Das Bankfurter Loch ist das Fundament der EZB-TwinTowers: HaBE eine Fotoreportage gemacht

Das Bankfurter Loch ? Kenne Sie nicht ?  Ich zeigs Ihnen: das liegt zwischen 1928 und 1944: hier können Sie es finden:

in diesem Loch befindet sich das Fundament des westdeutschen Wirtschftswunders und des folgenden Aufstiegs des westeuropäischen Kapitals. Dieser Aufstieg war schnell möglich wegen der u.a. in der Schweiz überwinternden Zig-Milliarden Profite aus Zwangs-KZ-und ArbeitslagerTod durch Arbeit macht frei-lich ungeheure Profite für die Banken (Dresdner-Deutsche-Commerz) und die Betreiber/Nutzer der KZs- wie die IG-Farben und ihre nachfolgenden Töchter mit reichlich Mitgift: Böhringer, BASF, BAYER, BEIERSDORF, Hoechst AG usw… und hier in diesem Loch wurden die Zwangsarbeiter-innen in die KZs verteilt. Die von dem jüdischen BAUHAUS-Architekten Elsässer entworfene ehemals denkmalgeschützte Großmarkthalle wurde unter den NAZIS zum Verschickungsknotenpunkt für ArbeitsklavINNen zum Nulltarif, nein, nicht ganz, die Großkonzerne mussten Vernutzungsgebühren an die SS abführen und an die finanzierende früh “arisierte” SS-Hausbank Dresdner Bank, an die früh “arisierte” Deutsche Bank … das alles steht im OMGUS-Bericht. Das ist das Fundament der EZB.

Und die Akten über ihre Heldentaten hat die Dresdner Bank vor ein paar Jahren unter tatkräftig medialer Begleitung der FR schönen lassen…Das Frankfurter ADLER-KZ “Katzbach” war eines ihrer Haus-KZs. Und nicht umsonst hat sie die Dresdner Frauenkirche wieder aufgebaut, die in der DDR als Mahnmal stehen bleiben sollte – aus gutem Grund: sie war der “Petersdom” der “Deutschen Christen”, der NAZI-Evangelen, schlimmer noch als die Potzdamer Garnisonskirche… und unter den hauptsponsoren neben der DRESDNER BANK, der BadBank der Deutsche Bank, befanden sich Alt-NAZI-Goldfasane in Kompaniestärke … aber das ist schon wieder ne andere Geschichte.. zurück zur Großbaustelle EZB

 

€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€

 

Und wer baut diese Europäische ZentralBank ? die die Neuordnung Europas “ganz friedlich” weit besser kapitaler organisiert, als das der “Führer” mit Krieg gepackt hat ?

Die Firma “1000 Jahre Lagerbau”, die schon fast alle deutschen KZs errichten durfte, die Firma ZÜBLIN:

das macht die SEELE dieser Kapitathetrale aus! ArbeitsviehContainer hinterm Stacheldraht auf diesen Untergrund, vor diesem Hintergrund

 

 

 

Entweder durch Abriss oder durch Edelsanierung werden die eingeborenen und eingewanderten Proleten-Familien verdrängt. Endlich kommt hier der über 60 jährige Billigarbeiter-Strich weg. Der findet zur Zeit hinter Stacheldraht unter Aufsicht der EZB statt. Na ja, hier wird auch zwischendurch Mal hart durchgegriffen, damit die Proleten nicht zu üppig werden: abschieben bevor sie sich organisieren und das Maul aufmachen.

1000 Jahre Lagerbau nun ja, SteuerMittel-Bilfinger&Berger hätte das auch gemacht. Aber für die sind’s eher Peanuts, wie das Hilmar Kopper ausgedrückt hätte, der Deutsche Bank-Chef nach Herrhausen und vorm Ackermann.  B&B verschaffte doch der Roland Koch noch die Startbahn Nord. Dafür verdient der jetzt als Galionsfigur des BauKonzerns das Vielfache eines Ministerpräsidentengehaltes. Nun, in der Probezeit kriegt man eben erst Mal schmale Kost.

 

 

 

FORTSETZUNG FOLGT, der Speicher hier schafft nicht mehr…. (war gelogen, ich war nur zu blöd dafür, die nächsten Bilder zu posten…)

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&
Herzlichen Dank für die Spenden
wodurch Mark&Pein doch leider noch nicht enden
ihr dürft deshalb ruhig weiter etwas senden
neuester Stand sind 435 € von zu erwartenden 5000,-€ Kosten für die nächste Berliner Landgerichts-Runde, um die von MS geforderte Geld- oder Haftstafe von bis zu 250.000€ oder 6 Monaten Haft abzuwenden… Wenn ich das packe , kriegt ihr euer Geld zurück!
Konto Nr. 1140086 VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen BLZ 506 616 39 unter dem Stichwort “MARK&PEIN”, um dieses Projekt weiterführen zu können. (Nur an die GenossINNen in Springe:hat ver.di das ExIGMedien-Bildungszentrum geschlossen oder verkauft wie der DGB in den Ostkolonien viele (Volks-)Gewerkschaftshäuser ? Oder steht es noch?)
Die Juristen am BerlinerLandgericht scheinen meine Seiten zu lesen. Sie bemessen das am 8.Mai (den Tag ber Befreiung) zugestellte Urteil über Ordnungsgeld  rund 100 € höher als die bisher eingegangenen Spenden. dazu kommen noch die Verfahrens und Anwaltskosten…..  und die nächste Prozessstufe….Der Seibertsche Anwalt nimmt auch in einem Schreiben auf die gegen MARK&PEIN-Spendenaktion Bezug und hofft wohl, sich jetzt indirekt auch mit den Spenden alimentieren lassen zu können.  Ich gebe nicht auf und gehe in die Revision !!! Die Zerstörung der Linken sollte auch nicht via bürgerlichem Recht  Erfolge erzielen….

 

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.