Mali wie Koso-&anderswo: US-Drohnen BASIS in der Nähe von Mali. Bond-Steal nur Vorspiel ? Aus dem Nächtebuch eines (Noch-Nicht-) Schläfers

 

Das Thema Depression hat Gestern schon heute der Allgemeine Regierungsnachrichten Dienst in der Zentralen Dumm-Funkanstalt verbreitet. Die EZBankfurter HeimatFRontschau hat das Thema  nun – wie alle anderen embeddeten Blätter und Volksempfängerstationen mit der frohen Obama-Bin-Messias-Botschaft angereichert: USA planen Drohnen-BASIS in der Nähe von Mali.

 


Waren BondSteal im Kosovo und Dschibuti für Someoilyeah dagegen nur Vorspiel? Kommen jetzt die USraelisch in Palästina und Pakistan bewährten HighTech-Blitzkriege zum AfriCom- Großeinsatz? Intelligente Kriege, InlelligENT-SIEGE,  wie sie der BundeswehrHochschulprofessor Michael Wolffsohn schon seit Jahrzehnten fordert

 


Und wenn Ihr den newsletter abbestellt
macht Euch keine Gedanken
Eure Zeit ist Geld

 

Aus dem Nächtebuch eines (Noch-Nicht-) Schläfers

 

dieses”Präfix” in Klammern ist schon dshalb wichtig, weil ich micht nicht als potentieller Terrorist outen und übermorgen schon von GSG9 Spezialeinheiten bedrohnt werden möchte:

 

Binnen-Kanonen-
bedrohntes Wohnen
vom Watt bis Bodensee, 
wir dementieren
beim Einmarschieren
und findens ganz okay …
seit  80 Jahren
gut mitgefahren 
als unsre LEOS noch Tiger waren
aufaufgesprungen
und mitgesungen
mit EUROfighter-Friedenszungen 
und die Fregatten stechen jetzt wieder in See,
(der Ausgang damals tut uns heute nich weh!)
wenn die bunten Fahnen wehen,
wenn wir ferne Lande sehen
geht die Fahrt wohl übers Meer

 

ei da schau her
wir tun uns schwer
humanitär

 

wir
sind
schon
lang nicht
mehr nur irgendwer

 

und ist wer Arm dran
und hat sein Bein ab
und steht der Kopf quer
dann kriegt er zackzack
seinen Plastiksack,
und ist’s am Ende gar zu arg,
wenn er schon nicht mehr hinkt,
dann kriegt er einen schönen Sarg
der ist sogar verzinkt.
der Rücktransport ist echt voll cool,
damit es nicht so stinkt.

 

Doch nur wenn sich der Kamerad
auch voll privat versichert hat,
sonst kriegt er nach den Beileidsworten
nur noch seinen Heldenorden

 

Die Witwe kriegt dann seinen Job
das Kind kommt in die Krippe
Besser als HARTZ4 und ob
der Sensenmann dann seine Hippe
wieder schwingt ?
Vielleicht gelingt
der Wittfrau der Sprung
von des HeldinnenTodesSchippe

 

so kommt dann auch zur Not
Freude auf Heldentod

 

so wird das Kind geschaukelt
und keinem was vorgegauckelt

 

Jetzt aber endlich rein in die Depressionen

 

Depressionen darf man nicht zu dem werden lassen, was durch die Meldungen der kaputt-baalisiert-embeddeten Redaktionen und Agenturen intendiert ist: diese Flut von zum Teil Falschmeldungen soll uns knebeln, verstummen & säufzend resignieren lassen. so wie Urban Priol die  tagnächlichen Jammer-Kapitulationen in der Anstalt persoufliert: “…. die Weld iss halt schläschd, mir känne do sou und sou nix drou ännern!…” und sie badesalzig dort in die schlechtvernäht-eiternden Narben einstreut, wo früher mal unser Maul war und die Strippenzieher die Fäden noch nicht gezogen haben

 

Da marschiert doch dieser Kaputbaal’sche Kettenhundt in unsere Flachbildhirne und trötet uns gestern heute und morgen wieder via Zentralem DummFunk und Allgemeinem Regierungsnachrichten Dienst ein, die Ursachen für depressionen am Arbeitsplatz würden sich nicht vermehren, man würde sie jetzt viel besser erkennen als früher, das tut er und sein Bodenpersonal so lange bis wir Mattscheiben sind, FlachbildhirnVolksbefehlsempfänger  und mit leerer Birne vor der Röhre in die ebensolche glotzen.

 

Nö, nich leer. Die sind voller freundlich zähneflätschender Bluthundte … 

 

und die sagen so was wie gestern nur , weil sie an der Studie über zunehmende Depressionen , Suizide am Arbeitsplatz oder auch an Feierabend wegen der Arbeitsbedingungen nicht vorbei können.

 

Und die zunächst forsch wirkenden Forscher- & Wissenschaftlerinnen machen angesichts des robusten Aufmarsches ihrer Geldgeber gute Mine zum bösen Spiel.

 

Merkel, Merkel am Pult vor der Wand,
wer gibt die Spesen auf die Hand,
orakelt ihr nur aus unseren Schriften,
Hauptsache die Aufträge gehn uns nicht Stiften

 

Super! auch hier macht der Ober-Ketten-Hundt des großen Kaput-Baal aus dem gerade ärztlich attestierten Krieg Frieden, aus krank macht der Hundt gesund.

 

Und die oberste Kapital-Marionette, die vom Ausschuss, der in den Niederungen des gemeinen Volksbetruges die Geschäfte führt, plappert es mit klapperndem Kinn-Laden nach .. ( Bin Laden, wer war das noch Mal? Chef von Al CIAdia ? )


Jaja, mit der morgendlichen Multiplikation der Intention der Reaktion wirkt man so wie intendiert? Man paralysiert die eigenen Reihen? So höre ich es aus der LINKEn und deren verlängertem Wurmfortsatz rechtslastig schelten und gemeinsam mit Helmut Schmidt und Innen-Friedrich stabreimig flöten: Berufsverbote, die gibts garnicht!  Nur Kommunisten bekommen keine Kage, das ist alles! Noch ne Frage?
Ja! Ehm, Nee!

 

Genoss- und -innen

 

Nee, als psychagogischer Couch mit über 45 Jahren praktischer Erfahrung darf ich hier die ungelogen frohe Botschaft verkünden:

 

ERSTENS:
lassen sich nur externalisierte Traumata emanzipativ!! und nicht ritalinisier-entmündigend bearbeiten

 

ZWEITENS:

nicht besprochene, nicht bewußt bearbeitete Depressionen werden zu Autorepressionen und mutieren die Mutanden zu verlängerten Armen der Repression:

Identifikation mir dem Agressor,
Kompressor,
Depressor,
Repressor …
was nicht funktioniert,
wird weggesperrt,
was sich nicht zwangsgeläufig,
fußbeiläufig integriert,
assimiliert,
wird interniert,
wer die Beschleunigung bremst,
fliegt raus,
wer sich nicht ausreichend konzentrieren kann,
wird zwangskonzentriert, 
nicht brutal ,
nein, ganz human
ritalisiert.
ganz normal
genormt
humanormalisiert,
bedräuht bedrohnt
zivilgesellschaftlichisiert,
disfunktiokategorisiert,
ausgemustert,
aussortiert,
selektiert, …. 
((“Ach hätt ich nur schon früher
dran gedacht,
was Mal aus mir so wird!”,
so pfeifens die Alten mit halben Lungen,
die vom Steinstaub befreiten
stets einsatzbereiten
Feinstaubjungen
flöten
tagtägallergisch
wie hypnotisiert
Tag und Nacht
überschichtet
und würden die Föten
am liebsten vor der Geburt schon töten”))
… privatversichert durchgecheckt,
gesetz-entsätzlich abgespeist,
gebührenverlängernd heimlich versteckt
auf der Flucht nach Innen abgereist
frankensteinautomatisch geweckt
und rationalisiert geherzt,
dementierend
ausgemerzt.
Zugegeben ich übertreibe
wenn ich um Mitternacht noch schreibe …
das meine ich nicht wirklich im Ernst,
das ist nur gescherzt
sorry, wenns schmerzt.
Die Zeit ist zu knapp
fürs warmingup!!!!
Wenn Ihr den newsletter jetzt abbestellt
macht Euch keine Gedanken
Zeit ist Geld
HaBE
auch keine
Hier will ich nochmal daran erinnern,
dass ich zur Zeit  2 Abmahnverfahren (1 noch ,1 erneut) am Hals habe, mit insgesamt rund 1.200 € Kosten, 
dass ich nicht gern um Spenden bettele, bezahlte Engagements sind mir viiiiiel lieber.
Wer sich, aber nicht mich engagieren kann, den
bitte ich  um Spenden auf mein Konto Nr 1140086 bei der VRBank Main-Kinzig-Büdingen e.G. BLZ  506 616 39 unter dem Stichwort “Rether-Retter”, rette mich wer kann !!!!  oder “Mark&Pein” oder (siehe oben) frau/man lädt mich ein zur Lesung , mit  Voll-Verpfleg- und Voll-Verspesung.

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

2 Gedanken zu „Mali wie Koso-&anderswo: US-Drohnen BASIS in der Nähe von Mali. Bond-Steal nur Vorspiel ? Aus dem Nächtebuch eines (Noch-Nicht-) Schläfers“

  1. Das war immer das Ziel, den Widerstand der Tuareg u.a. gegen die Uranminen “islamistisch” zu unterminieren. So konnten us,F,UK,spanische, italienische, israelische und deutsche Geheimdienste den Verbündeten und gleichzeitig “bösen Gegner” schaffen.

    Und die Brandstiftung in der Bibliothek von Timbuktu den Tuareg unterschieben…
    Das ist der Reichstagsbrand von Mali. der Sender Gleiwitz an der Algerischen Grenze …Es wird den gleichen auch an der Grenze nach Niger und nach Mauretannien geben. Und wenn es aus tatsächlich dem Widerstand kommen sollte, dann waren es die CIA etc…..-V-Leute.

  2. Newsletter vom 30.01.2013 – Der deutsche Beitrag zum Krieg

    BAMAKO/BERLIN (Eigener Bericht) – Berlin sagt neue Millionensummen für
    den Krieg in Mali zu. Wie das Auswärtige Amt bestätigt, wird die
    Bundesregierung rund 20 Millionen US-Dollar für die malischen
    Streitkräfte und für eine afrikanische Interventionstruppe
    bereitstellen. Es kommen weitere Unterstützungsleistungen in Form von
    Transportflügen hinzu. Gleichzeitig suche man “mit Nachdruck”
    politisch Einfluss zu nehmen, kündigt Außenminister Guido Westerwelle
    an. Wie aus Berichten hervorgeht, haben westliche Staaten sowie enge
    Kooperationspartner Berlins spürbaren Anteil daran, dass islamistische
    Kräfte den Norden Malis unter ihre Kontrolle bringen konnten. So
    liefen vom US-Militär zu Zwecken des “Anti-Terror-Krieges” trainierte
    malische Spezialeinheiten unmittelbar zu Beginn des Tuareg-Konflikts
    Anfang 2012 zu den Aufständischen über und stärkten sie entscheidend.
    Islamistische Milizen wurden von Qatar und Saudi-Arabien unterstützt,
    die beide eng mit der Bundesrepublik kooperieren. Sie betrieben im
    Norden Malis schon in den vergangenen Jahren den Aufbau islamistischer
    Strukturen, die nun teilweise die islamistischen Milizen stärkten.
    Beide kooperieren nicht nur ökonomisch, sondern etwa auch im
    Syrien-Krieg mit Deutschland und dem Westen.

    mehr
    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58522

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.