CORONA 75: Laien fragen wo&was&warum Experten & (auch “linke“) Medien (ver-)schweigen

Mit dem Verschweigen allein ist es noch nicht getan. Es ist schon systematischer Rufmord und eine Hetze, die Axel Springer vor Neid erblassen ließe. Von junger Welt bis zur UZ im Gleichklang mit ARD bis ZDF, verschwiegen wird der Widerstand gegen die Gates-Impf-Mission-are in Afrika, Asien und Lateinamerika. Auch um deren Widerstand zu brechen, suchen die Global-Player die Unterstützung durch die meinungsführenden Multiplikatoren in der “Westlichen-Werte-Gemeinschaft”. Dabei ist die Impfmission nur die “humanitär” getarnte Installation des notwendigen Kontroll- und “Befriedungs”-Instrumentariums zur Niederhaltung und -schlagung befürchteter Massenrevolten – wie die der französischen Gelbwesten- gegen die Zerstörungen und dem gemeinen Volk aufgelasteten Folgekosten der angelaufenen wahrscheinlich größten Finanzkrise der Geschichte. Nachdem der Ersatz des Soli mit dem CO²li nicht funktioniert hat, wird höchstwahrscheinlich in kurzer Zeit der COVIDli , Coroli oder Coronali folgen, die Mehrwetteuer erhöht und aus unserem Aderlass werden die Tanks des Finanzkapitals überfüllt bis zum Ausbluten. Alles nur für unsere Gesundheit!

Zur Garnierung bekommt das Pflegepersonal daraus etwas Gnadenbrot vor dem Flachbildschirm mit Geisterspielen zur Geisterstunde beim wieder eingeführten 12-Stundentag. In der Spielpause spricht der Bundespräsident via-KKR-Springer-SKY-ntv erneut Dankesworte an die Helden der Anti-CORONA-Kampf-Alltags-Heimatfront. Und Annegret & Angela schicken die Bundeswehr-CORONA-Feldjäger in den Häuserdurchsuchungskampf zur Aufspürung der Infizierten und ihrer Kontaktpersonen. In Mali werden dafür (nach einer Meldung der FR) schon “Impfranger” an Überwachungsdrohnen ausgebildet, weil dort zwar auch die Apps aber auch die Impfungen mit Chips geplant sind.

„Hygiene-Demos“ bekommen Zulauf
Rechte übernehmen Proteste gegen Grundrechteabbau. Protest formiert sich
Markus Bernhardt in der UZ vom 15. Mai 2020
https://www.unsere-zeit.de/hygiene-demos-bekommen-zulauf-129568/ hier heißt es u.a.: “In Stuttgart waren es mehr als 10.000 Menschen, die sich auf dem Cannstatter Wasen tummelten. Die sogenannten ‘Hygiene-Demonstrationen’ entwickeln sich allerdings mehr und mehr zu einem Sammelbecken von Rechten verschiedener Couleur. Unter den Demonstranten befinden sich bekannte Verschwörungstheoretiker, rechte Hooligans, Antisemiten und Reichsbürger… In Berlin versammeln sich neben NPD- und AfD-Politikern auch selbsternannte DDR-Bürgerrechtler, Esoteriker und auch evangelikale Christen… In Stuttgart beteiligten sich am 9. Mai etwa 250 Antifaschisten und Gewerkschafter an einer Gegenkundgebung unter dem Motto ‘Solidarität. Freiheitsrechte. Klare Kante gegen Rechts.”

Das tagtägliche Eintrichtern von Überdosen-Mischungen aus Halbwahrheiten und Propaganda, auf die Schnelle kaum noch kontrollierbaren Zahlen und Statistiken, Presseerklärungen und Dementis, Katastrophen-Sondersendungen auf allen Kanälen und gezielter Desinformation … macht das Recherchieren und Korrigieren immer schwieriger, langwieriger und ermüdend.

Auf viele Fragen, die sich mir beim Zeitunglesen, beim Nachrichtenhören und -sehen stellen, finde ich keine Antwort. Ich beginne die Fragen wegzudrücken, zu vergessen, bis sie mir dann doch wieder hochkommen. Diese Fragen will ich hier öffentlich stellen und sie weiter ergänzen. Alle, die meine Texte lesen, bitte ich, diesen Fragenkatalog ebenfalls zu ergänzen. Zur Zeit sind schnelle Antworten meist nicht ausreichend. Wir müssen die Fragen stellen! Sie sind die entscheidenden ersten Schritte auf dem Weg durch die Marionetten-Theater-Kulissen der Global-Player und der regierenden Puppets an their String in Richtung Wahrheitsfindung. Die wird besonders in der sich unter dem CORONA-Deckmantel zuspitzenden gigantischen Finanzkapitalkrise dadurch erschwert, dass sich vermeintliche und /oder bisher linke Medien als Nebel- und Tränengaswerfende Hilfstruppen betätigen. So lesen sich die Kommentare und „Berichte“ der „marxistischen Tageszeitung junge Welt“ wie nach der Vorlage der „Strategiepapieres“ zum Umgang mit den „Hygiene-Demonstrationen zum Schutz des Grundgesetzes und der Verfassung“ aus dem Hause des Berliner Innensenators geschrieben. „Tränengas“? Damit meine ich das Ausspielen, Instrumentalisieren der Flüchtlinge und ihrer Unterstützer gegen diese Demonstrationen. Das betreiben die gleichen Kräfte, die mit dem Ruf „Adopt a Revolution“ die Angriffskriege gegen Libyen, Syrien und den Terror der IDRIS-ISIS-FSA-Söldnerbanden und die NATO-Bombardierungen  mit der Folge zigmillionenstarker Flüchtlingsströme unterstützt haben. Unter der gleichen Fahne wird jetzt zur Destabilisierung des Libanon geblasen und die Hisbollah mit „linkem“ Rückenwind zur Terrororganisation erklärt.

