CORONA 114: die Machenschaften um Gates & Kumpane haben viel größere Ausmaße als der Öffentlichkeit bekannt ist.

Der folgende unter dem CORONA 111-Beitrag als Kommentar gepostete Text ist viel zu wichtig, um in der Kommentarspalte zu verschwinden. Die von Dr. Vernon Coleman beschriebenen genetischen Eingriffe, Implantationen von Chips, Impfungen etc. und weiter Forschungen zur Bewusstseins-Manipulation werden seit 2002 unter dem schönen Namen “Neuroethik” betrieben. Auch in Deutschland:

Hier der Stand der Wissenschaft in der BRD. Die Verquickung mit A Musk und B Gates ist nur zufällig.
Ich glaube, die Machenschaften um Gates und seine Kumpane haben ein viel größeres Ausmaß als der Öffentlichkeit bekannt ist.
Deshalb, Danke für die Beiträge auf ihrer Seite.

Die Kraft der Gedanken: Eine explorative Studie zum Einsatz von Gehirn-Computer-Schnittstellen bei gesunden Nutzern,

Dissertation, Ludwig-Maximilians-Universität zu München, 2019


„Als Geburtsstunde der Neuroethik gilt die 2002 in San Francisco veranstaltete Konferenz ‚Neuroethics: Mapping the Field‘ [47, 48]. Im weiteren Verlauf professionalisierte sich das Forschungsfeld zunehmend [47]. Ein zentraler Meilenstein war die im kalifornischen Asimolar gegründete ‚

Neuroethics Society‘, welche der Vernetzung und des Austauschs der Forschenden dient [47]. „S. 14 Das vorliegende Forschungsvorhaben war Teil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten, internationalen Verbundprojekts ‚INTERFACES‘.* S: 20
Das Marktforschungsinstitut Lightspeed Research*** erhob eine bevölkerungsrepräsentative Stichprobe mit Teilnehmern aus allen deutschen Bundesländern. S. 88
https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwigvNb45tTqAhUTwMQBHVRyDfMQFjACegQIBBAB&url=https%3A%2F%2Fedoc.ub.uni-muenchen.de%2F25280%2F1%2FSchmid_Jennifer_Regina.pdf&usg=AOvVaw0En-r6gRcjLBQ9m3EZvNZ-

Neuroethics Society‘*
DANA Foundation
HomeCerebrumNeuroethics: Mapping the Field
Published: July 1, 2002
CONFERENCE INTRODUCTION
Our New Promethean Gift
WILLIAM SAFIRE, Chairman, The Dana Foundation, and columnist, The New York Times
„ Das Ziel der Konferenz, die von der Stanford University und der University of California in San Francisco organisiert und von der Dana Foundation unterzeichnet wurde, bestand darin, die Grenzen zu projizieren, die Probleme zu definieren und die ersten Fragen zu stellen, die für ein Feld geeignet sind, das die ethischen Implikationen untersucht von Fortschritten in der Gehirnforschung. Cerebrum präsentiert eine vielfältige Auswahl kurzer Auszüge aus den Podiumsdiskussionen und wichtigen Reden der Konferenz sowie längere Teile der Konferenzzusammenfassung und abschließende Bemerkungen zu „Die Zukunft der Neuroethik“. Das vollständige Protokoll wird von Dana Press veröffentlicht. „
https://dana.org/article/neuroethics-mapping-the-field/

The Alzheimer’s Puzzle
Neuroethics Viewpoint

Author: Philip M. Boffey, Published: April 9, 2019
„Another billionaire, Bill Gates, announced in late 2017 that he would invest $50 million of his own money (not through his foundation) in a new Dementia Development Fund to finance start-ups exploring out-of-the-mainstream ideas for combatting Alzheimer’s. Although not explicitly stated, that could well include companies that focus on microbes. „

Ein anderer Milliardär, Bill Gates, kündigte Ende 2017 an, dass er 50 Millionen US-Dollar seines eigenen Geldes (nicht über seine Stiftung) in einen neuen Demenzentwicklungsfonds investieren werde, um Start-ups zu finanzieren, die sich mit den gängigen Ideen zur Bekämpfung von Alzheimer befassen.
Obwohl nicht ausdrücklich angegeben, könnte dies durchaus Unternehmen einschließen, die sich auf Mikroben konzentrieren.

