BANDBREITE, 9/11, Burg Waldeck, “Sexismus”, Drafi Deutscher, Hape Kerkeling… und der Deutsche Freidenker Verband

Drafi Deutscher geschlachtet wg „Exhibitionismus“

Die BANDBREITE gerufmordet wg. „Sexismus“

Freddy Quinn & Udo Jürgens & Nena & Hape Kerkeling … Sendepause

Linker Liedersommer auf der Burg Waldeck

Oder warum der Deutsche Freidenker Verband zu recht seinen Namen trägt

 

Was hat das miteinander zu tun ?  Wieder eine Verschwörungstheorie?

Geschenkabo

Vielleicht, aber es fällt doch auf, dass alle 6 populärste Hits geschrieben und gesungen und preisverdächtige oder bereits mit höchsten Preisen ausgezeichnete Entertainer waren/sind und alle 6 wurden wegen der öffentlichen Verbreitung einfacher Wahrheiten und unangenehmer Fragen mit Auftrittssperren , mit Sendeboykotten bis an den Rand der Vernichtung ihrer Existenz als freischaffende Künstler bestraft:

Harpe Kerkeling wird in den „öffentlich rechtlichen“ boykottiert wegen seiner kritischen Nachfragen im Fall Christian Wulff, Nenas Hit „99 Luftballons“ und andere ihrer Lieder kamen während des Überfalles auf Jugoslawien auf die Rote Liste, Freddy Quinn wurde in der Endphase des Vietnam-Krieges von der BILD zerrissen, weil er das Lied „100 Mann und ein Befehl und ein Krieg, den keiner will“  sang, gegen Udo Jürgens begann eine BILD-Hetzkampagne, als er anfing Antikriegslieder zu singen. Mit Drafi Deutscher sprangen Springer und Co noch brutaler um, als er mit Antikriegsliedern anfing, wurde er von BILD und ihren Schmierfinkengesellen in die Exhibitionisten- und Missbrauchsecke an den Pranger gestellt.

 

Der „Fall Bandbreite“ ist in vieler Hinsicht um Etliches gravierender als die der Vorgenannten.

Die Bandbreite redet zu allen gesellschaftlichen, politischen Fragen in erschreckender Weise gut recherchierten Klartext.

Wenn da im morgendlichen Stress beim Eintauchen in den Berufsverkehr jemand in der Hektik ein Kind übersieht und überfährt und es nicht merkt und erst nach Feierabend spät erfährt, …”ich hab ein Kind tötet!”  und dann die Schuldgefühle ihn aufwühlen und er nicht fertig wird damit, wenn er seine eignen Kinder sieht… man glaubt sich schon in einer Vorabend-Soap mit leichter 3sat-arte-Schlagseite und Grimmepreis-Tiefgang: Heino Ferch in der Hauptrolle  Katja Riemann als Gattin des Täters. Audi A6-Kombi. Nein, keine Wortmann- oder Ziegler-Produktion, es ist eines der BANDBREITE-Videos im Hintergrund des Songs. Doch dann macht  die BANDBREITE einen Kamera- und Textschwenk: täglich, stündlich ermordet diese Wirtschaftsordnung zigtausende von Kindern und keine Sau interessierts, nur verhungert, erdürstet, erfroren, nicht gezählt die Drohnentoten, nicht gezählt die Drogentoten… keine Sau interessierts während man noch über diesen einen frühmorgendlichen Kindstot schluchzt. Klar, die Zigtausende Opfer sind nur Zahlen in den Statistiken, die haben keine Gesichter, nicht die großen feuchten Augen der Brot-für- Misereor-Plakate.  And we just do our job: Onkel, Nachbar und auch Papa sind im Friedenseinsatz in Asien, in Afrika, in Nah-Ost und zuhause kocht Mutti – so wird auf seltnen Erden Friede werden. (Nun, mit Alice darf auch Mutti mit dem Gutti nach Afghanistan – das ist EMMAnzipation!)

 

Solche Klartext-Hits muss man ausbremsen, bevor sie die Charts erreichen. Besonders solche wie „Hier regiert die Mafia“, und das Fragelied „Habt ihr das etwa alles selbst gemacht?“ zu 9/11

 

Und jetzt kommen die Rufmord-Kulissenschieber zum Einsatz:

 

Antisemitismus, Sexismus, Verschwörungstheorie, Antiamerikanismus sind die meist geschobenen

Gegen die BANDBREITE wird die ganze Bandbreite der zur Verfügung stehenden Kulissen auf einmal geschoben.

