MdBs, die dem israelischen Kriegsverbrecher die Ehrerbietung verweigert haben, …. aber auch alle anderen FreundINNeN, KollegINNen und GenossINNen bitte ich jetzt um Spenden zur Finanzierung dieses Verfahrens. Mit Euren Spenden wird dieses Portal nicht enden.

Einzahlung unter dem Kennwort „MARK & PEIN“ auf mein Konto

Kto-Nr: 1140 086  VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen  BLZ:  506 616 39

Mit einem ziemlich hilflosen Soligruß   HaBE

 €€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€ ENDE MIT SPENDE €€€€€€€€€€€€€€€€€€€€

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.