Kesseltreiben gegen deutsche Politiker, die eine andere Russlandpolitik fordern.

Helmut Schmidt, 2013

http://akf-europe.org/kesseltreiben-gegen-deutsche-politiker-die-eine-andere-russlandpolitik-fordern/

Kesseltreiben gegen deutsche Politiker, die eine andere Russlandpolitik fordern. von Karl-Jürgen Müller

Ein früherer deutscher Diktator benötigte 18 Monate, um vom «umrahmten» Reichskanzler zum Alleinherrscher in Deutschland zu werden. Danach war alles nur noch «alternativlos». Welchen Zeitraum hat Frau Merkel geplant?   –   Tatsache jedenfalls ist, dass derzeit alle diejenigen, die als deutsche Politiker in Sachen Russland eine andere Meinung als Frau Merkel und die sie leitende US-Regierung haben, gemobbt werden und politisch ausgeschaltet werden sollen.   –   Heftig war schon die Polemik gegen die Altkanzler Helmut Schmidt, Helmut Kohl und Gerhard Schröder. Jetzt soll es Persönlichkeiten treffen, die in verantwortlicher Position seit Jahren versuchen, den Dialogfaden zwischen Deutschland und Russland zu pflegen, zu vertiefen und nicht abreißen zu lassen….

——————————————————————–

https://www.jungewelt.de/titel/s%C3%B6ldners-wunschzettel

Söldners Wunschzettel. Reinhard Lauterbach

 

Hackergruppe »Cyber-Berkut« veröffentlicht Kiews Waffenwünsche an die USA. Ukraine plant offenbar Anschläge auf derDie Ukraine plant offenbar einen Kleinkrieg im Donbass und Anschläge auf die russische Schwarzmeerflotte. Das geht aus einer Waffenwunschliste hervor, die am Wochenende vom Computer eines Delegationsmitglieds von US-Vizepräsident Joe Biden bei dessen Besuch in Kiew abhanden kam. Die Hackergruppe »Cyber-Berkut« hat die Liste nun ins Netz gestellt. Auf zwölf Seiten ist von Unterwasserschweißgeräten bis zu Schraubenschlüsseln und abhörsicheren Funkgeräten detailliert aufgeführt, welche »materiell-technische Hilfe« sich die Ukraine von Washington unterhalb der Ebene der »tödlichen Waffen« erbittet. Die Gesamtkosten der erbetenen Waffenhilfe werden von ukrainischer Seite auf gut 137 Millionen US-Dollar beziffert. 750.000 davon sollen für Sprachlabors und Englischlehrbücher ausgegeben werden.

Aus den Dokumenten geht hervor, dass sich Kiew von den USA offenbar eine Kampfschwimmereinheit mit einer Stärke von bis zu 150 Mann ausrüsten lassen will. So viele Taucheranzüge, Atemgeräte und anderes persönliches Gerät eröffnen die Aufstellung. Bei den »nichttödlichen Waffen« soll es aber nach dem Willen der Ukraine nicht bleiben. In einem anderen Dokument werden – für den Gebrauch zu Lande – 400 Scharfschützengewehre und mehrere hunderttausend Schuss Munition, 2.000 Sturmgewehre, einige hundert Granatwerfer und sonstige Waffen beantragt…..

————————————————————————-

https://www.jungewelt.de/ansichten/doch-us-waffen-f%C3%BCr-kiew

Doch US-Waffen für Kiew: Verbohrte Ideologen. Rainer Rupp

US-General Philip Breedlove, der oberste NATO-Befehlshaber für Europa, führte am gestrigen Mittwoch mit den neuen politischen und militärischen Machthabern in Kiew Gespräche. Ihr Gegenstand sollte sein, wie die USA und die NATO den Krieg gegen die Bewohner von »Noworossija« in der Ostukraine unterstützen können. Der geplante Besuch entfachte erneut Spekulationen darüber, ob es jetzt zu einer qualitativen Aufwertung der US-Militärhilfe, also zu Lieferungen von echtem Mordwerkzeug kommen wird. Noch am Dienstag hatte allerdings Pentagonsprecher Admiral Kirby betont, dass es auch weiterhin bei ausschließlich nichttödlicher Waffenhilfe der Vereinigten Staaten bleiben werde. Dafür hat Washington im laufenden Haushaltsjahr 320 Millionen Dollar bewilligt.