 

Ich möchte das am Beispiel des Sexismus-Vorwurfs gegen die BANDBREITE genauer erklären.

 

Zuvor aber will ich dem Deutschen FreidenkerVerband dafür danken, dass er  zum wiederholten Mal die BANDBREITE engagiert hat (so wie es die ARBEITERFOTOGRAFIE ebenfalls tat) und nicht angesichts der Rufmordkampagne eingeknickt ist. Auch dann nicht, als sich Kräfte aus der Rosa-Luxemburg-Stiftung in diese Rufmordkampagne gegen die Bandbreite haben einspannen lassen.

 

(dass ich von Teilen der RLS wegen angeblichem „Antisemitismus“ boykottiert werde, sei hier nur am Rande bemerkt, der wahre Grund ist aber meine prinzipell antiimperialistisch-antikapitalistische, antirassistische & antikolonialistische Haltung)

 

Nur durch das Festhalten am Prinzip der freien Denkens bleibt es im Freidenkerverband möglich solche Debatten ohne Denkverbote zu führen.

 

Danken möchte ich auch Irm Ciba für ihren Text auf dem FreidenkerPortal über die BANDBREITE mit dem erneuten Sexismus-Vorwurf. Er ist der Anlass für mich gewesen, noch einmal über dieses Thema zu schreiben.

 

HaBE eine Antwort auf Irm Cibas Beitrag zum Linken Liedersommer und der BANDBREITE und deren angeblichem Sexismus

(und wünsche mir ihre Veröffentlichung in den Medien des DFV(( besonders auf den Seiten zum Linken Liedersommer)) halt überall da, wo der Sexismusvorwurf gegen die Bandbreite geschleudert wird.)

über den angeblichen Sexismus der BANDBREITE habe ich als ExStreetworker, Grundschullehrer, Familienhelfer, Chorleiter usw.. in einem der heißesten Brennpunkte der Republik sehr viel geschrieben. Denn die realistische Darstellung der kommerzialisierten Sexualität, des Fickens als Leistungssport, der Kinderprostitution als FamilienErgänzungseinkommen zu HARTZ4, der (Groß-)Eltern und Geschwister als Zuhälter und KollegINNen, diese völlig enterotisierte brutalisierte “Sexualität” ist Alltagserfahrung der Ghetto-Kids. Die BANDBREITE hat mit dem Lied “Eingelocht” tiefe Verletzungen, Traumata externalisiert und so bearbeitbar gemacht.  Sie hat die tabuisierte Realität auf die Bühne gebracht, was natürlich einen Skandal erzeugen musste wie ehedem Wedekinds “Frühlingserwachen” vor über hundert Jahren, wie Gerhardt Hauptmanns Frührealismus und Käthe Kollwitz Bilder… Und dann suhlen sich die “Frauenbefreiungsbomber” und Einrichter von Flugverbotszonen zur Unterstützung der FSAl-CIA-ida-Frauen- und Kinderschlächter in den heimischen Tabuzonen und zeihen die Ankläger der Verhältnisse des Sexismus und der Frauenfeindlichkeit..

Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen muss.

