Schwankend zwischen Dalai Lama und David Ben Gurion: warum die deutsche Friedensbewegung nicht für Gaza aufsteht und durch Obama gelähmt wird

zum aktuellen AVAAZ-Coup in Richtung Ähgypten siehe hier : http://www.barth-engelbart.de/?p=834

Meine Recherchen zu AVAAZ usw.. sind nur weiter möglich, wenn mir einige Leute in der LINKEn nicht finanziell den Gar aus machen: Mark Seibert zum Beispiel mit seinen Abmahnverfahren:

€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€1.295,-€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€
Mark Seibert schickt HaBE den Gerichtsvollzieher mit der Forderung über 1.295,-€
(Mittelerweile hat der Gerichtsvollzieher für Mark Seibert meine volle Monatsrente von meinem Konto abgebucht -so wird der August zum Nullsummenspiel)

Er wars natürlich nicht selbst, auch sein Anwalt Kay Füßlein wars nicht direkt, aber irgendwie haben es die beiden hingekriegt, dass das Verfahren an der Guten Quelle, der Stätte des ersten segensreichen Wirkens Mark Seiberts,  im Amtsgericht Gelnhausen gelandet ist, das in den 90er Jahren über seine Geschäftspraktiken nicht urteilen musste, weil nach staatsanwaltlichen Empfehlungen niemand Anzeige erstattete. Schon gar nicht die GEW-Lehrer, die für das pädagogisch-soziokulturelle Projekt “Gute Quelle” als Bürgen hafteten. 

Jetzt schickt mir genau dieses Amtsgericht den Gerichtsvollzieher mit Seibertschen Forderungen über 1.295,-€ auf den Hals.
Gut getimed in der Sommerpause, wo man üblicher- besser möglicherweise im Urlaub abwesend ist und so die Pfändung sofort durchschlägt. und wenn nix auf dem Konto ist, gleich der PKW oder sonstiges Luxusgut zu pfänden ist.
Gut getimed auch , weil jetzt auch von den Linken in der LINKEn kaum jemand zu erreichen ist.
 
ich meine jetzt nicht die Handvoll Funktionsträger, die mich mit kleineren Spenden unterstützt hat, sondern die 20 Duzend anderen, die sich überhaupt nicht gerührt haben…
 
Ja ja ich weiß, gutmeinende GenossINNen haben mir geraten, statt rechte Rechtsanwälte und den Mark Seibert zu alimentieren, sollte ich doch statt zu zahlen in den Knast gehen. Werte GenossINNen, ich habe wegen meiner politischen Arbeit zwei kaputte Füße, eine Sehbehinderung, fünf Schädelbasisbrüche und zur Vermeidung von Folgekosten für diesen Staat nur eine 75%-Anerkennung als Schwerbehinderter, eine halbierte Rente wegen Berufsverbot (die zum 1.7.13 um 1,26 € erhöht wurde) .und insgesamt schon einige Wochen Bau/Knast abgesessen, abgearbeitet…..
Ich meine, das reicht… ich will nicht noch für ein paar Monate in den Knast, nur weil ich versucht HaBE, den Schwenk der LINKEn nach rechts zu bremsen.
Ich brauche schlicht weg Eure Spenden:
denn HaBEs Blog soll hier nicht enden!
 
Kto-Nr 1140086 bei der VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen e.G.
BLZ 506 616 39

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

Das Internetportal 08/15news hatte bereits im April 2008 den ersten Teil meines Arikels veröffentlicht, der mit der Recherche über die Free Tibet-Campaign und ” Free-Zimbabwe” beginnt und zunächst bei Palästina/Gaza endet:
Wer oder was ist AVAAZ?
Geschrieben von Kuddel am Dienstag, 15. April 2008


aktuelle News In  den vergangenen Tagen kamen über diverse persönliche und linke (!) Mailinglisten die Aufforderung, bei AVAAZ eine sog. Tibet-Resolution zu unterschreiben, dicht gefolgt von zahlreichen Mails, wieviele Personen diesen Tibet-Aufruf bereits gezeichnet hatten.