In a more explicitly germ-focused approach, Leslie Norins, a physician and medical publisher, announced last year that he would give $1 million to anyone who could clarify whether Alzheimer’s is caused by a germ, by which he meant to include viruses, bacteria, fungi, and parasites. He launched Alzheimer’s Germ Quest Inc. to pursue the project.
In einem explizit keimfokussierten Ansatz kündigte Leslie Norins, ein Arzt und medizinischer Verleger, im vergangenen Jahr an, dass er eine Million Dollar an jeden geben werde, der klären könne, ob Alzheimer durch einen Keim verursacht wird. Er gründete Alzheimer’s Germ Quest Inc.1, um das Projekt zu verfolgen.

Little research hunts the “Alzheimer’s germ”
1“Huge sums of money are being poured into Alzheimer ‘s research grants. The NIH alone lists its expenditures for 2018 as about $2.3 billion. Additional financial support is provided by governments, advocacy organizations, and foundations around the world. Bill Gates is disbursing $50 million for AD research, and another $50 million for related venture investments. Other philanthropists are also contributing.“

„Riesige Geldsummen fließen in die Forschungsstipendien von Alzheimer. Allein das NIH nennt seine Ausgaben für 2018 rund 2,3 Milliarden US-Dollar. Zusätzliche finanzielle Unterstützung wird von Regierungen, Interessenvertretungsorganisationen und Stiftungen auf der ganzen Welt bereitgestellt. Bill Gates zahlt 50 Millionen US-Dollar für AD-Forschung und weitere 50 Millionen US-Dollar für damit verbundene Risikoinvestitionen aus. Andere Philanthropen tragen ebenfalls dazu bei.“


<bHow to increase funding for Alzheimer’s germ research
Basically, there are only two ways to fund a more intense search for the AG: Increase the overall Alzheimer’s research budget, or re-prioritize some portion of currently planned allotments. The solution most palatable to the research community would be increasing overall funding even further. However, most governments, the major source of research monies, are coping with tight budget scenarios. Moreover, in the U.S. there have recently been significant additional funds targeted to AD research; by some calculations the current total is in excess of $2.3 billion—a record amount. There are already those who say more money alone is not the answer. Recently, private philanthropy has increased its role. As noted previously, Bill Gates has allocated $50 million for research, and $50 million for venture philanthropy. Other donors have also promised significant amounts. Alternatively, couldn’t some of the presently contemplated government or private monies be reprioritized, so as to immediately fund studies to find and elucidate the AG?


So erhöhen Sie die Mittel für die Alzheimer-Keimforschung
Grundsätzlich gibt es nur zwei Möglichkeiten, um eine intensivere Suche nach der AG zu finanzieren: Erhöhen Sie das gesamte Alzheimer-Forschungsbudget oder priorisieren Sie einen Teil der derzeit geplanten Zuteilungen neu. Die für die Forschungsgemeinschaft schmackhafteste Lösung wäre, die Gesamtfinanzierung noch weiter zu erhöhen. Die meisten Regierungen, die Hauptquelle für Forschungsgelder, sind jedoch mit knappen Haushaltsszenarien konfrontiert. Darüber hinaus wurden in den USA kürzlich erhebliche zusätzliche Mittel für die AD-Forschung bereitgestellt. Nach einigen Berechnungen liegt die derzeitige Summe bei über 2,3 Milliarden US-Dollar – ein Rekordbetrag. Es gibt bereits diejenigen, die sagen, dass mehr Geld allein nicht die Antwort ist.


In letzter Zeit hat die private Philanthropie ihre Rolle erweitert.
Wie bereits erwähnt, hat Bill Gates 50 Millionen US-Dollar für Forschung und 50 Millionen US-Dollar für Venture Philanthropy bereitgestellt.
Andere Geber haben ebenfalls erhebliche Beträge versprochen.
Copyright 2018 Leslie C. Norins
Updated December 18, 2019
www.ALZgerm.org
https://alzgerm.org/whitepaper/

In diesem Gewässer schwimmt die Die Bundesrepublik Deutschland als artiger Befehlsempfänger mit. Die Dissertation zeigt uns:
Wer die waren „Herren“ der Welt sind,
Wie Generationen von Wissenschaftlern durch „Fulbright Stipendien“ und juristischen Druck „auf Linie“ gebracht wurden
Wie Hochschulleitungen jede „Selbstachtung“ verloren haben; für „Schnittchen“ in Kalifornien

Bundesministerium für Bildung und Forschung
Forschung fördern
Verbund

  1. Bioethik
  2. Neurowissenschaften
    **INTERFACES – Internationales Forschungsprojekt zu ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekten von Brain-Computer-Interfaces (BCI)
    https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/interfaces-internationales-forschungsprojekt-zu-ethischen-rechtlichen-und-sozialen-aspekten-5505.php