Die wiederholte Forderung von Neokonservativen in Politik und US-Außenministerium, der Ukraine auch Waffen und Munition zu schicken, lehnte das Pentagon immer rundweg ab, solange es unter Führung des gerade von Obama gefeuerten Verteidigungsministers Charles Hagel stand. Die Begründung lautete stets: Das provoziert die Russen zu sehr. Tatsächlich ging es um etwas anderes. Denn natürlich sollte nicht Rücksicht auf irgendeine Gefühlslage des Kreml genommen werden. Die US-Top-Militärs handelten vielmehr wie üblich nur im Eigeninteresse. Sie wissen genau, dass Moskau bei einer Lieferung tödlicher Waffen an Kiew seine bisherige Zurückhaltung aufgeben würde, mit ebensolchen Waffen, die leicht zu bedienen sind, US-Gegner auszustatten. Hinzu kommt: Im Unterschied zu Russland sind die USA rund um den Globus in zahlreiche bewaffnete Konflikte verwickelt. Bereits schultergestützte Flugabwehrraketen des Typs »Strela« in der Hand von Kämpfern gegen die US-Armee würden die hauptsächlich auf Angriffen aus der Luft basierende US-Kriegsführung empfindlich treffen und die Verluste der USA entsprechend erhöhen……

—————————————————————-

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

Mark Seibert (mit der WELT die LINKE säubern) gewinnt Revision ./. HaBE Bitte(t) um Spenden !

Veröffentlicht am 2. Juli 2014 von Hartmut Barth-Engelbart  http://www.barth-engelbart.de/?p=11233

Schaffen Mombach-SPRINGERS “Ruhrbarone” jetzt bei der LINKEn, was den Kohlebaronen mit ihrem Hugenberg einst bei und mit der SPD gelang?

Das Revisionsverfahren in der Sache Mark Seibert (wohl immer noch Internetbeauftragter des Bundesvorstandes & Assistent des Bundesschatzmeisters der LINKEn) gegen Hartmut Barth-Engelbart HaBE ich vor dem Berliner Kammergericht verloren. Die Veröffentlichung der Recherche-Ergebnisse zur geschäftlich-politischen Karriere des Chefs des gescheiterten (GEW-geförderten)„Gute Quelle“-Berufsschüler-Kneipen-Projekts in Gelnhausen, PDS-Wahlkampfleiter in Hessen, BAK-Shalom-Mitgründers, GAZA-Bombardierungs-Befürworters & jungeWelt-Boykott-Mitorganisators hat mir eine Reihe von Abmahnungen eingebracht & erhebliche Kosten, die ich mit meiner berufsverbotsbedingt halbierten Rente/Pension nicht alleine schultern kann.

 Das Scheitern der Revision vor dem Kammergericht bringt bei einem Streitwert von 10.000,-€ jetzt noch Mal eine erhebliche Forderungssumme: Gerichtskosten, Kosten des gegnerischen & meines Anwalts. Die Rechtsschutzversicherung zahlt keinen Pfennig.

All jene, die ich in ihrer Abwehr gegen Seibert’schen Segen unterstützt habe, wie zum Beispiel Hermann Dierkes, die LINKEn Passagiere auf den Schiffen nach GAZA, Sevim Dagdelen,  Dieter Dehm, die junge Welt, die MdBs, die dem israelischen Kriegsverbrecher die Ehrerbietung verweigert haben, …. aber auch alle anderen FreundINNeN, KollegINNen und GenossINNen bitte ich jetzt um Spenden zur Finanzierung dieses Verfahrens. Mit Euren Spenden wird dieses Portal nicht enden.

Einzahlung unter dem Kennwort „MARK & PEIN“ auf mein Konto

Kto-Nr: 1140 086  VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen  BLZ:  506 616 39

Mit einem ziemlich hilflosen Soligruß   HaBE

 €€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€ ENDE MIT SPENDE €€€€€€€€€€€€€€€€€€€€

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.