Aber wer oder was ist AVAAZ? Darüber stand in diesen Mails nichts!
Hartmut Barth-Engelbart hat sich die Mühe gemacht, AVAAZ etwas näher unter die Lupe zu nehmen, als es sich bereits um die nächste Befreiung kümmerte :Zimbabwe

Foto: avaaz.orgAVAAZ oder AWACS?
von Hartmut Barth-Engelbart

Über diverse Listen bei attac u.a. macht eine Organisation Namens AVAAZ zur Zeit heftigste Werbung für  Free-Tibet und Free-Zimbabwe Resolutionen. Was steckt dahinter? Nein, es sind keine Aufforderungen zum Einmarsch. Es geht ganz einfach um Menschenrechte, Demokratie — und da muss man doch unterschreiben! Oder?

AVAAZ ist ein recht geschickt angelegter Versuch die Post-Bush-imperiale Politik der USA schon im Vorfeld “demokratisch” zu definieren und zu lancieren. Die USAmerikanischen Mutterorganisationen CIVIC ACTION und MOVE-ON, die ihren NGO-Status verdächtig oft betonen – wie ihre EURO-Tochter AVAAZ ebenfalls – sind im Randbereich der “Demokraten” angesiedelt und werden von prominenten “Demokraten” wie Al Gore, dem knapp gescheiterten Gegenkandidaten George Bushs bei der letzten Präsidentschaftswahl, unterstützt. M.E. ist sowohl MOVE-ON wie CIVIC-ACTION und AVAAZ der Versuch des Obama-Flügels der “Demokraten” , die Civil-Rights-Bewegung, Teile der Friedensbewegung, insbesondere der Anti-Irak-Kriegs-Bewegung zu beerben ohne strukturell wesentliche Änderungen vorzunehmen. Die beiden Mutterschiffe in den USA mögen innerhalb der Vereinigten Staaten durchaus auch tatsächliche demokratische Funktionen erfüllen, sogar Widerstand mobilisieren oder wenigstens bündelnd in den Kongress leiten (und in die Spendenkassen von Mister Obama) — aber hauptsächlich erfüllen sie beide eher die Funktion des Facelifting, der Frischzellenkur für ein abgewirtschaftetes System, so wie der neue Star am Himmel der Stars & Stripes die Befreiungsträume der Underdogs mit Almosen betrügen und befrieden wird. Ebenso wie die Träume von der Beendigung der globalen US-Kriege. Das erste ist eine innere Angelegenheit der USA, beim zweiten reden gerade doch einige IrakerINNEN etwas mit. Und die Versendung von Bundeswehrsoldaten nach Afghanistan ist auch nicht mehr nur eine innere Angelegenheit der USA.

AVAAZ ist ein Rattenfänger für die Kreuzzüge gegen die als Nächste anvisierten “Bad Guys” in strategisch wichtigen Gegenden – politisch, militärisch und resourcendefiniert.

Gestern Zimbabwe, dann Tibet, morgen Sudan und am ehesten noch die Menschenrechte im Iran! Verdächtig ist die Tatsache, dass AVACS  wie auch die Saatchi & Saatchi organisierten und CIA-cofinanzierten “Reporter ohne Grenzen” außenpolitisch im Vorfeld von Interventionen in “US-feindlichen” Schwellenländern mobilisiert. Dass diese als gebrannte Länder nicht wieder in die Fänge der alten und Neo-(westlichen) Kolonialmächte geraten wollen und auch nicht in die Abhängigkeit des neuen Russland, macht sie für chinesische Entwicklungshilfe und Rohstoff/Energieinteressen empfänglich. Der kommenden Post-Bushistischen-US-Außenpolitik geht es wie der Bushistischen um die Aufrechterhaltung der US-Hegemonie, der Abhängigkeit der Entwicklungsländer und (mindestens)die Behinderung und Fesselung der chinesischen Konkurrenz auf dem Weltmarkt.. Dazu braucht es die Allianz mit der EU und dazu ist auch AWACS gut.

