Ist die US-Staatspleite nur mit dem 3.Weltkrieg zu verhindern?

Dieser Frage muss man ganz nüchtern volkswirtschaftlich analysierend nachgehen. Das war 2013 noch relativ einfach möglich anhand des damaligen Berichts der US-Kongress Budgetverwaltung. Diese Berichte könnten mittlerweile als Staatsgeheimnisse gelten, wenn sie nicht gefälscht sind. Denn die Ernsthaftigkeit der Killary Clinton’schen Drohungen mit dem atomaren Erstschlag gegen Russland und China lässt sich aus diesen Berichten mit hoher Wahrscheinlichkeit ablesen. Eine volkswirtschaftlich-nüchterne Analyse der Lage fällt angeschts der galoppierenden militärischen Eskalation seitens USA & NATO äußerst schwer, muss aber sein.

2013 habe ich mich auf die Analyse der US-Budgetverwaltung und deren Bewertung durch RIA/novosti verlassen. Zur eigenständigen volkswirtschaftlichen Analyse der aktuellen Situation bin ich als Nicht-VWL/BWLer nur sehr begrenzt befähigt. Deshalb meine Bitte an die ÖkonomINNen von  A (wie früher Abendroth, jetzt Altvater & attac-Beirat …. ) bis Z (wie früher Zwerenz oder jetzt Z. Zeitschrift für marxistische Erneuerung ….. ) die aktuelle ökonomische Analyse zu machen. Zur Not geht auch Dirk Müller, der “Mister DAX”, den Mohsen Massarat uns schon Mal empfohlen hat :-O)))

siehe auch: Clinton wird bei ARD & ZDF gescho(e)nt: Programmbeschwerde des ExTagesschau-Redakteurs Volker Bräutigam & des Ex-NDR-Juristen Friedhelm Klinkhammer und

Programmbeschwerde: Nachrichtenunterdrückung: Geheimdienstabsprachen CIA-Saudi-Arabien über IS  https://www.0815-info.com/files/0815info_231016b.pdf

Höchste Zeit für einen großen US-Krieg!:
US-Staatsverschuldung erreicht Höchstwert seit dem Zweiten Weltkrieg

War schon die gigantische Verschuldung der EU-Staaten und der USA ein wesentlicher Grund für den Überfall auf Libyen (zur Zeit des Überfalls waren es über 200 Milliarden €), so ist der derzeitige historische Schulden-Höchststand dieses Landes der unbegrenzten Kriegsverbrechen ein sehr deutliches Indiz für den so oder so bevorstehenden USraelischen-Militärschlag gegen Syrien und danach gegen den Iran. Dabei geht es um die Hegemonie im Mittelmeer,  in Kleinasien, Afrika und letztlich die Schwächung  Russlands und der Volksrepublik China, die beide durch den “FIRE-RING” eingeschlossen werden sollen. Man darf sich durch das diplomatische Geplänkel nicht täuschen lassen: die USA können statt Assad auch umschwenkend Al-CIA-ida in Syrien “bekämpfen”, wie in Afghanistan und Pakistan, sie werden versuchen Al-CIA-ida in den Iran zu exportieren, um erst mit ihr und dann “gegen sie” zu kämpfen…  . Die folgenden Zahlen in der Meldung sind keine Erfindungen der “Stimme Russlands” sondern sie stammen aus dem Bericht der US-Kongress Budgetverwaltung (HaBE) :
Siehe auch:

EU & USA haben 200Milliarden € Schulden bei Libyen. Die Lösung heißt KRIEG. Mit der Afrikanischen Entwicklungsbank (Sitz Tripolis) drohte Afrikas Unabhängigkeit von der Weltbank: Lösung: kaputtbombardieren

 

http://www.barth-engelbart.de/?p=1060
Washington (Stimme Russlands/RIA Novosti) – Die US-Staatsverschuldung hat den Höchstwert in der Geschichte des Landes seit dem Zweiten Weltkrieg erreicht.
“Die Staatsschulden der USA liegen derzeit bei 73 Prozent des BIP, was der Höchstwert in der Geschichte des Landes mit Ausnahme eines kurzen Zeitraumswährend des Zweiten Weltkrieges und doppelt so hoch als der Kennwert am Ende des Krisenjahres 2007 sei, heißt es in einem am Dienstag veröffentlichten Bericht der Budgetverwaltung des US-Kongresses.
Laut Prognosen der Behörde werde die Staatsverschuldung im Verhältnis zum BIP im Laufe von einigen Jahren leichtzurückgehen, wenn die aktuelle Gesetzgebung erhalten bleibt. Letztlich jedoch wird das Wachstum des Haushaltsdefizits das Niveau der Verschuldung auf höhere Marken als der aktuelle Wert treiben.

