Warum sollte Marine LePen keinen VW-Phäton fahren ?

Charlie Hebdo-Mitarbeiter Opfer von Al-CIAida & US-IS & warum sollte LePen Zerschossenes Cockpit MH 017keinen VW-Phäton fahren ?

http://www.0815-info.com/images/B7GnzaFIcAAh9ca.jpg:orig.jpeg

 Europaweiter Aufmarsch der „Je sius Charlie“- Kriegsverbrecher und ihrer Marionetten


Es lebe der kleine Unterschied zwischen Rufmord und Massaker.Dass Gregor Gysi die beiden jüdischen Journalisten David Sheen und Max Blumenthal als „Antisemiten“ rufmordete und sie so der Main-StreamPresse zum Fraß vorwarf, die aus beiden dann „Israel-Hasser“ machte, wird nicht ohne Folgen bleiben: Max Blumenthal wird im Land der unbegrenzten Möglichkeiten möglicherweise glimpflich davonkommen.

Im Falle David Sheens in Israel jedoch unter den herrschenden Lynchjustizpraktiken israelischer Faschisten kann das schon tödlich enden. Auch für David Sheens Familie.

Dass Gregor Gysi das -wohlwollend ausgedrückt- fahrlässig in Kauf nimmt, macht aus seinem Toiletten-Gate noch kein absichtliches Massaker.

Und das ist einer der wichtigsten Unterschiede zum Massaker an der Redaktion von Charlie Hebdo neben der Anzahl der Opfer: hier war es ein kaltblütig geplantes Massaker.

Mit verschiedenen Zielrichtungen, die nach der Bekennernachricht von Al-CIAida auf der Hand liegen:

Die Massaker-Planer wollten

mit dem Anschlag auf die –trotz aller Indizien für dort verwurzelte Islamophobie, wogegen die von Dieter Nuhr nur harmlos erscheint (und die ist nicht „Nuhr im Ersten“ kaum zu ertragen)- als links geltende Satire-Zeitschrift die bürgerliche Linke in Frankreich, die intellektuellen Meinungsträger gegen den Islam zuRECHTbomben.

Sie wollten den Wackelkandidaten Hollande auf der rechten Weg bomben: innen wie außenpolitisch – aber dazu später im Zusammenhang mit dem drohenden Anschlag auf Marine LePen

Es werden (so wie in den USA die Polizisten-Morde an Schwarzen „Racheakte“ provozierten) in Frankreich und in seinen EU-Nachbarländern anti-islamische „Racheakte“ folgen. Die Ermordung eines islamischen eritreischen Flüchtlings und das Niederbrennen einer Berliner Moschee sind nur der Vorgeschmack auf das was da kommen wird.

Und so wird die bereits in Gang gekommene Verschärfung der Überwachungs-Polizeistaatlichkeit weiter verstärkt. Mit der „Legitimation“ als Schutz vor „Terroranschlägen“ bzw. tatsächlichen Terroranschlägen .. die aber hausgemacht sind durch V-Leute und ihre gefangenen Ratten (so wie die sogenannten NSU-Anschläge/-Morde oder das Oktoberfest-Attentat). So wird die Heimatfront gefestigt für den „Anti-Terror-Krieg“. Auch vor der eigenen Haustür.

Diese „Racheakte“ werden aus der „rechten Ecke“ kommen, bzw. als von dort kommend präpariert werden, wenn die V-Leute nicht ausreichend „rechte Racheakteure“ akquiriert und ausstaffiert haben.

Diesen anti-islamischen „Racheakten“ werden „islamische“ oder „islamistische“ folgen. Die werden gegen die französische Rechte gerichtet sein, die in vielen Rathäusern der Großstädte das Sagen hat.

Anschläge auf deren Infrastruktur.

Und Anschläge auf deren SpitzenpolitikerINNEN

WARUM SOLLTE MARINE LE PEN keinen PHÄTON fahren ?

Das Weichei Hollande ist leicht auf den Anti-Russischen US-Kurs zu bomben. Waren nicht die Attentäter mit Waffen aus dem ehemaligen Ostblock ausgerüstet ? Waren nicht die Charlie Hebdo-Redakteure intime Feinde des Front Nationale, der Marine Le Pen ? Und deren Wahlkampf wird doch von einer russischen Bank finanziert ! Und sie ist doch so extrem ausländerfeindlich ! Könnte nicht ein islamistisches Attentat auf die Charlie Hebdo-Redaktion der Marine Le Pen doppelt nutzen ?

