corona 238: Kinderarzt kündigt nach Studie Klage in Den Haag gegen die Maskenpflicht an & Youtube löscht das video

Das erste Video des Kinderarztes Eugen Janzen wurde von Youtube sofort gelöscht. Bitte dieses zweite Video schnell teilen und verbreiten: Wenn jetzt hier die “Information erscheint, dass ein Fehler aufgetreten sei, dann ist das zumindest eine algorithmische Lüge, denn youtube hat auch das zweite Video des Kinderarztes gelöscht. In diesem Video beschreibt er das anfängliche Scheitern einer Studie, die er selbst begonnen hatte und zunächst vergeblich um Unterstützung durch Forschungsinstitute bat.

Schließlich fand er bei der Universität Witten-Herdecke Wissenschaftler, die seine Studie fortsetzten. Als er angesichts der sich häufenden Schädigungen von Kindern nicht mehr auf die lange andauernde Studie und deren Ergebnisse warten wollte/konnte, hat er begonnen zusammen mit einigen KollegINNen Reihenuntersuchungen bei Kindern über die Auswirkungen der Maskenpflicht zu machen. Die Untersuchungen fanden an den Wochenenden in der Freizeit der ÄrztINNeN statt, um den Praxis-Betrieb nicht zu blockieren und weil die Eltern meist erst am Wochenende Zeit für die Untersuchungen hatten.

Im Video stellte er die Ergebnisse vor, schildert ausführlich die seelischen und körperlichen Schäden in einer Sprache, die auch Nicht-Mediziner verstehen.

Das wird wohl der Grund gewesen sein, warum Youtube die beiden Videos gelöscht hat.

Wer die Videos gesichert hat und/oder sie be i einer anderen Adresse gefunden hat, soll mir die Links schicken

Dieser Link zum oben gelöschten zweiten Video funktioniert noch:

Kinderarzt Eugen Janzen über die Ergebnisse seiner Studien zu Kindern und Masken. – YouTube

und hier der Link zum ersten https://www.bitchute.com/video/WvBaIBrwTqPQ/ikdeo, das von YouTube gelöscj#ht wurde:

“Beweise meiner These der Schädlichkeit der Masken existierten schon seit vielen Jahren und wurden von vielen Behörden einfach ignoriert. Aus meiner Sicht ist es ein Skandal!”

Kinderarzt lässt die „Bombe“ platzen und kündigt eine Klage beim Gerichtshof in Den Haag an – YouTube

corona 239: selbst die Zahlen des RKI sprechen gegen den Notstand, doch der Betrug geht verschärft weiter – barth-engelbart.de (barth-engelbart.de)

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

corona 237: Prof. Dr. Elsfeld fordert Rückzug der Leopoldina-Pro-Lockdown-Stellungnahme

Prof. Dr. Michael Esfeld, Wissenschaftsphilosoph an der Universität von Lausanne und selbst Mitglied der Leopoldina hat den Präsidenten der Leopoldina, Herrn Prof. Haug, mit Protestnote vom 8. Dezember 2020 aufgefordert, die Stellungnahme der Leopoldina, mit der u.a. ein harter Lockdown gefordert wird, zurückzuziehen. Hier die Protestnote: …

corona 237: Prof. Dr. Elsfeld fordert Rückzug der Leopoldina-Pro-Lockdown-Stellungnahme – barth-engelbart.de (barth-engelbart.de)

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

 corona 236: LEOPOLDINA-SIENCE-FICTION: Drehbuch der BRDigung

Autor: Andreas Dohn

HaBE eine Vorbemerkung: es riecht meilenweit nach Kanzler- & Kandidaten-Kür und nach dem Verdacht, dass Söder-Spahn-Merkel-Scholz nach einem “harten Lockdown” eventuell noch kurz vor Fasching gesunkene Fallzahlen präsentieren können ohne dabei zu lügen. Sie können dann ja auch die bereinigten Zahlen des RKI veröffentlichen, die bisher mainstream-medial verschwiegen wurden. Und dann stehen sie da als die messianischen Retter der Menschheit: Spahn, Merkel, Söder und in der Kinderecke ihre Juniorpartner von der SozialdemontagePartei Deutschlands. Und der Söder flötet dem Latschet ins Ohr, dass die Spähne fliegen: “Jetzt kommen die sinkenden Zahlen, Mädel Adé …. mit Latschet verliern wir die Wahlen ….” Und bei den Damen und Herren der Leopoldina könnte man schon auf den Verdacht kommen, dass da nicht wenige unter erheblichem Druck angedrohter Klinikschließungen, Privatisierungen, Verschlankungen zwecks Erhöhung der Attraktivität, Drittmittel-Verlusten, Kürzung öffentlicher Zuschüsse stehen oder befürchten, dass aus manchen Lehrstühlen Leerstühle werden,

so, und jetzt wirds ernst:

Wer sich zunächst das leopoldinische Wunder der Wissenschaft antun will, um die Korrektheit der Zitate nachprüfen zu können, der muss sich durch die Stellungnahme am Ende des folgenden Textes kämpfen . Einer hat das wohl schon sehr schnell gemacht: Prof. Dr. Michael Elsfeld von der Universität Lausanne, seit 2010 Mitglied der Leopoldiana, fordert in einer Protestnote die sofortige Rücknahme dieser Stellungnahme: corona 237: Prof. Dr. Elsfeld fordert Rückzug der Leopoldina-Pro-Lockdown-Stellungnahme – barth-engelbart.de (barth-engelbart.de) .

corona 236: LEOPOLDINA-SIENCE-FICTION: Drehbuch der BRDigung – barth-engelbart.de (barth-engelbart.de)
&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

 corona 235: Eurosurveillance = ganz bei Drosten / PCR- Studie verschweigt die Interessenskonflikte

Interessenskonflikte bei den Autoren der Drosten-Studie

Die regelwidrige Sofort-Publikation der Corman-Drosten-PCR-Studie allein hätte im Wissenschaftsbetrieb und in der Politik die Alarmglocken weit hörbar laut läuten lassen müssen, die fehlende Überprüfung, der “Peer-Review” des Droste-Papers noch viel schriller.