Nicht wenige meiner Ex-Kids im Hanauer Lamboy-Viertel sind Dealer geworden, Kleinkriminelle, liebe Kerle und Mädels, die mir ihre Scheiße erzählen und mich fragen, wie und ob sie da noch irgendwie rauskönnen, ob ich ihnen noch Mal helfen kann … aber auch mit realistischer Einsicht, dass da nix mehr möglich ist.. Einige sind Zuhälter geworden.. Das Leben ist sauhart und wer nicht schlägt, der wird geschlagen, das ist die Melodie, die die Kids eingebläut bekommen, nicht nur über die ungesehene Tagesschau, nicht nur über VideoDreck, was ist ein Menschenleben wert mitten im Fleischwolf ?  Sie werden zu entpersonifiziertem Schmiermittel der Maschine zermahlen… und ich bin happy, wenn da noch Reste von humanem Verhalten zu Vorschein kommen ? “Hey, Barth-Engelbart? Guck nich so bös! Brauchste was zum Ficken? Hier, die war doch auch bei dir im Chor! Die braucht keinen Slipp. Die bläst dir einen, weil du ihr immer wieder ne Chance gegeben hast. Hat sie ja auch genutzt, Und wir auch!”. Erwerbsarbeit bei einer Arbeitslosenrate von über 20 %. Da muss jede Hautfalte zu Markte getragen werden.. Und so schützen und ernähren sie die Kleinsten, die hie und da wegen der engen Wohnverhältnisse der Mama bei der Handarbeit zusehen müssen…  Gell, das ist jetzt aber voll sexistisch,, wie bei der BANDBREITE  Und so was will Diether Dehm im Wahlkampf aufspielen lassen.
Da kann man doch nur noch zu dem Seibert-Schluss kommen: “Dehm grillen, Niedersachsen ausräuchern!”
Und SA heißt dann vielleicht Sozialistischer Aufbruch ?
Im September muss ich mir echt überlegen, ob ich überhaupt noch wählen gehe. Und wenn ich bei der Arbeit den KollegINNen erzählen würde, was hier grad in der LINKEn so abgeht, ja dann kann man vielleicht froh sein wenn es nur 4,9 % noch glauben, dass dieser Laden sie nicht verlädt.
Dass die Sozialdemokraten sie verraten, keine Bange, das wissen viele schon ganz lange…

Ich will hier nicht ganze Freidenker-Ausgaben füllen und weise mehr oder weniger nur auf die entsprechenden Artikel und ihre Adressenhin

Wer Frauen aus der Burka bombt -oder- Wenn der Militarismus “SEXISMUS” schreit: zu den Breitseiten gegen die Bandbreite

Veröffentlicht am 27. Oktober 2009 von Hartmut Barth-Engelbart

http://www.barth-engelbart.de/?p=442

Wer Frauen aus der Burka bombt,
muss das ja irgendwie als “womens-lib” verkaufen.
Und all die anderen daneben
befreit man mal so eben
bombersicher
aus ihrem unterdrückten Leben.

Wer Frauen aus der Burka bombt
den schlägt Alice Schwarzer prompt
für den Friedens-Nobell-Preis vor
worauf er ihn genauso prompt
bekommt

da jubelt auch der Fischer-Chor

Warum? Die KfW schickt tonnenweise
UHU auf die Asienreise
damit kleben die Afghanen
kaputte Häuser
Plastikplanen
bombensicher
in den Ruinen neues Leben

Der Freiherr wird es ihnen geben   (HaBE 27.10.2009)DAS NUR SO ALS WORMING UP! jetzt aber zum eigentlichen Thema:

Soll Johann Wolfgang (von) Goethe den Club Voltaire nie mehr betreten, weil er ein Vergewaltigungsbeschönigungs- und -propagandalied geschrieben hat ?
(dazu habe ich hier auch einen Artikel geschrieben:

http://www.barth-engelbart.de/?p=213

Der Geheimrat bringts gut rüber und für meine Götzen- & Ikonenschelte ist mein Artikel auch bei Indymedia rausgeflogen … aber jetzt auch dort: volle Breitseite gegen die Bandbreite: SEXISMUS!!!!  – damit man ihre 9/11er-, AntiLissabonVertrags-, antiKriegsLieder nicht mehr hört. (ach so, während des ersten Golfkrieges wurden Nenas “99 Luftballons” aus allen Radiostationen verbannt !!  http://www.barth-engelbart.de/?p=439 . Drafi Deutscher  wurde als “Exhibitionist” von der SpringerPresse geschlachtet, als er begann kritischere Lieder zu schreiben http://www.barth-engelbart.de/?p=441
Die von den USA und Israel als Anti-Joan Baez und saubere Blitzkriegspropagandawaffe installierte TingelTangelStimme Esther Ofarims kann man jetzt mit dem Vergewaltigungslied als Handy-Klingelton erwerben (ich muss gestehn, auch ich bin der Stimme dieser israelischen Sirene kurzzeitig zum Einklaufen in den Plattenladen gefolgt): ((schön , dass das Lied jetzt direkt von Esther Ofarim stammt)) ….. Fortsetzung nach dem Werbeblock