Der Anschlag und die anschließenden Inszenierungen nutzen eindeutig Hollande. Marine Le Pen wurde von den Medien völlig ausgeblendet.

Hollande kann jetzt von Paris aus alle flüchtlingsfeindlichen, islamophoben Maßnahmen ergreifen und so Le Pen die Themen klauen und den Wind aus den Segeln nehmen…

Aber es geht hier nur oberflächlich um Zuwanderer, um Muslime, um radikalisierte Islamisten, um den IS., um Al-Kaida.

Hauptsächlich geht es darum, einen Anti-EU- und Anti-Nato-Kurs Frankreichs zu verhindern, eine drohende Achse Paris-Moskau, der sich dann auch Berlin anschließen könnte…

Es droht ein Anschlag auf Marine Le Pen, die sich offensiv für eine Achse Paris-Moskau ausgesprochen und die die besten Chancen eines Sieges bei den kommenden Präsidentschaftswahlen hat.

Ein Sieg Le Pens wäre für die Strategie der USA noch katastrophaler als der damals drohende Sieg Jörg Haiders in Österreich, der ja der NATO das Überfliegen Österreichs in den Irak untersagen wollte… und auch das nach Jugoslawien..

Die Umstände seines Autounfalles mit einem nicht verunfallbaren voll gepanzerten Phäton sind bis heute ebenso wenig geklärt wie der Anschlag auf den damaligen Chef der Deutschen Bank Alfred Herrhausen, der mit seiner Forderung nach einem Schuldenmoratorium für die Länder der Dritten Welt einen Generalangriff auf die Macht der US-Großbanken gestartet hatte, was bei der Nachfrage Maybritt Illners bei Josef Ackermann, ob er sich nicht für ein solches Schulden-Moratorium stark machen könne, zu der Antwort führte: „ Ich will doch nicht so enden wie Alfred Herrhausen!“ Die Technologie des Herrhausen-Anschlages war nur durch Spezialisten beherrsch- und installierbar. Über solche verfügte die RAF niemals.

Ein Anschlag auf Marine Le Pen wird entweder aussehen wie ein islamistischer Anschlag oder aber einer aus der äußerst linken Ecke. Welch lohnenderes Ziel für militante Linksautonome, für Antifaschisten in Frankreich soll es denn geben ?

So wie die Entführung und Ermordung Hans-Martin Schleyers angeblich durch die RAF als eine doch völlig logische unbezweifelbare Angelegenheit  erschien.

Dem Anschlag auf Marine Le Pen wird eine gigantische Medien-Kampagne gegen sie vorangehen…

Denn es ist gleichgültig, ob Marine Le Pen geattentötet oder ob ihr Sieg durch einen zuRECHTgebombten Hollande mit Hilfe einer Medien-Kampagne verhindert wird. Es geht um Farnkreichs festere Einbindung in den „Krieg gegen den Terror“ und die Gegnerschaft zu Russland und die ist nur mit einem domestizierten Hollande zu haben.

Der US-Zwang in die Sanktionsgemeinschaft hat Frankreich wie auch Deutschland nicht nur im Iran horrende Verluste eingebracht: SIEMENS flog aus dem Nuklear-Geschäft, Renault musste eine 27 Milliarden Euro-teure Auto-Fabrik abschreiben und jetzt bricht der Euroasiatische-Markt für den Maschinenbau komplett weg. Airbus wird nichts verkaufen können …. Und die USA erpressen sich den TTIP, während die US-Ratingagenturen den EURO downraten und US-Banken die EU-Peripherie ruinieren: Lehmann Brothers, Goldmann-Sachs, dagegen war der Krieg ein Klax

Dass der IS jetzt nach Zentraleuropa kommt, ist das Ergebnis einer jahrzehntelangen Planung durch US-Dienste

Nachzulesen in der jüngsten Ausgabe des KROKODIL

http://www.das-krokodil.com/

www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP18914_301114.pdf

http://principiis-obsta.blogspot.de/2014/11/26-tatsachen-uber-den-islamischen-staat.html

http://internetz-zeitung.eu/index.php/2153-snowdon-der-chef-von-isis-bagdadi-wurde-vom-mossad-ausgebildet

http://www.globalresearch.ca/isis-leader-abu-bakr-al-baghdadi-trained-by-israeli-mossad-nsa-documents-reveal/5391593

http://www.gulf-daily-news.com/NewsDetails.aspx?storyid=381153

http://internetz-zeitung.eu/index.php/2153-snowdon-der-chef-von-isis-bagdadi-wurde-vom-mossad-ausgebildet

 

26 Tatsachen über den Islamischen Staat, die Obama gern verheimlichen möchte

Der kanadische Professor Michel Chossudovsky weist nach, dass der Islamische Staat ein Geschöpf der USA und der NATO ist.

