Ex-TAZ-Redakteur Anselm Lenz am 1. Mai in Berlin brutal verhaftet

Rationalgalerie
  • Während die Tagesschau am 1. mai mit keiner Silbe von den Großdemonstrationen in Frankreich berichtete (allein in Paris über 80Tausend trotz Demonstrationsverbot, wird über die Demonstration in Berlin und die dortigen Verhaftungen ebenfalls kein Ton verlautet. Ob und wie die marxistische Tageszeitung “junge Welt” darüber berichten wird, wird sich zeigen. Nick Brauns hat ja schon über die letzte Demonstration feixend geschrieben, “wenn die sich als links verstehenden Initiatoren Platzverbot erhalten und festgenommen werden, dann werden sicher die Faschisten auf dem Rosa-Luxemburg-Platz den Ton angeben,” Jetzt versucht die Polizei die Braun’sche Prophezeiung zu erfüllen. Verbote und Verhaftungen gegen Grundgesetz-Schützer und in Dresden wurde am 20.04 zeitgleich mit den Verboten und Verhaftungen gegen die Grundgesetzschützer in Berlin eine PEGIDA-Demonstration genehmigt. Wo die PEGIDA am 1. Mai marschieren durfte, konnte ich bisher noch nicht ermitteln.(HaBE)

Anselm Lenz brutal verhaftet

Sprecher des Demokratischen Widerstand und weitere Menschen in Haft

Autor: Uli Gellermann Datum: 01.05.2020 Artikel teilen

Am 1. Mai 2020 um 15.34 wurde Anselm Lenz, von der Polizei brutal verhaftet. Die Polizei macht sich zum Erfüllungsgehilfen einer Politik, die sich als fürsorglich tarnt, aber mit der Beschädigung des Grundgesetzes die Verhältnisse in der Bundesrepublik widerrechtlich ändert. Es gilt der Artikel 20 des Grundgesetzes: Der Widerstand ist gegen jeden, der es unternimmt, die verfassungsmäßige Ordnung im Sinne des Art. 20 Abs. 1 bis Abs. 3 GG zu zerstören, legalisiert.

Dutzende Menschen wurden in Berlin um den Rosa-Luxemburg-Platz gewalttätig verhaftet. Darunter auch Anselm Lenz, Journalist und Mitbegründer der Kommunikationsstelle Demokratischer Widerstand — aber auch beispielsweise eine ältere Dame, die von 20(!) Polizisten abgeführt wurde.

Zeigen wir JETZT den Verantwortlichen, dass sie es nicht mit einigen Wenigen zu tun haben! Zeigen wir ihnen ,wie viele wir sind — und zwar im ganzen Land!

Zur Zeit ist Anselm Lenz im Gefängnis Berlin Moabit inhaftiert: Berlin, Kruppstraße 15.

Teilen Sie diesen Aufruf auf allen Kanälen!

Hinweise bitte an zeugenaussage@protonmail.com

VIDEO DER VERHAFTUNG VON ANSELM LENZ:

Kommentare (0)

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

2 Gedanken zu „Ex-TAZ-Redakteur Anselm Lenz am 1. Mai in Berlin brutal verhaftet“

  1. Die Geschwister Scholl haben vom Prinzip nichts anderes getan, als Anselm Lenz.
    Wenn das nicht wachrüttelt !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.