Es ist schon so wie einst im “Kalten Krieg” mit der “Luftbrücke” und dem “Not-Opfer Berlin”, wo man das Blut aus den Raubkriegen an den Händen gerade erst in Unschuld abgewaschen, die KZ-Krematorien-Asche noch im Haar mit einem Pfennig-Schleck für die gute Sache gegen den blutrünstigen Russen “with GOD on our side” kämpfen und statt Synagogen und Bücher Kerzen im Fenster für die Insulaner anzünden konnte. Die Freiheitsglocke läutet nicht für Gaza, sie läutet für das Kloster Lhasa.  ((Anmerkung Januar 2009: ein wesentlicher Unterschied zwischen Tibet und Palästina – in Tibet haben die Kommunisten vor 50 Jahren die Sklaverei abgeschafft –  in Palästina haben vor 60 Jahren die zionistischen Staatsterroristen die Hungerlohn-Versklavung der Palästinenser mit der der Zerstörung von 500 Dörfern begonnen und Heere von Heimatlosen geschaffen, Zig-Tausende von Menschen ausgehungert, abgeschlachtet, vertrieben,  Boden und Wasser geraubt, …))
AVAAZ ist sicher nicht hauptsächlich als defacto Nachfolger-Oragnisation von “Sing-out-66” oder des “Peace-Corps” zu bewerten. AWACS muss an seinen Praktiken und den propagierten Inhalten gemessen werden. Ich halte AVAAZ für ein Fernsteuerungsinstrument gegen das Anwachsen antikapitalistischer, anti(neo-)kolonialistischer, antimilitaristischer NGOs und gegen das Anwachsen kommunistischer und anderer wirklich linker Organisationen  in Asien, in Lateinamerika in Afrika und auch in Europa. Dass diese Versuche Erfolge bringen, zeigt nicht nur das Abstimmungsverhalten der “LINKEN” (außer Pflüger) im EU-Parlament. (( Anmerkung Januar 2009: und auch die Haltung nicht weniger prominenter “Linker” zur Politik Israels, mit der sie wie Lederer und Ramelow und zumTeil auch Gysi das Massaker in Gaza als berechtigte Verteidigung propagieren und die Anerkennung des Existenzrechtes Israels einfordern. Hätte Gysi eigentlich während undserer Süd-Afrika-Boykott-Kampagnen mitten im Kampf des ANC von Mandela die Anerkennung des Existenzrechtes des Apartheid-Staates  so vehement eingefordert ? Immerhin haben die Buren schon lange vor den Zionisten dort das Land besetzt. Auch Lüderitz in Namibia ist älter als die Balfour-Deklaration, nach der die ersten zionistischen Einwanderungsschübe aus Europa nach Palästina kamen))

Ausschnitt aus meinem Nachruf auf Stéphane Hessel:

…….Wenn man die Schärfe bemerkt, mit der hier das Résistance-Mitglied, Nazi-Opfer, der Buchenwald-befreiend-Überlebende Stéphane Hessel wegen dieses Vergleichs angegriffen wird/wurde, kann man sich in etwa vorstellen, welche Angriffe ich über mich ergehen lassen muss(te), weil ich Gaza mit dem Warschauer Ghetto verglichen HaBE. Besonders nach dem Bombenterror “Gegossenes Blei” 2009.  Da machen die Angriffe aus dem LINKEn BAK-Shalom auf mich ihren Sinn, denn dieser Arbeitskreis hatte damals die Fortführung der Bombardierung gefordert.    Ich bitte euch/Sie dringend um Unterstützung gegen diese Angriffe:

Da mit höchster Wahrscheinlichkeit auch nach diesem Artikel eine Flut von Abmahnungen über mich hereinbrechen wird (und nicht nur solche vom BAK-Shalom-Mitgründer Mark Seibert) bitte ich um Spenden auf mein Konto Nr. 1140086 VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen BLZ 506 616 39 unter dem Stichwort “MARK&PEIN”, um dieses Projekt weiterführen zu können.

“Jagen wir den Kaputt-Baal aus seinem goldnen Sessel!”

HaBEs Nachruf

FÜR STÉFANE HESSEL:

http://www.barth-engelbart.de/?p=4235

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.