Von einer gezielten Zerstörung linker Strukturen, Medien, Parteien durch den „tiefen Staat“ zu sprechen, könnte tatsächlich eine Verschwörungstheorie sein, obwohl es in der Geschichte – sogar in der jüngeren- ausreichend Beispiele dafür gibt. Die andauernde Zerstörung der Linken hat viele Ursachen, und es werden dazu die altbewährten auf den neuesten Stand der Technik upgedateten Mittel eingesetzt: früher hat man solche Allzweck-Dienstwaffen wie Horst Mahler von der RAF über die KPD/AO bis in die NPD und von dort bis in den Iran eingesetzt oder den MI5-V-Mann Adolf von Thadden von der SRP bis in die NPD. Heute werden diese „dienstlichen Rechten“, mal mit, mal ohne Masken in die Demos und die Initiativen geschleust, um sie zu „nazifizieren“, zu militarisieren. Und die maskierten Angriffe auf ARD-Kammerateams und Journalisten werden den Initiatoren und Demonstranten in die schuhe geschoben …. Dann dürfen die „linken“ Meinungs-Führer und ihre Hinterhertrottel jene rufmorden und auch physisch bekämpfen, die im Sinne Max Reimanns handeln, der bei der Abstimmung über Grundgesetz und Verfassung 1949 gesagt hatte:  “Wir unterschreiben nicht. Es wird jedoch der Tag kommen, da wir Kommunisten dieses Grundgesetz gegen die verteidigen werden, die es angenommen haben!”

https://de.wikipedia.org/wiki/Max_Reimann#Nach_1945

Noch Fragen? Wer ergänzend zu meinen weitere hat, kann sie gerne im Kommentar stellen, solange diese Seite nicht wie schon einige abgestellt wurde.

  1. Kommt das CORONA-Virus aus einem Bio-Waffenlabor? Der französische Nobelpreisträger, Microbiologe und AIDS-Forscher Luc Montagnier sagt das nach seinen Loboranalysen. Dann wäre dieser synthetische Virencocktail mit eingebauten Abschnitten aus AIDS, SARS, MERS-Viren brandgefährlich.
  2. Da Luc Montagnier vermutlich über die Herkunft der AIDS-Viren ähnlich viel berichten könnte wie das deutsch-französische, jüdische AIDS-Forscher-Paar Segal, stellt sich die Frage, warum er auch über die Herkunft des neuen CORONA-Virus schweigt. Könnte es sein, dass er nicht lebensmüde ist?
  3. Welche tödliche Substanzen (Viren?) sind wenige Wochen vor dem „Ausbruch“ der CORONA-Epidemie in Wuhan aus dem US-Bio-Waffenlabor in Fort Detrick „entwichen“? (lt. New York Times musste das Labor nach dem Auffliegen dieses „Ausbruchs“ aus der Hochsicherheits-Anlage zur Entwicklung von Biowaffen der US-Army geschlossen werden)
  4. Warum erhebt die chinesische Regierung nicht mehr den Vorwurf eines Biowaffeneinsatzes der USA oder zumindest der fahrlässigen “Exports“ solcher Waffen mit epidemischen Folgen in China und anderen Ländern? Möglicherweise durch die ca. 400 US-Army-Spitzensport-Teilnehmer am internationalen Militärsportfestival in Wuhan kurz vor dem Epidemie-Beginn. Der chinesische Vorwurf kam als Antwort auf entsprechende Anschuldigungen durch die US-Regierung, die das neue Virus auch als „chinesisches Virus“ bezeichnete und es so für antichinesische Propaganda nutzte.
  5. Könnte dieses Virus, auch wenn es nicht aus Biowaffen-Labors stammt, sondern das Ergebnis einer natürlichen Mutation ist, nicht genau so gefährlich sein? Und wären dann nicht viele der Lockdown-Maßnahmen sinnvoll und notwendig?
  6. Belegen nicht die geringeren Todeszahlen der 2020er CORONA-Epidemie im Vergleich zu den über 25.000 Influenza-Toten 2018 das genaue Gegenteil?
  7. Wem gehören die großen Medien-Konzerne, die Presse-Agenturen, die unsere „Meinung machen“, auch über die „linken“ Klein-Medien wie die „junge Welt“, die deren Meldungen oft unkritisch übernehmen und sogar noch positiv verstärken?
  8. Lobt die Epi-& Pandemie-Expertin und besonders in Indien und Afrika erfolgreiche Impfkampagnen-Organisatorin Melinda Gates neben der deutschen Regierung für ihren Lockdown auch den verdienstvollen Einsatz der deutschen Leit-Medien? https://www.cnbc.com/video/2020/05/12/melinda-gates-we-still-need-massive-testing.html
  9. Ist die These von der gezielten Zerstörung der (eh schon äußerst selbstgeschwächten) Linken durch die herrschende ökonomische & politische „Elite“ eine Verschwörungstheorie oder findet sie tatsächlich statt auf der bequemen Grundlage ihrer wissenschaftlich gesicherten historischen Erfahrung:

„Uns von der Linken zu erlösen, das wird die schon selber tun!“

  1.  Ist den herrschenden „Eliten“ diese im vorauseilenden Gehorsam selbstverstümmelte Linke überhaupt so viel Aufwand wert? Oder geht es ihnen nicht viel mehr um die Paralysierung gewerkschaftlich-politischen Widerstands, der sich im DGB trotz der Erpressung zum „CORONA“-Krisen-Komanagement besonders bei der IG-Metall und bei ver.di zu entwickeln droht?
  2. Brauchen wir solche aktuell verfassungsfeindlichen Medien wie die junge Welt, die sich zum verlängerten Arm der Regierungspolitik machen und machen lassen?
  3. Brauchen unsere Gegner sie oder können die sie nur gut gebrauchen?.
  4. Schon seit geraumer Zeit stellt sich die Frage, was der Slogan der „marxistischen Tageszeitung junge Welt“ tatsächlich bedeutet: „ Sie lügen wie gedruckt, wir drucken wie sie lügen“.
  5. Erklärt dieser Slogan eventuell, warum die junge Welt Meldungen von reuters, dpa, afp, epd, usw. in der Regel positiv verstärkend veröffentlicht?
  6. Haben die jW-Redakteure vergessen, wem diese Presse-Agenturen gehören und wie deren Meldungen zustande kommen? Oder tun sie es obwohl oder weil sie es wissen? Kann man‘s wissen, ob und warum sie’s müssen?
  7. Was nützt’s, wenn man die junge Welt jetzt abbestellt? Wofür kann man die eingesparten 500,-€ , den Jahres-Abo-Preis sinnvoll einsetzen? Zur Unterstützung der Gates-Impfopfer in Afrika? Zur Unterstützung demokratischer Basis-Initiativen und -Medien?
    Noch Fragen ? Einfach stellen!

Auf einige dieser Fragen hat mir jemand erhellende Antworten geschickt:

„Wichtig ist es, die MeinungsführerINNEN in der westlichen Welt von arte bis radio xyz , taz bis FAZ, von Spingers alter WELT bis in die junge Welt zu gewinnen, ..”:

Bundeskanzlerin Merkel trifft Bill Gates


Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Bill Gates empfangen, den Vorsitzenden der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung. In der Entwicklungszusammenarbeit kooperiert Deutschland seit vielen Jahren mit der Stiftung.
Die Bill- und Melinda-Gates-Stiftung hat im Rahmen der entwicklungspolitischen Agenda der G8 bereits wichtige Impulse gesetzt.
Bundeskanzlerin Angela Merkel diskutierte mit Bill Gates über die Arbeit der Stiftung sowie über Fortschritte und Herausforderungen bei der Bekämpfung von Krankheiten wie Aids, Malaria, Tuberkulose und Polio.
2011 hat das Bundesentwicklungsministerium mit der Bill- und Melinda-Gates-Stiftung enge Zusammenarbeit vereinbart. Ein Jahr nach der Unterzeichnung dieses “Memorandum of Understanding” einigten sich das Bundesentwicklungsministerium und die Stiftung, auch im Bereich Familienplanung zu kooperieren. Beide sagten gemeinsam 20 Millionen Euro zu gleichen Teilen zu.
Mit dem Geld sollen Familienplanungsvorhaben in Westafrika unterstützt werden.
https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/bundeskanzlerin-merkel-trifft-bill-gates-422114

WHO und UNICEF haben die Bevölkerung der dritten Welt unter dem Deckmantel der Impfung sterilisiert
Voltaire Netzwerk | 28. Februar 2015
https://www.voltairenet.org/article186925.html

Geheimaktion: WHO und Unicef wollten Millionen Frauen geheim sterilisieren
Impfungen wurden von UNO-Mitarbeitern durchgeführt — Erste Versuche schon 1972 und 1992
2014 stellte sich der amtierende Gesundheitsminister auf die Seite der WHO. Die Gründe für dieses Verhalten sind noch unklar.
Katholisches Magazin für Kirche und Kultur. 13. November 2014
https://katholisches.info/2014/11/13/geheimaktion-who-und-unicef-wollten-millionen-frauen-geheim-sterilisieren/#

“Bill Gates ist rücksichtslos”

Warum die Microsoft-Milliarden nicht nur helfen, sondern auch Abhängigkeiten verlängern


Herr McCoy, die Bill & Melinda Gates Foundation ist die weltweit bekannteste philanthropische Stiftung. Sie unterstützt die Bekämpfung von Krankheiten in armen Ländern, die Entwicklung von Impfstoffen und landwirtschaftliche Programme zur Bekämpfung von Hunger. Sie gehören zu den wenigen Medizinern, die das kritisieren. Warum?
„Es ist wichtig zu verstehen, dass die Stiftung nicht nur eine Wohltätigkeitsorganisation ist, sondern Einfluss auf Politik, Forschung und selbst journalistische Berichterstattung hat. Mit einem Stiftungsvermögen von 29,3 Milliarden Euro und einem ähnlich großen Betrag, den Warren Buffett der Stiftung für die Zukunft zugesagt hat, ist sie extrem mächtig. Ich sehe Probleme in der Gestaltung und Herangehensweise dieser Programme und darin, dass die Stiftung keine Rechenschaft ablegen muss.“
…..
„Gesundheitssysteme in armen Ländern müssen sich um viele wichtige Dinge gleichzeitig kümmern: Behandlung von Krankheiten, Vermeidung von Krankheiten durch falsche Ernährung, Zugang zu sauberem Wasser, Ausbildung von Ärzten und Krankenpflegern, Verbesserung von Informationssystemen. Wenn externe Kräfte wie die Gates- Stiftung Programme finanzieren, die sich nur auf wenige Krankheiten oder Technologien konzentrieren, kann das Gesundheitssystem insgesamt Schaden nehmen.“
….
„Bill Gates’ Fokus auf Charity und Technologie enthält kein Bekenntnis zu sozialer Gerechtigkeit und nachhaltiger Entwicklung. Er stellt auch nicht das Wirtschaftssystem in Frage, das Vermögen von unten nach oben verteilt.“

