CORONA 40: AIRBUS im Sinkflug, BOING steil nach oben, Senkrechtstarter TESLA bremst VWBMWDB aus. Will Gates uns verDROSTEN?

Der schärfste BOING-Konkurrent AIRBUS/EADS wird in Spanien gerade „CORONA“-Opfer, in England Brexit- & „CORONA“-Opfer. In Hamburg ebenfalls “CORONA”-Opfer. Im Macronat wird der neue Sonnenkönig die heißen Kastanien nicht für das Matronat von Mutti und Uschi von der Gleichen EUSorte und die deutsche Konkurrenz aus dem Feuer holen. Man hat ja die eigenen zu retten: PSA und Dassault, – und die Gelbe Gefahr im eigenen Land zu bekämpfen: mit Ausgangssperren, Demonstrationsverboten und Gummigeschossen .

Von den noch vor einigen Monaten angekündigten, angedrohten Massenentlassungen wegen des Umbaus der Wirtschaft wg. Digitalisierung, Kohleausstieg, Abschied vom Verbrennungsmotor usw. ist keine Rede mehr. Jetzt wird alles mit CORONA begründet. Die Wiedereinführung des 12-Stunden-Arbeitstages in den Krankenhäusern bei gleichzeitiger Senkung der Personalschlüssel ist “natürlich” nur eine CORONA-Folge. Schaumerma!

Die Grundrente, der erhöhte Mindestlohn …. die anhaltende Ausplünderung der Arbeitslosenversicherung durch den leichteren Zugang zum Kurzarbeitergeld …Wann Jeff Bezos AMAZON nach Ausweitung seines Service-Netzes mit Abholstationen in allen großen Supermärkten DHL übernimmt, ist nur noch eine Frage der Zeit …. Die gesetzliche Verpflichtung der privatisierten Gelben Post zur Unterhaltung von Postfilialen in jedem Dorf wird dann flach fallen oder aber schon wegen der hohen Kosten und des damit verbundenen Konkurrenznachteils gegenüber AMAZON, Hermes, UPS usw… fallen gelassen. …

Hinter der CORONA-Panikdemie-Kulisse mit ihrer nicht (oder kaum) hinterfragten Datenbasis flattert der “schwarze Schwan”. Zunächst aber zur Datenbasis der “Drei von der CORONA-Tankstelle”

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article207270421/Experte-Pueschel-Zeit-der-Virologen-ist-vorbei.html

https://www.youtube.com/results?search_query=%23billgates

CORONA-Brief 20: multipolar entlarvt das falsche Covid 19 Zahlenspiel

FacebookTwitterTumblrWhatsAppTelegramFacebook MessengerThreemaPocketFlipboardInstapaperWordPressPrintFriendlyCopy LinkTeilen471

RKI-Präsident Lothar Wieler, Virologe Christian Drosten und Gesundheitsminister Jens Spahn bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am 9. März | Bild: Shutterstock
„Die Drei von der CORONA-Tankstelle“ der CSU-affine Veterinär-Mediziner & Chef des Roland-Koch-Institutes, der Gates-geförderte Schweinegrippen-Impfer und der Bundes-
Bankenhaus-Sanierer

Coronavirus: Irreführung bei den Fallzahlen nun belegt Bislang vermieden es das Robert Koch-Institut und die Bundesregierung, die Anzahl der wöchentlich in Deutschland durchgeführten Corona-Tests zu erheben und zu veröffentlichen. Stattdessen wurden mit aus dem Zusammenhang gerissenen Fallzahlen Angst und Panik geschürt. Amtliche Daten belegen nun erstmals, dass die rasante Zunahme der Fallzahlen im Wesentlichen aus einer Zunahme der Anzahl der Tests resultiert. PAUL SCHREYER, 28. März 2020, 16 Kommentare