Professor Michel Chossudovsky
Global Research 19.11.14

Der von den USA angeführte Krieg gegen den Islamischen Staat ist eine große Lüge.

Mit der Behauptung, der präemptive weltweite Krieg gegen “islamische Terroristen” sei notwendig, um “das Territorium der USA” selbst zu schützen, soll nur ein umfassender militärischer Plan gerechtfertigt werden.

Der Islamische Staat im Irak und in der Levante / ISIL ist ein Geschöpf der US-Geheimdienste. Die “Terrorbekämpfung” Washingtons im Irak und in Syrien dient eigentlich nur der Unterstützung der Terroristen.

Der Einfall der Brigaden des Islamischen Staates / IS in den Irak, der im Juni 2014 begann, war Teil einer sorgfältig geplanten Operation der Militärgeheimdienste der USA, der NATO und Israels.

Die Behauptung der USA, den Terror bekämpfen zu wollen, ist eine Fiktion, denn sie sind selbst “der größte staatliche Sponsor des Terrorismus”.

Der Islamische Staat wird von den USA und ihren Verbündeten geschützt. Wenn sie die Brigaden des Islamischen Staates hätten ausschalten wollen, hätten sie deren Toyota-Pickup-Konvois mit Bombenteppichen stoppen können, als die im Juni durch die Wüste von Syrien aus in den Irak eindrangen.

Die syrisch-arabische Wüste ist ein offenes Gelände. Mit modernsten Kampfjets vom Typ F-15, F-22 Raptor und CF-18 Hornet wäre – aus militärischer Sicht – eine schnelle und erfolgreiche chirurgische Operation (gegen die IS-Konvois) möglich gewesen.

Cartoon: Carlos Latuff, Wikimedia, copyright free
Wir sind hier, um Demokratie zu bringen!
Sprechen Sie mir nach
DE-MO-KRA-TIE!

In diesem Artikel wird die große Lüge mit 26 Tatsachen widerlegt. Die Medien stellen den Militäreinsatz (des Westens) wieder einmal als “humanitäre Aktion” dar, obwohl bei den großflächigen Bombenangriffen in Syrien und im Irak schon unzählige Zivilisten umkamen.

Diese Bombenangriffe könnten ohne die uneingeschränkte Unterstützung der westlichen Medien, die Obamas Initiative als Terrorbekämpfungsmaßnahme preisen, nicht stattfinden.

Die historischen Ursprünge der Al-Qaida

1. Die USA unterstützen Al-Qaida und ihre Ableger seit fast einem halben Jahrhundert – genau seit dem sowjetisch afghanischen Krieg. [Weitere Informationen dazu sind aufzurufen hier und hier]

2. Die CIA hat in Pakistan Trainingscamps eingerichtet, in denen von 1982 bis 1992 etwa 35.000 aus 43 islamischen Staaten rekrutierte Dschihadisten ausgebildete wurden, um die Rote Armee aus Afghanistan zu vertreiben.

Mit von der CIA bezahlten Anzeigen in Zeitungen und Publikationen auf der ganzen Welt wurden Muslime für den Dschihad in Afghanistan angeworben.

3. Seit der Reagan-Regierung hat Washington das islamische Terrornetzwerk ununterbrochen unterstützt. Unter Ronald Reagan hießen die Terroristen noch “Freiheitskämpfer”. Die USA lieferten den islamischen Brigaden Waffen, weil sie für “eine gute Sache” kämpften: gegen die Sowjetunion und für einen Regimewechsel, der die weltlich geprägte afghanische Regierung ablösen sollte.

4. Von der University of Nebraska wurden Schulbücher (für Koranschulen) erarbeitet, die den Dschihad priesen [s.
hier
]. Die USA gaben Millionen Dollars aus, um afghanische Schulkinder mit Lehrbüchern zu versorgen, in denen mit gewaltverherrlichenden Bildern für einem militanten Islam geworben wurde.