Befürworter halten dagegen, dass Bill Gates Wohlstand zurückgibt und seine unternehmerischen Fähigkeiten dafür einsetzt, den Armen zu helfen.
„Er gibt kein Geld zurück. Es bleibt unter seiner Kontrolle, wie er es einsetzt. Ich möchte den Blick aufs große Ganze lenken, dessen Teil die Stiftung ist: den Zusammenhang zwischen dem immensen Reichtum und der Verarmung.
Dass exzessives und konzentriertes Vermögen das Ergebnis einer fairen und effizienten wirtschaftlichen Entwicklung ist und den Armen durch den sogenannten Trickle-Down- Effekt hilft – es also von oben nach unten durchsickert –, das ist ein Mythos, den auch die Gates Foundation verbreitet.“
Medico International
Interview
Das Interview führte Kathrin Hartmann. Erschienen in der Zeitschrift Enorm (3/2014).
https://www.medico.de/bill-gates-ist-ruecksichtslos-14782/

Veranstaltungen bei Microsoft Berlin
Vergangene Veranstaltungen
12.12.2019
Digitales Deutschland mit Ralph Brinkhaus
Ralph Brinkhaus MdB, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, im Gespräch mit dem Verleger Dr. Wolfram Weimer
Veranstalter: Microsoft Berlin
Microsoft ist bestrebt, allen Teilnehmer*innen ein umfassendes und zugängliches Erlebnis zu bieten. Wenn Sie spezielle Ernährungsanforderungen haben oder Unterstützung in Bezug auf Seh-, Hör-, Lern-, psychische oder Mobilitätseinschränkungen benötigen, bitten wir um eine kurze Mitteilung an msftber@microsoft.com
Man hilft wo man kann!
________________________________

28. November 2019
Digitales Deutschland mit Winfried Kretschmann, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg
Veranstalter: Microsoft Berlin
Unter den Linden 17 (Eingang Charlottenstraße), 10117 Berlin
Hilfsangebo.t wie oben

_______________________________

15. Oktober 2019
Digitales Deutschland mit Tilman Kuban, Bundesvorsitzender der Jungen Union Deutschlands
Veranstalter: Microsoft Berlin

___________________________

12. November 2018
Digitales Deutschland mit Annegret Kramp-Karrenbauer, Generalsekretärin der CDU Deutschlands
Veranstalter: Microsoft Berlin
„Seit Beginn des Jahres gestaltet Annegret Kramp-Karrenbauer nun von Berlin aus den Umbruch der Union ­– und zeigt dabei ein besonderes Gespür für digitale Zukunftsthemen. Mit Ideen wie der eines deutsch-französischen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (KI) stellte sie wichtige Weichen, um Deutschland zum digitalen Wachstumsland zu machen.“
Aufgrund der begrenzten Anzahl von Plätzen ist eine Anmeldung für diesen Termin nur mit persönlicher Einladung möglich. Die Einladungen mit Ihrem Code zur Anmeldung werden ab Ende Oktober postalisch und digital versandt.
Sollten Sie keine Einladung erhalten, können Sie sich gerne auf die Warteliste für die Veranstaltung setzen lassen. Wir informieren Sie, sobald Plätze verfügbar sind.
Bei Rückfragen zu dieser Veranstaltung erreichen Sie uns unter msftber@microsoft.com.
___________________________

26. September 2018
Digitales Deutschland mit Dorothee Bär MdB, Staatsministerin im Bundeskanzleramt, Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung
Veranstalter: Microsoft Berlin

28. Juni 2018
Parlamentarischer Abend bei Microsoft Berlin
Ein Schelm, wer Arges dabei denkt!
____________________

22. März 2018?
Digitales Deutschland – Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die SPD?
Zu Gast Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg.
Veranstalter: Microsoft Berlin
Vielen Dank für Ihr Interesse. Wir informieren Sie hier umgehend, sobald ein alternativer Termin feststeht. 
Olaf Scholz ist seit einem Jahrzehnt einer der zentralen Führungspolitiker der SPD. Seit kurzem ist er kommissarischer Bundesvorsitzender seiner Partei und – wenn es zu einer Großen Koalition kommt – designierter Vize-Kanzler und Bundesfinanzminister. Wohin steuert die SPD? Und welche Rolle spielt die Digitalisierung für ihn?

Früher ging man zum Beichten in die Kirche, die ihren Geheimdienst mit den kleinen und großen Sünden fütterte.
Heute drängen sich die Geheimnisträger um Microsoft. Geheimnisverrat? I wo. Es werden ja nur Strategiepapiere mit Powerpoint erstellt. Microsoft hilft. Dann kann der gestresste Abgeordnete rechtzeitig auf dem Microsoftabend auflaufen.
Leute, haben wir euch dafür gewählt?
Ihr Abgeordnete, konntet ihr die von Medico International, der katholischen Kirche und diversen Zeitungen beschriebenen Vorgänge die einen Mengele erbleichen ließen nicht erkennen? Warum seit ihr der Regierung nicht in den Arm gefallen? Warum beteiligt ihr euch an den Lügen um Covid 19?

