CORONA 61: Wer BILD Dir Deine Meinung?

Es hat den Anschein, dass die BILD-Zeitung  sich an die Spitze der CORONA-Skeptik-Bewegung, an die Spitze der  Bewegung zum Schutz des Grundgesetzes und der Grundrechte, der Verfassung dieser Republik stellt, ja sogar an die Spitze der daraus erwachsenden sozialpolitischen Bewegungen und der Wiedererstarkung der Gewerkschaftsbewegung.

https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/coronavirus-kommentar-von-julian-reichelt-schluss-mit-starrsinn-in-der-corona-politik-70279506.bild.html

Und man weiß ja, wohin das führt.

Oder, wohin das schon geführt hat.  Als der ADGB und die SPD mit der Arbeitsfront und der NSDAP den 1. Mai 1933 gefeiert haben

Da klingeln am 1.Mai 2020 in den „linken“ Redaktionsstuben oder in den „linken“ Homeoffices die Alarmglocken: da kommt doch wie der Röhm-Strasser-Flügel der NSDAP die AFD mit Sozialdemagogie und schwenkt ganz plötzlich vom hardcore Lockdown-Kurs mit ehrenamtlichen Blogwart-Volkssturm-Abteilungen um zum Verfassungsvolkstum: Mit „Wir sind das Volk“-Rufen schleimen sich die Hochfinanz-LobbyistINNen an die „Hygiene-Demos für das Grundgesetz“ heran.

Und dann weiß auch schon der junge Welt-Redakteur Nick Brauns, was auf dem Rosa-Luxemburg-Platz vor der Berliner Volksbühne  passieren wird „Nachdem die anfänglichen Wortführer um Vereinsgründer Lenz von der Polizei mit Aufenthaltsverboten für den Rosa-Luxemburg-Platz belegt worden waren, scheinen Faschisten, obwohl sie vorläufig noch eine Minderheit sind, dort tonangebend zu sein.”

https://www.jungewelt.de/artikel/377314.hygienedemo-yoga-und-pegida-stimmung.html

Mit dem schönen Titel »Hygienedemo«

Yoga und Pegida-Stimmung

Berlin: Faschisten nutzen Kritik an Lockdown zum Protest gegen »Merkel-Regime«

Von Nick Brauns

schreibt die junge Welt das Pegida-Gespenst herbei und vermittelt den Eindruck, als habe vor der Volksbühne eine Faschisten-Versammlung stattgefunden

Dass am 20. April die Demonstrationen für die Grundrechte mit Massenverhaftungen und Platzverboten aufgelöst wurden, bzw. es zumindest versucht wurde, gleichzeitig aber in Dresden die PEGIDA-Demonstration genehmigt wurde, das verschweigt Nick Brauns.

Aber das hatten wir ja schon Mal, als die Montags-Mahnwachen gegen den Krieg mit Hilfe einer Querfront vom Springerverlag und seiner besten Werbeagentur, die die PEGIDA-Montagsdemos aufbauten, die Parolen entwickelten, die Infrastruktur finanzierten, ….  bis hin zu Jutta Ditfurth mit ihrer Hetze gegen die „tendenziell völkischen Wahn-Machen“, der Widerstand gegen die Kriegsvorbereitungen, die laufenden Angriffskriege mit deutscher Beteiligung, die Unterstützung der Faschisten in der Ukraine, die NATO-Osterweiterung bis an die russischen Grenzen und den von Ramstein ausgehenden Drohnenkrieg niedergehalten werden sollte….

Und jetzt geht’s aber so was von los: Nick Brauns wird aufschäumen: Die Führung der Hygiene-Demos wird von der BILD-Zeitung übernommen. Hat er’s doch schon immer gewusst!

Die Lage ist fast so kompliziert wie die in Nord-Syrien und da haben die USA die Kurden benutzt und die haben sich , also die Führung … aber das geht zu weit weg vom Rosa-Luxemburg-Platz und der Bild-Zeitung.

Das Berliner BILD-Wunder, der Schwenk der alten WELT Springers kann der jungen Welt nicht verborgen geblieben sein. Warum verschweigt sie aber die Hintergründe. Etwas Recherche kann das Wunder erklären: z.B bei CICERO oder bei EVA HERMANN und Popp ist es zu lesen und zu hören:  seit Monaten gehören 49% der Aktien des Springer-Konzerns der US-Heuschrecke KKR, einem guten Freund des Donald Trump.

Auch wenn Wikipedia als Propagandist der Gates’schen Weltrettungs-Massenimpfkampagnen die Wissensmanufaktur als rechtslastig plakatiert, die Fakten stimmen. Einen Teil seines Artikels könnte Nich Brauns aus dem wikipedia-Eintag über Eva Hermann direkt abgeschrieben haben:
Der Messengerdienst habe sich in den vergangenen Jahren zu einer beliebten Facebook-Alternative und seit Beginn der COVID-19-Pandemie zu einer der wichtigsten Verbreitungswege für Falschbehauptungen über das SARS-CoV-2-Virus entwickelt. Herman erreiche über Telegram 56.000 Follower (Stand 15. April 2020) und teile dort vor allem Meldungen aus dem „Spektrum der ‚Alternativen Medien‘“ wie Behauptungen über eine angebliche „Neue Weltordnung“, ein „Verschwörungsmythos, demzufolge die Machtübernahme einer globalen Elite bevorsteht“. Seit März 2020 kritisiere Herman vor allem die Arbeit der Weltgesundheitsorganisation sowie die globalen Anstrengungen, einen Impfstoff gegen das SARS-CoV-2-Virus zu finden, „als autoritäre, unterdrückerische Maßnahme […], über die gesamte Weltbevölkerung zu herrschen“. In der wissenschaftlichen Forschung sei „diese ‚Theorie‘ seit langem als antisemitisch bekannt“. Hinzu träten „Behauptungen aus dem Bereich der Impfgegner

