HaBE geirrt! Kein Hitler-Gruss von Papen, von Jazeniuk wohl auch nicht

DAS IST KEIN HITLERGRUSS. HaBE mich geirrt! Auch Franz von Papen hat Hitler nie gegrüßt. Nein, er wollte ihn verhindern durch Umrahmen! Oder Umarmen.

Ja ich weiß, Vergleiche hinken. Aber manche westlichen Werte überstehen Entnazifizierungen, Spruchkammersprüche, Geschichtsbewältigungen auch auf einem Bein und kriegen dann zur rechten Zeit von Pflegern am Krankenbett eine Prothese verpasst: 5 Milliarden Dollar aus den USA und neben der Konrad-Adenauer-Stiftung die Anerkennung durch FrankenSteinmeier und Co und eine Sponsorenliste vom Feinsten

File:Bundesarchiv N 1310 Bild-048, Berlin, Reichstagssitzung.jpg

Ich HaBE nicht vor Franz von Papen in die Jazeniuk-Ecke zu rücken. Auf dem Bild verkündet der Reichskanzler gerade die Auflösung des Parlaments, um bis zu Neuwahlen die Mehrheitsverhältisse im Volk drehen zu können mit Hilfe des rechten sektors, der damals SA und SS und Stahlhelm genannt wurde.  Die Freicorps, die Brigade Ehrhardt.

Leser dieser Seite haben mich darauf aufmerksam gemacht, dass es dem Portal “Hinter der Fichte” gelungen ist, den Hitlergruss des ukrainischen “Übergangsregierungschefs” Jazeniuk als FAKE zu entlarven.

http://hinterderfichte.twoday.net/stories/jazenuk-hitlergruss-foto-als-luege-debunked-hartmut-beyerl-erfindet-wi/

Zur Weiterführung dieses BLOGs, zur Finanzierung meiner Recherchen, zur Abwehr einer Reihe (politischer) Abmahn-Geier (wie z.B. den BAK-Shalom-Herrn Mark Seibert von der LINKEn) brauche ich Ihre/eure Spenden unter dem Kennwort „ABSolution“ (weil mich ein Artikel zu Hermann Josef Abs besonders viel Geld gekostet hat) auf mein PayPal-Konto(siehe oben, den Unterstützungs Button)

Der Gruß des Putschisten Jazeniuk an die versammelte völkische Menge der Anhänger der GAS-Prinzessin und Oligarchin Timoschenko und ihrer Vaterlandspartei fand nach Recherchen “Hinter der Fichte” nicht in Kiew, sondern schon vor einem Jahr in Charkow statt — und keiner der Abgebildeten grüßt Hitler. Sie alle grüßen die Menge, die hier agiert, wie es Dieter Dehm auf seiner bis jetzt noch nicht gesperrten facebook-seite in einem für Deutschland gesperrten youtube-video zeigt:

https://www.facebook.com/ddehm/posts/10202325692209009

Dass “Hinter der Fichte” den Putsch der Rechten, der Faschisten in der Ukraine als normal-parlamentarischen  Vorgang verniedlicht, das kann ich nicht so recht verstehen. Dann wäre die Inthronisierung Hitlers ja auch en normal-parlamentarischer Vorgang gewesen. Oder war da doch noch was Anderes so wie in der Ukraine heute ?

Auch Franz von Papen hat niemals Hitler gegrüßt. Die “Übergangsregierung” steht nach den Jagden des “Rechten Sektors” und der Svoboda-Milizen auf Gewerkschafter, Kommunisten, Polen, Juden, Anarchisten, Ökologen, Tschernobyl-Opfer-Helfern, Föderalisten, Russen und Linke jeder Couleur in bester Tradition westlicher Werte:

Der jüngste Ausschluss der Kommunisten aus dem Kiewer Parlament kann sich mit der Parlamentssäuberung  1933 gut messen, auch mit dem Verbot der KPD 1956, just in dem Jahr, in dem die direkte Zusammenarbeit des aus der Organisation Gehlen entstandenen BND mit den faschistischen Exil-Ukrainern unter der Anführung des Hitler-Kollaborateurs Bandera begann (So steht es in der Forschungsarbeit des Berliner Historikers Grzegorz Rossolinski-Liebe, der es den mittlerweile zugänglichen CIA-Akten entnehmen konnte, während die Akten des BND zu dieser Zusammenarbeit noch immer unter Verschluss gehalten werden). Die Besetzung der Redaktion der kommunistischen Partei-Zeitung, der Raub ihrer Abonnentenkartei zwecks Säuberung, die Brandschatzung von Wohnungen und Parteibüros, das alles steht in bester Tradition, in der die Swoboda-Demonstranten, die vom “Rechten Sektor” auch singen: Heil Bandera, Ukraine über alles,….

Die Hektik des faschistsich-völkischen Putschisten ist verständlich.

Ihr Rückhalt in der Bevölkerung auch der West-Ukraine schmilzt von Tag zu Tag, so wie die NSDAP auch bei den Reichstagswahlen 1932 herbe Verluste hinnehmen musste und von daher das schnelle Verbot und die Zerschlagung der KPD ansteuerte, die bei diesen Wahlen wie auch die SPD stark zugelegt hatte. Mit der Ermordung von über 40 Föderalisten in Odessa durch die Brandstiftung am Gewerkschaftshaus ist auch die antigewerkschaftliche Richtung der Kiewer verdeutlicht worden, die ihre Entsprechung auch 1933 findet: die Bestzung der gewerkschftshäuser, das Verbot der Gewerkschaften.   Die Ukraine soll besenrein der EU angegliedert werden, als möglichst gewerkschaftsfreie und kommunistengesäuberte Ost-Europa-Zone und Nato-Brückenkopf gegen die russische Föderation.

Einen weiteren Irrtum muss ich hier eingestehen:

Das “Goebbels-Institut” das vor einigen Jahren in “Ernst Jünger-Institut” umbenannt wurde (wer Ernst Jünger nicht kennt. das ist der Faschisten-Freund und Republik-Hasser, bei dem deutsche Soldaten “In Stahlgewittern” des ersten Weltkriegs gehärtet wurden) ist keine Jazeniuk-Gründung und auch die Übersetzungen der Goebbels-Werke hat er nicht veranlasst. Es war ein  führender Aktivist der “Svoboda”-Partei.

Die Geschwindigkeit, mit der die ehemaligen Janukowitsch-Unterstützer unter den ukrainischen Oligarchen, d.h. Neukapitalisten durch Volksenteignung der ehemals volkseigenen Betriebe (so was hat es über die Treuhand bei uns ja auch gegeben und zwischen Harz und Oder und Hartz4, Offenbarungseid oder ICE-Tod könne da zigtausende ein Lied von singen) die Seite wechseln, schlägt die Hitler-“Verhinderer durch Umrahmung” aus dem Sypathisanten-Sumpf der Harzburger Front um Längen.

Hitler hätte sich doch mit dem polnischen Präfaschisten und Kommunistenjäger, Minderheitenunterdrücker und Landräuber Pilsudski gegen die UdSSR zusammentun sollen.

Nun, das ging dann doch nicht, weil er auf die antipolnischen Ressentiments der Deutschnationalen Polenhasser angewiesen war und die Angst vor Großpolen in den umliegenden Ländern versuchen musste zu nutzen. Daher auch die Freundschaft zwischen ihm und Bandera: antipolnisch, antirussisch, antikommunistisch, völkisch, faschistisch … die beste Grundlage für die Fortsetzung dieser Freundschaft zwischen BND und OUN, Banderas-Erben und der Konrad-Adenauer-Stiftung und der nobelen Jazeniuk-Sponsoren Riege, die der Ex-Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam in seinem bei 08/15 erschienenen Artikel veröffentlicht hat: Neues vom Putsch-Premier, seinen Geldschiebern und Kriegstreibern

Jetzt will ich meine Kindergeschichten und fünf noch nicht fertiggeschriebene Romane endlich weiterschreiben.

immer wieder brandschatzen, morden und putschen mich diese Verbrecher weg von meiner eigentlichen Arbeit.

Und hier geht es zur Petition zum Unterschreiben und  Weiterverbreiten:  (Ausschnitt aus der Begründung)

“…. Es wurde alles ein wenig holprig, da es die erste Petition ist, die ich im internet starte. Kämpft euch durch. Es geht um Krieg oder Frieden..  Es geht gegen einen dritten oder vierten Weltkrieg… und um die Verhinderung einer faschistischen Diktatur in der Ukraine und die “freundliche” EUS-Übernahme der Ukraine als Nato-Stützpunkt, Billigstlohnland, gewerkschaftsfreie Zone, EU-Kornkammer, Öl-Quelle und Kohlegrube und um ein entscheidendes Kettenglied zur Fesselung und Umzinglung der russischen Föderation”

http://www.change.org/de/Petitionen/zdf-fernsehrat-gremienbuero-ndr-de-redaktion-tagesschau-de-ndr-ndr-de-zdf-und-ard-sollen-sofort-die-antirussische-kriegstreibende-desinformation-zur-ukraine-abstellen

(jemanden hat das mit dem dritten oder vierten Weltkrieg gestört. Deshalb HaBE ich hier die Erklärung dafür: der dritte Weltkrieg läuft yseit 1945 rund um den Globus unter  Verschonung Nord-Amerikas und Europas, er hat schon ein zigfaches des Holocaust an Opfern gekostet und er geht weiter. Der vierte Weltkrieg ist die Erweiterung des dritten in Richtung Europa. Er hat mit dem Überfall auf Jugoslawien begonnen)

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

3 Gedanken zu „HaBE geirrt! Kein Hitler-Gruss von Papen, von Jazeniuk wohl auch nicht“

  1. Hi Hartmut,
    mit Hinter der Fichte täuscht du dich. Ich wollte es selbst kaum glauben. Aber es gibt das Original: http://hinter-der-fichte.blogspot.com/ und die Fakeseite http://hinterderfichte.twoday.net/

    Hinter der Fichte (Original) sieht das wohl so wie du. Hinter der Fichte (Fake) führt mit der falschen Fichte die Leute “Hinter die Fichte”. Hinter der Fichte (original) wird ja immer wieder von den Medien attakiert. Unglaublich mit welchen Mitteln heute schon gearbeitet wird um einen Blog in den Dreck zu ziehen. Leute, ich glaube jetzt bald alles. Nur nicht die Geschichten die ich in der Schule lernte (zumindest nicht alles) und nicht die der Staatsmedien…

  2. ” Debatte über Armeeeinsatz im Osten: Rada entfernt Kommunisten aus dem Saal
    Das ukrainische Parlament (Rada) hat in einer geschlossenen Sitzung am Dienstag die ganze Fraktion der Kommunistischen Partei von der Debatte über den Militäreinsatz im Osten ausgeschlossen. Dies bestätigten mehrere Abgeordnete von der Regierungskoalition. ….”
    http://de.ria.ru/politics/20140506/268428559.html

    Welch eine Demokratie, die auch unter Hitler sehr viel zu wünschen übrig ließ!
    Wenn alle so – blond und blauäugig – sind wie die Führung, ….

    06.05.2014 “… Für den Fall, dass die Gewalt eskaliert, stehen 70 Busse parat, wie die Zeitung „The Jerusalem Post“ berichtet. …”
    http://internetz-zeitung.eu/index.php/1817-juden-aus-odessa-bereiten-flucht-vor-kiewer-faschisten-regierung-vor
    Kapitalistisch organisiert, der Rest wird wohl massakriert, wo zu der erste neuere Absatz, die Förderung durch die christliche CDU etc.. wohl wieder ihr wahres Gesicht der Todsünde der Gier bestätigen wird.

    Demokratie:
    ” USA lehnen Referenden von Donezk und Lugansk ab – Ukraine-Treffen nächste Woche
    Die USA werden die geplanten Volksreferenden in den ostukrainischen Gebieten Donezk und Lugansk über die Abspaltung von Kiew nicht anerkennen. Das erklärte US-Außenministeriumsprecherin Jennifer Psaki am Dienstag in Washington. …”
    http://de.ria.ru/politics/20140506/268434311.html
    Ist das Volk im Osten der Ukraine bereits durch die USA entmündigt worden?
    Das spricht aber gegen die AEMR Mr. Obama!
    War das die Parole aus dem Vatikan, wo Obama vor einigen Wochen war?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.