Syrische Armee befreit über 12.000 christliche Geiseln aus der Hand wahhabitischer Terroristen

Vor wenigen Stunden wurde im Parteibuch darüber berichtet, dass der Anti-Terror-Kampf der syrischen Armee in Syrien im Allgemeinen und in der Provinz Homs im Besonderen gute Fortschritte macht. Und nun kommt noch eine gute Nachricht aus der Provinz Homs, die diese Einschätzung bestätigt, dass die syrische Armee dort gerade erfolgreich mit dem verbecherischen Unwesen der wahhabitischen Terrorbanden Schluss macht.

Wie Russia Today am Samstag Nachmittag unter Berufung auf Berichte des libanesischen TV-Senders Al-Mayadeen meldete, ist es syrischen Regierungseinheiten in der Provinz Homs nahe der Grenze zum Libanon gelungen, über 12.000 christliche Geiseln aus der Hand von Terroristen zu befreien.

Wie der päpstliche Fidesdienst vor drei Tagen in der Meldung “Über 12.000 Christen „hungern“ in Rableh: Appell für Menschenrechte” mitteilte, hatten unter anderem von zionistisch beherrschten NATO-Staaten unterstützte Terroristen über 12.000 Christen in der Ortschaft “Rableh” durch das Platzieren von Scharfschützen an allen Zufahrtswegen festgesetzt und ihren christlichen Geiseln zwei Wochen lang sowohl die Flucht, als auch jeglichen Nachschub an Nahrung und Medikamenten sowie Elektrizität verwehrt. Mehrere Einwohner, die trotz der Scharfschützen aus Rableh zu flüchten versuchten, wurden von den Terroristen erschossen.

Wie Russia Today dazu weiter meldete, sollen bei der Befreiung der Geiseln durch die syrische Armee rund 60 Terroristen eliminiert worden sein. Die Bevölkerung der Ortschaft wurde daraufhin umgehend mit Nahrung und Medikamenten versorgt und die von den Terroristen unterbrochene Stromversorgung wurde von der syrischen Regierung nach der Befreiung des Ortes umgehend wiederhergetellt.

weiterlesen hier anklicken: http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2012/08/25/syrische-armee-befreit-uber-12-000-christliche-geiseln-aus-der-hand-wahhabitischer-terroristen/

 

 

Politische Arbeit via Internet kommt teuer zu stehn
HaBE-”politische” Kosten, brauche Spenden oder muss dieses Projekt beenden …

die Abmahnendlosgeschichte mit dem armen Anwalt Doc Ärmlein und seinem Abmahndanten Kram Säubert dürfte jetzt hinlänglich bekannt sein.  Ich will sie hier nicht noch endloser machen.  Zumal sie bei jedem scheinbaren Ende immer teurer wird. Dass manche LINKE links blinken und rechts abbiegen, wußte ich bereits, dass es aber von diesen “LINKE”n auch noch eine Reihe gibt, die sich darauf spezialisieren Linke zu linken, das —na ja, ist auch nicht soooo neu.
727 € sind jetzt wieder fällig, weil ich einen Artikel zitiert hatte, in dem dem Säubert unsaubere Geschäfte nachgesagt und nachgewiesen wurden, neben seinen wohl alltäglichen Säuberungen der linken Internetpräsens …  Zitate, die eventuell abmahnfähig gewesen sein könnten, hatte ich schon seit Monaten wieder rausgenommen.
Da braucht facebook nix zu sperren, auch der Wüterich, der Friederich nicht, bei facebook säubert der link-saubere Säubert.

Meine politische internet-Arbeit ist riskant und teuer, viel teurer als die Hard- und Software, die ich für meine Schriftstellerei brauche.
Dafür bitte ich um Spenden auf mein Konto Nr.1140086 bei der VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen e.G. BLZ 506 616 39   – Stichwort: “MARK&PEIN”
Aber es kommt demnächst noch dicker:
wenn nämlich die FSA die Rechte an ihren Videos an die großen Agenturen und die MedienMonopole verkaufen, Folterstreifen mit echten Toten und höheren Einschaltquoten als manche Spitzenspiele der Bundesliga, da kann man mit solchen Einnahmen einen ganzen Haufen Söldner bezahlen und zusätzliche Waffen kaufen, die einem nicht von Katar und SaudiArabien geliefert werden … Nun ja, so weit ist die CIA noch nicht am Ende, aber schon einmal musste sie am US-Kongress vorbei ihre Kriege mit Rauschgiftgeschäften finanzieren. Noriega läßt grüssen und Irangate. Das funktioniert noch heute in etwa so, weil da mischfinanziert wird. Es erntet eben nicht nur der Bush im Mohnfeld. Und zum dopen und enthemmen der Söldner braucht man schon ne Menge Stoff, das war nicht nur in Vietnam so…
Wenn die Bild-analytischen Beiträge im internet abkassiert werden, dann wird es finanziell eng für Portale, die diese Streifen zwecks Enthüllung der Fälschungen im Internet kommentiert und seziert publizieren. …..

 

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

3 Gedanken zu „Syrische Armee befreit über 12.000 christliche Geiseln aus der Hand wahhabitischer Terroristen“

  1. Liebe Freunde !
    Ja, in diesem kapitalistischen Lande, wie übrigens in allen NATO- Ländern, wird jeden Tag die Wahrheit mit Füßen getreten.
    Wir “Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg” ( siehe unter: http://www.nato-tribunal/mgdk.htm )schreiben nicht nur und versuchen aufzuklären, wir stehen auch seit fast 14 Jahren wöchentlich auf der Strasse. Wir sind kein eingetragener Verein und sind daher ebenfalls auf Spenden angewiesen.Wer sich uns anschließen möchte, kann das gerne tun.
    Brigitte Queck

  2. Lieber Hartmut,

    man kann dazu kaum noch etwas sagen, so ungeheuerlich ist es, was derzeit in Syrien geschieht. Wir haben es alle kommen sehen nach Libyen. Nichts geschah.

    Wenn ich die veröffentlichten Medien lese, erfahre ich gänzlich anderes. Und ich frage mich, wie soll ein politisch interessierter Mensch sich in diesem Lande eigentlich noch orientieren können, ohne dass er nachbetet, was ihm vorgebetet wird. Selbst bei den Linken gibt es in der Syrienfrage die tollsten Ansichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.