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

2 Gedanken zu „CORONA 75: Laien fragen wo&was&warum Experten & (auch “linke“) Medien (ver-)schweigen“

  1. -CORONA 75: Laien fragen wo&was&warum Experten & (auch “linke“) Medien (ver-)schweigen-
    -Die wird besonders in der sich unter dem CORONA-Deckmantel zuspitzenden gigantischen Finanzkapitalkrise dadurch erschwert, dass sich vermeintliche und /oder bisher linke Medien als Nebel- und Tränengaswerfende Hilfstruppen betätigen –

    Wie konnte es soweit kommen? Der Versuch einer Erklärung.:
    Linke kämpfen gegen Faschismus, Rechte sind Faschisten, der Kaiser war “the Beast of Berlin“, Hitler war Hitler, die Personifizierung des Bösen und Saddam war Hitler und noch einige andere waren es ebenfalls. Die Demokraten, die Sozen und Kommis waren die Guten. Sie kämpften gegen die Berliner Bestie und den großen faschistischen Satan. Das nannten sie Widerstand. Rat und Unterstützung holten sie sich bei den demokratischen Kräften in England und den USA. Die Edelsten der Edelen waren der „Liebhaber eines guten Tropfens“ Churchill und der Mann der „das Spiel mit den Religionen meisterhaft beherrschte“, FDR, der Bruder des Jesus Christus, der Mann der seine Sekretärinnen verwöhnte und gegen Kriegsende heimlich Giftgas nach Bari verschiffen lies..
    W.C. Ein Kind des britischen Hochadels, FDR ein weltgewandter Sohn des Ostküsten Geldadels. Sein Talent für Politik und Geostrategie konnte er bereits als Schüler in Groton unter Beweis stellen. Das war auch nicht schwer, sein Vetter 5ten Grades hieß Theodore Roosevelt, der Mann der so wunderbar rassistisches Gedankengut mit dem späteren König Edward VII austauschte.
    Beide, W.C. Und FDR waren Imperialisten reinsten Wassers. Beide mussten im Dienst der Demokratie und der guten Sache über ihre Landesgrenzen hinausgehen, bzw. das Erbe (das Diebesgut) der Ahnen sichern.
    Protestantische und Calvinistische Imperialisten raffen sich ein Vermögen zusammen.
    Das sieht der Lord mit einem lächelnden Antlitz, der Sklave mit einem verweinten.
    Indien eignet sich als gutes Beispiel.
    Jason Hickel, Wie Großbritannien 45 Billionen Dollar von Indien stahl. Und darüber gelogen hat.
    „…Und das kam zu dem hinzu, was die Krone direkt von den indischen Steuerzahlern nahm, um für ihre Kriege zu bezahlen. Wie Patnaik betont, “wurden die Kosten aller britischen Eroberungskriege außerhalb der indischen Grenzen immer ganz oder hauptsächlich den indischen Einnahmen angelastet”.
    In der Zwischenzeit können wir damit beginnen, die Geschichte richtig zu stellen. Wir müssen erkennen, dass Großbritannien die Kontrolle über Indien nicht aus Wohlwollen, sondern um der Ausplünderung willen behalten hat und dass der industrielle Aufstieg Großbritanniens nicht sui generis (https://de.wikipedia.org/wiki/Sui_generis) aus der Dampfmaschine und starken Institutionen hervorging, wie es unsere Schulbücher vorschreiben, sondern vom gewaltsamen Diebstahl aus anderen Ländern und anderen Völkern abhängig war.“ [z.B. Deutschland].
    Kritisches Netzwerk.de
    https://kritisches-netzwerk.de/forum/wie-grossbritannien-45-billionen-dollar-von-indien-stahl
    Der Premierminister rief seine Königin zur Kaiserin aus, da hatten beide was davon. Raubkunst, Raubgold? Wer wird denn.
    Die Imperialistischen Briten und ihre amerikanischen Vettern ziehen eine ziemliche Blutspur hinter sich her.
    Imperialisten sichern ihre Beute mit aller Härte. Sie schießen, hängen und foltern bereits wenn sie das Gefühl haben dass ihnen jemand ihre Beute streitig machen will.
    Wer nicht hören will muss fühlen.
    Kopenhagen 1801/ 1807 copenhagening.
    Die brutale Aktion, bei der eine Stadt und die Zivilbevölkerung ohne Kriegserklärung bombardiert wurde, schockierte andere neutrale Nationen, […].
    https://en.wikipedia.org/wiki/Copenhagenization

    Eine kleine Clique um die Nachfahren des britischen Hochadels und „Bostoner Bramanen“ haben die Völker der Welt, einschließlich ihrer eigenen ausbeutet.
    Um das Vermögen Weniger zu vermehren, jagen Sie Viele in den Tod.
    1812 war H. Heine in Paris. Erschreibt:
    „Seitdem ich nämlich tief begriffen habe, welcher schnöde Egoismus auch in ihrer Politik waltet, erfüllen mich diese Engländer mit einer grenzenlosen, grauenhaften Furcht. Ich hege den besten Respekt vor ihrer materiellen Ohnmacht; sie haben sehr viel von jener brutalen Energie, womit die Römer die Welt unterdrückt, aber sie vereinigen mit der römischen Wolfsgier auch die Schlangenlist Karthagos. Gegen erstere haben wir gute und sogar erprobte Waffen, aber gegen die meuchlerischen Ränke jener Punier der Nordsee sind wir wehrlos“.
    z. B. WKII
    „Dieses Dokument bezeugt die Planung einer Kriegführung unter entscheidendem Einsatz von Guerilla- bzw, Partisaneneinheiten im großen Rahmen, der im geheimen von England aus vorbereitet und geleitet werden sollte.“

    Holland […]widmete sich hauptsächlich der 1938 schon erörterten[…] Aufgabe, Wege und Möglichkeiten eines künftigen Krieges gegen Deutschland zu untersuchen […].
    Angesichts der […].britischen Unterlegenheit in der Landkriegsführung mit konventionellen militärischen Mitteln lag das Problem im wesentlichen in der Anwendung und Entwicklung extraterritorialer Strategien, darunter vor allem in der Planung einer irregulären kontinentalen Kriegsführung.
    Gerhard Schulz, zur englischen Planung des Partisanenkrieges am Vorabend des Zweiten Weltkrieges<b, Institut für Zeitgeschichte, Jahrgang 30 /1982) Heft 2. S. 326.327
    Wieviel „Widerstandskämpfer“ mögen auf das britische Schiff der Demokratie aufgesprungen sein, und haben als „nützliche Idioten“ zur innerdeutschen Repression beigetragen?

