Ist die Verurteilung israelischer Raketenangriffe auf Syrien antisemitisch?

Ist die Verurteilung israelischer Raketenangriffe auf Syrien antisemitisch? Zu dieser Frage weiter unten.

Zunächst zu der mindestens ebenso dringenden Frage:

Ist die Verurteilung der illegalen, menschenrechtswidrigen Inhaftierung von jährlich Hunderten palästinensischer Kinder und deren gezielter Beschuss durch die israelische Armee auch antisemitisch?

https://www.facebook.com/theIMEU/?hc_ref=ARSC52Roh-quN3gW4Eg0wSowFprxAcBQhrYHqeyvf2k-lgF9C9G-hvhlEQ_2RUurWNY&fref=nf

Die hier nicht gemeinte Frage, ob die Einkerkerung, Erschießung arabisch-palästinensischer Kinder und Jugendlicher antisemitisch sei, kann nebenbei schnell beantwortet werden:

Als Semiten werden (historische) Völker bezeichnet, die eine semitische Sprache sprechen. … . Die Bibel führt die Abstammung Abrahams auf Sem, den Sohn Noachs, zurück. In Anlehnung daran bezeichnete man in biblischer Zeit alle Völker des Nahen Ostens, die sich als Nachkommen Abrahams betrachteten, als „Söhne des Sem“. Demnach gehören zu den Semiten die Amharen, Tigrinya, Araber, Hyksos, Malteser, Minäer, Sabäer, Amoriter, Ammoniter, Akkader/Babylonier/Assyrer/Aramäer, Hebräer, Kanaaniter, Moabiter, Nabatäer, Phönizier und Samaritaner.[2]

Die Semiten im sprachwissenschaftlichen Sinne sind mit den Nachkommen Sems der Bibel nicht völlig identisch. So sprachen die Kanaaniter zwar eine semitische Sprache, der biblische Stammvater Kanaan wird jedoch als Sohn des Noach-Sohnes Ham beschrieben.

Heutige semitischsprachige Völker sind insbesondere Araber, Israelis, Aramäer, Malteser und mehrere Sprachgruppen in Äthiopien/Eritrea

Bei YouTube gibt es zur Zeit einige Videos, die die Festnahme von arabisch-palästinensischen Kindern und das Zielschiessen israelischer Soldaten auf unbewaffnete arabisch-palästinensische Kinder zeigen (wer die Links dazu hat, soll sie mir bitte schicken!)

Israelische Soldaten jubeln, nachdem sie einen palästinensischen Demonstranten im Dorf Madama erschossen haben. https://www.youtube.com/watch?v=ey48uTfIeww

((Ja, ich weiß, auch Steine sind eine Waffe, das weiß man auch als Israeli sehr gut vom Beispiel David gegen Goliath!))

https://www.facebook.com/telesurenglish/videos/1347290582081007/UzpfSTE0OTY0NDc0NjcyODgxNDQ6MjAyNzkzMzc4NDEzOTUwNw/

Nach dem Besuch des neuen US-Außenministers und den staatsraisonabelen Nibelungentreue-Schwüren des neuen deutschen Außenministers Maas zur Unterstützung der Völker- und Menschenrechtsbrecher Netanjahu und Liebermann ist damit zu rechnen, dass Organisationen und Persönlichkeiten, die derartige Stellungnahmen gegen die Kriegspolitik Israels veröffentlichen, als antisemitisch diffamiert werden.

 

Hinter diesem “Anti-Antisemitismus”-Schutzschild für den Aggressor Israel kann der US-NATO-EU-Stellvertreter nun im Nahen Osten alle die Aktionen UN-gestört ausführen, für die die USA-NATO-EU sonst international angeprangert würden.  Nicht umsonst setzen sich die Bundesregierung wie auch GRÜNE und LINKE im Bundestag für einen nicht-ständigen Sitz Israels im UN-Sicherheitsrat ein (wobei die Bundesregierung und die sie tragende Koalition doch lieber Deutschland im UN-Sicherheitsrat sitzen sähen. Aber für den Fall, dass das nicht hinhauen sollte, dann doch Israel!).