4 Gedanken zu “Höchste Zeit für einen großen US-Krieg!:
US-Staatsverschuldung erreicht Höchstwert seit dem Zweiten Weltkrieg”

  1. Und schon der erste “Kommentar” haut mit der Antisemitismuskeule drauf – wieso wundert einen das heute überhaupt nicht mehr?
    Natürlich sind bestimmte Kreise nicht an der Verbreitung von Tatsachen interessiert, welche bestimmte Ereignisse in einen “unglaublichen” Kontext stellen. So wie die Tatsachen das Lybien keine Staatsschulden hatte, sondern Guthaben … welches in den USA übrigens nicht eingefroren sondern beschlagnahmt wurde; der Patriot Act machts möglich. Lybien hatte ein kostenloses Gesundheits- und Schulsystem, die geringste Kindersterblichkeit in ganz Afrika, den höchsten Frauenanteil in Wirtschafts- und Gesellschaftspositionen usw.
    Da kann Gerd noch so eindringlich auf Judenhass und den Nationalsozialismus verweisen; wenn bei so gut wie allen politischen sowie militärischen Sauereien der letzten 20 Jahre entweder die israelische Regierung oder ihr Geheimdienst als Mitakteure auftauchen … tja dann hat das schon ein ziemliches Geschmäckle.

  2. “Mit der Afrikanischen Entwicklungsbank (Sitz Tripolis) drohte Afrikas Unabhängigkeit von der Weltbank” … das hier jetzt aber, wenn schon nicht mehr der Antischeutsche Beißreflex, so doch zumindest die Antisemitismuskeule und und und Verschwöhrungstheorie und überhaupt “Unabhängigkeit von der Weltbank” das hat Geschmäckle von Judenhass und ist ein Nationalsozialistisches Thema und und und ….

    • Hallo Gerd Bleichsee,

      das klingt jetzt aber ziehmlich brodernd. Das Streben vieler Länder nach Unabhängigkeit von PetroDollar ist dann wohl auch NS-Thema, der Chef der Deutschen Bank ist eventuell ein Hindu, wenn man ihn angreift, ist das dann AntiHinduismus ? Hotte Köhler war Chef des IWF, wenn ich ihn angreife, bin ich dann AntiProtestant? Der arme musste gehn, weil er zu früh ausgeplaudert hat, dass der Krieg gegen Afghanistan auch ein “Wirtschaftskrieg” ist und über haupt ein Krieg… vorher ewars doch nur ne Friedensmission…

  3. Pingback: Höchste Zeit für einen großen US-Krieg!: US-Staatsverschuldung erreicht Höchstwert seit dem Zweiten Weltkrieg | barth-engelbart.de

5 Gedanken zu „Ist die US-Staatspleite nur mit dem 3.Weltkrieg zu verhindern?

  1. Ich dachte immer, daß die Staatsschuld der USA höher ist als nur 73% des BiP.
    Nämlich,,,,,,,,,,, Im Jahr 2016 beträgt die Staatsverschuldung der USA geschätzt rund 107,49 Prozent des Bruttoinlandsprodukts.

  2. Von der Staatsverschuldung im eigenen Land und den Auslandsschulden bei fremden Ländern steht die USA wirklich sehr schlecht dar.
    Beide Arten von Schulden stellen aber keine Weltkriegsgefahr dar. Die USA ist technologisch / wirtschaftlich in der Lage MEHR zu PRODUZIEREN, als zu KONSUMIEREN.
    Auf Deutsch : Durch höhere Steuern können die ihre Inlands Staatsschulden sehr schnell auf NULL bringen. Durch eine verstärkte Re Industriealisierung und Exportoffensive können die auch wieder ihre Auslandsschulden beseitigen.
    Politisch hat da aber zur Zeit, ausser der Trump, wohl keiner Lust zu.
    Tipp : Vielleicht solltest Du die Frage mal beim Marx Forum stellen oder auch bei jjahnke.net ?!
    LG Mannie

  3. Die Annahme, dass ein Schuldenstand von 73% vom BNP sehr schlimm sei, ist unsinnig. Sieh på Japan, das schon seit Jahren einen
    Schuldenstand von ca. 225 % (freie Erinnerung) hat und daraus kein
    nennenswertes Problem geworden ist, muss zu einer Überlegung Anlass geben. Evt. bei http://www.Makroskop.EU nachschauen. Vielleicht gibt es einen gratis Artikel zum Thema. Es gibt einige für Abonnenten.
    F.G. / Peter Voss

  4. Pingback: Clinton wird bei ARD & ZDF gescho(e)nt: Programmbeschwerde | barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.