https://multipolar-magazin.de/artikel/coronavirus-irrefuhrung-fallzahlen

Mit weggesäuberter, wegdesinfizierter Skepsis beginnt man dran zu glauben: morgens mit CORONA gewaschenen Bild-Hirnen -auch denen in den klugen Köpfen hinter FAZ biss TAZ und abends mit tiefenwirkungs- gereinigten FlachBild-Hirnen. Man sollte bei Johnson im Verlauf der Plandemie tatsächlich ein neues Waschmittel namens CORONA auf den Markt werfen, wenn das Geschäft mit Desinfektion, Klopapier, Gesichtsmasken , Test-Kits und Express-Impfstoffen beginnt abzuflauen: früher gab es Persilscheine heute kriegt man mit Coronafreed-ID die Ausgangsgenehmigung.

Selbst gestandene linke Analysten erkennen zwar den politökonomischen Hintergrund, beschreiben, warum der “schwarze Schwan” flussabwärts schwimmt, aber sie beteiligen sich trotz zugegebener Unkenntnis dann doch am Rufmord an Ärzten und Wissenschaftlern, die schon beim letzten Finanzcrash 2008/09/10 das tödliche Geschäft mit der Schweinegrippe-Massenimpfung mit Tamiflu/Rumiflu haben auffliegen lassen:

Einer war ganz vorne mit dabei, wie MONITOR 2009 berichtete:

Dr. Wodarg.

Und der musste natürlich jetzt als Erster medial ausgeschaltet werden, um das gigantischste Impfgeschäft der Geschichte nicht zu gefährden. Das letzte grenzte schon an Genozid-Versuch. Niemand hat genauer beobachtet, wie sich Tamiflu in Afrika ausgewirkt hat. In Lateinamerika gab es schon Berichte über die dortigen Auswirkungen. Und jetzt schon drohte Bill Gates in den ARD-tagesthemen die Anwendung seiner Impfstoffe in Afrika an. Als Anfang einer Durchimpfung der gesamte Weltbevölkerung mit 7 Milliarden Impfkapseln.

Den linken Analysten kann ich nur empfehlen den folgenden Bericht sich anzusehen .

https://www.youtube.com/watch?v=m_S-56qILKM&list=PL4EgWMa-CSLTjRyN–1Be8KMReZ4XNnh_&index=5

Hier jetzt ein Beispiel einer linken Krisen-Analyse mit dem bewährten Wodarg-Bashing im Sinne der Pharma-Industrie und der sie steuernden Global-Player wie die Halbgötter Gates, Bezos, Soros, Buffet & Co und ihrer Profitmaximierungs-Kapitalgesetze:

