BRD-Außenpolitik softcore-version NGO: “weltwärts”

Auf eine Kurz- Rezension, eher nur eine Empfehlung des Franz Alt-Buches : Die Lebenslüge der Bundesrepublik (über die ich hier seit 15 Jahren regelmäßig publiziert und seit 35 Jahren in der neuen hanauer zeitung geschrieben habe) durch einen deutschen Linken in Paraquay

Liebe freunde,

wir sollten immer unsere eigenen beitraege fuer die zerstoerungen auf
unserem planeten im auge behalten. Wir profitieren davon, wir beteiligen
uns oder wir lassen es einfach zu. “Kriege können nur mit Hilfe von
Waffen geführt werden.” Und sie werden im wesenlichen in West-Europa und
Nord-Amerka hergestellt. Wenn also kriege stattfinden, sind wir eine
vorraussetzung dafuer. Und nur selten die leidtragenden.

Die Lebenslüge der Bundesrepublik / von Franz Alt, 29.12.2016
https://www.heise.de/tp/features/Die-Lebensluege-der-Bundesrepublik-3582655.html

mit lieben gruessen, w.
Asuncion, Paraguay
antwortet eine in Nicaragua wohnende deutsche Allzweck-Dienstwaffe, die aus dem Sumpf um Daniel Cohn-Bendit, Hans-Joachim Klein, dem Ex-Pflasterstrand und dort der „Rotwein-Fraktion“ entstammt, die sich mit der edelen Toscana-Weißwein-Fraktion heftige Kämpfchen lieferte – aus der wiederum spätere Staatsminister, Ministerpräsidenten, Außenminister, Staatssekretäre usw. entsprangen. Die Rotwein-Fraktion wurde anderweitig instrumentalisiert und weiterentwickelt und dienstlich bestückt.  Das Attentat auf den Mitwisser und wahrscheinlich auch Mitgewinner milliardenschwerer Schiebereien beim Bau der Frankfurter U-Bahn, den hessischen Minister Heinz-Herbert Karry passt in dieses Dienstmanövergelände wie die Faust aufs Auge. Damals hatte man wie nach einem GLADIOlen-Drehbuch gleich mehrere Fliegen mit eine Klatsche erledigt. Ein wichtiger Zeuge gegen die Milliarden-Schweren Jungs vom FFMer U-Bahnbau war aus dem Weg geräumt und musste nicht wie andere im Beton verschwinden. Später werden sich Archäologen darüber wundern, warum in dieser Klein-Siedlung mit schätzungsweise nur 600.000 Einwohnern offenbare Würdenträger in Betonsäulen beerdigt wurden.  Eine Bestattungsart, die man sonst für ähnlich kleine Siedlungen über den Resten des später untergegangenen Imperiums Romanum 1500 – 2000  Kilometer weiter südlich für typisch hielt.

Die Schüsse an der Startbahn kamen just in time für die gewünschten Verschärfungen im Staatssicherheitssystem. Auch hier haben RZ-Ableger und Erben und die darin aktiven Dienstboten eine Rolle gespielt.

 

Nun stellen wir fest, der Sumpf ist furchtbar fruchtbar noch, aus dem der Schnepel kroch.  Ansonsten finde ich seine Antwort einfach  nur ganz super troll:

 

“… und in russland und china. China hat “uns” sogar von Platz 3 verdrängt in Waffenexporten, jetzt sind wir Fünfter, scheint´s, hinter den Franzosen und Französinnen.

 

Wenn schon dann richtig: USA auf Platz 1, knapp dahinter Russland, dann China, dann Frankreich, dann Deutschland. Mindestens zwei der drei Großen sind nicht in Nordamerika oder Westeuropa beheimatet. Ich bin nun keineswegs ein Anhänger deutscher Rüstungsexporte, aber wenn Du gegen “den Westen” irgendwie was Neues bringen willst, lieber Willi, dann sollte es zumindest stimmen.

 

Ich habe immer wieder, auch bei Dir, den Eindruck, daß es bei vielen Linken irgendwie eine Art Sympathie für Russland und China gibt; sie kommen immer einen Hauch – und manchmal mehr – besser weg als die richtig Bösen, die europ. und nordamerik. Kapitalisten. 

 

Warum? 