5. Osama bin Laden, das von den USA immer wieder hervorgeholte Schreckgespenst, wurde 1979 von der CIA damit beauftragt, Al-Qaida zu gründen und damit Kämpfer für den Dschihad in Afghanistan zu rekrutieren. Er war damals 22 Jahre alt und wurde in einem von der CIA finanzierten Trainingscamp als Guerillakämpfer ausgebildet. Al-Qaida war nicht für die Anschläge am 11.09.2001 verantwortlich. Die inszenierten Anschläge (s. hier) dienten zur Rechtfertigung eines Krieg gegen Afghanistan, der damit begründet wurde, dass Afghanistan den Terrorismus und besonders Al-Qaida unterstütze. Die Anschläge dienten auch als Vorwand für die Anzettelung eines “globalen Krieges gegen den Terror.

Der islamische Staat / ISIL

6. Der Islamische Staat / ISIL ist aus der Al-Qaida hervorgegangen und wurde von US-Geheimdiensten mit Unterstützung des britischen MI6, des israelischen Mossad, des pakistanischen Inter-Services Intelligence / ISI und des saudi-arabischen General Intelligence Directorate geschaffen.

7. Die ISIL-Brigaden waren auch an dem von den USA und der NATO inszenierten Aufstand gegen die Regierung Baschar al Assad in Syrien beteiligt.

8. Die NATO und das Oberkommando der türkischen Streitkräfte haben im März 2011 aus den Reihen des ISIL und der Al Nusrah Söldner angeworben, die den (bewaffneten) syrischen Aufstand in Gang setzten. Nach Angaben aus israelischen Geheimdienstquellen haben sie dazu “eine Kampagne gestartet, um Tausende von islamischen Freiwilligen in den Ländern des Nahen Ostens und der gesamten islamischen Welt zur Unterstützung der syrischen Rebellen zu gewinnen”. Die türkische Armee hat diese Freiwilligen gesammelt, trainiert und nach Syrien einsickern lassen. [DEBKAfile, NATO to give rebels anti-tanks weapons, s. hier].

9. In den Reihen des ISIL kämpfen auch Soldaten westlicher Spezialtruppen und Agenten westlicher Geheimdienste. Britische Spezialtruppen und der MI6 waren an der Ausbildung dschihadistischer Rebellen in Syrien beteiligt.

10. Westliche Militärspezialisten haben im Auftrag des Pentagons die Terroristen für den Einsatz von Chemiewaffen geschult.

“Die USA und einige europäische Verbündete haben Söldner damit beauftragt, syrische Rebellen im Umgang mit in Syrien vorhandenen Chemiewaffen zu schulen; das haben ein höherer US-Offizieller und mehrere höhere Diplomaten am Sonntag CNN bestätigt [s. dazu auch hier].

11. Das vom ISIL praktizierte Köpfen (von Geiseln und Gefangenen) wird in dem von den USA finanzierten Trainingsprogramm für Terroristen in Saudi-Arabien und in Katar geübt.

12. Viele der in Saudi-Arabien rekrutierten ISIL-Söldner sind Verbrecher, die unter der Bedingung, das sie sich dem ISIL anschließen, aus saudischen Gefängnissen entlassen wurden. Dazu gehörten auch zum Tod Verurteilte [s. hier].

13. Israel hat von den Golanhöhen aus den ISIL und die Al-Nusrah-Brigaden unterstützt [weitere Informationen dazu hier].

Dschihadistische Kämpfer haben Offiziere der israelischen IDF und Premierminister Netanjahu getroffen. Höhere IDF-Offiziere geben hinter vorgehaltener Hand zu, dass “dschihadistische Elemente [ISIL und Al Nusrah] innerhalb Syriens” von Israel unterstützt werden.

Syrien und der Irak

14. Der ISIL ist die Infanterie der westlichen Militärallianz. Seine natürlich nicht offen ausgesprochene Aufgabe ist die Verwüstung und Zerstörung Syriens und des Iraks im Auftrag seiner US-Sponsoren.

15. Auch der US-Senator John McCain hat sich schon mit führenden dschihadistischen Terroristen in Syrien getroffen.

16. Die Miliz des Islamischen Staates / IS, die angeblich gegenwärtig von den USA und der NATO aus Gründen der Terrorbekämpfung bombardiert wird, erhält auch weiterhin verdeckte Unterstützung aus den USA. Washington und seine Verbündeten gewähren dem Islamischen Staat heimlich immer noch Militärhilfe.

