SOS from Australia

SOS from Australia

Erstellt am 14. November 2021 von kranich05

„Australien, wie wir es einst kannten, existiert nicht mehr. Die Australier sind nicht mehr „frei“. Die Australier werden gegeneinander ausgespielt, erpresst, unter Druck gesetzt und diskriminiert.

Es ist ein Land geworden, in dem man sich nicht mehr frei bewegen und seine Meinung sagen kann. Proteste sind verboten, Polizisten müssen umstrittene Maßnahmen durchsetzen, wenn sie ihren Job behalten wollen, Polizisten schießen Demonstranten in den Rücken, wenn sie weglaufen, Ärzte und Krankenschwestern, die sich zu Wort melden, verlieren ihre Zulassung, Menschen verlieren ihren Job, weil sie nicht den experimentellen Impfstoff wollen, und immer mehr Kinder versuchen, sich das Leben zu nehmen.

Wir sind eine gebrochene Nation

Die Menschen müssen sich ausweisen, wenn sie einkaufen gehen, sie müssen um Erlaubnis bitten, wenn sie in einen anderen Staat reisen wollen, kritische Abgeordnete werden zensiert und verunglimpft, schwangere Frauen werden wegen eines Beitrags in den sozialen Medien verhaftet, Aktivisten, die sich für die Demokratie einsetzen, landen im Gefängnis, Menschenrechte gibt es nicht mehr.

„Australien kann nicht länger für sich selbst kämpfen“, sagt Monica Smit von Reignite Democracy Australia. „Sie haben uns mundtot gemacht, uns angegriffen, erpresst und psychologisch geschädigt. Wir versuchen, diesen Kampf allein zu führen. Die Regierung hat den Menschen so viel Angst eingeflößt, dass wir keine Kraft mehr zum Kämpfen haben. Wir sind eine gebrochene Nation.

Globaler Protest!“

Warten wir darauf, ohne uns zu wehren?

Sharen mit:

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.