Greta fordert: Schluss mit der NATO-Manöver-Böllerei!

upi/apf/dap/srid/edp/kan/öpd/sat/ire/srad/spin/locus/jWd/Türp/swissPress/reuthers: Berlin/Frankfurt/Wien/Dublin/Athen/Ankara/Stockholm/Paris/Rom/Warschawa/Kiew/Tallin/Riga/Lisboa/Madrid/London/Oslo/Helsinki/DenHaag/ Kopenhagen/Toronto/Destroit/Zürich/Geneve :

Dass die Deutsche-Umwelt-Hilfe zusammen mit Greta Thunberg und den Fridays for Future, sowie Brot statt Böller, Misereor und weiteren NOGs* die sofortige Beendigung der DEFENDER-NATO-Manöver in der Ostsee fordern, überrascht sogar die Spitzen-Analysten der internationalen Exzellenz-Medien. Die überraschend in die Hamburger Elb-Philharmonie einberufene Presse-Konferenz sollte, so vermuten Insider, den Kinostart von “GRETA, der Film” noch vor Jahreswechsel promoten und die OSCAR-Chancen optimieren. Greta wies das auf der Pressekonferenz jedoch entschieden zurück und focussierte Journalisten und Kameras auf das “eigentliche Anliegen”, denn es sei “zum Jahreswechsel mehr denn je 5 vor 12 und nicht nur “High Noon”!

Die Forderungen der Umwelt- & Klima-Aktivistinnen “richten sich auch gegen die NATO-Manöver ‘DEFENDER 20’ am Boden wie in der Luft , wegen der Feinstaub-, CO²-. Lärm-und Strahlen-Belastung der Ureinwohner in den Ostfront-Staaten und der Fische in der Ostsee!”, so die Sprecherin des Mam-Mut-Bündnisses “zur Rettung von Mutter Erde” gegenüber der internationalen Presse.

Alle am Bündnis Beteiligten erklärten unisono, “dass sich die Böllerei an Sylvester gegen die Manöverschäden wie ein trockener Furz” (O-Ton) ausnehme.

Greta Thunberg ging bei der Pressekonferenzsogar noch weiter und meinte, dass die Umweltschäden durch die US-Manöver vor dem chinesischen Meer  und der NATO in Europa im Vergleich zu den aktuellen, von NATO-Staaten völkerrechtswidrig  geführten Angriffs-Kriegen schon fast zu vernachlässigen seien. 

Der Kalte Krieg sei zwar schon schlimm genug. Aber die heißen Kriege seien für Umwelt und Klima noch viel schlimmer. 

(Anmerkung HaBE: bezeichnender Weise verschweigen die Medien hier die konkreten Umweltbelastungs- Daten bezüglich der Manöver und der aktuellen Kriege, die das Ma-Mut-Bündnis bei dieser Pressekonferenz genannt hat. wenn jemand diese Daten hier als Kommentar anhängen würde, wäre das sehr hilfreich!)

Die Einstellung von Kriegen und Rüstungsexporten würde sozusagen mit einem Schlag die Erderwärmung bremsen, die Umwelt noch schneller retten, als alle Löschungsversuche in Brasilien und Australien.

Außerdem könne man dann, -so Greta Thunberg wörtlich- “die Transalls und die A400Ms, ja sogar die Drohnen aus Ramstein sofort zu Löschflugzeugen umrüsten. Und die US-Luftwaffe könnte umfangreiche Aufforstungsmaßnahmen unterstützen, statt wie in Vietnam geschehen, die Ur- und Regenwälder zu entlauben!”.

Greta weiter: “Die USA und andere Staaten, die mit ihren Überfällen Aber-Millionen von Menschen und Tieren töten, die Lebensgrundlagen für die Schöpfung vernichten, das Klima aufheizen, sollen sofort den Einsatz ihrer Killerdrohnen stoppen und ihrer Schwerölverbrennungsanlagen aus den Ozeanen zurückholen und verschrotten. Oder ebenfalls umrüsten zu Löschflugzeugträgern unter dem Kommando der UNO!”

