coromutando 25: Schulverbot für Kinder ungeimpfter Eltern, ohne Impfung auch keine Kita?

Da es nicht sicher ist, dass Geimpfte nicht mehr infektiös sind, müssen auch die Jugendlichen und Kinder geimpft werden. Das um so mehr, als das Social Distancing und die Maskenpflicht in den Familien in der Regel nicht eingehalten werden.  

Nachdem der RKI-Chef Wieler -wie in der Tagesschau gemeldet- Wieler zu Corona-Lage: “Fallzahlen auf zu hohem Niveau eingependelt” | tagesschau.de jetzt Jugendliche und Kinder als Super-Spreader entdeckt und auch für diese Risiko-Gruppen die zugelassenen Impfstoffe als geeignet erklärt hat, ist es nur noch eine Frage von Tagen und wenigen Wochen, bis entsprechende Maßnahmen beschlossen und verkündet werden. Für die betreffenden Gruppen ist zumindest die Testpflicht schon auf dem Weg. Die Impfpflicht wird wohl folgen – so wie in Ghana, wo die Bill & Melinda-Gates-Stiftung das Parlament mit 30 Millionen $ von der Notwendigkeit eines Impfplicht-Gesetzes überzeugen konnte und mit Unterstützung durch das deutsche Entwicklungshilfe-Ministerium sogenannte Impf-Kontroll-Ranger ausgebildet werden.

Pandemie – Wieler: Mehr Corona-Ausbrüche bei Kindern und Jugendlichen (deutschlandfunk.de)

Nach den Pflegern und Pflegerinnen, sind jetzt Lehrkräfte und ErzieherINNEN -besonders die mit Familie- sowohl stark gefährdet als auch stark gefährdend. Sie halten in ihren Familien meist sowohl die Abstandsregeln als auch die Maskenpflicht nicht ein und werden so leicht von ihren Kindern und den Ehegatten angesteckt und stecken dann in Kitas und Schulen die Kinder an. Und in den Kliniken und Altersheimen die PatientINNen und SeniorINNen. Und umgekehrt.

Vor einigen Tagen hatte ich begonnen, eine Satire über die anlaufenden Massentests an Schulen zu schreiben und hatte auch bereits die Genehmigung durch die Bundes-Schrifttums-Kammer dafür beantragt. Doch dann  kamen die Meldungen aus dem RKI, Wielers Aussagen bei der Bundespressekonferenz  und schon wird aus der Satire eine bloße Prognose.

Blieb einem im Kabarett noch das Lachen im Halse stecken, kommt angesichts der realsatirischen Realität coronisiert von früh bis spät kaum noch ein Grinsen auf, das soundso gleich im Gesicht erfrieren würde.

corona-mutando 23: sie erpressen uns mit unseren Alten, als Nächstes versuchen sie es mit unseren Kindern & Enkeln – barth-engelbart.de (barth-engelbart.de)

Wie schon gehabt, wird die Schulpflicht ausgesetzt. Man muss die Kinder nicht in die Schule schicken. Die Beschulung wird digitalisiert und zunehmend von Organisationen übernommen, die davon wirklich etwas verstehen, wie z.B. Bertelsmann. Diese Entwicklung zur Privatisierung via Digitalisierung erscheint angesichts der angeblichen Unfähigkeit der “Öffentlichen Hand” als zwangsläufig

“Wenn der Staat nicht digitalisieren kann, dann nehmen wir den Bertelsmann!

Folgerichtig fordern auch die LehrerINNENverbände eine zügige Digitalisierung bzw. deren Verbesserung und die vordringliche Impfung der Lehrkräfte, ohne zu merken, dass hier auf einem gigantischen Experimentierfeld die Lehrkräfte weitgehend überflüssig und der Rest zu reinen Operators gemacht wird.

Bertelsmann ist -so viel ich weiß- noch nicht ins Impf- und Maskengeschäft eingestiegen, aber die Gesetzesvorlagen und Notverordnungstexte der Bundesregierung werden  von Bertelsmann-Arvato vorformuliert und in der Regel so durchgewunken.

Nur noch eingeimpft zur Schule, in die Kita?

Nachdem

vom Schlachtfeld

Altersheim Ü 80

Außer den letzten

Toten im Zusammenhang

mit Covid-19-Impfungen

nichts mehr

zu holen ist

springt das Virus

quietsch-lebendig

aus Särgen und Urnen

weshalb der Gang

ins Wahllokal zur Urne

voll maskiert

von einem Terroranschlag

nur zu unterscheiden ist

wenn die Maskierten

statt Pistolen

scharf geladen mit Aerosolen

ihre Kugelschreiber zückend

Wahlhelfer beglückend

zur Bekreuzigung

vor der Beerdigung

der eignen Stimmen

schreiten

„Die Kinder“,

schreit die Pharma-Industrie;

„sind unsre Zukunft!“

Die Alten sterben viel zu früh

an Nebenwirkungen.

Kinder und Jugendliche

sind noch langzeit zu entsorgen

Zur Bundestagswahl sollen die Wahlhelferinnen nicht mehr nur hinter Spuckschutz aus Plexiglas sondern hinter Panzerglas sitzen und kugelsichere Westen tragen. Annegret Kramp-Karrenbauer hat als eine ihrer letzten Amtshandlungen ergänzend vorgeschlagen, die Inlandseinsätze der Bundeswehr neben den Altersheimen und Impfzentren jetzt auch auf die Wahllokale auszudehnen. Sie begründete ihren Vorschlag mit Meldungen über beängstigend steigenden Personalmangel in den Wahllokalen. Immer weniger Menschen seien angesichts der (nicht nur Infektions-)Gefahrenlage bereit, sich als ehrenamtliche Wahlhelfer zur Verfügung zu stellen.

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

2 Gedanken zu „coromutando 25: Schulverbot für Kinder ungeimpfter Eltern, ohne Impfung auch keine Kita?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.