17. Die Bombenangriffe der USA und ihrer Verbündeten sind nicht gegen den ISIL gerichtet, sie sollen nur die wirtschaftliche Infrastruktur des Iraks und Syriens, einschließlich der Fabriken und Ölraffinerien, zerstören.

18. Die Errichtung eines Islamischen Kalifates ist Teil eines seit langer Zeit verfolgten außenpolitischen Planes der USA, der vorsieht, den Irak und Syrien zu zerschlagen und in drei Staaten umzuwandeln: eine sunnitisches islamistisches Kalifat, eine schiitische arabische Republik und eine kurdische Republik.

Der globale Krieg gegen den Terrorismus / GWOT

19. Der Globale Krieg gegen den Terrorismus / GWOT wird als “Zusammenstoß unterschiedlicher Zivilisationen” ausgegeben, als Krieg zwischen konkurrierenden Werten und Religionen; in Wirklichkeit ist er ein reiner Eroberungskrieg, bei dem es nur um strategische und wirtschaftliche Ziele (der USA) geht.

20. Von den USA finanzierte und von westlichen Geheimdiensten unterstützte, terroristische Al-Qaida-Ableger operieren auch in Mali, in Niger, in Nigeria, in der Zentralafrikanischen Republik, in Somalia und im Jemen.

Auch die Al-Qaida-Ableger im Mittleren Osten, in der afrikanischen Subsahara und in Asien sind Geschöpfe der CIA. Sie richten im Auftrag Washingtons Zerstörungen an und führen Chaos herbei, um souveräne Staaten zu destabilisieren.

21. Boko Haram in Nigeria, Al Shabab in Somalia, die Libya Islamic Fighting Group / LIFG, Al Qaeda in the Islamic Maghreb / AQIM, Jemaah Islamiah /JI in Indonesien [s. hier] und andere Al-Qaida-Ableger werden verdeckt von westlichen Geheimdiensten unterstützt.

22. Die USA unterstützen auch Al-Qaida nahestehende Terroristen in Xinjiang Uighur, einer autonomen Region Chinas. Dabei geht es darum, auch China politisch zu destabilisieren.

Auch chinesische Dschihadisten sollen vom Islamischen Staat eine terroristische Grundausbildung erhalten haben, “damit sie Anschläge in China durchführen können” [s. hier]. Das offen erklärte Ziel dieser chinesischen Dschihadisten, die natürlich auch den Interessen der USA dienen, ist die Errichtung eines Islamischen Kalifates, das sich bis ins westliche China erstreckt. [s. Michel Chossudovsky, America’s War on Terrorism, Global Research, Montreal, 2005, Kapitel 2].

Einheimische Terroristen

23. Die Chefterroristen sitzen in der US-Regierung: Obwohl der Islamische Staat eindeutig ein US-Geschöpf ist, behauptet Obama, es sei seine heilige Pflicht, die USA vor ISIL-Anschlägen zu schützen.

24. Die angebliche Bedrohung durch einheimische Terroristen ist inszeniert. Die westlichen Regierungen und Medien warnen nur deshalb immer wieder davor, um bürgerliche Freiheiten einschränken oder aufheben und einen Polizeistaat errichten zu können. Die angeblich von Dschihadisten verübten Terroranschläge und die ständigen Terrorwarnungen sind reine Inszenierungen. Sie werden gebraucht, um eine Atmosphäre der Angst und der Einschüchterung zu schaffen.

Die stattfindenden Verhaftungen, die Durchführung von Gerichtsverhandlungen und die Verurteilung “islamischer Terroristen” sollen den Ausbau des Strafverfolgungsapparates und die Militarisierung der Polizei rechtfertigen.

Dabei geht es nur darum, die Millionen US-Amerikaner davon zu überzeugen, dass der Feind real ist, und dass die US-Regierung alles tut, um die US-Bürger zu schützen.

25. Durch die “Anti-Terror-Kampagne” gegen den Islamischen Staat geraten in den Augen der Bevölkerung alle Muslime in Verdacht, mit den Dschihadisten zu sympathisieren.

26. Jeder, der es wagt, die Berechtigung des “Globalen Krieges gegen den Terrorismus” anzuzweifeln, begibt sich in die Gefahr, als Terrorist gebrandmarkt und nach den Gesetzen zur Terrorbekämpfung bestraft zu werden.