&&&&&& engagiert mich, BANDBREITE (& euch :-)) bitte &&&&&&&&&&&&&&&

Da mich wie die BANDBREITE gut abgestimmte Rufmordkampagnen durch prozionistische und NATO-Atlantik-Brückenpfeiler in meinen Gewerkschaften, und andere Kriegshetzer – sogar in Teilen der Rosa-Luxemburg-Stiftung, in Teilen der LINKEn , in der Heinrich-Böll-Stiftung so und so, sowie in jüngster Zeit auch öffentlich durch Jutta Ditfurth pro Monat einige Engagements für Konzerte, Vorträge, Lesungen, Ausstellungen und Kinderprogramme kosten, auf die ich zur Finanzierung meiner schriftstellerischen, publizistischen Arbeit angewiesen bin, bitte ich zwar auch nach wie vor um Spenden , um die Folge-& Neben- Kosten (rund 15.000,-€) für „MARK&PEIN“- MARK SEIBERTS und andere Abmahnungen abzustottern auf mein

Konto Nr. 1140 086  VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen  BLZ:  506 616 39

aber mir wäre es viel lieber, ich könnte die Kosten ersingen, erzählen, erspielen, erschreiben: Ich bitte euch/sie um Einladungen zu Lesungen, openair-Widerstands-Schreibungen, Konzerten, Ausstellungen, Seminaren usw…da HaBE ich und ihr habt mehr davon

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

Ofarim Esther Lyrics
“Ofarim Esther Sah Ein Knab Ein Röslein Stehn lyrics”
Ringtones Send “Sah Ein Knab Ein Röslein Stehn” Ringtone to your Cell Ringtones

Sah ein Knab ein Röslein stehn,
Röslein auf der Heiden,
War so jung und morgenschön,
Lief er schnell, es nah zu sehn,
Sahs mit vielen Freuden.
Röslein, Röslein, Röslein rot,
Röslein auf der Heiden.

Knabe sprach: Ich breche dich,
Röslein auf der Heiden!
Röslein sprach: Ich steche dich,
Daß du ewig denkst an mich,
Und ich wills nicht leiden.
Röslein, Röslein, Röslein rot,
Röslein auf der Heiden.

Und der wilde Knabe brach
‘s Röslein auf der Heiden;
Röslein wehrte sich und stach,
Half ihm doch kein Weh und Ach,
Mußt es eben leiden.
Röslein, Röslein, Röslein rot,
Röslein auf der Heiden

Ist Goethes Vergewaltigungspropaganda Leitkultur?

http://www.barth-engelbart.de/?p=213

Hat Bandbreite Kinderpornographie verbreitet? Hat die Arbeiterfotografie TV-Spots für Haider gedreht ? Organisiert Elias Davidson iranische Luftangriffe gegen Israel?

Veröffentlicht am 24. Oktober 2009 von Hartmut Barth-Engelbart

Psychologische Kriegsvorbereitung unter den Deckmäntelchen “Kampf dem Sexismus”, “Gegen Antisemitismus”

http://www.barth-engelbart.de/?p=439

§§§§§§§§§§§§§$$$$$$$$$$$$$$§§§§§§§§§§§§§$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$§§§§§€€€€€€€€€€

Da mit höchster Wahrscheinlichkeit auch nach den jüngsten HaBE- Artikeln wieder eine Flut von Abmahnungen über mich hereinbrechen wird (und nicht nur solche vom BAK-Shalom-Mitgründer Mark Seibert für die ich mittlerweile rund 7- 8000 € brauche und nicht HaBE) bitte ich um Spenden auf mein Konto Nr. 1140086 VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen BLZ 506 616 39 unter dem Stichwort “MARK&PEIN”, um dieses Projekt weiterführen zu können. Wer mich dagegen gegen einen Agrar-Energie-Industriellen “BIO”-Vergaser unterstützen will kann das auf das gleiche Konto mit dem Stichwort “Aus dem Schneider” tun

§§§§§§§§§§§§§$$$$$$$$$$$$$$§§§§§§§§§§§§§$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$§§§§§€€€€€€€€€

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

5 Gedanken zu „BANDBREITE, 9/11, Burg Waldeck, “Sexismus”, Drafi Deutscher, Hape Kerkeling… und der Deutsche Freidenker Verband“

