CORONA 44 CORRECTUR: Ist Zwangs-Impfung der Schlüssel zur Rückkehr des “normalen Alltags”?

Anhaltende Kritik an meinem Artikel: “CORONA 44: Zwangsimpfung= Schlüssel zur Rückkehr …. ” haben mich jetzt noch einmal den Artikel überprüfen lassen.

Ich muss zugeben, dass der bisherige CORONA 44- Titel:

CORONA 44: Zwangsimpfung= Schlüssel zur Rückkehr des normalen Alltags

als Tatsachenbehauptung verstanden wird und so falsch ist. TATSÄCHLICH gibt es (bisher noch) meines Wissens keinen Beschluss, weder der Parlamente des Bundes und der Länder, noch der Bundesregierung- und/oder der Regierungen der Bundesländer für eine “Anti-CORONA-Zwangsimpfung”!.

Wer den Artikel genau gelesen hat, müsste bemerkt haben, dass der Artikel selbst die in der Überschrift aufgestellte Tatsachenbehauptung nicht belegt, eine solche auch nicht aufstellt. Im Artikel heißt es nach der Einschätzung des Beschlusses der Bundesregierung, dass mit diesem Beschluss der Weg zu einer Zwangsimpfung der gesamten Bevölkerung angebahnt würde: Zitat:

Punkt 17 bahnt den Weg zur Zwangsimpfung der gesamten Bevölkerung: “Eine zeitnahe Immunität in der Bevölkerung gegen SARS-CoV-2 ohne Impfstoff zu erreichen, ist ohne eine Überforderung des Gesundheitswesens und des Risikos vieler Todesfälle nicht möglich. Deshalb kommt der Impfstoffentwicklung eine zentrale Bedeutung zu. Die Bundesregierung unterstützt deutsche Unternehmen und internationale Organisationen dabei, die Impfstoffentwicklung so rasch wie möglich voranzutreiben. Ein Impfstoff ist der Schlüssel zu einer Rückkehr des normalen Alltags. Sobald ein Impfstoff vorhanden ist, müssen auch schnellstmöglich genügend Impfdosen für die gesamte Bevölkerung zur Verfügung stehen.”

So lautet das wörtliche Zitat aus dem Beschluss der Bundesregierung.

In Kombination mit der Bill Gates-Initiative, die seitens der Bundesregierung aufs Heftigste begrüßt und mitgefördert wird u.a. mit der obigen defakto- Zusage einer Festabnahme der von Bill Gates angekündigten Impfstoffe “gegen jede ansteckende Krankheit” im Umfang von mindestens 80 Millionen Impfeinheiten, muss man davon ausgehen, dass diese Impfeinheiten auch so eingesetzt werden sollen, wie es Bill Gates nicht nur im Tagesthemen-Interview vorgeschlagen hat: “Mit 7 Milliarden Impfeinheiten die gesamte Weltbevölkerung durchimpfen!” 80 Millionen Deutsche wären dann auch dran.

Damit ihm niemand durch die Lappen geht, bietet MICROSOFT in Kooperation mit SAP und dem deutschen Herrn der Viren/bzw. Antiviren-Impfstoff-Entwicklung, dem Fußball-Ausfall-Geschädigten Hoffenheimer Herrn Kopp jetzt schon die dafür notwendigen Soft- und Hardware-Lösungen an:

Zwei eventuelle Whistleblower, einer davon (nach eigener Aussage) aus einer höheren Etage von SAP haben mir dazu Infos geschickt:

VORWARNUNG:

als Pädagoge und Psychologe, Linguist und Etymologe, Ethnologe, Soziologe und Schmalspur-Historiker, kurz als nach 6 Semestern zum Grundschullehrer, Musiker und Schriftsteller, zeitweise auch Kabarettist abgebrochener Geisteswissenschaftler bin ich bei naturwissenschaftlichen Themen und journalistischen Recherchen in diesen Bereichen zunächst ziemlich aufgeschmissen und anfänglich nicht selten auf falsche Berater hereingefallen.

