Gehört ein Kühlschrank zum Menschenrecht?

Meinungsfreiheit?, Reisefreiheit?, Freiheit der Kunst, Pressefreiheit? Frauenrechte, Kinderrechte, Verschmutzungsrechte?

Der VEOLIA-Konzern scheint in KAMPALA ein Trinkwasser-Verschmutzungsrecht zu haben, denn dass er in “seine” maroden Leitungssysteme Kolibakterien aus der offenen Abwasser-“Entsorgung” eindringen lässt, hat keine gerichtlichen Folgen für die Konzern-Herrn. Die von IWF & Weltbank diktierte Privatisierung der Wasserversorgung hat aber drastische Folgen für die Bewohner -nicht nur der Slums.

Eine Gelegenheits- Straßenverkäuferin in einem Slum der ugandischen Hauptstadt Kampala findet die oben angeführten Menschenrechte auch sehr wichtig.

Thermo-Fisher-Belegschaft braucht unseren Solidaritätszuschlag

Nachdem die Belegschaft der von Heraeus an eine US -Firma verkaufte Laborgeräte-Sparte vor einem Jahr mit Warnstreiks und Demonstrationen die Streichung /bzw. Auslagerung von 100 Stellen in Niedriglohn-Länder noch verhindern konnte, will jetzt Thermo-Fisher im hessischen Langenselbold (bei Frankfurt/Hanau) erneut so zu- und kahlschlagen.

Bild: Manfred Semmler

Vor einem Jahr habe ich zur Unterstützung der Thermo-Fisher-Belegschaft den folgenden Text geschrieben

(und die Kolleginnen von Verdi/VS gebeten, sich öffentlich zu solidarisieren, mit den und für die Belegschaften zu schreiben, Soli-Lesungen zu machen usw… leider bisher weitestgehend vergeblich. meine Nachricht an Verdi/vs-hessen als Fußnote*

Conjuring Hitler – How USA & UK made the 3. Reich

(Hitler heraufbeschwören – Wie USA & UK das 3. Reich haben entstehen lassen)

Anlässlich des Antikriegstages in der Neuen Rheinischen Zeitung zur Diskussion gestellt:

Der Beginn des II. Weltkriegs – eine differenzierte Betrachtung


Von Wolfgang Effenberger

Klimaschutz auf Chinesisch

Große Grüne Mauer – Chinas Jahrhundert-Projekt

In Beijing Sandsturm-Entwarnung: “hen hao, meiyou shachenbao le”

Aufforstung eines Steilhanges an der Großen Mauer, Abschnitt Simatai Ost (1997). – In windresistenten Einfassungen aus handgeschichtetem Bruchstein werden Jungpflanzen ausgesetzt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Chinas_Grüne_Mauer#/media/Datei:Global_movement_of_dust_from_an_Asian_dust_storm_animation.gif

Sandsturmfolgen in Peking-Mitte, Was hier Atemwege und Lüftungen usw. schwerst belastet, begrub weiter nördlich/nordwestlich Tausende von Dörfern, Äcker, Straßen, Eisenbahntrassen


aus der Neuen Rheinischen Zeitung Von Georges Hallermayer

“Fridays for Future wendet sich an die Automobil-Industrie”

Egal, ob die GRETA-Yacht aus der Flotte des Prinzessinnen-Söhnchens aus Monaco zurück nach Europa segelt oder geflogen wird, die Rede der deutschen FFF-Greta, Carla Reemtsma beim IAA-Kongress wird nichts wenden. Weil die Konjunktur hustet, muss die Energiewende leider verschoben werden. Und außerdem droht ja der Russe und der Chinese.

„Fridays for Future adresses the Automobile Industry“ …

… soll der 30-minütige Beitrag  der FFF-Vertreterin Carla Reemtsma am 13. oder 14. September auf dem IAA-Kongress des Verbandes der Deutschen Automobilindustrie in EZBankfurt lauten.

Vom tragischen Tod des Putztruppen-Chefs (keine Panik, Joschka lebt noch)

Klar, es gibt Wichtigeres: der nächste Welt-Krieg wird ausgebrochen, die Erde geröstet …wer aber die Vor-Kriegs-Geschichte nicht  kennt, der marschiert wie die Leminge in den Abgrund, den Rattenfängern und Menschen-Fischern hinterher  wie bei den Überfällen auf Jugoslawien, Gaza, Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Jemen, Somalia usw. …. wie bei den Regime-Change-Versuchen durch “bunte Revolutionen” aus dem Hause OTPOR und ihren UnterstützerINNEn von Albright bis Zuckerberg von ARD bis ZDF. Und so Gates immer weiter. “Almost SOROS soon forgotten!”