Diese Forderungen würden bereits von zahlreichen NOGs* wie der Heinrich-gegen-Böller-Stiftung unterstützt.

Hier zwei NOG-, “NATO-OHNE-GRENZEN”-Befürworter, die mit Rattenfänger-Methoden versuchen, die Umweltbewegungen vor ihren Kriegs-Karren zu spannen. Als John Kerry, der Vietnam-Entlauber, vor ein paar Wochen zum Klima-Weltkrieg ZERO aufrief, hätte er dafür kein besseres Plakat finden können, als das der GRÜNEN zum vergangenen Europa-Wahlkampf:


* Erläuterung der o.g. Agenturen: NOGs nennen sich die “NoNato-Olive-Green”-Initiativen, die sich gegen die NOGs, die “Nato- Ohne-Grenzen”-Stiftungen wie z.B. die Heinrich Böll-Stiftung gebildet haben

Es handelt sich hier leider bisher nur um eine meldepflichtige Satire. Sie wurde von der Bundesschrifttumskammer genehmigt. Schaumerma was 2020 so kommt, wie das in der Bundesliga üblicher Weise gesagt wird. Ansonsten gilt der klassische Merksatz des berühmtesten japanischen Philosophen: “Nichts ist unmöglich!”

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

5 Gedanken zu „Greta fordert: Schluss mit der NATO-Manöver-Böllerei!“

  1. Greta fordert: Schluss mit der NATO-Manöver-Böllerei!
    https://www.barth-engelbart.de/?p=219015

    ” war des Lobes voll über das entschlossene hartnäckige Aufbegehren der Mädchen von FfF. Mein Einwand, dass es sich hier um eine Fußtruppe einer „Revolution von oben“ handele, stieß auf völliges Unverständnis.”
    https://opablog.net/2020/01/17/endlich-wieder-revolutionaere/

    Reiner Sauerstoff-Mangel in der Birne auch was die angeblichen Anschläge und Morddrohungen angeht … die Eliten geben sich nicht einmal mehr Mühe mit ihren selbstgemachten (bzw. von Freunden inszenierten) Aktionen und so bekommen Jung / Nagel / Mission Lifeline alle das absolut indentische Stück Papier mit dem neuen Hype #Morddrohung nach dem Prinzip wer bei #Metoo und #Morddrohung nicht dabei der ist unwichtig.

    Fake und Falsche Flagge der Globalisten:
    http://archive.ph/plQCT
    http://archive.ph/plQCT/aad881f420dce0e758c7785aba13d9668877c914.mp4
    http://archive.ph/QLLZh
    SEENOTRETTUNG
    http://archive.ph/FTW0m
    Nagel
    http://archive.ph/lTm3m
    Jung
    http://archive.ph/xDBMf

    Die & das einzig Wahre:
    ZGIDeutschland
    http://archive.ph/oE54T

  2. Ach was wäre das für ein toller Jahresausklang, wenn die DUH einsehen würde, dass sie so nicht nur der deutschen Umwelt nicht helfen kann. Greta THU statt Asperg(er) auf_dem_Berg den Überblick über wahre Umweltzerstörungen hätte. Und die Miseren das Brot verschenken würden, statt für teuer Geld zu verwalten. Aber die Akustik in der Elb-Philharmonie soll ja auch nicht so gut sein, weshalb wohl die wichtigen Informationen untergegangen sind und somit der Freitag auch im Jahre 2020 keine Zukunft haben wird.

    Somit wird auch weiterhin für Kriegsschauplätze, wie Defender 2020, genug (FFF-) Kanonenfutter rekrutiert werden können, um mit Heinrichs Böllerei, die Kleinen auf humanitäre Umweltmassaker zu trainieren.

    Na dann, GutenRutsch…

  3. Vieles ist Frage der Information auch bei G. Th. Hat sie/hätte sie genannte Informationen, würde sie vielleicht offen dafür sein und in ihrer beharrlichen Art etwas davon rüber bringen. HABE könntest du nicht ihr Berater sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.