In 30 Jahren Arbeit als Redakteur, Headliner, Grafiker, Feuilleton-Chef & Initiator & Organisator der nhz-Kultur-Werkstatt bin ich besonders bei meinen Anti-AKW-Recherchen zunächst angeblichen “Whistleblowern” aus dem Kernbereich von SIEMENS, RBU, NUKEM, ALKEM , HOBEG, NTG, TRANSNUKLEAR usw… aufgesessen. Bis ich von Professor Jens Scheer und Kolleginnen aus dem Institut für Nuklear-Physik an der Uni Bremen beraten wurde. Denen schickte ich eben nicht nur Bodenproben (noch lange vor der Existenz des Darmstädter Öko-Instituts) zur Prüfung sondern auch alle Infos von tatsächlichen oder auf uns angesetzten angeblichen Whistleblowern, Insidern. Mit vielen von ihnen habe ich zahlreiche Artikel-Reihen über die Hanauer Nuklear-Betriebe, Anti-AKW-Grundlagen-Broschüren und auch über die Beraterverträge Joschka Fischers als Grund für die Nichtschließung dieser Todesgeschäfte (mit-) recherchiert & (mit-)geschrieben.

Besonders peinlich war mir dabei mein Einführungs-Vortrag zu einer Veranstaltung mit Jens Scheer in der hoffnungslos überfüllten Hanauer Reinhardskirche, die wir dann auf den Platz vor der Kirche übertragen mussten.

Ein mit Birkenstock-Latschen ausgestatteter heimlicher Redaktionsbesucher im frühen Hess-Natur-Look mit Bio-Schrebergarten, Hühnern und Bio-Eiern, hatte uns ganz geheimnissvoll tuend erklärt, dass die hohen Strahlungsdosen tatsächlich hochgefährlich seien. Dagegen sei Niedrigstrahlung etwas, an das sich der Mensch über Jahrmillionen gewöhnt habe und so könne er auch eine leichte Erhöhung der natürlichen Niedrigstrahlung (, die in jedem Kurort herrsche) vertragen, sich daran gewöhnen. Deshalb müsse auf den Hanau-Wolfgänger Werksgeländen und in der Umgebung der AKWs niemand im Hochsicherheitsanzug herumlaufen. In den Bereichen mit den hohen Strahlungsdosen sei das etwas gaaanz anderes. Mit dieser frohen SIEMENS-Botschaft habe ich die Veranstaltung vor staunendem & so etwas beruhigtem Publikum eröffnet. Als ich fertig war, nahm mich Jens Scheer in die Arme und erklärte, mit welch subtilen Methoden diese AKW-Verbrecherbande selbst kritischste Journalisten in Propagandisten ihrer tödlichen Geschäfte verwandeln.

Das war Anfang der 1980er Jahre. Jens Scheer hat mich solidarisch kritisiert und mich und die Neue Hanauer Zeitung bis zu seinem Tod weiter beraten. Erst bei einer vom Darmstädter Öko-Büro organisierten Veranstaltung mit dem Helden von Tschernobyl, meinem Freund, dem Kern-Physiker Wladimir Tschernosenko,

ist dieser SIEMENS-Agent aufgeflogen: er fragte in der Kirche den sowjet-russischen Volkshelden, der selbst mit 10 Tausenden von Freiwilligen den Reaktorsarg baute und -dabei zum Krebstod verstrahlt- den Rest seines Lebens für die Propagierung des Ausstiegs aus der Nuklear-Energie und -Bewaffnung weltweit verwendete: “Stimmen Sie mir zu, dass deutsche Reaktoren viel sicherer sind als russische?” Wladimir antwortete ihm sehr feundlich: “Danke für Ihren Hinweis. Das hätte ich beinahe vergessen. Es stimmt! Deutsche Reaktoren sind viel sicherer. Sie explodieren etwas später!”

Deshalb bitte ich die IT-ExpertINNen, NaturwissenschaftlerINNEN , MedizinerINNEN, Kranken-Versicherungs-ExpertINNen unter den Mitlesenden um Überprüfung der hier folgenden Infos:

eine Info betrifft die biometrischen Feldversuche in Afrika , Ghana – von Bill Gates und Soros als Hauptsponsoren unterstützt

– (die heute 21.o4. 2020 in der Frankfurter Rundschau mit der Meldung über ein UNICEF-Projekt ergänzt wird: Ausbildung von Fachkräften zur Überwachung der Bevölkerung Malawis mit Drohnen)

Gesendet: Sonntag, 19. April 2020 04:07
An: post@kenfm.degeschaeftsfuehrung@rubikon.newsmultipolar@posteo.deredaktion@nachdenkseiten.de
Betreff: Projekte “ID4Africa”, “ID-4-All”, “UN SDG 16.9”

Guten Abend meine Damen und Herren,

zunächst möchte ich Ihnen allen meinen allerhöchsten Respekt und Dank aussprechen.
Sie sind die Felsen in der totalitären Brandung, die Leuchttürme in der dunkelsten Stunde unserer Demokratie.

