CORONA 29: Bei Pandemie- einfach bei Bill Gates Viren-Schutzprogramme kaufen

https://www.weforum.org/agenda/2020/03/covid-19-personal-data-new-commodity-market/

https://www.weforum.org/reports/the-global-risks-report-2020

The Next Super Bug | DAVOS 2020 Drug-resistant infections are undermining modern medicine; vaccine hesitancy is driving a resurgence of preventable disease; and we can be sure that another epidemic is on the horizon. How can we mitigate the risk and impact of pressing global health security challenges? Get ahead of the issues shaping global health security in 2020. Speakers … www.youtube.com

Hier wird das Geschäftsmodell erklärt.

Die Überschrift heißt “be prepared”.

Da wird die Bekämpfung weltweiter Viruserkrankungen mit der Verbreitung von Computerviren gleichgesetzt.

Jeder User schütz seinen Computer mit einem Antivirusprogramm, weil das billiger ist als einen neuen Computer kaufen zu müssen.

Ab Min. 20 wird die Beispielrechnung präsentiert: MERS Ausbruch 2015 in Süd Korea. 186 “Cases” und 36 Tote. 10 Mrd. $ Schaden weil der Tourismus gelitten hatte. Schaden pro Case >15 Mio.$.

Zitat übersetzt:”…… wenn das das Risiko ist, müssen wir Schritte vorbereiten. Auch wenn wir noch nicht wissen, was die nächste Krankheit sein wird, wissen wir was die Komponenten der Vorbereitung sind.”

Ab min. 30 die Aufgaben an die Staaten: Zitat: “….. faster regulatory approval. …. abonnieren neuer Medikamente, auch wenn sie nicht benutzt werden. ……. eine einfache Aufgabe verglichen mit den beschriebenen Konsequenzen. Es kostet nicht viel, es ist nur bis heute kein Markt platziert”  

Es gibt auch Vergleiche mit der Feuerwehr, Brandmeldern etc. die für den Notfall da sind. Zum Schluss stellt jemand die Frage, wer das Alles bezahlen soll. ?

Bill Gates warnt seit 1999 vor der Verbreitung einer Viruspandemie und fordert die Staaten auf sich vorzubereiten. Nach und nach hat “be prepared” Einzug in die Empfehlungen der WHO und z.B. 2002 in das Papier „Neue Strategie zum Schutz der Bevölkerung“ und “Risikoanalyse zum Bevölkerungsschutz” der Bundesregierung Einzug gehalten. Jetzt wird die gesamte Weltwirtschaft unter Druck gesetzt, endlich Milliarden für den “Virenschutz ” auszugeben.  

https://en.wikipedia.org/wiki/Coalition_for_Epidemic_Preparedness_Innovations

CEPI (Coalition for Epidemic Preparedness Innovations) Motto: “New vaccines for a safer world”    https://cepi.net/

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

An CORONOSTERN nix zum Lesen? DAS linke Buch zur rechten Zeit: “Das chinesische Jahrhundert”

Hier geht es zu einer Rezension des Buchs:

https://www.freitag.de/autoren/asansoerpress35/das-chinesische-jahrhundert-von-w-elsner

Und wer bei YouTube ist: Hier ein Interview mit dem Autor:

https://weltnetz.tv/video/2313-corona-seidenstrasse-sozialismus-von-china-lernen

Aus dem Vorspann dieses Interviews mit dem Autor und Prof. Dr. Sönke Hundt:

 Das neue Buch von Wolfram Elsner. Es heißt “Das chinesische  Jahrhundert – die neue Nummer eins ist anders” und ist gerade frisch im Westend-Verlag erschienen und ab dem 9. April 2020 lieferbar.

Wir haben außer über die Covid-19-Pandemie über das wunderbare Schnelleisenbahnetz und die S-Frage, die Sozialismus-Frage gesprochen. Was ist das für ein “System”, das in China entwickelt wird? Welche Begriffe sind tauglich?

Welche Antwort gibt Elsner?

Dafür braucht er in seinem neuen Buch viele Seiten und warnt eindringlich vor schnellen und einfachen Antworten. Auf jeden Fall wäre es auch für die westliche Linke an der Zeit, die eurozentristische. Brille absetzen und die Entwicklung gerade der letzten Jahre möglichst unbefangen zur Kenntnis nehmen. Dann könne man viel von China lernen.

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.