Ost-Mission is possible oder Ratzi in KonIstanByzantinopel

Wenn der Stellvertreter Gottes
den ersten Halt
auf seiner Süd-Süd-Ost-Mission
gleich umtauft
in Konstantinopel
Müssen wir
bei seiner nächsten
Reise nach Jerusalem
mit einem neuen
Kreuzzug
rechnen

Konstantinopel –

wer sich
seinem
Marsch zur Macht
in den Weg stellte
dem drohte Konstantin
mit Folterkreuzen

Konstantinopel –

die
orthodoxen Patriarchen
hörn bei diesem Wort
in ihrer Istanbuler Kathedrale
sofort auf zu schnarchen
und starrn erschreckt
empor zum Stellvertreter Gottes
Denn sie wissen
dass es vor 800 Jahren
römisch-katholische
Kreuzfahrer waren
die Araber nicht
und keine Osmanen
die kamen
um Ost-Rom
ihr goldenes Byzanz
in Schutt und Asche zu legen
in päpstlichem Auftrag
und mit vatikanischem Segen
ihre christlichen
Brüder und Schwestern
von irdischer Pein
zu befrein
die Konkurrenz
im Kampf um die Weltmacht
von der Karte zu fegen

Wird der deutsche Papst bei seinem Einzug in Jerusalem sofort mit der
Befreiung des Tempelberges beginnen und dabei Ludwig Uhlands “Als Kaiser
Rotbart lobesam…” deklamieren ? Der Vortrag des Ratzifix in Istanbul war
teil des “Kampfes der Kulturen” ! Das ist und war kein Monopol des
Dabbeljuh.

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.