Festplatte mit Manuskripten der letzten 4 bis 6 Jahre zerstört

Mehrere 100 Seiten aus der Sparte Belletristik (2 historische Romane, 3 Kinder-und Jugendromane, unzählige Gedichte für die geplanten Bände “Stimmabgabe”, “Linke Lyrik lässt sich nicht verkaufen!” und den gaaaanz unpolitischen Lyrikband “Liebesgedichte und Leibgerichte” wie auch der “Sense” genannte Band mit blödelKurzGedichten … die Fortsetzungen der Geschichten von der Ziege “ZORA” (“Zickensturm am Messeturm”) , und das Kubanische Tagebuch mit der FotoDokumentation über das Wirken deutscher Zensoren auf der Buchmesse Havanna 2007 oder war das 2006 ? — all das muss ich neu schreiben und nebenbei sämtliche Adressdateien neu aufbauen, Verteiler einrichten, mich im internet wieder medial präsent machen -denn wer hier nicht anwesend ist, der existiert nicht —- und dabei bräuchte ich die zeit zum Schreiben und Lesen ! Bitte schickt mir alle Texte, die ich euch schon Mal geschickt hatte , sendet mir e-mailadressen zum Wiederaufbau meiner Adressbücher, e-mailadressen von Leuten, von denen ihr wisst, dass sie meine Texte bisher erhalten haben und sie und die neu entstehenden weiter lesen wollen.

Unwiederbringbar verloren sind die e-mail-wechsel mit Wolfgang Stryi, mit Horst Bingel, …

ich hoffe dass irgendjemand im Internet einen großen HaBE-Papierkorb aufgestellt hat …. vielleicht sollte ich Herrn Schäuble Mal fragen …..   Ich wäre ihm ja so dankbar

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.