 

China ist eine kapitalistische Menschen und Natur verachtende Militärdiktatur mit Weltmachtambitionen, ohne jede gesetzliche Sicherheit für die Einwohnerinnen und Einwohner, und nennt sich karnevalesker Weise “kommunistisch”. Das reicht, um einen kleinen Bonus im Herzen oder Hirn zu pflegen für die Bande, die in Beijing das Sagen hat? 

 

Russland war früher Teil eines Staates, der UdSSR, und Putin ihr Geheimagent, ein KGB-Killer wahrscheinlich, oder Bürohengst dieses Vereines KGB. Diese ganze Scheiße nannte sich “sozialistisch” und Räterepublik. Es darf gelacht werden. Aber es reicht offenbar, damit Linke in der ganzen Welt einen kleinen Bonus im Herzen oder Hirn weiter pflegen für die Bande, die in Moskau das Sagen hat?

 

Macht doch endlich mal keine Unterschiede mehr zwischen China, Russland, USA in Bezug auf ihre Auswirkungen in der Welt. Alle drei sind kapitalistische und Weltmacht suchende Staaten, deren menschenfeindliche Regierungen dirigiert werden vom industriell-militärischen, finanzkapitalistischen Komplex. (Westeuropa ist noch etwas anders, da vielseitig und nicht geeint; es gibt Unterschiede und viel mehr Ansatzmöglichkeiten für Widerstand.)

 

Moreover haben UdSSR und China noch einen weiteren großen Negativposten, den die USA nicht haben: wahrscheinlich für immer die Worte Sozialismus und Kommunismus und “links” so beschmutzt zu haben, daß sie kaum mehr verwendbar sind, oder zumindest mit 20 Seiten Erklärungen  versehen werden müssen, wenn man sich so nennen möchte. 

 

Gerd

 

Und diese Antwort kam in einer Situation, in der USA und Japan sich auf einen Angriff auch die VR China vorbereiten und die USA 2000 Panzer und 4000 Soldaten an die russische Grenze verlegt, die Ukraine zur weiteren Zerstörung der beiden Donezk-Republiken anhält, finanziert und bewaffnet mit deutscher Unterstützung von Rebecca Harms GRÜNEN, der Heinrich-Böll-Stiftung, der KAS, FES,  Naumann-Stiftung, Seidel-Stiftung, bis Frank-Folter Steinmeier, Flinten-Uschi von der Leichen, Innenminister de Massakière und dem Heldentod-Prop-Evangelisten Joachim Gauck.

 

Woher kommt sowas?  Nun bin ich doch auf einen alten SPIEGEL-Artikel gestoßen – der zwar wie immer bei diesem BILD-Magazin für Besserverdienende- mit Vorsicht zu genießen ist, aber ein paar Infos lieferte er dann doch noch vor 15 Jahren (als solche exzellenten Journalisten & FR-Flüchtlinge und Ex Pardon-Mitarbeiter wie Wilfried Voigt noch für die Augsteins schrieben oder war er da schon wieder weg?):

 

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-18975465.html

PROZESSE Vorhersehbares Debakel

Die Berliner Verhandlung gegen vier mutmaßliche Terroristen wird ausgesetzt. Weil die Justiz die Beweislage falsch einschätzte, konnte der angebliche Rädelsführer nicht mit angeklagt werden.  …….

 

Da steht nicht allzu weit hinter der Headline und dem Intro ein bemerkenswerter Absatz:

 

 

Spiegel-Zitat von 14.04. 2001: „Sein Name: Gerd Hinrich Schnepel. Der tauchte nicht nur in Stasi-Akten über die RZ als “Max” und “Sharif” auf, sondern hatte sich auch 1997, im Verfahren gegen den “Carlos”-Vertrauten Johannes Weinrich, bei der Berliner Staatsanwaltschaft dazu bekannt, unter diesen Decknamen operiert zu haben. ..“

 

Herr Schnepel war entweder von vornherein ein Geheim-Dienstbote oder wurde aus den RZ herausgekauft als Kronzeuge. Dass er jetzt in Nicaragua leben darf, könnte mit einer Kronzeugenregelung was zu tun haben. Dass die Sandinisten ihn ins Land geholt haben, halte ich für eher unwahrscheinlich. Auch Ortegas NeoKon-servative US-gesponserte Vorgängerin Chamorro dürfte ihn nicht geholt, möglicher Weise aber geduldet haben. Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps. Esso es la vida. Klar, Esso hat da auch die Fínger drin gehabt.