  1. Diese Mischung aus BAMBI und RAMBO ist mit hoher Wahrscheinlichkeit sogar in deutschen medienThinkTanks entworfen worden. Timoschenko das riefengestählte, stahlblaubeäugte blondumzopfte viel bräuner noch als Eva Braune BlitzMädel & Klitschko, der Mann, der dem EURO-Kapital die Ukraine als Billigstlohn-Klitsche einrichten soll, ist nicht umsonst auch BAMBI-Preisträger des Hauses BURDA so wie auch GORBATSCHOW. Jeder für sich ein Meister im zusammen Schlagen.
    Eben ein OperettenPaar: Die Schöne & das Biest für eine Operetten-“Revolution”- wie sie die Westerwälle am Ostwall gerne hätten. Statt “Marsch der Millionen” waren es nicht Mal Hundertausend, die Gestern demonstrierten. Und der neofaschistische PS -PlatzSchutz tobt sich als erstes – weil man an nix anderes so risikolos drankommt an linksalternativen und Gewerkschaftern in den Oppositionsreihen aus. Nach dem Motto, was man jetzt schon zerschlägt, braucht man später nicht zu verbieten, wenn die nützlichen Idioten ausgedient und wir den Platz an der EU-Futterkrippe erobert haben. Demokratie `? Nach der Zerschlagung der KPD, dem verbot der SPD, der Zerschlagung der Gewerkschften hat der eingeschüchterte Rest, der nicht in SS-SA-GESTAPO-“Schutzhaft” saß oder bereits ermordet war, mehrheitlich die Rechte gewählt und gehofft, Hindenburg könnte Hitler verhindern, aber er hieß ja nicht VerHinderburg… Und so konnte die von der Harzburger Front der deutschen Schwerindustrie, von Standard Oil, Precott Bush, Ford, Coco-Cola, General-Motors und von britischem Kapital nicht minder angestrebte faschistische Neuordnug Deutschlands und Hitlers aufhaltsamer Aufstieg zum Spitzenpolitiker weitergehen. Die Kriegsgewinnler des ertsnen Weltkrieges haben mit dem Versailler Vertrag gut gesät. Die SPD hat sich nicht nur bei den Kriegskrediten in eine für sie und zig-Millionen Menschen in Europa tödliche Falle locken lassen. Sie hat sich auch noch zum Vollstrecker dieses imperialistischen Raubvertrages mchen lassen, Raub an den Opfern dieses Krieges für Kapital-Interessen. Das war die klassische Flanke der westalliierten Kriegsgewinnler als Torvorlage für die Faschuisten, die den Volkszorn gegen diese Knebelvertrag so von den eigentlich Schuldigen ab und auf die (mit-Kriegskredit-schuldigen) Mehrheitssozialdemokraten ablenken konnten. Ein Schwenk, der nach dem 2.Weltkrieg ähnlich wieder aufgelegt wurde mit der Propaganda der “Kollektivschuld”, die besonders diejenigen predigten, die die eigentlichen Profiteure des “1000-jährigen Reiches” waren: u.a. auch Richard von Weizsäcker. Der heute noch mit rund 100 Millionen € an der Rüstungsindustrie beteiligt ist und an vorderster Etappenfront, den Überfall auf die UdSSR mitgeritten, “die Judensäuberungen” mit organisiert und als Offizier im HochadelsRegiment “GRAF” den berüchtigten “Kommissarbefehl” mit durchexekutiert hat. Solche “Helden” – predigen heute den
    “kleinen Leuten” die frohe Kollektiv-Schuld-Botschaft bis zum sankt Nimmerleinstag. Und verschenken Atom-U-Boote als Wiedergutmachung für kommende Massenmorde. Halle-Luja, Leizig Allaf

  2. Hallo,
    Es ist kein Wunder das die Blödzeitung solche Artikel publiziert.
    Diese “Zeitung” wurde nach dem 2. WK mit Geldern der CIA gegründet.
    Ich glaube 1949 mit 5.000.000 Millionen DM bin mir beim Datum nicht ganz sicher.
    Wer diese Springer- Presse unserer Besatzer noch glaubt ist selbst schuld.
    Wir sehen doch gerade wieder in der Ukraine wie es läuft.
    Die Demonstranten und die “Opposition” werden mit Geldern der Adenauerstiftung unterstützt. Diese dreckigen Spiele gehen immer weiter.
    Kritische Fragen werden nicht akzeptiert und diese Leute werden mundtot gemacht.

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.