Ton-Steine-Erben lassen Rio Reiser im Grab rotieren

Weil wir das Klima nicht schnell genug retten können, müssen wir in den nächsten 30 bis 50 Jahren Klimaflüchtlinge in Europa aufnehmen, bis die GREEN-NEW-DEALer das Klima in Nah-Ost, Afrika, Osteuropa, Fern-Ost und Lateinamerika korrigiert haben – und weil es um die Global Earth, um die ganze (Um-)Welt geht, auch mit robustem Mandat à la John Kerry, der das Klima in Vietnam in den 1960er schon wesentlich verbessert hat.

Trotz der EU-Parlaments-Diäten wird sie immer breiter … gut, dass Rio das nicht mehr mit ansehen muss.

Deshalb gab es auch in Westeuropa so wenige vietnamesische Klima-Flüchtlinge (bis auf die Gastarbeiterinnen und Gaststudentinnen im DDR-Unrechtsstaat zwecks Hirnwäsche und Indoktrination). Aber davon hat Rio der Ausreiser ja der Claudia Roth schon in jungen Jahren viel gebeichtet. Ach wär er doch in Rodgau nur geblieben! Ohne ihn konnten dort dann nur die Rodgau-Monotones übrig bleiben, deren Super-Hit “Erbarmen , die Hessen kommen!” von Roland Koch zur neuen Hessen-Hymne geadelt wurde.

Ironie des “Schicksals”

oder der Blödheit der Rodgau Monotones:

“Erbarmen, die Hessen kommen!”

war der Schreckensruf der unter Washingtongegen die britische Krone rebellierenden nordamerikanischen Siedler.

Sie wussten, dass die dorfweise in Deutschland als Kanonenfutter eingekauften Hessen wie die Berseker killten und skalpierten, weil sie von der Krone bei ausreichend durch Skalps nachgewiesenen Siedler-Abschüssen indianisches & von abtrünnigen Siedlern gereinigtes Land zur Ansiedlung versprochen bekamen. Das Skalpieren war keine Unsitte der Ureinwohner, der sogenannten Indianer, sondern eine “Nachweis”-Erfindung der britischen Krone und der hessischen Söldner zur Berechnung des Kopfgeldes. Der US-IS in Syrien hat das schwerere Verfahren praktiziert. Die von der Westlichen Wertegemeinsvchft unterstützten”gemäßigten Rebellen” schnitten den gerade Hingerichteten Gefangenen die Köpfe ab. Die Hessischen Söldner in Nordamerika, waren schlauer: sie schnitten nur des Skalp “mit Haut und Haar” ab, knoteten die Skalps an den Gürtel, verbreiteten so schon visuell Todesangst und -schrecken und gingen so wenig belastet zur Abrechnung bei der britischen Armee-Kassen-Führung

Aller werteste Ex-Managerin von TON-STEINE-SCHERBEN

Claudia Roth

Das ist doch prima

Die Menschen fliehen

Jetzt

Aus Afrika vorm Klima

Und nicht vor Kriegen

Die Merkel  von der Leichen

Als „Chefsache“

Hat führen lassen

Vor Luftschlagsüberfällen

Mit deutschen Waffen

Die jetzt  Kampf-Knarrenbauer

kommandiert,

Na klar

Die Bundeswehr

Führt

In Afrika im Fernen und im Nahen Osten

längst überfällig

Klima-Rettungskriege

Deutsche Waffen, deutsches Geld,

retten auf der ganzen Welt

Artenvielfalt und das Klima

prima

Es geht gar nicht

Um das Tantal

Um das Koltan

Und seltne Erden

Man muss die Klimakiller suchen

Dazu muss man zunächst

Den Dschungel  nur Mal

Kurz entlauben

So wie John Kerry

Der demokratisch-green-new-dealer

Der Climate-World-War-ZERO

Greta-Fan und Klima-Krieger

Das Wetter über Vietnam verbessert hat

Am Tag, als der Regen kam,

lang ersehnt

Die Slums entkernen

Um Brandstifter und Klimakiller

Zu finden und sie zu entfernen

Wie bei der Rettung

Der bedrohten Völker

Jugoslawiens

In Treue fest dran glauben

Wir können euch fast blind vertrauen

Besonders euch ,

den Grünen Führungs-Frauen

Es geht der Bundeswehr doch nur darum:

Afrika soll kühler werden

Lasst uns den Urwald neu aufbauen

Lasst uns zur Rettung  Amazoniens

Wie schon bewährt

rund um das Kongobecken

Die Bundeswehr  zum Löscheinsatz

zur Wiederaufforstung ausrücken

Heute, nicht erst übermorgen

„We Dont Have Time“

Extinction-Rebellion-BuWe-Bataillone

Die aus A400, Transall und Drohne

Die abgebrannten Länder

Mit Baumsamen-Streubomben versorgen

Die Bundeswehr als Klimaschutz-

und Menschenrechtsarmee

zur Jagd auf Wilderer und Brandstifter

Und wie schon die Piraten

in ihren Verstecken

Im Dickicht der Slums & Favelas

Im Dschungel  aufschrecken

und ausräuchern

Und so

Das Klima retten

Für Wiederaufbau-Aufforstungs-Investitionen

Die sich doch für uns alle lohnen

Wenn unsre Jungs und Mädels sie vor Ort bewachen.

Und alle die Fachkräfte, die dort vor dem Klima fliehen, die sollten wir aufnehmen. Die Klimaflüchtlinge  sind dankbar und arbeiten auch ohne Mindestlohn für  Kost und Logie.

Das wird ein neues Wirtschaftswunder. Wie nach 1945  mit den Vertriebenen, die die ausfallenden Gastarbeiter  von 1939 bis 1945 ersetzten, etwas teurer zwar, aber immerhin deutschsprachig und meistens katholisch. Na ja, bis die Gewerkschaften sie verteuert hat. Aber dann holten wir uns ja wieder dankbare Gastarbeiter ins Land. Und heute schon nimmt sich fast jeder ehemalige Ortsbauernführer als Altenpfleger einen Syrer.  Der riss aus seinem Krankenhaus beim Klimawandel in Aleppo aus Damaskus aus. Dort war er Chefarzt der Geriatrie. Eine solche Fachkraft kriegst du hier nie. Der Arzt bleibt bis das Krankenhaus in Aleppo wieder aufgebaut ist. Aber das kann dauern, weil die EU die Lieferung von Baumaterial, Baumaschinen, Medikamenten mit Sanktionen unterbindet.

Liebe Claudia Roth

Alles prima

Alles liegt am Klima

Und das kann man ja bekanntlich nicht so schnell verbessern

Deshalb werden in den nächsten 50 Jahren die Menschen aus Fernost, Nahost und Afrika, aus Lateinamerika nicht vor Kriegen sondern vor dem Klima fliehen  Und das ist wie schon Mutti immer sagte „alternativlos“ Klar, Krieg könnte man ja eventuell beenden, aber wer kann schon das Klima umschalten, Nicht Mal Bill Gates oder Al Gore oder die Heilige Greta der Klimaschlachthöfe! Der liebe Gott vielleicht? Aber den gibt’s entweder nicht, oder er hat grad im All einen anderen Planeten zu retten oder zu formen, neu aufzubauen. Und sein Stellvertreter auf Erden ist auch nicht mehr der Jüngste, der könnte es ja auch machen … aber dann steigt wieder die Kirchensteuer. Oder wir finanzieren es mit dem NeuSOLI, dem CO²li.

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.