1 Million Besucher, 3 Million Aufrufe seit 2014

finde ich schon ganz gut, auch heftiges Feedback ist nicht so übel.

Die Besucher und Aufrufe zwischen 2000 und 2014 dürften noch Mal so viel gewesen sein.

Nur seit mein Aufruf-Counter – man könnte ja auch Zähler sagen, man sagt ja auch nicht Strom-Counter -vor vier Monaten bereits bei 2 985 357 angelangt war, fing er an statt zu addieren zu subtrahieren. Jetzt zeigt er schon 2 879 453 an – trotz der täglichen zwischen 500 und 3 000 Aufrufe.

Ich kann mir das nicht erklären. Versteht das sonst vielleicht jemand?

Der Counterstand wird immer verrückter . Am 01.02 meldet er

BesucherAufrufe
Today:331613
Yesterday:9312.696
Last 7 Days:6.48820.267
Last 30 Days:28.143109.239
Last 365 Days:448.2801.576.175
Total:1.001.8102.875.871

Bei korrekter Zählweise müsste der Counter jetzt rund 3,2 Millionen Aufrufe anzeigen. Etwas zuverlässiger als mein Counter scheint da eine andere Institution zu zählen:

Laut Hypestat kommt dieser Blog auf folgende Zugriffszahlen …

barth-engelbart.de receives about 831 unique visitors and 997 (1.20 per visitor) page views per day which should earn about $4.54/day from advertising revenue. Estimated site value is $1,676.74. According to Alexa Traffic Rank barth-engelbart.de is ranked number 838,602 in the world and 5.9E-5% of global Internet users visit it. Site is hosted in Elsinore, Capital Region, 3000, Denmark and links to network IP address 46.30.213.33. This server supports HTTPS and HTTP/2.

https://hypestat.com/info/barth-engelbart.de

Mal ganz abgesehen von den in jüngster Zeit auf einige Hunderttausend angestiegenen Abrufe aus Norwegen, wo ich niemanden kenne-außer den RechercheurINNen zur Geschichte des Absturzes einer Generalstabs-JU52 des Oberst i.G. Paul Gaethgens im Rondane-Gebirge im November 1944. An Bord war auch eine hochrangige Führungsgruppe der “Organisation Todt” unter der Leitung des “Schwerbeton-Professors” Dipl.-Ing. Fischer aus Breslau und Organisatoren des SS-Programmes “Vernichtung durch Arbeit”. Alle tödlich Abgestürzten waren mitverantwortlich für die Vernichtung von 20.000 sowjetischen Kriegsgefangenen in Norwegen. Davon 15.000 bei der Arbeit am “Atlantikwall Nord”, die 5.000 Überlebenden wurden zu Beginn des Rückzugs der deutschen Wehrmacht in Norwegen liquidiert. (Bilder & Dokumente dazu sind hier zu finden unter dem Suchbegriff “Onkelmord”).

Die seit der Vorbereitung der NATO-Manöver rund um Spitzbergen (unter Verletzung des völkerrechtlich verbindlichen “Spitzbergen-Vertrages”, der die militärischen Nutzung der Inselgruppe verbietet und den sowohl die NATO-Staaten als auch die Staatendes ehemaligen Warschauer Paktes unterzeichnet haben) sprunghaft angestiegenen “Abrufe” aus Norwegen sowie “aus einem unbekannten, ungenannten Land” legen die Vermutung nahe, dass aus Spitzbergen Algorithmus-gesteuerte Aufrufe kommen, die meine Anti-Kriegs-Artikel durchsuchen.

Stand am 10.02.2019 (total verrückt)

Online Users: 1
BesucherAufrufe
Today:1.0232.559
Yesterday:7792.953
Last 7 Days:6.87816.516
Last 30 Days:28.442100.997
Last 365 Days:441.7611.546.364
Total:1.010.1442.847.169

Fast 9.000 Besucher mehr und fast 30.000 Aufrufe weniger ! ? ! ?

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Ein Gedanke zu „1 Million Besucher, 3 Million Aufrufe seit 2014“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.