PNS – Ethische, rechtliche und gesellschaftliche Aspekte der modernen psychiatrischen Neurochirurgie
„Ziel des Verbundprojekts „PNS“ ist die umfassende Untersuchung psychiatrischer Neurochirurgie.
Dabei wird die Bedeutung der tiefen Hirnstimulation mit der Bedeutung der Mikro-/Radiochirurgie verglichen und die internationale Gesetzgebung gegenübergestellt.
Als mögliche Anwendung wird die Behandlung pädophiler oder psychopathischer Straftäter beispielhaft untersucht. [Klimaleugner, Rechtsexteme…?]
Hierzu arbeiten zwei deutsche Verbundpartner aus Ethik und Recht eng mit drei internationalen Partnern in Spanien, Kanada und Belgien zusammen.“
https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/pns-ethische-rechtliche-und-gesellschaftliche-aspekte-der-modernen-psychiatrischen-5508.php


***Lightspeed
Venture Partner, John W. Thompson
„Johns glänzende Karriere hat ihn auf viele interessante Wege geführt. Gegenwärtig ist er Vorsitzender von Microsoft, wo er das Unternehmen durch einen CEO-Wechsel geführt und ihm geholfen hat, die IT-Verlagerung in die Cloud zu steuern. Johns Geschichte bei Lightspeed reicht ein Jahrzehnt zurück, als er gerade einem jungen Startup namens Virtual Instruments (VI) als CEO beigetreten war.“
https://lsvp.com/team/john-w-thompson/

Elon Musk Is Making Microchips to Link Your Brain to Your Smartphone – Nicole Martin (Forbes)

With $1 Billion From Microsoft, An AI Lab Wants to Mimic the Brain – Cade Metz (The New York Times) July 22, 2019

Mit 1 Milliarde Dollar von Microsoft will ein KI-Labor das Gehirn nachahmen

SAN FRANCISCO – Als die Kellnerin sich dem Tisch näherte, hielt Sam Altman sein Telefon hoch. Das machte es einfacher, den Dollarbetrag zu sehen, der in einen Investitionsvertrag eingetippt wurde, den er die letzten 30 Tage mit Microsoft verhandelt hatte.
“$1.000.000.000.000” stand drauf.

Im März trat Mr. Altman von seinen täglichen Pflichten als Leiter des Y Combinator zurück, dem Start-up-“Beschleuniger”, der ihn in die Elite des Silicon Valley katapultierte. Jetzt, im Alter von 34 Jahren, ist er Vorstandsvorsitzender von Open AI****, dem Labor für künstliche Intelligenz, das er 2015 zusammen mit Elon Musk, dem milliardenschweren Vorstandsvorsitzenden des Elektroautoherstellers Tesla, mit aufgebaut hat.
Herr Musk verließ das Labor im vergangenen Jahr, um sich bei Tesla auf seine eigenen KI-Ambitionen zu konzentrieren. Seitdem hat Herr Altman die als gemeinnützige Organisation gegründete OpenAI in ein gewinnorientiertes Unternehmen umgewandelt, so dass es die Finanzierung aggressiver verfolgen konnte. Jetzt hat er einen Zelt-Investor an Land gezogen, um dem Unternehmen bei der Verfolgung eines unverschämt hohen Ziels zu helfen.
Er und sein Forscherteam hoffen, eine künstliche allgemeine Intelligenz oder A.G.I. zu entwickeln, eine Maschine, die alles tun kann, was das menschliche Gehirn kann.
A.G.I. hat immer noch einen Hauch von Science-Fiction. Aber in ihrer Vereinbarung diskutieren Microsoft und OpenAI die Möglichkeit mit derselben sachlichen Sprache, die sie auch auf jede andere Technologie anwenden könnten, die sie zu bauen hoffen, sei es ein Cloud-Computing-Dienst oder eine neue Art von Roboterarm.
****artificial intelligence
How A.I. Could Be Weaponized to Spread Disinformation
Wie A.I. Als Waffe zur Verbreitung von Desinformation benutzt werden könnte
Die weltbesten Laboratorien für künstliche Intelligenz entwickeln eine Technologie, die das Schreiben der Menschen imitieren kann, was eines Tages dazu beitragen könnte, dass Desinformationskampagnen unentdeckt bleiben, indem riesige Mengen subtil unterschiedlicher Botschaften erzeugt werden.