1973: Hauptkommissar Finkh in Frankfurt ermordet. Die „Putztruppen“-Vor-& Nachgeschichte 1968-2008/18

Eigentlich fing die Geschichte ja schon 1966 im 3. Panzergrenadier-Bataillon 352 in Mellrichstadt an. – Oder doch schon 1926 nach der Fertigstellung der Frankfurter Riederwald-Siedlung? Hier endet zwar nicht die Geschichte aber das Leben der Frau des PHK Finkh -beim Sturz der Putzfrau aus einem Fenster der Pestalozzi-Schule irgendwann in der späten 50ern.. Wäre ein schöner Abschluss gewesen. Zumindest literarisch. Aber dann kommen doch Fragen auf: war es Selbstmord oder ein Arbeitsunfall der aus Polen stammenden Ex-DP, Ex-Zwangsarbeiterin? Ihr Mann konnte sie nicht mehr festhalten, es ging um Sekundenbruchteile. Schon einmal hatte er sie gerettet und sie dann nach dem Krieg geheiratet, doch jetzt kam er zu spät. K2Fs Kollegen kamen jedenfalls bei ihren Ermittlungen erfreulich schnell zu dem Ergebnis : Arbeitsunfall. Warum hätte sie sich auch umbringen sollen?.

Wir müssen Maas halten!

Wir müssen Maas halten!

Den Gürtel enger schnallen

Und so die Welt retten

Gegen den Klimanotstand

Haben wir doch schon Gesetze

im Mehr Demokratie-Kübelwagen

Man muss sie nur updaten,

zukunftsfähig machen

und anwenden

den SOLI ab-

schaffen  *

(dazu steht am Ende eine bemerkenswerte Fußnote aus dem Munde des Theo Waigel, der nun ganz bestimmt kein Verschwörungstheoretiker ist)

und den CO²lidaritätszuschlag ein-

und damit Klimarettungs-Notwehrkriege führen

Satelliten, AWACS, Drohnen finanzieren

nur um die Klimakiller aufzuspüren

und sie dann präventiv zu liquidieren

Feetback*, dem kommenden GRÜNEN-Fregatten-Kanzler Havebeck gewidmet

dem Fischermans Friend, dem EUROfighter-Einsatz-Hoffnungs-Flugzeugträger für die Straße von Hormuz (der sichert Frieden, Klima & Arbeitsplätze!) und der PEACE-PARA-BELLUM-Ministerin Kampf-Knarrenbauer, die im schwarz-grünen Kampfanzug bei Rheinmetall, Heckler & Koch & Co das Investitions-Klima schützt, dem Maas-losen Regenwald -Retter im AA, der den Bolsonaro-Bossa-Nova “Schuld daran war nur der Lula” immer so richtig mit Feuer und Flamme getanzt hat,

sowie der Unbescholtenberg designiert folgenden-NATO-EVG-Oberkommandierenden Uschi von der Leichen (mit Allwettertaft und Khaki-farbenem Desert-Storm-Outfit – im Anti-Riot-AIRBUS/EADS-Häuserkampf-Helicopter “Tiger” unterwegs durch Mutti Merkels “Chefsache Afrika”, wie einst der “Wüstenfuchs” Erwin Rommel mit seinem legendären “Tiger” in Libyen.

“UNSIMA LOMTWALO UFUNA MADODA”, suche Lieder aus Zimbabwe!

Ich suche die Noten von “Unsima lomtwalo, ufuna madoda, Asi katali nomassia boschwa, si si misselen kulu leko!” Das ist eher Lautmalerei & es versteht wahrscheinlich so kein Mensch in & aus Zimbabwe.

Dank der sehr schnellen Antwort des Mörfelden-Walldorfer Stadtrates Arndt habe ich jetzt zwar den korrekten Text, aber die Noten fehlen mir immer noch:

Das versteht in Zimbabwe niemand, weil es Zulu ist.

Asikhatali noma siya boshwa
Sizimisel’ inkululeko

Unzima lomthwalo
Ufuna madoda
Unzima lomthwalo
Ufuna sihlangane

Tina bantwana base Afrika
Sizimisel’ inkululeko

Unzima lomthwalo
Unzima lomthwalo
Ufuna madoda
Ufuna madoda

Asikhatali noma siya boshwa
Sizimisel’ inkululeko

Unzima lomthwalo
Unzima lomthwalo
Ufuna madoda

Ufuna madoda.

24 Augen, 5 Hände, 315 Köpfe, 2 Tote in Honkong?

BITTE ERST BIS ZUM BITTEREN ENDE DURCHLESEN & DIE ERSCHÜTTERNDEN VIDEOS AKTIVIEREN -empfiehlt die EU-Wahrheits-Kommission (nicht geeignet für Jugendliche unter 14/18 Jahren)

Schon einmal vor 119 Jahren waren unsere Jungs in China für die Menschenrechte im friedensichernden Auslandseinsatz auf dem Platz des Himmlischen Friedens: