Offener Soli-Brief an den FriedensFrei-& KriegsFeldherrn von und zu Guttenberg: Ave Cäsar! Nieder mit der Brutus-Brut!

Der GröFFFaZvuz Gutti ist nicht nur eine gestolperte Fußnote, die seine ExFreunde jetzt über die Klinge springen lassen. Nicht feuern! Feiern sollte man ihn! und das nicht nur in Bayern. Er ist viel besser als der FischerPreis und der auf AdelsTitten scharfe Rudolpho Scharping.
(DIESER ARTIKEL unterliegt -wie alle hier im HaBE-Archiv – ausdrücklich meinem (G) GuttiRight, es darf also abgekupfert werden, was das Zeug hält! Nur der Hinweis auf mein GuttiRight sollte nicht fehlen)

Sehr geehrter Herr Kriegsminister,

oder wie man in unseren kleinkriminellen Kreisen der gebotenen Schnelligkeit halber sagt:
Hallo Gutti, (so lange wie deine AhnenVornamenReihe kann ja keiner Schmiere stehn! Dagegen ist Leuthäuser-Schnarrenberger noch ne Abkürzung!),
also lieber Gutti, das mit dem Plakat in deiner Doktorarbeit is nich sooo schlimm. Ich kenne ne Menge von Ex-Reichs-Wehr- und jüngeren  Wirtschaftsführern, die ihre Titel nicht nur beim Konsul Weyer gekauft haben. Die haben ja noch nicht Mal fehlerfrei selbst abgeschrieben. Auch nicht abschreiben lassen ! Und keine Sau hat sich länger drüber aufgeregt. Nur der Weyer musste blechen. Dieses arme Schwein.
Ganze Legionen von Spitzenmanagern haben sich ihren Doktor Graz gekauft, das war so in den 60ern bis in die 80er fast üblich.  Schwamm drüber, wen juckts. Mich nicht.

Offen gestanden, ich habe zwar (noch!) keinen Doktor-Titel, aber meine zweite Staatsexamensarbeit habe ich zum Teil von einer netten Kollegin abgeschrieben, die die ihre ebenfalls von einer besten Freudin zwecks Abkupfern überlassen bekommen hatte. Am besten waren die Seiten mit wenig Inhaltlichem dafür aber mit endlosen Fußnoten, die dann aber auch stimmten… und besonders das hatten wir immer überprüft. Is ja auch nich soooo schwer. Mein lieber Freund und Kupferstecher, das macht noch keinen Kriegsverbrecher. Zwei Stunden Unibibliothek muss man fürs Fälschen schon investieren.. Und war ja auch moralisch gerechtfertigt. Man brauchte die Zeit für Wichtigeres: je nach Hintergrund und Marschrichtung: die einen für praktisch politisch-pädagogische Arbeit, die anderen für Seilschaftspflege, Herstellung von Studentenverbindungen.  — is doch OK:  non scolae sed vita oder äh ? wie wir Lateiner mit dem richtigen Schmiss sagen.

Jetzt fordern Deine SozialNeider Deinen Rücktritt. Is so was von bescheuert. Soll dann etwa wieder dieser tumbe Aktentaschenträger des hessischen Lügenbarons von PinKochio durch die Wüsten straucheln wie einst Volker Rühe durch Somalia vor Belethuen?  Diese ärmlichen Figuren.  Soll etwa wieder ein sozialdemokratischer Struck durch die Gesellschaft gehn, der meilenweit nach Gesamtschule und klassenlosem Krankenhaus riecht? Oder vielleicht ein auf Adelstitten scharfer Scharping, der nur noch bei Tornadosound über und bei Mutti in Lahnstein einen hochkriegt, dieser Hochkriegsherr ? Oder – noch schlimmer: ein natoolivgrüner Ministerdarsteller der Marke FischerPreis, wobei der mindestens genauso gezinkt hat wie Du – jetzt mal von den Zinksärgen abgesehen- nur nich bei seinen Titeln sondern bei seinen Kriegserklärungen. Dieser kleingeisslernde HolocaustHehler und UCKafiaNewDealer. Das waren doch noch ganz andere KleinkaliberGranaten als Du. Von der BILD bis zu HeimatFRontschau fallen Dir jetzt diese Vaterlandserverräter in den Rücken. Wegen einer gefälschten oder weggelassenen Fußnote der Geschichte.

Die verblassen doch alle vor Deiner Größe. Selbst der auf den schwarzen Hund gekommene Hessische Rundfunk hetzt in seiner höchstgepuschten VerBLÖDungssendung HR3 offen gegen dich: Tim Frühling zum Beispiel, also  Leute aus Kochs Prinzengarde, die noch fürs Wetter zu blöd sind, pinkeln Dich als “Selbsverteidigungsminister”an. (hr3  am 18.2. 18.30).  Gegen Rühe, Scharping, Struck, Jung und Co ham sie sich nicht aus den Löchern getraut, aber jetzt wird billig gegen Dich gehetzt. Wozu hast Du denn deine Zuhälter, wenn sie nicht zu Dir halten… selbst als Maulzuhälter sind sie nicht zu gebrauchen …

Wofür der Fischer seine Professuren bekommen hat, das hätte doch jeder Strichjunge nachrechnen können. Von seinen Milchmädchen ganz zu schweigen.

Bei TAZ und FAZ bei WAZ und Welt und bei ESSZETT…  Jetzt steht er wieder MITTEN DRIN in der HeimatFRontschau und erteilt DIR Ratschläge. “Der Rückzug aus Afghanistan hat noch Zeit!”  Er hat vielleicht seine 5. Hochzeit. Höchste Zeit für ihn. um zu den Fischen zu gehn. Wir haben für ihn einen hohen Preis bezahlt und jetzt hat der Zeit, Zeit, Zeit.  Jemand, der die Bundeswehr mit seiner Putztruppe verwechselt. Da können einem diese putzigen Jüngelchen doch nur leid tun!..

.

Und weil wir gerade weiter oben beim Zinken waren:
Es gibt eigentlich nur einen Grund für Dich zurückzutreten .. aber auch das lass einfach sein.

Was ich will ? Hol die Jungs und Mädels zurück aus Afghanistan, aber nicht erst im Zinksarg oder aus Kostenersparnis in Plastiksäcken. Lass sie bei gleicher Bezahlung oder besser noch, weil es eine schwerere Arbeit ist, bei besserem, nein, bei dort geltendem Tarif-Lohn in Altersheimen und Krankenhäusern sich resozialisieren. Lebenerhalten statt Luftschläge ausführen. Das ist die beste Methode von Traumabewältigung. Ich will nicht, dass sie in Fernost weiter krepieren. Sie sollen besser Schonkost füttern als Kononen. Und ich will nicht, dass sie weiter dort Leute erschießen, weil die aussehen wie alle Afghanen. Mein Freund Khasan Gul Tani ist einer von ihnen. Mit seinen Gesichtsnarben, seinem Turban, seinen sieben Frauen und seinen weitwehenden Gewändern sieht er aus wie alle paschtunischen Männer. eben wie Taliban. Und Höhlen baut er wie besessen: die unsere Jungs dann bombardieren. Nur, Häuser sind noch schneller weggebombt. In diesen Höhlen lauern keine Taliban, da wohnnen Bauern und die bauen ihr Getreide an ….

Du kannst meinetwegen Minister bleiben, das ist genauso gut, wie wenn die von der Laien Arbeitsminister bleibt und uns weiter ganz gewaltig auf ihren LeibnitzKeks geht, (wir kriegen jetzt ja ExtraHARTZ-Keks! Stimmt das , dass ihr Papa nicht nur Ministerpräsident sondern auch Besitzer von ALDI war ? Oder is das wieder nur son Gerücht?).

Geh in Rente wie Mehdorn, aber erst nachdem die Bundeswehr überall aus dem Ausland abgezogen worden ist. (Das senkt die Staatsverschuldung um zig Milliarden, nur Mal so nebenbei, gehört ja noch zum Thema, is abber auch nich soo unwichtich)….

Für Dich gibts zumindest langfristig nur noch eine Möglichkeit, Deinen edlen Hals und dein geöltes Haupt zu retten: bevor Du Dich Hals über Kopf zurückziehst oder zurückgezogen wirst, Du Vorhaut der herrschenden Klasse, zieh die Bundeswehr zurück !!! Sonst wirst Du enden wie Ben Ali und demnächst eventuell Berlussolini und der Barak, der Mu-Barak.

(noch’n Brüller für Pelzig und den OrangUtan KapPriolisten von Neues aus der Anstalt: ist das vielleicht der tiefere Grund für die Islamophobie der Hohen Herrn: die Angst davor sich nicht mehr Lust-Gewinn-bringend zurückziehen zu können? Die LeibnitzForschungsGemeinschaft sollte das Frankfurter Sigmund-Freud-Institut mit einer SchlachtFeldHerrenForschung beauftragen!)

In diesem Sinne, männlich hart schwanzgesteuert
Kopf hoch (den auch!) und durch
die Schlinge

(nur die Richtung nicht verwechseln!)

HaBE

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

2 Gedanken zu „Offener Soli-Brief an den FriedensFrei-& KriegsFeldherrn von und zu Guttenberg: Ave Cäsar! Nieder mit der Brutus-Brut!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.