Ein Soli-Konzert für Julian Assange

 Ein Orchester für die Demokratie!

https://www.rationalgalerie.de/home/das-soli-konzert-fuer-julian

Und diese BasisBandBerlin hätte ich auch so gerne bei diesem Konzert gehört dieBasisBandBerlin und Gäste -The Wall – YouTube

Schöne Lieder & Tänze 97 – “ We don’t need no vaccination!!!“ | opablog

In einer Kneipe mitten in den kleinen Gärten der großen Stadt hatten sie sich getroffen: Künstler aus der Demokratiebewegung, die den großen Journalisten Julian Assange mit einem Solidarität-Konzert ehren wollten. Sie alle wissen, was guter, ehrlicher Journalismus bedeutet, wie ihn Julian vertritt: In einer Zeit, in der die Medien mit eine betonierten Einheitsmeinung die Massen beeinflussen, in diesen Zeiten ist der inhaftierte Journalist Assange ein Symbol jener Meinungs- und Medien-Freiheit, die wir im Kampf gegen die Corona-Repressionen so schmerzlich vermissen. Ihm galt das wunderbare Konzert der besten Künstler jener Bewegung, die in Berlin zusammenkamen, um mit ihrer Kunst den Freiheitswillen zu manifestieren und Geld für die Solidaritäts-Bewegung zu sammeln.

Mit Grüßen aus der Solidarität

Uli Gellermann 

https://www.rationalgalerie.de/home/das-soli-konzert-fuer-julian

Bei einem nächsten Konzert sollte neben der BasisBandBerlin auch eine Sopranistin singen. Die suche ich.

Eine Sopranistin (mit langen schwarzen Haaren) die bei einer großen Corona-Demo zusammen mit drei, vier Instrumentalisten gesungen hat.

Diese Stimme ist der absolute Wahnsinn.  Das war, ist eine bestausgebildete Opernstimme gewesen. Man kann dabei Joan Baez in ihren besten Jahren glatt vergessen. Ich muss sie unbedingt wieder finden. Wer einen Link zu den Videos davon kennt, bitte mailden! h.barth-engelbart@gmx.de

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.