(siehe dazu : corona 233: Überprüfung der Drosten-PCR-Testmethode verweigert / Zwangsimpfungen sind freiwillig! – barth-engelbart.de (barth-engelbart.de) und unten den SUMMARY CATALOGUE OF ERRORS FOUND IN THE CORMAN-DROSTEN-PAPER!)

Zusätzlich sollen bei mindestens vier der Autoren Interessenskonflikte bestehen, die nicht – wie vorgeschrieben – in der Originalfassung der Studie erwähnt wurden. Zwei davon – darunter Herr Drosten – gehören zum Herausgebergremium von Eurosurveillance, dem Journal, in dem die Studie regelwidrig vorschnell veröffentlicht wurde.

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

corona 234: R.F. Kennedy jr. warnte schon lange vor dem PEG im BioNTech/Pfizer-Impfstoff, (& vor Drostens PCR-Test)…

Er warnte vor jenem Polyethylen-Glykol, das bei der lebensgefährlichen allergischen Reaktion zweier britischer “Healthcare”-Angestellter wahrscheinlich auch zu den Haupt-Ursachen gehört.

Gerade hat der Impfstoff-Experte Söder im bayrischen TV (13.12. um 19.30h) eine Expertise über die Zuverlässigkeit dieses “deutschen Impfstoffes” abgegeben. Da werden sich jetzt die bayrischen Alten in den Heimen um so lieber “freiwillig impfen lassen”, denn ohne Impfung dürfen sie ihre Kinder und Enkel nicht mehr in den Arm nehmen, wenn sie denn überhaupt das Altersheimbetreten dürfen. Na ja, wenn sie geimpft & negativ getestet sind, dann schon … Und noch was hat er gesagt: “Eine Impfpflicht wird es nicht geben!”

Da hat er aber Mutti nicht richtig zugehört, die hat nämlich schon am 15. April 2020 nach einem Bund-Länder- Beschluss (mit der Zustimmung der bayrischen Landesregierung vertreten durch Herrn Söder) gesagt: … corona 234: R.F. Kennedy jr. warnte schon lange vor dem PEG im BioNTech/Pfizer-Impfstoff, (& vor Drostens PCR-Test)… – barth-engelbart.de (barth-engelbart.de)

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

 corona 233: Überprüfung der Drosten-PCR-Testmethode verweigert / Zwangsimpfungen sind freiwillig!

Schon am 13. Januar 2020 wurde das Protokoll des RT-PCR Tests, den Corman, Drosten et al. am 23. Januar 2020 in Eurosurveillance veröffentlicht haben, als Protokoll zur Feststellung von SARS-CoV-2 auf der Webseite der WHO publiziert. Am 21. Januar 2020 wurde der Beitrag von Corman, Drosten et al. (2020), der die Entwicklung des RT-PCR-Tests beschreibt, bei Eurosurveillance eingereicht. Am 22. Januar wurde er bereits zur Veröffentlichung angenommen und einen Tag später veröffentlicht. Mehrere Anfragen bei EUROSURVEILLANCE wegen der schnellen Veröffentlichung und nach dem fehlenden obligatorischen “Peer Review” wurden ausweichend und Auskunft verweigernd beantwortet

Verstößt damit EUROSURVEILLANCE nicht gegen die eigenen Grundsätze?

Normaler Weise dauert es Wochen und Monate, bis eine Gruppe von international anerkannten Kolleginnen den vor einer Veröffentlichung vorgeschriebenen „Peer-Review“, die Überprüfung des Forschungsprojektes, seines Ergebnisses und deren Seriosität erstellt hat. Einen solchen Peer-Review gab es bei Corman-Drostens Publikation nicht.

Inzwischen haben sich international anerkannte Wissenschaftler mit dem Drosten-Test und seiner Veröffentlichung befasst und das Ergebnis veröffentlicht: “External peer review of the RTPCR test to detect SARS-CoV-2 reveals 10 major scientific flaws at the molecular and methodological level: consequences for false positive results.

Inwieweit die Nähe Drostens zur Redaktion von Eurosurveillance bei der vorschnellen Veröffentlichung des Corman-Drosten-Papers eine Rolle gespielt haben könnte, wäre zumindest eine weitere Recherche wert und bei einem eventuell vorliegenden Anfangsverdacht ein Fall für die Staatanwaltschaft.  … corona 233: Überprüfung der Drosten-PCR-Testmethode verweigert / Zwangsimpfungen sind freiwillig! – barth-engelbart.de (barth-engelbart.de)

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

2 Gedanken zu „corona 238: Kinderarzt kündigt nach Studie Klage in Den Haag gegen die Maskenpflicht an & Youtube löscht das video“

  1. Die Meinungspolizei hat wie prognostiziert wieder schnell zugeschlagen. Gibt es das Video vielleicht auf telegram oder wie das heisst zu sehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.