Es rettet uns kein höhres Wesen in den troikanischen Kriegen

Es rettet uns kein höhres Wesen,

die Sonne nicht und nicht der Mond,

uns von der Troika erlösen,

die auch uns nicht länger mehr verschont,

müssen wir schon selber

kämpfen lohnt

die goldnen Kälber von den Thronen stürzen,

weil die uns das Gras noch kürzen,

in welches wir dann beißen solln ,

uns das Fell abziehen und verkaufen,

sich an unsrem Blut besaufen,

mit unsren Kindern die Kononen füttern,

wo sie Höchstprofite wittern,

aus unsren Knochen ihre Seifen kochen

lassen sich die Herrn,

womit sie uns erneut einseifen wolln,

ja, als Heldentote haben wir das gern

 

und sie werden uns zum Zapfenstreich noch zwingen

aus dem Zinksarg ihr GLORIA zu singen

und unsre Mütter

unsre Asche

zu verzolln

 

Wer nun meint, das alles sei angesichts des Krieges in Syrien weniger wichtig, der hat sicher recht und gerade deshalb hätte ich noch eine Bitte:

die von Uli Gellermann in der RATIONAL-GALERIE zuerst veröffentlichte “open petition” an die Soldaten des Syrienkommandos der Bundesweh mit unterzeichnen: (die bisherigen 148 Mitunterzeichnenden kann man schnell dienstlich & oder auch eventuell juristisch ausschalten, wenn es aber 10 oder 100 Mal so viele werden, dann wird es etwas schwieriger. Noch besser wären auch 1000 Mal so viele… aber zunächst erst Mal 10 X 148 !

https://www.openpetition.de/petition/online/soldaten-verweigert-den-syrien-befehl-wer-seinem-land-treu-dient-sagt-nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>