Zur „Münzenberg-Projekt“-Werkstatt, LINKER LIEDERSOMMER – Burg Waldeck 19.-21.6. 2015

Linker Liedersommer auf Burg Waldeck 2015

Willi Münzenberg (Wilhelm Münzenberg[1]; * 14. August 1889 in Erfurt; † Juni 1940 in Saint-Marcellin, Département Isère, Frankreich) war ein deutscher Kommunist, Verleger und Filmproduzent. Mit dem Neuen Deutschen Verlag, seinen Zeitungen Welt am Abend, Berlin am Morgen und vor allem der Arbeiter Illustrierte Zeitung (AIZ) gehörte Münzenberg zu den einflussreichsten Vertretern der KPD der Weimarer Republik. Bedeutend ist vor allem sein Einsatz gegen den Kolonialismus der europäischen Mächte. Er wandte sich nach 1937 von der offiziellen Parteilinie ab und wurde aus der Partei ausgeschlossen.

Einladung und einige Gedankensplitter zur „Münzenberg-Werkstatt“ beim „Linken Liedersommer“ auf der Burg Waldeck vom 19. bis 21. Juni 2015 

(zum Anmeldungs-Flyer das Liedersommer-Plakat anklicken )

 

„Münzenberg-Projekt“ habe ich die Werkstatt, den workshop im Linken Liedersommer-Programm zunächst nicht nennen wollen, weil ich dachte, nur Wenige könnten sich darunter etwas Konkretes vorstellen. Daher habe ich die etwas holprig-sperrige Titel-Formulierung gewählt : „Widerstandskultur mit alten und neuen Medien, auch bei SchönWetterAusfall, Strom- und Internetsperre“

 

Nur darunter kann man auch nicht sonderlich viel Genaues & Konkretes verstehen . Deshalb hier ein paar ausführlichere konkretisierende Gedanken zum „Münzenberg-Projekt“

Dieses Projekt hat die Förderung von basis-orientierter Jugend-bis SeniorINNen-Kulturarbeit zum Ziel, die Schaffung eines neuen interaktiven „Feuilletons“, einer Vernetzung von basis-orientierten Portalen, lokalen, regionalen Initiativen und Projekten, durch die die Vermittlung von Know-How, technischen Optionen, Künstlerischen Objekten,  Vorstellung und kostengünstige Vermittlung von Kultur-ArbeiterINNEn, gegen die Aufstiegs-Orientierung des bürgerlich-kapitalistischen Kunstmarktes und seiner (schlechten) „linken“ Kopien ..

 

Das Ziel ist die Dezentralisierung und Demokratisierung  der (politischen) Kulturarbeit, die auch dann noch möglich sein soll/muss, wenn die „Hauptquartiere bombardiert“ werden und die „Decapitation“ die führenden KulturarbeiterINNEN liquidiert. Unsere Antwort – um es drastisch auszudrücken – auf die Ermordung Victor Jaras muss sein: viele Victor Jaras schreiben und singen zu lassen – und das muss auch bei politischem Schlechtwetter und Stromausfall und Internetsperre möglich sein. Und bei knappen Kassen und auch ohne finanziellen Mittel.

 

Ein Punkt soll auch das Crowdfunding sein, die Mittelbeschaffung.   Aber Schwerpunkt ist die Vermittlung von Low- bis No-Kost-Technik, die Verbreitung kollektiver KulturProduktion, die Verbreitung von Kultureller Arbeit, die tendenziell den Konsumenten-Status des Publikums und die SuperStar-Sucht aufhebt  „siempre con la gente y para la gente!“

 

Von Grafity-Technik, Beschwerde-(Sprech-)Chören, Flash-mobs, Schlauchdruck, Transparentproduktion, Liedermachen, Slogans entwickeln, Theater produzieren, Filmen, Fotografische Dokumentation, Instrumentenbau, Broschüren- Buchproduktion, Flyer  und alles zum niedrigsten Kostenpunkt.

