No solamente para Ché, für die Kinder Kubas, der Karibik & Latein-Amerikas

Zum 50. Jahrestag seiner Ermordung: No solamente para Ché – para los hijos  de América Latina -. para los adultos tanbien!

1961 in Havanna mit Fidel Castro

Wolf Biermann bewegt sich als Ehrenbürger der HeimatfrontReichshauptstadt Groß-Berlin in passender Gesellschaft, die bei wikipedia nachgelesen werden kann.  Ich wünsche ihm, dass ihm der Commandnte bei seinem Gekrächze im Hals stecken bleibt, zum Feste nur das Beste.  Aber er wird den “Commandante Ché Guevarra” auch nicht mehr singen… wollen … ;-)))))

Grabdenkmal in Santa Clara

An große und kleine Kinder am Fuße des Ché-Denkmals in Santa Clara

HaBE getäuscht & abgeschworen?
Die STASI Kubas hat seine Texte vernichtet?
NEIN! Es waren Andere!

Es war an einem sonnigen Februarmorgen 2007 auf dem Hauptplatz der Festung, die die Einfahrt zum Hafen Havannas früher kontrollierte.
Hier hatte ich am Vortag an dder Außenwand der “deutschen Halle” zusammen mit Hunderten von KubanerINNEn meine Texte, Gedichte, Essays öffentlich geschrieben und mit ihrer Hilfe und der Unterstützung durch die beiden mir zugeteilten Trabajadores Sociales ins Spanische übersetzt. Bilder aus meinem Kinderbuch “ZORA” gemalt.
Als ich dann morgens die nackten Außenwände der “deutschen Halle” sah, traf mich fast der Schlag. Ich eilte zur Leitung der deutschen Buchmessen-Delegation und erfuhr dort, dass die kubanische Messeleitung die Wandzeitungen noch am späten Abend entfernt hätte.
=============================================================
Eigenwerbeblock &&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

Zora  (Fortsetzung “Zickensturm am Messeturm” ((ZORA in EZBankfurt)), “ZORA in KUBA” sind noch nicht als Bücher erschienen, werden aber bei Lesungen vom Autor erzählt … nicht ganz bis zum “Die Wende war noch nicht das Ende”-happy-end
ENDE des EIGENWERBEBLOCKS&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&
===============================================================

War ich ein Opfer der in Europa und den USA stets angeprangerten kubanischen Zensur geworden ?

Erfolgreicher Generalstreik in Nicaragua: PODER POPULAR praktisch & im Papierkorb der “jungen Welt”

Wer sich  nicht nur “zwischen den Jahren” so kurz nach dem Weltuntergang- durch diesen Text mit einer Reihe von Links durcharbeitet, findet hier Duzende von Liedern, Gedichten, Berichten,
Ein Lied (“CostaRica se vende!”) zur Unterstützung des Kampfes der Terribe und der Boruca gegen den Ausverkauf des Landes, gegen den Bau eines Staudammes am Rio General, der 90 % ihres Siedlungsbebietes zerstört hätte zur Produktion von Strom für den Energiefresser Californien und zur Bewässerung der regenwald- und menschenfressenden Tschiquita-DelMonte-Plantagen. Der Sprecher der Terribe (links) sorgte noch in der Nacht für die landesweite Verbreitung des Liedes als Plakat und Flugblatt für die Vorbereitung des Marsches auf San José “La Marcha del Poder Popular”– contra TLC etc… ..