GW-CoPilot Lubitz war FAA-zertifizierte Spitzenkraft / Notrufe von mainstream-medien verschwiegen

Deutsche Mainstream-Print- & TV-Medien verschweigen die gesendeten Notrufe der GERMAN WINGS-Piloten. Jauch im Gasometer auch. Siehe dazu auch :

Russischer Geheimdienst SVR meldet: Wargame: Obama war über Nato-Abschuß der Germanwings 4U9252 angeblich sehr erbost

Siehe auch dringend:

GERMAN WINGS-Pilot: isser jetzt vielleicht auch noch B L I N D gewesen ? http://www.barth-engelbart.de/?p=23480

Danke Ronny

Etwas , was neben dem Fakt, dass französische Ermittler einen technischen Defekt nicht ausschliessen (was kaum abschätzbare Forderungen an Lufthansa und AIRBUS zu Folge hätte, während bei der immer noch mainstream-verbreiteten Selbstmord-Version die Angehörigen der Opfer nur Forderungen an die Versicherung des CoPiloten stellen könnten, eine für Lufthansa und AIRBUS günstige Lösung) und neben den Meldungen, dass die Piloten vor dem Aufprall noch Hilferufe gesendet hätten: gesendet von CNN, France24, N24, SPON, usw…

Wahrheit Flugzeugabsturz der 4U9525 Selbstmordtheorie widerlegt: Pilot(en) setzten Hilferufe ab“. ,

was die hiesigen Mainstream-Medien nicht veröffentlichen, spricht noch ein weiterer Fakt  gegen menschliches Versagen und auch gegen die Suizid-Version:

Die Fachzeitschrift aviation-business-gazette  meldet im September 2013, dass die Federal Aviation Administration (FAA) den Piloten Lubitz in ihre renommierte Zertifikats-Liste aufnimmt:

FAA recognizes Andreas Guenter Lubitz

Rheinland Pfalz-based pilot sets positive example ………

The Federal Aviation Administration (FAA) is recognizing Andreas Guenter Lubitz with inclusion in the prestigious FAA Airmen Certification Database.

The database, which appears on the agency’s website at www.faa.gov, names Lubitz and other certified pilots who have met or exceeded the high educational, licensing and medical standards established by the FAA.

Pilot certification standards have evolved over time in an attempt to reduce pilot errors that lead to fatal crashes. FAA standards, which are set in consultation with the aviation industry and the public, are among the highest in the world.

Transportation safety experts strongly recommend against flying with an uncertified pilot. FAA pilot certification can be the difference between a safe flight and one that ends in tragedy.

The FAA recently announced that is it increasing the qualification requirements for co-pilots who fly for U.S. passenger and cargo airlines. These requirements mandate additional minimum flight time and training, as well as aircraft specific training.

“Safety will be my overriding priority as Secretary, so I am especially pleased to mark my first week by announcing a rule that will help us maintain our unparalleled safety record,” said Transportation Secretary Anthony Foxx in a press release. “We owe it to the traveling public to have only the most qualified and best trained pilots.” ……

http://aviation-business-gazette.com/A44/B58/Pilot-Andreas-Guenter-Lubitz-Rheinland-Pfalz-.html

The Federal Aviation Administration’s Airmen Certification Database contains the following listing:

UniqueID: A4833038
FirstName: Andreas Guenter
LastName: Lubitz
Street1: Am Spiessweiher 8
Street2: Montabaur
City: Rheinland Pfalz
State:
Zip: 56410
Country: GERMANY
Region: EU
MedClass: 3
MedDate: 062010
MedExpDate: 062015

Abmahnungen mit denen versucht wird, mich mundtot zu machen, haben mich in den letzten drei Jahren rund 15.000 € gekostet. Ich muss immer noch Abzahlungen leisten: an Rechtsanwälte, Gerichte und die Kläger. Und das alles mit einer berufsverbotsbedingt halbierten Rente. Einer der Kläger ist im Breich des Bundesvorstands der LINKEn tätig. Dessen segensreiches politisch-geschäftliches Wirken habe ich aus “guter Quelle” in Gelnhausen erfahren und über EZBankfurt beim Wahklkampfmanagement der damaligen PDS bis nach Großberlin verfolgt,  dokumentiert und nach den diversen Abmahnungen kurz vor der Privatinsolvenz gelöscht.  Viele einfache LINKEn-Mitglieder haben mich unterstützt mit Spenden. Aber es reicht immer noch nicht.
Deshalb bitte ich weiter um  Spenden unter dem Kennwort „MARK & PEIN“ auf mein KontoKto-Nr: 1140 086  VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen  BLZ:  506 616 39

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

8 Gedanken zu „GW-CoPilot Lubitz war FAA-zertifizierte Spitzenkraft / Notrufe von mainstream-medien verschwiegen“

  1. Was verleitet einen zu der Annahme, der Pilot sei eine FAA-zertifizierte Spitzenkraft? Wenn ihr hier die FAA-Database komplett veröffentlicht hättet, dann stünde da, daß der Pilot 2010 eine Flugausbildung in den USA begonnen hat, dafür ein medizinische Tsuglichkeit erlangt hat. Diese Ausbindung hat er offenbar nie beendet. Wenn man dadurch “FAA-zertifizierte Spitzenkraft” ist, dann ist auch jeder 17jährige, der sich in Deutschland in der Fahrschule anmeldet, “Kraftfahr-Bundesamt-zertifizierte Spitzenkraft”… Also bitte…