Zu den Hauptzielen des “Globalen Krieges gegen den Terrorismus” gehört auch die Unterdrückung der US-Bürger und die totale Entpolitisierung ihres Lebens. Es soll verhindert werden, dass die Menschen nachdenken, Fakten zur Kenntnis nehmen, ihre Schlüsse daraus ziehen und die Legitimation der inquisitorischen Sozialordnung*, die in den USA herrscht, in Frage stellen.

Die Obama-Regierung hat es mit der Unterstützung ihrer Verbündeten geschafft, dass die Komplizenschaft des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen nicht öffentlich zur Sprache kommt. Die westlichen Medien sorgen mit ihrer einseitigen Berichterstattung dafür, dass der Islamische Staat als unabhängige Vereinigung angesehen wird, die angeblich den gesamten Westen bedroht.

Die große Lüge ist zur Wahrheit geworden.

Hören Sie auf, sie zu glauben! Verbreiten auch Sie die Wahrheit!

Die Wahrheit ist schließlich die stärkste Waffe.

Übersetzung: luftpost-kl.de

*Zufügung von Gegenmeinung 01.12.2014, 07:11 Uhr
“Der Krieg wird von den Herrschenden gegen die eigenen Untertanen geführt – und sein Ziel ist weder ein Sieg über Eurasien oder über Ostasien – sondern die Aufrechterhaltung der Gesellschaftsstruktur.” (
George Orwell)

Eingestellt von Mowitz um 00:21

Labels: Al Quaida, Dritter Weltkrieg, ISIS, Neuer Naher und Mittlerer Osten, Staatsterror, USA, Vorherrschaft

 

Wie weit ist der tiefe GLADIO-Staat bei der Vorbereitung des nächsten Oktoberfestes ?

Wie weit ist der tiefe GLADIO-Staat hinter NATO, MI5, BND usw… bei der Vorbereitung des nächsten Oktoberfestes ? Charlie Hebdo auf Deutsch ?

Einer der beiden EU-Kernstaaten ist bereits versorgt. Hollande war in höchster Not, Marine LePen drohte mit der Wunschachse Paris-Moskau den artigen Atlantikbrückenheiligen zu überrollen und vom Brücken-Geländer zu stürzen und die dicksten Brückenpfeiler Merkel und Gabriel zu rammen.

Marine LePen sollte es vermeiden, wie Jörg Haider einen anschlagsicheren „Phönix“ zu fahren.

Eine Drohne is nich ohne, dem Ex-Chef der Deutschen Bank, (“RAF” sei Dank :O)))), hätt der „Phönix“ nix genützt, weil der nicht vor der Drohne schützt, denn den Haider traf sie doch, macht im Dach ein riesen Loch und die Tür auf seiner Seite sucht nach Außen dann das Weite … und dann durft die NATO fliegen zu den nächsten NATO-Kriegen über Haiders Heimattal – Lärmschutz futsch! Scheiß egal. So ist‘s nun Mal. Geht es ernsthaft um den Frieden, wird auch Fluglärm nicht vermieden.

Opfer an der Heimatfront, damit der Auslandseinsatz lohnt.

Jetzt ist der Himmel über Paris zwar immer noch blauweißrot, aber die Farben stammen von den Stars & Stripes. Und Hollande und IM Erika Merkel versuchen in Abstimmung mit Friedens-Nobel-Drohnen-Massenmörder Obama mit der russischen Föderation „lieber Bulle, böser Bulle“ zu spielen. Nur der Putin ist ein Spielverderber: der Bär kennt den Stier!!:

Egal, wie schwer die Lage ist – nur nicht den Humor verlieren – Putin zeigt wie es geht.

https://www.youtube.com/watch?v=OLQdhSI47U

 

 

Das hat die junge Welt (nicht ab-) bestellt: Das Lied der Totengräber

001

HaBE ich nicht nur für Vittorio Arrigoni geschrieben, auch für den LINKEN LIEDERSOMMER und alle meine (Grundschul- & Chor-)Kinder, die jetzt ihre Lebensperspektive mit Hilfe der ARGE-Beratung bei der Bundeswehr finden sollen.

Bild (2) (2)

“Was machen denn die LAMBOY-KIDS

in der US-kra-ine,

befehlen sie jetzt HINDU KUSCH

mit Zapfenstreich und Abschuss-Tusch

im Koso

oder sonst noch wo ?

Das würde mir den Schädel spalten.

Ich habe sie nicht aufgehalten…

Ich holte sie so gern zurück ..

lebendig nicht im Sarg

nicht Stück für Stück

auch nicht im Billigplastik-Sack .,.

