(D-GB-F) EU-Kapital-Dienstleister: DEURO-Machtübernahme in Athen

“Wir machen den Weg frei! Damit ihr leistet was eure Leiden schafft!”
Immer klarer offenbaren sich die EU.Kommission und die Regierungen der EU-Kernländer als reine Kapital-Dienstleister.

Es ist höchste Zeit für Aktionen “Wir alle sind Griechen”

Das europäisch verortete, deutsch-französisch-britische Finanzkapital (soweit das korrekt so zu bezeichen ist) steht vor einem nächsten wesentlichen Schritt bei der “Neuordnung” Europas und ist gleichzeitig dabei ein Exempel zu statuieren, um alle Nationen vor- und zuerst an der EU-Peripherie auch zunächst ohne militärisches Eingreifen so weit in die Knie zu zwingen wie Jugoslawien. Auch bei Jugoslawien war die Weltbank/IWF-Schuldenfalle der Hebel zu seiner Zerschlagung. Als Jugoslawien sich weigerte die Weltbank/IWF-Diktate zu seiner inneren Zerstörung zu akzeptieren und dagegen ein Schuldenmoratorium forderte, begann Deutschland unter Kinkel und Fischer  mit seinem dritten Überfall auf Jugoslawien mit der Abspaltung Sloveniens und Kroatiens.

Man muss damit rechnen, dass versucht wird, die entschiedensten Widerstandsorganisationen in Griechenland zu zerschlagen: die KKE und die kommunistisch orientierte Gewerkschaft PAME. Hier wird unter erschwerten Bedingungen auch geprobt, wie in den anderen “fälligen” Ländern solche Organisationen zu zerschlagen sind. Es fehlt in Griechenland zwar an Feuerwehr-Löschfahrzeugen aber gekauft werden Wasserwerfer, es fehlt an Löschflugzeugen, gekauft werden deutsche Leopard-Panzer, Kampf-Bomber-Jets und U-Boote … und das alles -nicht nur aber hauptsächlich- nach EU-Vorgaben …
Ob es für die Auflösung Griechenlands in besser gängelbare Eurozonen einen Plan gibt, darauf gehe ich weiter unten ein. Tendenzen zur Filetierung Spaniens gibt es bereits: Katalonien z.B.  Vielleicht lassen sich in Griechenland  im Norden ethnische Unruhen auslösen in den Grenzregionen zu Bulgarien, Mazedonien, Albanien ?  Kreta könnte man doch so unabhängig machen wie Malta oder Zypern ?  Spekulationen ?  Vielleicht. Sicher aber ist:

Bei Griechenland wird das erprobt, was uns hier noch blühen soll: Temposteigerung beim galoppierenden Lohnabbau, astronomische Erhöhung der Massensteuern, noch stärkere Kürzungen der Renten und Pensionen, Beschleunigung der Privatisierungen (auch ganzer Innenstädte, womit jegliche Demonstrationen von vornherein Hausfriedensbruch werden so wie jetzt beim May-Day in Hanau), weitere Entmachtung der Gewerkschaften. Ob die herrschenden Kapital-Marionetten die LINKE verbieten müssen, wird sich zeigen…
Besonders Deutschland hat Griechenland in den Staatsbankrott getrieben: über die EVG wird die griechische Regierung zur Aufrüstung gezwungen. Wir müssen klären wieviel Milliarden Euro allein dafür draufgehen und wieviel z.B. für den Kauf von deutschen Waffen bezahlt wird: U-Boote, Leopardpanzer etc…
Ein nicht unwesentlicher Grund für den Staatsbankrott ist die Übernahme der OTE durch die Deutsche Telecom. Die OTE war staatlich und sollte nach EU-Diktat-Richtlinien, Bolkestein-Hammer etc zum Abbau der Staatsschulden und zur Realisierung des “Freien Marktes” privatisiert werden. Bedingung der Telecom war, dass Griechenland die von den Gewerkschaften erstrittenen Sozialpläne, Frühverrentungen, Frühpensionierungen nicht etwa aus den OTE-Profiten  sondern aus der Staatskasse finanziert. Ohne diese “sozialverträgliche Lösung” hätte sich die Telecom die OTE nicht einverleiben können. Das wäre nicht profitabel genug gewesen.

Ähnliches passierte mit den Olympic Airways bei mehreren Verkäufen und Rückkäufen durch den griechischen Staat.  Hier entstand neben vielen “ausländischen” Versuchen, die Olympic Airways zu übernehmen, ein Spielplatz für die grechischen Banken und das “nationale” Kapital in der MIG (Marfin Investment Group), die die profitabelsten Teile des staatlichen Unternehmens ohne das Personal kaufte und der griechische Staat musste das gewerkschaftlich erkämpfte, relativ hohe Lohnniveau in Staatsunternehmen beibehalten. Mit Zustimmung der PASOK-bestimmten großen Gewerkschaften konnte aber die Hälfte der Belegschaft entlassen werden. Auch hier wurde durch die Vertragskonstruktion gesichert, dass die Frühverrentungen und Frühpensionierungen nicht aus den Profiten der privatisierten Teile  sondern durch den griechischen Staat finanziert werden.
Das Vorbild Olympic Airways dient sozusagen als Plan für die innergriechische Sanierung der privaten Profite.

