Alles Gute Kriegsgründe:
Polen hat den Sender Gleiwitz überfallen,
Milosevic hat ein zweites Auschwitz organisiert,
Saddam Hussein hat Massenvernichtungswaffen gehortet,
Ghaddafi hat friedliche Demonstrationen bombardiert,
Assad hat in Homs 500 Christen geschlachtet,
die KP Chinas lässt tibetische Säuglinge vergiften,
im Iran werden Synagogen gebrandschatzt und Christen verfolgt,
eine jüdische Sekte hat Rom & van der Lubbe den Reichstag angezündet… …..

Prof. Micha Brumlik hatte wohl aus gutem Grund um die Jahrtausendwende die Bombardierung Belgrads gefordert und hat sich durchgesetzt  – mit Sharpings und mit Fischers und des EUROfighters, Cohn-Bendits Hilfe, mit Schröders und mit Clintons Segen und mit gefälschten Bildern

Hier bricht ein deutscher Polizeibeamter sein Schweigen über die Kriegslügen der Schröder-Fischer-Scharping-Struck & Co … die bis heute als Legitimation für den führenden deutschen Anteil an der Zerschlagung Jugoslawiens dienen und die Ermordung Slobodan Milosevics “rechtfertigen”…. Der Polizeibeamte war Mitglied der OSZE-Beobachter-Gruppe in der jugoslawischen Provinz Kosovo und hat die im deutschen Fernsehen von Scharping gezeigten “Massakerbilder” selbst fotografiert…Jetzt werden “Massakerbilder aus Syrien”  (von Al-Arabia und anderen Propaganda-Sendern) gezeigt, …… und zum gleichen Zweck benutzt: die Bombardierung (nach Belgrad, Bagdad, Kundus, Tripolis jetzt) von Damaskus zu rechtfertigen …
NDR http://bit.ly/xhLYWa #SPD #GRUENE
2003 darauf angesprochen, hat Prof. Micha Brumlik die Bombardierungsforderung in eine Landkriegsforderung gegen Serbien entschärft. Wär dem Professor nachträglich der Ehrenname “LandskriegsKnecht” so recht ?Tom Königs empfiehlt jetzt einen intelligenten Militärschlag gegen den Iran: Landvogt im Kosowo war er schon, König von Afghanistan fast, will er jetzt Shah von Persien werden ? Oder Syriens nächster Präsident, wenn Syrien so frei wird wie Libyen und Irak, Jugoslawien und Afghanistan?
Scholl-Latour: “Die christliche Minderheit im Land fürchtet nichts mehr als den Sturz von Assad.” Der fremdenlegionserfahrene  und erst vor ein paar Tagen aus Syrien zurückgekehrte Nah-&Fernost-Experte Peter Scholl-Latour sagt in einem Interview der “Passauer Neuen Presse””Ich habe den Eindruck, dass die Masse der syrischen Bevölkerung Ruhe haben will. Der Mittelstand will keine Zustände wie im Irak oder in Libyen. Man darf nicht vergessen: Syrien ist der letzte verbliebene säkulare Staat in der arabischen Welt. Die christliche Minderheit im Land fürchtet nichts mehr als den Sturz von Assad.”
(eben erhalte ich aus dem Bekanntenkreis von Scholl-Latour den korrigierenden Hinweis, der PSL sei nicht bei der Fremdenlegion sonderen bei der regulären französischen Indochina-Armee gewesen…  ((hatte eigentlich auch schwierigkeiten mir bei Peter Scholl-Latour den bei der Fremdenlegion üblichen kriminellen Hintergrund vorzustellen – obwohl, ich kenne auch Ehrenbürger der Stadt Frankfurt, die waren Unterwelt-Könige)))

hier das ganze Interview
Wenn jetzt kurz vor der und noch während der UN-Sicherheitsratssitzung in Syrien Massaker verübt, Flächenbombardements durchexerziert und von der Weltpresse in aller Breite präsentiert wurden, und dabei überproportional noch chrisliche und alevitische Syrer die Opfer sind, dann widerspricht es allen Gesetzen der Logik, dass es die syrische Armee war: sowohl die Aleviten, (die den größten Teil des OffiziersCorps stellen) als auch die Aramäischen Christen sind wesentliche Stützen der Regierung Assads.
Schallund Rauch nennt die Zahl von rund 35.000 Juden im Iran, diese religiöse Minderheit hat einen eigenen Abgeordneten im iranischen parlament..
wem “schall & rauch” zu “proiransch erscheint. darf gerne auf die dovch sehr unverdächtige “Deutsche Welle” umschlaten:

Juden im Iran – ein Leben in der Diaspora?

Der iranische Präsident Ahmadinedschad leugnet den Holocaust. Trotzdem lebt im Iran die zweitgrößte jüdische Gemeinde im Nahen Osten – und die weltweit älteste. Eigentlich fühlt sie sich verwurzelt und integriert.

Die DW nennt im Gegensatz zu “schall & rauch” keine Zahlen,

dfür nennt wikipedia auch Zahlen, aber plötzlich sind es 10.000 Juden weniger im Iran:

http://de.wikipedia.org/wiki/Iran

Plötzliche Massenflucht ? Iranisch-fundamentalistischer Massenmord ?  Nach dem Bericht in der Deutschen Welle wohl kaum. Aber die DW nutzt schon Mal so nebenbei die Gelegenheit: “Ahmadinedschad leugnet den Holocaust!” — man weiß ja, das iranische Atomprogramm und dann soll er doch das mit dem Verschwinden Israels gesagt haben… DA IST DOCH EIN PRÄVENTIVSCHLAG FÄLLIG !!!!!

http://www.arbeiterfotografie.de/iran/index-iran-0011.html

Die Deutsche Welle lügt, denn Ahmadinedschad leugnet den Holocaust nicht, sondern er zieht aus ihm andere Konsequenzen: zum Beispiel sollte nach seiner meiniung nicht eine unschuldige Nation für die Verbrechen der Europäer an den Juden bezahlen, sondern die sollen Israel gefälligst Land in Europa, in Canada, in den USA zur Verfügung stellen. 

Ach ja und  er wollte doch die Juden ins Meer treiben: hier könnten die eigenen Gedanken der Journaille die Eltern des Geschriebenen gewesen sein: tatsächlich hat Ahmadinedschad davon gesprochen, dass das “israelische Besatzungsregime – wie viel andere vor ihm auch – von den Seiten der Geschichte/ der Geschichtsbücher verschwinden wird … ein Hinweis auf eingemauerte Staaten muss hier nicht extra angefügt werden…

Die Arbeiterfotografen lassen sich schlecht was herauskopieren, also besser selbst anklicken:

http://www.arbeiterfotografie.de/iran/index-iran-0011.html

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Ein Gedanke zu „Alles Gute Kriegsgründe:
Polen hat den Sender Gleiwitz überfallen,
Milosevic hat ein zweites Auschwitz organisiert,
Saddam Hussein hat Massenvernichtungswaffen gehortet,
Ghaddafi hat friedliche Demonstrationen bombardiert,
Assad hat in Homs 500 Christen geschlachtet,
die KP Chinas lässt tibetische Säuglinge vergiften,
im Iran werden Synagogen gebrandschatzt und Christen verfolgt,
eine jüdische Sekte hat Rom & van der Lubbe den Reichstag angezündet… …..“

  1. Hartmut!
    Es ist schon schön dass es Dich gibt und Deine Recherchen. Ich gebe mir Mühe und verbreite sie eifrig weiter, auch in meiner Partei, der Linken.
    Mit freundlichen Grüßen Lothar Ratai aus Feldberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.