Sterben damit der Freiherr von und zu Guttenberg überlebt? Was Verschwörungstheoretiker schon wieder ausstreuen

Zuspruch ist jetzt nötiger denn je ! Ich will deshalb auch damit beginnen, um all jene vom Lesen abzuhalten, die doch nur den Dolch im Gewande tragen.
(DIESER ARTIKEL unterliegt ausdrücklich meinem (G) GuttiRight, es darf also abgekupfert werden, was das Zeug hält! nur der Hinweis auf mein GuttiRight sollte nicht fehlen)

Wir müssen uns jetzt nach aller berechtigten Trauer zusammenreißen:
Einer für Alle, alle für Einen
Uns hilft kein Windjammern
uns hilft kein Weinen
Sein Charisma, sein Führungsmut
tun Deutschland und Europa gut
aus dem Schatten in die Sonne!
Ave Cäsar!
Es lebe der Freiherr!
Nieder mit der BrutusBrut
und ihrer V. Colonne!
Alle Zuhälter halten zu Dir
und schwörn den Verrätern Rache
Helm auf!, kommen wir zur Sache!:

“Wer hat an der Uhr gedreht, für Gutti war es viel zu spät!”  So und ähnlich perfide wird bereits seit Tagen in den hinlänglich bekanntberüchtigten Verschwörungsecken mediensalonfähig gemunkelt. Immer nach dem gleichen Strickmuster: als unsere Kanzlerin sich gerade in einem vorübergehenden ZuStimmungstief befand und in Athen die “Brennenden Zellen” verschiedene Botschaften briefbombten, als dann auch in Berlin Paketbomben an die Kanzlerin abgefangen werden konnten -Gott sei dank!- , da quoll aus den gleichen Giftquellen das Gerücht von dem etwas anderen griechischen “Rettungspaket”: “Wer hat das Paket bestellt, das die Merkel oben hält?”

Da riskieren unsere Landesmütter und -Väter, unsere Wirtschafts und Kriegsführer tagtäglich, nachtnächtlich für uns Kopf und Kragen . Und dann kommt so was:
So kommentierte vor einigen Stunden eine anonymbleibende badenwürrtembergische Kopfbahnhofsstimme HabEs Solidaritätsschreiben

an den Kriegsminister kaltblütig wie Truman Carpote:

 “Aber kam bei Dir nicht auch ein fürchterlicher Verdacht auf? Stell Dir doch mal folgende einleitenden Sequenzen in einem Thriller vor:

Der Kriegsminister besichtigt die Stellungen seiner Truppen im Kriegsgebiet. Gleichzeitig braut sich zu Hause ein Unwetter über ihm zusammen. Er, der vor allem mit dem äußeren Schein punktet, hat sich seinen Doktor ermogelt. Kriegsverbrechen, fallende Offiziersanwärterinnen u.Ä. perlen von ihm ab, aber das geht nun direkt an den Lack.


Doch genau in dem Moment, als die Medienmeute ihn zu zerreißen droht, fallen bei einem Angriff auf einen Außenposten drei seiner Mannen an der Front und er kann sich allen peinlichen Fragen entziehen, indem er sich pflichtbewußt und patriotisch absetzt.


Den Außenposten hatte der Minister einen Tag zuvor besucht. Mit wem könnte er dort außerhalb des Protokolls geredet haben?….”
Schlimmer gehts doch einfach nimmer.
Da könnte man doch auch behaupten, Goebbels hätte den Reichstagsbrand organisiert, um dann … Nein, der Vergleich ist schlecht. Nehmen wir den Bombenanschlag im Münchner Bürgerbräukeller auf Adolf Hiltler … da würden die gleichen Leute doch behaupten, der sei so geplant gewesen, dass Hitler nicht … oder das Attentat von Stauffenberg.. Stauffenberg gekauft und das Attentat von Hitler selbst organisiert, so dass ihm nix passiert ? Lassen wir die hinkenden Vergleiche, die hinken alle (hinkte nicht auch einer von den Stauffenbergern? Oder war Bein dran aber Arm ab?). Was hier passisiert ist unvergleichlich. Muss der Minister erst einem Attetat zum Opfer fallen, damit seinen Glaubwürdigkeit wieder hergestellt ist. So wie Möllemann und Haider. Ich weiß, auch diese Vergleiche sind völlig daneben und gehen den Verschwörungstheoretikern wieder auf den Leim. Aber so weit isses ja schon. Selbst die Gegner der Verschwörungstheoretiker kriegen Druckstellen, weichen auf..
Sterben für den Freiherrn ? Nein, sie starben für unsere Freiheit!
Dieses feige Attentat auf friedliche nur selbstschutzbewaffnete Soldaten soll ein dienstlich geplanter finaler Rettungsschuss für den Selbstverteidigungsminister gewesen sein ? Welch ein Abgrund.
Das ist doch an Hinterlistigkeit nicht mehr zu überbieten!
Wenn so was weiter populär wird, kann das das Ende unserer FriedensAubauMission in Afghanistan einläuten. Dann gibts no Freedom & Democracy im Iran, dann stehn in den letzten Bastionen westlicher Werte im Nahen Osten auf verlorenem Posten.  Und ExAA-Chef Fischers FRontschau-InterviewTitel-Aussage: “Der Abzug aus Afghanistan hat Zeit!” hat ihr Verfallsdatum bereits seit Gestern überschritten.
Wir müssen uns jetzt nach aller berechtigten Trauer zusammenreißen:
Einer für Alle, alle für Einen
Uns hilft kein Windjammern
uns hilft kein Weinen
Sein Charisma, sein Führungsmut
tun Deutschland und Europa gut
aus dem Schatten in die Sonne!
Ave Cäsar!
Es lebe der Freiherr!
Nieder mit der BrutusBrut
und ihrer V. Colonne!

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Ein Gedanke zu „Sterben damit der Freiherr von und zu Guttenberg überlebt? Was Verschwörungstheoretiker schon wieder ausstreuen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.