 

Die Mittel werden knapp, sie werden uns gesperrt (bis hin zum Einfrieren von Bankkonten), sie drohen mit Ausschluss aus der internet-tele-Kommunikation, (und proben es schon Mal (natürlich nur als Jagd auf Pädophile und Kinderpornografen .-))))

 

Auch hier muss ein Schwerpunkt des „Münzenberg-Projektes“ liegen: die Akquisition von IT-Experten, die ihr Wissen weitergeben, die Portale sichern usw… , die vermitteln, wie man „soziale Netzwerke“ nutzen kann ohne sich mit facebook/twitter & Co mehr zu  schaden als zu nutzen.  Suche und Sicherung von sicheren Servern…

 

Aber auch hier darf nicht DER Schwerpunkt liegen, hier lauert wieder „technisch“ angelegte Zentralisierung

 

Alles muss auf die Ermächtigung der Basis hinauslaufen. Sie muss in die Lage versetzt werden, Kobane auch dann gegen den US-IS zu verteidigen, wenn die syrische Armee schachmatt gesetzt wurde…. Und das geht eben nicht nur mit besseren Waffen …   nun, wem das alle zu militärisch ist, für die eben ein zivileres Beispiel:

 

Wenn Gewerkschaftsführungen immer mehr korrumpiert werden, müssen wir innergewerkschaftlich dafür sorgen, dass die Basis-Einheiten auch mit so außer Kraft gesetzter Führung handlungsfähig bleiben oder werden… auch bei der gewerkschaftlichen Kulturarbeit …

 

Es geht dabei auch um die Stärkung kleinerer Sparten-Gewerkschaften, die gegen den Zentralisierungstrend, gegen die Tarifeinheits-Gewerkschaftsentmachtung stehen … (Die Kampfstärke der ÖTV, der IG-Drupa, sogar noch der IG-Medien war vor der Zentralisierung zu ver.di größer.. Und es ist gut, dass sich die GEW nicht von ver.di schlucken lässt.

 

Beim „Münzenberg-Projekt“ geht es nicht um die Schaffung eines Kultur-ZK, nicht um noch ein Portal, nicht um Konkurrenz zu den schon bestehenden Initiativen … es geht um die Vernetzung, um Synergie-Effekte um gegenseitigen Förderung, Kritik und Ergänzung … um die Schaffung/Vermittlung von Präsentations- und Verbreitungsmöglichkeiten

 

Die „Münzenberg-Werkstatt“ beim „Linken Liedersommer“ wird nicht mehr schaffen als die Vorstellung erster Ansätze, Formulierung von Zielsetzung, erste Vernetzungen herzustellen, Themen- Aufgabenbereiche zu benennen, Fragenkomplexe zu sammeln und erste Arbeitsvorhaben zu formulieren und das ist schon ziemlich viel…

 Weitere Texte zum Projekt:

 

 HaBE eine Bitte um Spenden

Linker Liedersommer für 4 Jahreszeiten & alle Himmelsrichtungen!! Burg Waldeck 19.-21.06. 2015: Bewährtes beleben & weitergeben, Neues entdecken & entwickeln

=============================================================

http://www.diether-dehm.de/index.php/kunstkultur/995-linker-liedersommer-2015-auf-burg-waldeck

==============================================================

Das “Münzenberg-Projekt” soll kein “linker Liedersommer”-NachtsTraum bleiben

Der Traum von einem bundesweiten “Proleten-Kultur-Portal” im Rahmen eines “Münzenberg-Projektes” ? “linker Liedersommer 2015? ? Burg Waldeck ?

==============================================================

HaBEs “Münzenberg-Projekt”-Work-Shop beim Linken Liedersommer auf der Burg Waldeck

==============================================================

Einfach & Schön , einfach schön HaBE bei shidos Blog geklaut – EINfall fürs WILLI Münzenberg Projekt!!!!

==============================================================

“Willi”, das im Aufbau befindliche Portal des Münzenberg-Projektes. Vorerst nur eine Materialsammlung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.