  2. Weiss jemand, was die MedClass 3 bedeutet??? Ich habe eine CPL(A) Wenn Lubitz eine Class 3 Medical besass ist dieses bis 5 Jahre gültig… das passt! Den ein MedClass 2 ist max 12 Monate gültig und ein MedClass 1 sogar nur 6 Monate…. Was aber bedeuten die verschiedenen MedClass?
    Class 1 ist für ATP (Airline Transport Piloten) und CPL (Berufspiloten), Class 2 ist für Privatpiloten und das Class 3 für Hobby-Piloten (recreational)… Kann jeder nachlesen unter http://www.ecfr.gov/cgi-bin/text-idx?type=simple;c=ecfr;cc=ecfr;sid=85f2f758c7572cf6fd784c355d1c55a1;idno=14;region=DIV1;q1=61.23;rgn=div8;view=text;node=14%3A2.0.1.1.2.1.1.17
    ALSO
    Hr Lubitz war von der FAA als “Hobby-Pilot” registriert oder jemand hat den Recordeintrag gezinkt! Saubere Recherchen und Fachkenntnisse sind in diesem Falle Hilfreich…

  3. Die Flugzeugkatastrophen häufen sich in den letzten Jahren in erschreckender Weise. Und dass bei einigen davon die Unstimmigkeiten und Auffälligkeiten derart frappant sind und die Vertuschungsmaßnahmen so offensichtlich, dass es sich um eine neue Kriegsführung zu handeln scheint mit Zivilflugzeugen als Waffe und wehrlosen Zivilisten als “Gefallene”.
    Seitens der “Elite” werden scheinheilige “Betroffenheitsrituale” und “Gedenkminuten” in Szene gesetzt mit einem sinisteren und grotesken Hintergedanken: Was für ein Affentheater können wir noch veranstalten, um die Deppenvölker dieser Erde zu verarschen. Zusätzlich zu Brot und Spiele gibt es jetzt hin und wieder aufgetaute Leichenteile.

  4. Es ist doch so:

    Die Wahrheit kann alleine aufrecht stehen, nur die ” Lügen ” brauchen ein Gesetzt um sie zu stützen.

    Alles Lügen wird ihnen nichts nützen, das Licht bringt es an den Tag.

  5. Schon wieder eine false flag operation? Die werden jetzt wohl am Fließband fabriziert. Und bevor irgendetwas Genauses bekannt ist, wird erst einmal eine fette Lüge abgesetzt, womit erst einmal ein heilloses Durcheinander einsetzt, wodurch Konspirationstheorien entstehen, was die eigentliche und echte Konspiration in dichten Nebel hüllt.

  6. -Deutsche Mainstream-Print- & TV-Medien verschweigen die gesendeten Notrufe der GERMAN WINGS-Piloten….Jauch im Gasometer auch.-
    Dafür nutzte Herr Baum die Sendung zur Kundenakquise. Da zeigt sich der FDP-Mann von seiner besten Seite.
    Deutschland ist endlich wieder im Mittelalter angekommen!
    “Gemäß Art 14 Abs. 2 des Internationalen Pakts über bürgerliche und politische Rechte der Vereinten Nationen hat jeder wegen einer strafbaren Handlung Angeklagte Anspruch darauf, “bis zu dem im gesetzlichen Verfahren erbrachten Nachweis seiner Schuld als unschuldig zu gelten”….

    Gegen diese Regelung verstoßen die Kettenhunde des Kapitalismus sowohl bei Edathy als auch im Fall des Co-Piloten L.

    “Die Unschuldsvermutung (auch Präsumtion der Unschuld[1]) ist eines der Grundprinzipien eines rechtsstaatlichen Strafverfahrens und wird heute von den meisten Ländern der Welt zumindest dem Anspruch nach anerkannt.“

    Sie wurde im 17ten/18ten Jahrhundert, zur Eindämmung der Hexenprozesse eingeführt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Unschuldsvermutung

    Den Reisigbesen in Gold hat sich in der „Phönix Runde“ am 26.03.2015 Frau Prof. Dr. Isabella Heuser verdient. Sie fand es “müßig“, andere Szenarien als den Suizid zu diskutieren. Sie sagte: „die simpelste Erklärung ist immer die beste“.
    Da ist der Weg von einer deutschen Professorin bis zur blutigen Brygida nicht sehr weit.

    1. Ich wurde inzwischen aufgeklärt.
      “Nach dem Tode greift statt der Unschuldsvermutung das allgemeine Persönlichkeitsrecht, das in begrenzter Form auch nach dem Tode weitergilt,”
      “Das Persönlichkeitsrecht und die Würde eines Menschen bleiben auch nach dem Tod eines Menschen geschützt. Ein solches postmortales Persönlichkeitsrecht hat das Bundesverfassungsgericht in seiner Mephisto-Entscheidung7 aus der in Art. 1 Abs. 1 GG als unantastbaren geschützten Menschenwürde abgeleitet und dabei ausdrücklich betont, dass der Mensch auch nach seinem Tod nicht seinen persönlichen Achtungsanspruch verliert.”
      http://www.grundrechteschutz.de/allgemein/allgemeines-personlichkeitsrecht-260
      Ich staune, wie viele gut ausgebildete Menschen die offizielle Storyglauben.

Schreibe einen Kommentar zu Einar Schlereth Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.