Beifang aus der „Welt“
Soros-Stiftung erwägt Engagement in Deutschland – wegen der AfD
Veröffentlicht am 21.06.2019

„Im ersten Schritt werden wir im Osten Berlins und Umgebung zusammen mit Partnern vor Ort eine lokale Initiative zur Bekämpfung von Hassverbrechen ins Leben rufen“, kündigte Çaliskan an. Details würden in den kommenden Monaten bekannt gegeben. Çaliskans zufolge unterstützt die Stiftung in Deutschland etwa 50 zivilgesellschaftliche Organisationen.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article195664047/Soros-Stiftung-erwaegt-wegen-der-AfD-Engagement-in-Deutschland.html

Er schleift den Rechtsstaat!

Von Berlin aus.


Sam Altman, E. Musk und Bill Gates schaffen die technischen Voraussetzungen für Soros`geistige Hygiene und 700 Phlegmatiker kassieren ab und schauen zu.
Elon Musk, Bill Gates, Jens Spahn – Mengeles Klone?

Diese neue Herrenrasse setzt den Kampf ihrer Väter für „Demokratie und Freiheit“ fort.

India


Churchill was also an avid admirer and follower of physicist Fredrick Lindemann, who regarded colonial subjects as “helots“, or slaves, whose only reason for existence was the service of racial superiors. Lindemann also supported scientific racism and mass lobotomies of Indians so that they would have “no thought of rebellion or votes, so that one would end up with a perfectly peaceable and permanent society, led by supermen and served by helots”.

Indien


Churchill war auch ein begeisterter Bewunderer und Anhänger des Physikers Fredrick Lindemann, der koloniale Untertanen als „Heloten“ oder Sklaven betrachtete, deren einziger Existenzgrund der Dienst der rassischen Vorgesetzten war.
Lindemann unterstützte auch den wissenschaftlichen Rassismus und die Massenlobotomien der Inder, damit sie “nicht an Rebellion oder Stimmen denken, so dass eine vollkommen friedliche und dauerhafte Gesellschaft entsteht, die von Übermenschen geführt und von Heloten bedient wird”.

Chemical weapons in Iraq


„After 1920 Iraqi revolt against the British, Churchill advocated the use of gas against “un-civilised tribes” (Note #1) as a means of dispersing rebels without excessive loss of life or resort to lethal force: “I do not understand this squeamishness about the use of gas. We have definitely adopted the position at the Peace Conference of arguing in favour of the retention of gas as a permanent method of warfare. „

Chemiewaffen im Irak
Nach dem irakischen Aufstand gegen die Briten 1920 befürwortete Churchill den Einsatz von Gas gegen „nicht zivilisierte Stämme“ (Anmerkung 1), um Rebellen ohne übermäßigen Verlust von Leben zu zerstreuen oder tödliche Gewalt anzuwenden: „Das tue ich Ich verstehe diese Zimperlichkeit nicht über die Verwendung von Gas. Wir haben auf der Friedenskonferenz definitiv die Position vertreten, für die Beibehaltung von Gas als permanente Methode der Kriegsführung einzutreten.
https://guyaneseonline.net/2020/06/16/britains-history-why-churchill-is-accused-of-being-a-racist-here-is-the-answer/

So hört sich das „Englisch“ an, welches der britische Hochadel spricht. So denken Imperatoren.
Das nennt man „Klassenkampf“. Die Landsknechte der Imperatoren sind heute die Psychologen. Sie lenken die Massen. Lehrer an Gymnasien und Doktoranden an bekannten Universitäten schalten zu oft den Verstand aus. Des Familienfriedens willen, wegen der „Schnittchen“ in Kalifornien oder wegen „BIMBES“

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Ein Gedanke zu „CORONA 114: die Machenschaften um Gates & Kumpane haben viel größere Ausmaße als der Öffentlichkeit bekannt ist.“

  1. Manchmal bin ich sicher, dass es für die Menschheit besser wäre, wenn die Wissenschaft so einige Dinge NICHT erfinden würde. Aber das war klar, die intensive Gehirnforschung diente keinesfalls dem Heilen von Ausfallfunktionen des menschlichen Hirns, sondern dazu, das menschliche Hirn zu programmieren und den Zwecken ihrer Anwender dienstbar zu machen.
    Und so wissenschaftlich sie sich geben, wenn sie die Stelle im Hirn von Pädophilen finden wollen, werden sie sehr lange forschen müssen. Das ist ja wie im Mittelalter, als man Schwulsein für eine Krankheit hielt. Diese Psychopathen sollten vielleicht mal ihre eigenen Gehirne erforschen, vielleicht kommen sie dann wieder zu Verstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.