Dass die USA, die NATO und die sich aufrüstende EU Israel als klassischen Brückenkopf im Nahen Osten beim Angriff auf den Iran über Syrien vorneweg schicken, liegt auf der Hand. Die (geschenkte)Ausrüstung der israelischen Marine mit atomwaffenfähigen-U-Booten durch die Bundesregierung spricht da eine klare Sprache. Die offene gemeinsame Zielansprache der Herren Trump, Pompeo, Netanjahu und Liebermann ist noch viel deutlicher und kam auch prompt zur Umsetzung. Man kann nur hoffen, dass der Iran aus dem Beispiel Lybien gelernt hat, was mit Ländern geschieht, die als Targets anvisiert sind und auf Drängen der USA auf ihr Atomprogramm verzichtet haben. In dieser Hinsicht wird es auch bei Nord-Korea wieder  sehr”spannend”.

http://www.ardmediathek.de/tv/Monitor/Flächenbrand-im-Mittleren-Osten-heute-S/Das-Erste/Video?bcastId=438224&documentId=51792384

Geschickt werden bei den aktuellen US-Schachzügen auch die historisch gewachsenen nicht soo schlechten Beziehungen zwischen Israel und Russland einkalkuliert.

„Jetzt wird es dort keinen Frieden mehr geben“. Stalin zur Gründung Israels

 

Die Abfolge der Ereignisse erscheint taktisch klug vorbereitet und die öffentliche Reaktionen, die Proteste gegen die israelischen Raketenangriffe auf syrische und iranische Stellungen in Syrien sind deutlich geringer als die auf die Angriffe durch US-F-UK-Raketen-Luftschläge . Öffentlich werden die israelischen Raketenangriffe als Akt der Selbstverteidigung Israels legitimiert und der Iran propagandistisch als „Hauptfinanzier“ des Terrorismus angeprangert.  Damit soll von der Finanzierung, Ausbildung, Bewaffnung der IS-Banden durch  die USA, Frankreich, Groß-Britannien, Israel und Saudi-Arabien abgelenkt werden. Im Falle der USA besonders von der Belieferung des IS mit Giftgas durch die CIA unter dem Oberkommando von Killary Clinton,

ein Fakt, den der Pulitzer-Preisträger und Watergate-Investigator Seymour Hersh nachweisen konnte.

Hillary Clinton für Giftgaseinsatz in Syrien verantwortlich – nicht Assad

Hillary Clinton für Giftgaseinsatz in Syrien verantwortlich – nicht Assad

Das hat jedenfalls der vielfach ausgezeichnete, weltbekannte US-Enthüllungsjournalist Seymour Hersh jetzt in einem Interview mit Alternet.org behauptet. Obamas ehemalige Außenministerin Hillary Clinton sei nicht nur die Hauptverantwortliche, sondern auch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit über alle Details einer mörderischen Geheimdienstoperation informiert gewesen, die vor knapp drei Jahren für über Tausend syrische Zivilisten einen grausamen Tod zur Folge hatte.

Dass Israel hier keinen Alleingang macht, kann man sogar der BILD-Zeitung vom 29.04. entnehmen:

Trumps Außenminister in Nah-Ost: USA und Israel gemeinsam gegen den Iran

Wenige Stunden nach der Eroberung weiterer Stadtgebiete in Damaskus durch die syrische Armee, sind in der Nacht von Sonntag auf Montag mehrere Stützpunkte der syrischen Armee und des Iran, sowie der Flughafen Aleppo, in Syrien durch Raketen angegriffen worden. Betroffen sind u.a. die Städte Aleppo und Hama.