 

Und der Herr Schnepel ist in Nicaragua ganz uneigennützig unterwegs als NGO-Dienst-Bote für ökologische Landwirtschaft. Er berät Landwirte und Landfrauen. Unter dem Siegel einer gut klingenden deutschen Organisation, die sich Pro-Regenwald e.V. nennt. Die wird durch ein von der ehemaligen Entwicklungshilfe-Bundesministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul gegründetes Unternehmen der softcore Außenpolitik (in Ergänzung zu Josef Fischers hardcore-Version) namens „weltwärts“ bestückt.  (eine phonetische Anlehnung an den alten „Vorwärts“ war durchaus beabsichtigt. Dieser Rekrutierungsapparat für Freiwillig-Soziales-Jahr-Ableistungswillige potentiell „linksgefährdete“ Oberstufen-Bio-PoWi-Leistungskurs-AbsolventINNen wurde speziell für diesen Zweck nach dem US-Vorbild der PEACE-CORPS & USAIDs zur weichen Infiltration in sensible-strategisch wichtige Regionen geschaffen. Da kann man nicht nur schwätzen sondern wirklich etwas tun, verändern, verbessern. Oder ?

 

Wenn man etwas weiter recherchiert landet man bei dem  ProRegenwald -Mutterschiff, dem www.betterplace.org und dessen Hauptsponsoren: vodafone, SAP und WALL. Das beweist natürlich noch nicht die DIENSTbarkeit der angeführten Projekte.  Da wird man als Willkommenskulturarbeiterin willkommen geheißen beiFlüchtlingshilfsprojekten, als SOS-Kinderdorf Mitaufbauer im gebeutelten Syrien bei Kindern mit den spenden- und engagementaktivierenden MISEREOR- und BROT FÜR DIE WELT-Kinderaugen …  Alles easy!!  alles NGO!!! Hier kannst Du Dich einbringen fast wie bei AVAAZ. Sicherheitshalber steht „weltwärts“ unter Regierungsobhut, die Einsatzregionen befinden sich in von der Merkelschen „Chefsache Afrika“ umkämpften aber noch „bürgerkriegsfreien“ Regionen oder  in Ländern, die man vor dem kubanischen und venezuelischen Virus retten muss.

 

Und in dieses Schema passt dann auch der Herr Schnepel wie die Faust aufs Auge…

 

Is völlig klar, alles nur Verschwörungstheorie pur.

 

Und damit das auch klar ist, meine Unterstützung für viele Longo-Mai-Projekte zeigen, dass ich gar nichts gegen die Rettung des Regenwaldes HaBE. Auch nichts gegen die Wiederaufforstung von Sekundärregenwald.

 

Neben vodafone

(in Tansania werden die “Straßen” in den Slums von vodafone-Läden gesäumt und haben dabei Coca-Cola schon fast den Rang abgelaufen – HaBE-Vorschlag an den langjährigen Rechtsberater von SAP, Thomas Heymann oder an Jürgen Heymann: Die tansanische National-Elf sucht nach den Darmstädter Lilien auch einen Sponsor – und wenn sich SAP daran beteiligen würde könnte es demnächst statt Die Serengeti darf nicht sterben heißen: Dank SAP wird die Serengeti nicht sterben – man weiß ja, die chinesischen Landgrabber lauern bereits am Nationalpark-Eingang und lösen dort die USAIDs ab.)

gehören zu den betterplace-Sponsoren.

PS: wie wärs mit einem neuen Slogan bei SAP?  SAP – wir liefern die SOFTWARE für Hard- und Soft-Core … für INNEN & AUSSEN – für UNTEN & OBEN, für ARM & REICH … NORD & SÜD, WEST & OST  (ergänzbar je nach Einsatzort, meine Agentur mass-media liefert Wachstumslö(o)sungen und wartet auf Ihr Angebot)

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Ein Gedanke zu „BRD-Außenpolitik softcore-version NGO: “weltwärts”“

  1. Lieber Hartmut, ein super-geiler kommentar.
    Mit grossem dank und lieben gruessen, willi
    z.zt. Asuncion, Paraguay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.