… und nachdem ich nun verschiedene “verschwörungstheoretisch” motivierte Positionen gehört und gelesen habe, hier nun meine grundsätzliche Auffassung zur sogenannten “Corona-Krise”: Für mich handelt es sich dabei keineswegs um ein großes Ding, das gedreht wird, um die Unterwerfungsbereitschaft der Bevölkerung zu testen. Dafür gibt es in der gegenwärtigen politischen Situation keinen einleuchtenden Grund. Es handelt sich vielmehr bei der aktuellen Krise um eine zyklische Krise der kapitalistischen Ökonomie, die 2019 begonnen hat und durch das Aufeinandertreffen mit einer Pandemie als Brandbeschleuniger 2020 verschärft wird. Diese Krise trifft das Kapital selbst (dazu gehören bekanntlich zentrale Bereiche der Produktion und Logistik), und es reagiert darauf selbstverständlich so, daß es die Lasten möglichst komplett auf die Arbeiterklasse abwälzen will. Die Fragen und Zweifel, die bzgl. der wissenschaftlichen Grundlagen des Zahlenmaterials zur Corona-Ausbreitung gestellt werden, sind durchaus berechtigt. Es ist aber völlig klar, daß die Grundlagen fragwürdig sind, und das wird in den Medien auch offen erörtert. Insofern geht es nicht einfach um Verarschung, sondern um wirkliche Unzulänglichkeiten im System. Aber was haben wir dagegen zu setzen? Es gibt tiefergehende Aussagen von kapitalismuskritischen Naturwissenschaftlern und Medizinern, die aber zwangsläufig dünn gesät sind, und leider auch solche fragwürdigen Gestalten wie den Arzt und ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Wodarg mit abseitigen Thesen. Wir können das nicht entscheiden, weil uns die Mittel und die Kenntnisse fehlen. Aber eins ist für mich doch klar: Unabhängig von dem Verlauf der Corona-Krise ist grundlegend die zyklische Krise des Kapitals, in der wir stecken, und in der sich dieses Geschehen abspielt. Diese Krise ist real, man muß sie nicht erfinden. Es gibt keinen krisenfreien, also auch keinen planbaren Kapitalismus. Die Pandemie wirkt sich nur deswegen so verheerend in der Aussetzung von Grundrechten aus, weil das Gesundheitssystem in den letzten zwei Jahrzehnten immer weiter runter gefahren wurde (in Deutschland von hohem Niveau aus, deshalb ist das deutsche immer noch vergleichsweise gut, aber nicht gut genug) und deshalb nicht in der Lage ist, damit fertig zu werden. Der Kapitalismus stellt hier unter Beweis, daß er die Bevölkerung vor einer solchen Pandemie nicht schützen kann, jedenfalls nicht im “normalen” Geschäftsgang. Darum geht es. Die Ausgangssperre usw. dienen dazu, dem maroden Gesundheitssystem etwas Luft zu verschaffen, damit man das in den Griff kriegt und nach der Beseitigung des Engpasses im Gesundheitswesen die Ausbeutung, die im Moment in wichtigen Bereichen stockt (damit auch die Profite), weitergehen kann. Alles weitere sind die Lehren, die man aus dieser Krise ziehen muß, z. B., wie wir es hinkriegen, dafür zu kämpfen, daß die Bereiche der lebensnotwendigen Daseinsvorsorge besser ausgestattet und der Verfügungsgewalt des Kapitals entzogen werden.

Dass die Stimmung in der Bevölkerung beginnt zu kippen und die Leute den Impfpäpsten immer mehr misstrauen, hat auch Friede Springers BILD mitbekommen. Hier fängt man an, sich beim Souverän wieder einzuschleimen. Wahrscheinlich ist die verkaufte Auflage weiter ins Bodenlose gesunken.

„Die Impfung gegen die Schweinegrippe und die verheerenden Folgen der Impfung”

Bild-Zeitung vom 15.04.2020, S.8:

„Auch ein Prof. Drosten kann sich irren. Sein Rat zur Schweinegrippe 2009 erscheint heute in einem neuen Licht… Ein Profi seines Fachs, der ein ganzes Land durch die Krise führt, obwohl er mit seiner Einschätzung zur Schweinegrippe im Jahr 2009 daneben lag. „Bei der Erkrankung handelt es sich um eine schwerwiegende allgemeine Virusinfektion, die erheblich stärkere Nebenwirkungen zeitigt, als sich irgendjemand vom schlimmsten Impfstoff vorstellen kann.“… Heute ist klar: Die Panik vor dem Ausbruch war unbegründet… Insgesamt 50 Millionen Dosen des Impfstoffes Pandemrix hatten die Bundesländer 2009 bestellt. Tatsächlich traten aufgrund der Impfung mit Pandemrix bei Kindern und Jugendlichen im Jahr 2009/2010 Fälle von Narkolepsie-Erkrankungen auf. Das Ärzteblatt sprach 2015 von einer „rätselhaften Epidemie“ dieser Erkrankungen nach der Impfung mit Pandemrix. Bis Januar 2015 wurden in Europa mehr als 1300 Fälle bekannt. Es musste schnell gehen 2009: Schon damals kritisierten viele, dass aufgrund der Eile die Standards runtergesetzt wurden, schrieb der „Spiegel“ 2018. Mehrere Studien bestätigten im Nachhinein einen Zusammenhang zwischen der Gabe der Schweinegrippen-Impfung und der Folgeerkrankung.“

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.