    1907 meldete der belgische Gesandte in London nach Brüssel:
    „Es ist klar, dass das amtliche England im Stillen eine Deutschland feindliche Politik befolgt, die auf eine Isolierung Deutschlands abzielt, und dass König Eduard es nicht verschmäht hat seinen persönlichen Einfluss in den Dienst dieser Idee zu stellen; aber es ist sicher sehr gefährlich, die öffentliche Meinung in so offenkundiger Weise zu vergiften, wie es die unverantwortliche Presse, von der hier die Rede ist, tut.“
    Urs Georg Allemann, Grauzone: Sir Edward Grey und der Ausbruch des Ersten Weltkriegs, S. 35
    Im ZDF und deutschen Gymnysien faselt man immer noch von der deutschen Schuld am 1. WK.. Die Schlafwandler? Ein Penner!
    Am Vorabend der zweiten Haager Konferenz zur Rüstungsbegrenzung [15. Juni bis zum 18. Oktober 1907 ] hat Henry White, der von Präsident Theodore Roosevelt nach London zu Balfour geschickt wurde, mit ihm das folgende Gespräch geführt, das Allan Nevins in "Henry White, Dreißig Jahre amerikanische Diplomatie", veröffentlicht hat:
    Balfour : "Wir sind wahrscheinlich töricht, wenn wir keinen Grund finden, Deutschland den Krieg zu erklären, bevor es zu viele Schiffe baut und uns den Handel wegnimmt".
    White : "Im Privatleben sind Sie ein sehr hochherziger Mann. Wie können Sie etwas so politisch Unmoralisches in Erwägung ziehen, wie einen Krieg gegen eine harmlose Nation zu provozieren, die das gleiche gute Recht auf eine Marine hat wie Sie?
    Wenn Sie mit dem deutschen Handel mithalten wollen, arbeiten Sie härter.
    "Balfour:"
    Das würde bedeuten, unseren Lebensstandard zu senken. Vielleicht wäre es für uns einfacher, einen Krieg zu führen. "
    White:
    " Ich bin schockiert, dass ausgerechnet Sie solche Prinzipien aufstellen können."
    Balfour :
    „Geht es um richtig oder falsch? Vielleicht ist es nur eine Frage der Wahrung unserer Vormachtstellung.“

    Porter Sargent, GETTING US INTO WAR, COPYRIGHT, 1941, BY PORTER SARGENT
    Als dieses Gespräch stattfand, liefen in Großbritannien die Kriegsvorbereitungen bereits auf Hochtouren.

    So ein Krieg musste natürlich auch propagandistisch vorbereitet werden.
    In einem Vorstadtkino in Tours im Frühjahr 1914,
    In diesem Augenblick, da Kaiser Wilhelm im Bilde erschien, begann ganz spontan in dem dunklen Räume ein wildes Pfeifen und Trampeln. Alles schrie und pfiff, Frauen, Männer, Kinder höhnten, als ob man sie persönlich beleidigt hätte. Die gutmütigen Leute von Tours, die doch nicht mehr wußten von Panik und Welt, als was in ihren Zeitungen stand, waren für eine Sekunde toll geworden.
    Stefan Zweig, Die Welt von gestern.

    Premierminister Balfour hat sich für den Krieg gegen Deutschland entschieden.
    Die britischen Demokraten hatten gerade den „Burenkrieg“ hinter sich gebracht.
    „Auf britischer Seite forderte der Konflikt gegen 100 000 Verletzte sowie 5774 Tote; Krankheiten oder Spätfolgen von Verletzungen forderten weitere 16 168 Opfer. Die Buren verloren um die 7000 Mann im Gefecht, hinzu kamen 28 000 Frauen und Kinder, die in den sogenannten Konzentrationslagern der Briten infolge von Unterernährung, fehlender Hygiene oder mangelnder medizinischer Versorgung ums Leben kamen.“
    Nach dem Tod Königin Victorias am 22. Januar 1901 verordnete [Lord] Kitchener eine Politik der verbrannten Erde. Die Bauernhöfe der Buren wurden von nun an auch bei geringfügigsten Hinweisen auf Kollaboration mit dem Feind niedergebrannt, das Vieh erschossen und die Felder angezündet.
    NZZ, 01.06.2002 ,Ein blutiger Auftakt zum 20. Jahrhundert
    https://www.nzz.ch/article84QFK-1.397748
    Einsatzgruppe Kitchener?

    1907 waren die Briten schon 3 Jahre mit der Vorbereitung des Krieges gegen Deutschland beschäftigt.

    Der Erste Weltkrieg begann für Großbritannien Anfang August 1914,
    nach ca 100 Tagen lagen bereits 30.000! Soldaten tot im Dreck und 50.000! waren verwundet. Das war die Hälfte des „Expeditionskorps“.
    Um frische Truppen für denn Einsatz im Schlachthaus (Blutpumpe) zu motivieren, hackten deutsche Soldaten (Hunnen) kleinen belgischen Jungs die Arme ab, so konnten sie später nicht mehr gegen Deutschland kämpfen.