Dank des Herrn Gauck und seinem Pack

wird Heldentod jetzt schon zur Regel

wenn zu viel Blut fließt steigt der Pegel

im toten schwarzen roten Meer.

Wo kommen all die Toten her,

im Sand

am Strand

die Lamboy-Kids.

die Gottes-Kinder

Ach lass es schneien,

mach uns Winter,

so kalt wie einst in Stalingrad.

Dann hofft man auf die Wende.

Das Morden wär zu Ende…

Ach schweig,

dann fängts von vorne an….

Nein, nicht noch mal,

ich weiß doch, dass die Menschheit lernen kann !!!

 

woher ?

nicht Michelangelgottes Fingerzeig

nein unsre eignen Kinder

die retten uns und sich und schaffen ihre Welt

trotz Eiszeit oder Todesglut

die könnens gut

die nutzen ihren Zorn ,

sie machen Energie aus Wut

und nicht zu kapitalem Geld

(Na, klar das ist der alte Hut vom Ché, Okey!)

So machen sie uns Alten neuen Mut

und Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Verstehst Du mich ? Warts ab,

auch Du kommst noch dahinter !

 

HaBEs grad eben geschrieben

image002

 

 

30-dont-make-him

Tödlicher Irrtum: IGMetall hält eine Wetterexplosion am Ende des Schachts für einen LICHTBLICK: Das Lied der Totengräber steht in der Ausgabe 10 des KROKODILS

Veröffentlicht am von

2013-03-09 12.17.34P1000045

ein Bundesverdienstkreuz

Das Lied der Totengräber

Ein LICHTBLICK

Unser Zukunftsglück

Die Arbeitsplätze sind gesichert

Fregatten gegen die Piraten

G36 Präzisionsgewehre

Für unsre UN-Friedensheere

Und jetzt die Drohnen,

die sich für uns alle lohnen

und Soldatenleben schonen

Papa schießt jetzt vom PC

Auch Mama tut der Dienst nicht weh

damit sie Massenmorden im Akkord

mit Frau und Mutter sein

vereinbarn kann

gibts jetzt Kasernen

schon mit Kinderkrippen

Krabbelgruppen, Kinderhort

Der Frau Verteidigungsministrin

von der Leichen

fehlt jetzt nur noch Frau General

wenn Krieg schon Frieden ist

wird auch der Frieden feministisch

Alice Schwarzer siegt zum Schluss noch mal

sie schwört jetzt Steuern nachzuzahlen

sie zahlt sie mutterländisch gern als Kriegskredit

und auch der DGB zieht in den Krieg ganz offen mit:

da dürfen patriotisch Räder rollen

weg mit den wachstumsbremsenden

Rüstungs-Exportkontrollen

 

Und artige Metaller schaffen

neue Friedenswaffen

 

 

So dröhnt der Chor

der Klempner

und der Totengräber

Dankbar sozial abgesichert

Schultern sie den Kanter

und die Schippe

Und Ihr Arbeitgeber

Kichert

hält sie im Joch

vor seiner Kampfkarosse

und steuert

mit Peitsche und Hippe

 

Das Spiel neigt sich dem Ende zu

Das Zuckerbrot wird rationiert

Die HartzNotRollt

In SchwarzRotGold

dies Hungertuch

muss reichen

die Totengräber gehn nun Mal

am Ende über Leichen

die Peitsche regiert

die Stadien sind leer

die ALDI-Flaschen

und Städte sinds auch

auf dem Friedhof

sind die Plätze rar

die Totengräber

wandern

von Schlacht zu Schlacht

mit ihren Feldherrn

und graben, wie wahr

ihren Herren so gern

eine Gold-Grube

nach der andern

Und sich dabei

das eigne Grab

und dann ist

Sense

 

(und keiner ist da

und läßt sie hinab

Schon gar nicht der

aus dem Wahlkampfstab)

 

In Ergänzung zu Klaus Seiberts Hinweis auf der 6 Wochen dauernden Streik für die 35-Stundenwoche vor 30 Jahren: den folgenden Text habe ich auch zur Erinnerung an den erfolgreichen Streik der Metaller für Lohnfortzahlung vor 50 Jahren geschrieben.  Auch, weil dieser Streik gegen jene geführt werden musste, denen die IGMetallführung jetzt den „LICHTBLICK“ bescheinigt. Dieser LICHTBLICK ist der der vielen zivilen Opfer zum todbringenden Himmel, wenn es schon zu spät ist, um Deckung zu suchen, die es bei den Präzisionswaffen und ihrem Streuungsgrad meist nicht gibt.