Derzeit sei nicht bekannt, woher diese Raketen kamen, jedoch stellen die Medien diesmal selbst eine Verbindung zu Israel her. Israel hatte vor 2 Wochen exakt genauso agiert und Syrien völkerrechtswidrig angegriffen. Die Handschrift des verdeckten Angriffs lässt tatsächlich Israel hinter den jüngsten Raketen-Angriffen vermuten.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.syrien-explos…

https://mobil.n-tv.de/…/Explosionen-erschuettern-Militaerst…

 

„Das war eine Lüge“:

 

https://de.sputniknews.com/politik/20180427320493565-syrien-giftgas-angriff-zeugen/

Duma-Bewohner berichten bei der Pressekonferenz, der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) in Den Haag, über Inszenierung von Giftgasangriff:

„Sie haben meine Kinder weggenommen, auf eine Notfallstation gebracht und sie mit Wasser begossen. Sie haben uns zuerst nichts erklärt. Nur später haben wir erfahren, dass dies eine Lüge war. Wir haben keine Anzeichen einer Vergiftung gesehen. Die ganze Familie hat sich gut gefühlt“

„Ich weiß nicht, warum ich zuerst mit Wasser begossen und dann an einen anderen Ort gebracht wurde.“

Ärzte des Krankenhauses in Duma:

„An jenem Tag war ich auf der Notfallstation tätig und habe Patienten und Betroffene versorgt. Rund 15 Menschen mit Atembeschwerden wurden eingeliefert. Sie hatten Staub und Rauch eingeatmet. Es hat keine weiteren Beschwerden gegeben. Dies geschah nach einer Bombardierung von Gebäuden nahe dem Krankenhaus“

Diese Pressekonferenz wurde in unseren sehr unabhängigen Qualitätsmedien selbst als Inszenierung abgetan.

Selbstverständlich nutz Russland die Gunstder Stunde. Was ändert das aber an den Tatsachen? Die gleichen Menschen die in dem durch den IS (Weißhelme) gedrehten Film als Opfer von einem Gasangriff inszeniert wurden, was zur Bombardierung eines Landes führte, sagen nun, das war alles gelogen! Aber jetzt kann man auf einmal ihren Aussagen nicht mehr glauben? Ein wirres Beweisvideo, wo Kinder mit Wasser übergossen werden und ihnen Asthmaspray ins Gesicht gesprüht wird, hat offenbar mehr Beweiskraft als die Aussagen der Menschen selbst!

Das gilt genauso für die “Giftgas-Einsätze” von vor über drei Jahren:

Hillary Clinton für Giftgaseinsatz in Syrien verantwortlich – nicht Assad

Hillary Clinton für Giftgaseinsatz in Syrien verantwortlich – nicht Assad

Das hat jedenfalls der vielfach ausgezeichnete, weltbekannte US-Enthüllungsjournalist Seymour Hersh jetzt in einem Interview mit Alternet.org behauptet. Obamas ehemalige Außenministerin Hillary Clinton sei nicht nur die Hauptverantwortliche, sondern auch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit über alle Details einer mörderischen Geheimdienstoperation informiert gewesen, die vor knapp drei Jahren für über Tausend syrische Zivilisten einen grausamen Tod zur Folge hatte.

Den White Helmets den Friedensnobelpreis aberkennen & den Sender-Gleiwitz-Pokal verleihen

Den White Helmets den Friedensnobelpreis aberkennen & den Sender-Gleiwitz-Pokal verleihen

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

2 Gedanken zu „Ist die Verurteilung israelischer Raketenangriffe auf Syrien antisemitisch?“

  1. Lieber Hartmut, ich hab mir diesen text nicht durchgelesen, musste aber fuer den kommentar auf diese seite.
    Schon die frage ist schwachsinnig. Hoert doch endlich damit auf, euch mit diesen alten kalauern selbst zu beschaeftigen. Oder seid ihr alle so schwach im hirn, dass ihr auf diese billigen luegen ewig herein faellt?

  2. Allein die frage ist schon antisemitisch! Nur daran zu denken ist schon antisemitismus in seiner aller schlimmsten Form! Prosemitisch ist nur, beim palästinensischen Holocaust zugucken, vielleicht auch mal mitjubeln, aber auf jedenfall das Maul halten und mitmachen … also wie immer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.