    Sind die Briten der Unterschicht, die am meisten für ihr Land geblutet haben mit ihrem Opfer zufrieden? Wieviel war dem Lord das abgeschossene Bein seines Schafhirten wert?

    Der englische Handelsminister Runciman hat in einer seiner Reden (Januar 1916) die vollständige Vernichtung des deutschen Handels unter Beifall des versammelten Unterhauses als das Kriegsziel Englands enthüllt.
    Seine Ausführungen gipfelten in den Worten:
    „Wir müssen alles tun, um den deutschen Handel zu verstümmeln, zu beschneiden, zu zerquetschen und zu zerstören…Und wenn wir Frieden machen, dann werden wir dafür sorgen, daß Deutschland nie wieder sein Haupt hebt.“
    Ernst Müller-Meiningen: Der Weltkrieg 1914–1917 und der Zusammenbruch des Völkerrechts, BdII Berlin 1917, Verlag von Georg Reimer, S. 5
    Man spricht englisch!
    Unter Präsident Theodore Roosevelt (1858–1919) adaptierte die USA die Politik des Big Stick. 1904 legte er mit dem Roosevelt-Corollary, einem Zusatz zur Monroe-Doktrin, den Grundstein für eine expansionistischere Außenpolitik, wonach die Vereinigten Staaten als internationale Polizeigewalt auftreten sollten. Ein wichtiger Baustein dieser Politik war der Bau des Panamakanals zwischen 1903 und 1914 (Eröffnung: 1920), durch den der amerikanische Export beflügelt und der amerikanischen Flotte eine höhere Flexibilität verliehen wurde. Zahlreiche Interventionen der USA in Lateinamerika folgten. Die Präsidentschaft William Howard Tafts (1909–1913) markiert den Übergang zur Dollar-Diplomatie.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Vereinigten_Staaten

    USA
    Auch in dieser Demokratie suchten Kommis, Sozis und Reaktionäre Schutz und Unterstützung.
    Wie viele von denen wurden wohl als nützliche Idioten benutzt?
    Das war ein Reservoir fügsamer Handlanger (Kapos) für den Aufbau der BRD.
    Die Begriffe annektiert und Protektorat sind dort lange bekannt. Wir sollten sie öfter daran erinnern statt uns zu ducken.
    Navassa gehörte zwar ursprünglich zu Haiti, wurde aber 1857 mit dem Guano Islands Act annektiert[!]. Haiti verlangt seitdem die Rückgabe der Insel.
    Die Swan Islands wurden ebenfalls durch den Guano Islands Act annektiert[!]; sie wurden 1972 an Honduras übergeben.
    Drittens schien es die instabile Lage in China für die USA angezeigt erscheinen lassen [!], in Ostasien stärker Präsenz zu zeigen. Erstmals mit der Annexion [!] der Philippinen verfügten sie nun über ein Kolonialreich.
    Guam wurde eine Überseeprovinz und 1949 von Präsident Harry S. Truman in ein nicht-inkorporiertes Territorium mit innererAutonomie innerhalb Amerikanisch-Ozeaniens umgewandelt. [!]
    Auch die Karibikinsel Hispaniola stand unter dem Einfluss der USA. Haiti wurde 1915 von den USA besetzt und war bis 1934 formal Protektorat[!] der Vereinigten Staaten.
    In den Jahren 1905 bis 1907 und 1915[!] bis 1924[!] stand auch die Dominikanische Republik unter amerikanischer Verwaltung.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kolonien_und_Protektorate_der_Vereinigten_Staaten

    Alliierte Gesamtkriegsstrategie, eine Provokation zur Gewalt gegen Zivilisten!
    „Dieses Dokument bezeugt die Planung einer Kriegführung unter entscheidendem Einsatz von Guerilla- bzw, Partisaneneinheiten imgroßen Rahmen, der im geheimen von England aus vorbereitet und geleitet werden sollte.“

    Holland […]widmete sich hauptsächlich der 1938 schon erörterten[…] Aufgabe, Wege und Möglichkeiten eines künftigen Krieges gegen Deutschland zu untersuchen […].
    Angesichts der […].britischen Unterlegenheit in der Landkriegsführung mit konventionellen militärischen Mitteln lag das Problem im wesentlichen in der Anwendung und Entwicklung extraterritorialer Strategien, darunter vor allem in der Planung einer irregulären kontinentalen Kriegsführung.
    Gerhard Schulz, zur englischen Planung des Partisanenkrieges am Vorabend des Zweiten Weltkrieges<b, Institut für Zeitgeschichte, Jahrgang 30 /1982) Heft 2. S. 326.327
    Hat sich die Einstellung der imperialistischen Kreise in Großbritannien geändert?