Ich würde Sie gern unterstützen, deshalb sende ich Ihnen diesen “Aufhänger”:
Es geht um die (bereits initiierte) biometrische Erfassung aller Menschen auf dem afrikanischen Kontinent.

Ein Feldversuch für die (Sicherlich gibt es ähnliche Szenarien auch für Europa.)Projekte:
• ID4Africa
• ID-4-All
• United Nation’s Sustainable Development Goal 16.9 (UN SDG 16.9)

Anhang “The_ID4Africa_Movement”:
• Seite 05: Organisationsstruktur und Galionsfigur Dr. Joseph J. Atick (vgl. Anhang “140517 | Never Forgetting a Face _ The Truth is Where_”)
• Seite 06: Entwicklungshelfer
• Seite 19: Neue Unterstützer seit 2019
• Seite 20: Die Sponsoren

Die einflussreichsten Sponsoren:
• Bill & Melinda Gates Foundation (BMGF) => Bill Gates
• Idemia => Yann Delabrière (https://de.wikipedia.org/wiki/Yann_Delabri%C3%A8re)
• Open Society Foundation (OSF) => George Soros (https://de.wikipedia.org/wiki/Open_Society_Foundations)
• Omidyar Network => Pierre Omidyar (https://en.wikipedia.org/wiki/Pierre_Omidyar)
• Zetes (Subsidiary of the Panasonic Corporation) => https://www.zetes.com/de
• Mastercard

Beispiel “Rente nur gegen biometrische Erfassung”:
The Deputy Director-General, Operations and Benefits of SSNIT, Mrs Laurette Korkor Otchere said this at a seminar organised by the trust in Kumasi on No- vember 29: “We take no delight in taking an employer to court but we do have an obliga- tion to pay retirement benefits to workers. And so, when you default in paying the contributions, these monies become debts, which we must collect.” und “We would like to once again remind all our cherished pensioners who are yet to re-enrol biometrically to visit the nearest SSNIT Branch to do so, not later than January 31, 2020, to avoid been deactivated from the pension payroll.” (siehe Anhang “90212 | PULSE | Ghana’s social security …”).

Quellen:
https://www.biometricupdate.com/
https://www.biometricupdate.com/tag/ID4Africa
https://id4africa.com/
https://www.id-day.org/https://id2020.org/
https://data.unicef.org/resources/birth-registration-for-every-child-by-2030/
https://www.pulse.com.gh/bi/strategy/ghanas-social-security-receives-ghcedi4396-million-from-employers-through-prosecution/8fbwzmp

Viel Erfolg bei den Recherchen.
Halten Sie durch. Sie haben Freunde.

— 

<The_ID4Africa_Movement.pdf><191209 _ BIOMETRIC _ The week in Africa biometrics and digital ID_ SDG progress, returning ghost workers and a pensioner deadline _ Biometric Update.pdf><190913 _ BIOMETRIC _ Digital ID in Africa this week_ International Identity Day, biometric electoral rolls on display in Ghana _ Biometric Update.pdf><140517 _ Never Forgetting a Face _ The Truth is Where_.pdf><190212 _ PULSE _ Ghana’s social security receives GH₵439.6 million from employers through prosecution, sends warning to defaulters, here’s what it said [ARTICLE] – Pulse Ghana.pdf><Zetes and Panasonic provides faster entry to season-ticket holders at RWDM _ Security News – SourceSecurity.com.pdf>

die zweite Info bezieht sich auf Deutschland und die digitale Ermächtigung der Versicherungen und Arbeitgeber:

Sie wurde mir heute am 21.04.2020 zugesendet.

“Wes Brot ich ess, des Lied ich sing!”
HÖR AUF ZU SCHIMPFEN, LASS DICH IMPFEN

Wie gut, dass wir eine „nationale“ Lösung haben.
Ein deutsches Geheimnis !

AOK Systems: Analytics-Lösung für Krankenkassen


29. Juli 2019 AOK Systems will den Krankenkassen weiteren Nutzen aus SAP Business Warehouse auf Basis von SAP HANA erschließen. Mehr zur Branchenlösung oscare.
https://news.sap.com/germany/2018/08/aok-systems-analytics-branchenloesung/

SAP ERP HCM

Mitteilung an die Krankenkasse bei Änderungen in den Versorgungsbezügen für Rentner


Als Arbeitgeber sind Sie verpflichtet, den Beginn, das Ende oder Veränderungen von Versorgungsbezügen (Betriebsrente) bei einem Rentner der jeweiligen Krankenkasse mitzuteilen. Hierzu steht Ihnen im SAP-System der Report Mitteilungen an die Krankenkasse über Versorgungsbezugsänderungen (RPLSVCD0) zur Verfügung.