Der wollte sich den lohnenden Brocken der Friede Springer mit BILD-online und dort das große Geschäft der Fußbll-„Industrie“ komplett unter den Nagel reißen. Hat er auch schon geschafft. Auch an Friede Springer, Merkels Freundin vorbei. Springer wurde von der Börse genommen. Das Fußball-Geschäft versprach gigantische Renditen. Und dann setzte der Biden-Freund und sein WHO den CORONA-Zirkus in Gang, um seine Weltrettungsprofitmaschine und seinen Wahn von der Reduzierung der nichtweißen Weltbevölkerung durchsetzen zu können.  Alle haben mitgespielt. Das Virus soll ja die gut situierten Länder nicht so treffen wie die Afrikaner und die Latinos und die Chinesen und die Koreaner. Aber um die Impf-Geld-Maschine in Gang zu setzen und „die Wirtschaft aufzuräumen“(Bill Gates in den Tagesthemen) braucht man die durch Angst und Panik erzwungene Zustimmung der reichen Länder der Nordhalbkugel.  Und die Zustimmung  von NGOs, Gewerkschaften, Kirchen, Parteien …die Zustimmung der „zivilisierten“ nordischen Eliten…, die Schwächung der europäischen Konkurrenz, die höchstens als Junior-„Partner“ dabei sein darf.

Dem gigantischen Fußball-Geschäft und gleichzeitig der Übernahme eines der größten Meinungsmacher in Europa drohte das Aus.

Und jetzt entdeckte der Knecht Matti des Herrn Puntila namens KKR  die „Grundrechte“, vor allem das der freien Berufsausübung: man solle die „reichen Piloten der Lufthansa“ nicht arbeitslos machen und auch nicht die vielen Bundesliga-Fußballer …

Man kann sicher sein, dass es noch in diesem Frühling zu den ersten vollen Fußballstadien kommen wird. Mit Geisterspielen ist kein großes Geschäft zu machen, Das ist wie Sex mit dem Monitor. Da wäre TippKick noch spannender.

Und jetzt zerreißt es den Herrn Hopp, der für Gates die Impfstoffe und mit SAP auch Software entwickelt und dank eines Adorno-Schülers & Alt-KBWlers (nicht der Auto-Dummie aus Stuttgart) dick im China-Geschäft drin ist. An der Firma, die die tödlichen Beatmungsgeräte herstellt, ist Bill Gates Stiftung mit 30 Millionen Dollar beteiligt. Deren Aktienkurs steig über Nacht um über 100%. Vom Klopapier aus dem Hause Johnson & Johnson oder Procter & Gamble will ich erst gar nichts erzählen … Der CORONA-Zirkus lässt mit der Lufthansa AIRBUS ins Trudeln kommen und Annegret Kramp-Karrenbauer kauft am Parlament vorbei  die Atombomber bei Boing und nicht bei EADS/AIRBUS-Military.

Trump wollte die Mainzer Impfstoff-Firma des Herrn Hopp kaufen. Dass er sie nicht bekam, lag nicht an der Intervention der Bundesregierung sondern an den engen geschäftlichen Bindungen des Herrn Hopp an Bill Gates.

Nun ist der Hopp aber auch in der Fußball-Industrie ein Global-Goal-Player. Und da muss er es mit dem Springerverlag und den Trump-Freunden Kohlberg, Kravis und Roberts von KKR halten. In welcher Mannschaft der Euro-Kasper von Black-Rock, Friedrich Merz und die Goldmann-Sachs-Vertreterin im Bundestag, die AFD-Galionsfigur Alice Seidel spielen, ist noch nicht ausgemacht. Bisher funktionierte die Zusammenarbeit von KKR und Goldmann-Sachs hervorragend.  Dieser Hintergrund erklärt wohl auch den Wandel der AFD zum Lockdown.

KKR hatte sich bei Hertha BSC für 61 Millionen eingekauft, Wieviel die Hertha BSC für den Rückkauf der 9,7 % Anteile zahlen musste, weiß ich nicht.  Mit der Hertha allein kann man keine großen Gewinne machen.  Bei Hoffenheim scheint es etwas anders zu sein. Aber KKR will den ganzen Zirkus, die ganze Asche haben… Dazu hat er sich den Springer-Verlag gekauft. Und jetzt tanzt der Berliner Kongress nach seiner Pfeife.

Dem Berliner Marionetten-Theater ist wohl auch schon ziemlich klar, wer in den USA die nächste Wahl wieder gewinnen wird. Nur ist noch nicht ausgemacht, welche der konkurrierenden US-Kapital-Fraktionen  den alten oder neuen Tanzbär nach ihrer Pfeife tanzen lässt.  So hart der innerkapitalistische Konkurrenz-Kampf auch ist, in einem ist man sich einig: die neue militärische, wissenschaftliche, ökonomische und soziale Nummer 1 in der Welt, die Volksrepublik China mit der verbündeten Russischen Föderation muss aus dem Feld geschlagen werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlberg_Kravis_Roberts_%26_Co.

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.