    „Ich find diese Rethorik, das ist dieses Aggressive von diesen Brexitiers, […]wir haben doch nicht die Deutschen in 2 Weltkriegen besiegt, damit wir uns jetzt ökonomisch über den Tisch ziehen lassen…Ich bin schon sehr lange mit dem Brexit Thema unterwegs und sie wollen nicht wissen, wie oft ich persönlich mit diesem Argument konfrontiert worden bin.
    Barley bei maischberger. Die woche vom 16. Oktober 2019
    https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL21lbnNjaGVuIGJlaSBtYWlzY2hiZXJnZXIvOWVkZjBlYTEtZWQxMi00MmVhLWFiNjktYWUxZDJmYzNiNzEx/maischberger-die-woche
    Zeit: 1.12.00
    Deutschlands Weg nach Osten? Russlands Weg nach Westen?
    Ein Interview Alexander Rahrs mit der Jungen Welt bietet Anschauungsunterricht in Realpolitik unter „Freunden“
    Junge Welt
    »Wir wollen keinen dritten Weltkrieg!«
    Ein Gespräch mit Alexander Rahr. Über den Tag der Befreiung, Geschichtspolitik als Waffe und Merkels konfrontativen Kurs gegenüber Russland
    Interview: Stefan Huth
    Freitag, 15. Mai 2020, Nr. 113
    „Im Irak-Krieg haben die US-Amerikaner gesehen, dass sie Europa nicht mehr so kontrollieren konnten, wie sie wollten, dass die Deutschen und die Franzosen möglicherweise ausscheren. Und das taten sie, zusammen mit den Russen.
    Für Washington war das ein Warnsignal: Schröder, Chirac und Putin in einem Boot, und wir in einem anderen? Geht überhaupt nicht. Daher haben sie eine solche Achsenbildung von Anfang an bekämpft.“

    Sie haben sich wirklich nicht geändert und sie werden sich nicht ändern.
    Ungleiche Vermögensverteilung
    Oxfam-Bericht zur sozialen Ungleichheit
    „Regierungen weltweit haben Konzerne und Vermögende mit dicken Steuergeschenken beglückt.
    In reichen Ländern sind beispielsweise zwischen 1970 und 2013 die Spitzensteuersätze auf Einkommen von durchschnittlich 62 auf 38 Prozent gefallen.
    In einigen Ländern, darunter Großbritannien und Brasilien, wenden die ärmsten zehn Prozent der Bevölkerung einen höheren Anteil ihres Einkommens für Steuern auf als die reichsten zehn Prozent. „
    Superreiche gewinnen 2,5 Milliarden Dollar pro Tag, die Hälfte der Weltbevölkerung wird ärmer
    Oxfam fordert: Investitionen in Bildung und Gesundheit, Geschlechtergerechtigkeit, angemessene Steuern für Konzerne und Vermögende
    https://www.oxfam.de/presse/pressemitteilungen/2019-01-21-superreiche-gewinnen-25-milliarden-dollar-pro-tag-haelfte

    Oxfam: 42 Reiche besitzen so viel wie 3,7 Milliarden Arme
    https://www.deutschlandfunk.de/ungleiche-vermoegensverteilung-oxfam-42-reiche-besitzen-so.769.de.html?dram:article_id=408927

    IT in den Schulen füllt die Kassen großer Verlage, leert Kinderköpfe!
    Keine Stimme den Spielkameraden der Verlagslobbyisten.
    Schluss mit dem Stiftungsunwesen. Lasst die Stifter stiftengehen.
    Staatsanwälte dürfen nicht weisungsgebunden sein.
    Reform des §130StGb.
    Mitglieder transatlantischer Vereine und Gruppierungen in die Produktion.
    Volksabstimmung!

  2. Eine Antwort auf die weltweite Krise und warum in Europa Gleichschaltung herrscht sollte der Blick über den Tellerrand Europas hinaus gerichtet werden. “Think global”! Europa spielt im globalisierten Welthandelszirkus eine tragende Rolle. Deutschland als fünftgrößte Volkswirtschaft der Welt, beansprucht dabei innerhalb der EU eine Führungsrolle und lebt diese auch aus.
    Mit dem Schröder-Blair Papier von ’99 wurde das europäische Wirtschafts- und Politiksystem dem global vorherrschenden anglosächsischen Vorbild angepasst. Seitdem dreht Deutschland mit der USA zusammen das große globale Rad.
    Die Gleichschaltung in Europas Medien- und Politiklandschaft kann getrost als erfolgreiche Umsetzung des Schröder-Blair Papiers gesehen werde. Im Ergebnis haben wir ein großes Public Private Partnership Projekt wie es in den USA tradition ist.
    Und da wären wir auch schon wieder beim Tellerrand Europas. Die USA hatten es mit TTIP, TTP und diversen anderen Freihandelsabkommen, zusammen mit der EU und dem World Economic Forum, die globale Umgehung von Steuern, Arbeitnehmerrechten und Gesetzten und Vorschriften zum Schutz der Bevölkerung schon fast geschafft, da passierte was nicht passieren durfte. Die Globalisierungsverlierer in den USA hatten “America first” gewählt und TTIP, TTP etc. eine Absage erteilt.
    Am 4. 11. 2020 kommt der Zeitpunkt dem “America first” Spuk ein ende zu bereiten und wieder zum “New normal” überzugehen. Nur diesmal darf Nichts schiefgehen! Globale Opfer müssen gebracht werden im Krieg gegen “America first”. Dieses Spiel mit Sündenböcken und Opferlämmern hat global finanzierte Wettpaten und Virologen oder Zoologen als Schiedsrichter. Die PPP Expertentalkrunden dürfen auch nicht fehlen.
    Das scheint das Possenspiel zu sein in dem Joe Biden als Risikogruppenangehöriger im Keller sitz und möchte dass diesmal eine Frau Vizepräsident werden soll. Dafür hat er extra eine Findungskommission gegründet. Ganz USA rätselt jetzt wer Bidens Mate wird. Mal schauen wer im Juni aus dem Hut gezaubert wird.
    https://www.youtube.com/watch?v=gVgQ0pYGYtk
    https://www.youtube.com/watch?v=2jv0TYpWrrg
    https://www.youtube.com/watch?v=oXSBTsjUDig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.