1964 hat mich die IGMetall Nordbaden als “Ehrenmitglied” aufgenommen, weil ich aus der Schule geflogen bin: Grund war die Verteilung von Flugblättern mit einem Lied zur Unterstützung des Metallarbeiterstreiks für die Lohnfortzahlung bei Krankheit. Und die Unterstützung der Kampfmaßnahmen gegen die bundesweite Aussperrung, die ein SPD-Mitglied aus dem Wahlkampfstab Helmut Schmidts organisiert hat, allerdings in seiner Funktion als Manager bei Mercedes-Benz unter Hans-Martin Schleyer, der der Gründer des Rüstungkonglomerates (u.a. EADS) ist, das jetzt die deutschen Drohnen bauen soll. Der Aussperrungsmanager war zuvor und danach auch bei MBB am Bodensee tätig, und mit der Zusammenführung der BaWü-SpitzenRüstungsbetriebe befasst. Der wechselte später von der SPD zu den Republikanern …. Liebe IGMetall-Kollegen, mit wem lasst ihr euch da ein ?

 

 

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

Mark Seibert (mit der WELT die LINKE säubern) gewinnt Revision ./. HaBE Bitte(t) um Spenden !

Veröffentlicht am 2. Juli 2014 von Hartmut Barth-Engelbart  http://www.barth-engelbart.de/?p=11233

 

Schaffen Mombach-SPRINGERS “Ruhrbarone” jetzt bei der LINKEn, was den Kohlebaronen mit ihrem Hugenberg einst bei und mit der SPD gelang?

Das Revisionsverfahren in der Sache Mark Seibert (wohl immer noch Internetbeauftragter des Bundesvorstandes & Assistent des Bundesschatzmeisters der LINKEn) gegen Hartmut Barth-Engelbart HaBE ich vor dem Berliner Kammergericht verloren. Die Veröffentlichung der Recherche-Ergebnisse zur geschäftlich-politischen Karriere des Chefs des gescheiterten (GEW-geförderten)„Gute Quelle“-Berufsschüler-Kneipen-Projekts in Gelnhausen, PDS-Wahlkampfleiter in Hessen, BAK-Shalom-Mitgründers, GAZA-Bombardierungs-Befürworters & jungeWelt-Boykott-Mitorganisators hat mir eine Reihe von Abmahnungen eingebracht & erhebliche Kosten, die ich mit meiner berufsverbotsbedingt halbierten Rente/Pension nicht alleine schultern kann.

 Das Scheitern der Revision vor dem Kammergericht bringt bei einem Streitwert von 10.000,-€ jetzt noch Mal eine erhebliche Forderungssumme: Gerichtskosten, Kosten des gegnerischen & meines Anwalts. Die Rechtsschutzversicherung zahlt keinen Pfennig.

All jene, die ich in ihrer Abwehr gegen Seibert’schen Segen unterstützt habe, wie zum Beispiel Hermann Dierkes, die LINKEn Passagiere auf den Schiffen nach GAZA, Sevim Dagdelen,  Dieter Dehm, die junge Welt, die MdBs, die dem israelischen Kriegsverbrecher die Ehrerbietung verweigert haben, …. aber auch alle anderen FreundINNeN, KollegINNen und GenossINNen bitte ich jetzt um Spenden zur Finanzierung dieses Verfahrens.

Einzahlung unter dem Kennwort „MARK & PEIN“ auf mein Konto

Kto-Nr: 1140 086  VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen  BLZ:  506 616 39

Mit einem ziemlich hilflosen Soligruß   HaBE

 €€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€ ENDE MIT SPENDE €€€€€€€€€€€€€€€€€€€€

Ein Gedanke zu „Warum sollte Marine LePen keinen VW-Phäton fahren ?

  1. Wieder einmal eine lehrreiche Geschchtsstunde.
    -Welches Griechenland bringen sie heim-
    Das beschreibt Giorgos Chondros im Gespräch mit Ken Jebsen.
    https://www.youtube.com/watch?v=6PBj6nyeBCQ
    -Marine LePen versprach eine Initiative zum Austritt aus der EU,-
    Schröder und Fischer haben auch viel erzählt.
    Aber wie sagte Mario Adorf zu Baby Schimmerlos?
    Ich scheiße dich zu mit meinem Geld!
    Man wird sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.