Deutscher Bundestag, Antwort zur kleinen Anfrage
Drucksache 18/5002 –


Im Kontext – nicht nur – der aktuellen BND/NSA-Affäre sind die Ausgaben des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg), das die mit Abstand höchste Summe, rund 251 000 000 Euro, für SAP-Produkte und SAP-Dienstleistungen ausgab, des Bundeskanzleramts (BKAmt) mit einem Auftragsvolumen von 4 600 000 Euro (Platz 4) sowie des Auswärtigen Amts (AA) mit Ausgaben in Höhe von 3 800 000 Euro (Platz 6) besonders relevant

5.Haben das BMVg oder der nachgeordnete Dienstbereich auch Leistungen der SAP-Tochterfirmen National Security Services (SAP NS2), Inxight oder Sybase in Anspruch genommen (falls ja, bitte konkret nach Verträgen zwischen den Jahren 2010 und 2015 aufschlüsseln)?

Verteidigungsminister waren:
Peter Struck, SPD 19. Juli 2002 – 22. November 2005
Franz Josef Jung, CDU 22. November 2005 – 28. Oktober 2009
Karl-Theodor zu Guttenberg, CSU 28. Oktober 2009 – 3. März 2011

SAP, die nationale Lösung?


SAP partners with Microsoft for first-in-market cloud migration offerings
October 20, 2019 | Microsoft News Center
Through a new agreement, companies will accelerate and modernize customer transitions to SAP S/4HANA and SAP Cloud Platform on Microsoft Azure

Hopp hopp hopp,

Angie lauf Galopp!

Zur CHINA-Connection der SAP und ihren dafür entscheidenden Hey-Mann möchte ich erst später eingehen. Das ist eine uralte Alt68er Geschichte, die ich in meinem Roman “Die Putztruppen” literarisch verarbeitet HaBE. Auch darauf will ich später zu sprechen kommen, warum sich Leute aus SAP aus anderen Gründen plötzlich so für meine Seite interessieren.

Nun, bei mir in den “Putztruppen” heißt ein in Neu-Isenburg thronender und von FFM-Niederrad aus regierender CAP-Chef Kapp und da ist es nicht mehr sooo weit zu einem etwas anderen CAP-Putsch. Dass er wegen Steuerersparnis zunächst nach Hockenheim umzieht, hat nur am Rande was mit der FORMEL 1 zu tun. Er wollte aber auch den SV-Waldhof Mannheim oder den Verein des Führer-Lieblings-Trainers Sepp Herberger, den VFL Mannheim-Neckarau in die Bundesliga schießen. Liegt ja beides nahe bei Hockenheim. Aber dann entschied er sich doch nach & für Maas und das war nicht der Außenminister.

Obwohl er jetzt mit dem von der Maas bis an die Memel maßgeschneiderte IT-Lösungen verkaufen könnte. Wenn er es nicht bereits seit langem schon soundso tut.

In den Putztruppen habe ich aus Angst vor juristischer Verfolgung alle Namen verschlüsselt. Dass der früher mal in Carl Capps -Chaos-Theater eine tragende Leitungs-Rolle gespielt und es zum endgültigen Frankfurter Front-Theater weiterentwickelt hat, bis er wegen seiner IT-Carriere das Theater sein ließ, das ist eine weitere Geschichte, die ich hier noch weggelassen HaBE.

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Ein Gedanke zu „CORONA 44 CORRECTUR: Ist Zwangs-Impfung der Schlüssel zur Rückkehr des “normalen Alltags”?“

  1. Ein Chris Boos Betrug, die Corona Apps, der Halb Blind seine Betrugs Masche durchzieht, welche ohne Einbindung der Hersteller von Handys nie funktioniert, wie golem berichtet. Die Gestalt ist natürlich im Digitalisierungs Rat der Angela Merkel, wie Karin Suder und da bedient sich jeder Selber mit PR Show. Der Kerl steht auf der Teilnehmer Liste der Bilderberg Konferenz Nr. 19, wo man die grossen Betrugs Geschäfte bespricht und organisiert, wie den Corona Pandemie Falle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.