Die Befreiung von Ost-Ghouta

East-Ghouta Damascus Syria
24/03/2018
tags: Damaskus East-Ghouta

Ain Tarma , ein schönes Video aus Ost-Ghouta von Gestern. (anklicken, dann funktioniert es!):

https://www.facebook.com/wassim.syria/videos/1844670485583759/?q=%23%D8%A7%D9%84%D8%BA%D9%88%D8%B7%D8%A9_%D8%A7%D9%84%D8%B4%D8%B1%D9%82%D9%8A%D8%A9

Ich hoffe die Menschen wachsen wieder zusammen, vieles ist zu bewältigen, den Hass und die Feindschaft, das Leid zu stemmen. Bei den Terroristen und ihren Unterstütztern macht ein unschönes Video die Runde, ein Abgeordneter mit seinen Spenden soll von den Leuten verlangt haben, dass sie den syrischen Präsidenten preisen, ein absolut unschöner Wesenszug, nicht alle in Ost-Ghouta waren begeistert, besonders nicht die Regime-Change-Anhänger die verloren haben und kapitulieren mussten. Aber den meisten Leuten musste man nicht die „Wasserflasche “ auf die Brust halten, damit diese die Befreiung bejubeln, dies sieht man auch gut in dem Video welches ich verlinkt habe.

Ich betrauere die vielen Toten, fast 600 Soldaten kamen bereits in diesem Jahr alleine in Ost-Ghouta bei der Befreiung von Damaskus ums Leben, darunter auch ermordete Gefangene der diversen Terroristenformationen.

Hier findet man die Livestreams an den Fluchtkorridoren. Es wird gewartet dass die Doumabanden die unzähligen Gefangenen endlich freilassen. Bisher tut sich in dieser Richtung nichts. Wieviele der teilweise jahrelang in Gefangenschaft gehaltenen Geiseln von den Entführern und Mördern aller Terroristenfraktionen bereits umgebracht wurden? Angehörige warten auf Nachrichten über den Verbleib tausender von Menschen. Die Mörderbanden sollen an die viertausend Menschen gefangen gehalten haben.

Gestern kam der Durchbruch, die Milizen, die Extremisten hatten sich entschlossen das Angebot anzunehmen und sich und ihre Angehörigen in die Provinz Idlib überbringen zu lassen  zu den anderen absolut wahnsinnigen Hardlinern von FSA, Al-Kaida und dem „IS“.

Ich hoffe, dass auch bald die IS-Enklave im Süden von Damaskus von den Mörderbanden befreit werden kann. Vor ein paar Tagen waren dort Soldaten in einen Hinterhalt von IS-Takfiristen geraten und wurden bestialisch ermordet, geschächtet, erschossen, abgeschlachtet, die Leichen verstümmelt. Die Bilder habe ich gesammelt, will sie aber nicht zeigen, sie tun den Angehörigen der ermordeten und gefallenen Soldaten weh. Ich hoffe die Bestien im Süden werden bald besiegt. Dort wo die IS-Faschisten weiterhin sind, ob im Irak, in Afghanistan, in Syrien, lassen diese ihre Kinder weiterhin Gefangene ermorden. Aber die Mörderbanden von FSA und Al-Kaida in Idlib sind ganz genauso wie der „IS“.

http://syria.mil.ru/en/index/syria/live.htm

Sonst empfehle ich das Parteibuch mit seinen Einträgen über Syrien., da ich nicht schreibfähig war…

Damaskus feiert Kapitulation der Terroristen in Ost-Ghouta
Terroristen verlassen Ost-Ghouta-Taschen
Syrische Armee rückt weiter auf Ain Tarma vor
https://nocheinparteibuch.wordpress.com/https://nocheinparteibuch.wordpress.com/

Teilen Sie dies mit:
E-Mail
Twitter
Google
Facebook1
Mehr

HaBE gaaanz vielen Dank, liebe URS!!!!!!!

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.