Die Maßnahmen der EU und ihrer führenden Mitglieder gegen Griechenland haben das Ziel, den Schuldendienst gegenüber den Gläubigerbanken zu sichern. Die Garantien aus Deutschland sichern u.a. der bereits mit Steuergeldern “geretteten” Hypo Real Estate der CSU-Spezies die Hochzinsgewinne aus ihrer “Griechenlandspekulation” wie aus dem “nomalen” Kreditgeschäft. Die EU-Auflagen sollen durch die dramatischen Lohnsenkungen , Streichung von Sozialleistungen, Kürzung der Bildungsausgaben, Kürzungen und weitere Privatisierung im Gesundheitswesen, Steigerung der Rüstungsausgaben die Bedingungen für private Profite optimieren und öffentliche Gelder für diesen Zweck festschreiben. Dazu kommen die EU-Kontolleure in das griechische Finanzministerium. Der Kernbereich nationalstaatlicher Souveränität wird “entkernt”.
Ob das Finanzkapital Pläne zur Zerstückelung Griechenlands in der Schublade hat, kann ich nicht beurteilen. Ich habe aber den Verdacht, dass die Auflösung der alten “Nationalstaatlichkeit” in scheinautonome “Eurozonen” auf der Agenda steht, die mit ähnlich “starker” Finanzhoheit gegenüber Brüssel (Berlin-Paris-London) ausgerüstet sind, wie in der Bundesrepublik die Landkreise gegenüber  Landes- und Bundesregierung (und die wiederum gegenüber dem Finanzkapital).
Dass die deutschen Banken und Konzernspitzen sich mit einem mittleren Almosen an der “Griechenlandhilfe” beteiligen wollen ist dabei dann doch das Sahnehäubchen, das den Griechenland -Coup zum Hors d’ Oevre vor den folgenden Hauptgängen werden läßt.

Vor drei Monaten – aber bereits vor den Olympischen Spielen in Athen hatte ich vom zweiten deutschen Einmarsch geschrieben und dafür virtuelle Prügel bezogen.

Die Harzburger Front würde fassungslos die heutige inspizieren und Kollektiv in den Teppich beißen.

Und Reichswirtschaftsführer Ludwig Ehrhardt rouitiert für Begeisterung in seinem Grab, weil jetzt seine Blütenträume und Pläne von wirtschaftlicher Neuordnung Europas übererfüllt werden

Max Schmeling würde heute nicht mehr als Fallschirmjäger mit der JU 52 über Kreta für die Riefenstahl und den Führer posieren.

Heute wäre er Filialleiter der HRE in Athen und Ackermann posiert für Merkel-Westerwelle auif der Akropolis unter dem Sternenbanner der EU und dem hakenlosen Nato-Kreuz als Griechenlandretter: “Wir machen den Weg frei!”, “Wir leisten uns was eure Leiden schafft”.

Dass Griechenlands wirtschaftliche Infrastruktur  von der deutschen Wehrmacht fast restlos zerstört wurde, dass die Westallierten und die folgende EWG/EU den Aufbau eines wirtschftlich & politisch unabhängigen Griechenland mit allen Mitteln bis hin zum faschistsichen Putsch des Obristen Patakos verhindert haben, muss hier noch angeführt werden. Ebenso die Tatsache, dass die deutsche Regierung zusammen mit der Presse gegen Griechenland hetzt und die Finanzwindhunde ihre Hetzjagd ausgerechnet zu dem Zeitpunkt beginnen, da viele Griechen vor dem europäischen Gerichtshof mit Aussicht auf Erfolg Wiedergutmachungszahlungen gegen die Bundesrepublik Deutschland einklagen und darüber hinaus die griechische Regierung folgende Forderungen von über  11,5 Milliarden US-Dollar an Deutschland hat: 1. 80 Millionen DM an Restschulden aus Reparationspflichten aus den 1.Weltkrieg.     2. Aufgelaufene Schulden aus dem bilateralen Handel zwischen den beiden Weltkriegen von  523.873.000 US-Dollar.   3. Reparationsforderungen nach den Berechnungen der Pariser Konferenz der Siegermächte 1946 von 7.100.000.000 US-Dollar.   4. Rückzahlung einer Zwangsanleihe von 1942, mit der die Besatzungskosten und die Verpflegung des Afrika-Korps des Generals Rommel von Griechenland bezahlt werden mussten in der Höhe  von 3.500.000.000 US-Dollar – alles in Preisen von 1938.
HaBE

PS: bei vielen Kultur-Veranstaltungen zu Griechenland wurde in der letzten Zeit ein schöner Film zur Geschichte des Rembetiko gezeigt. Dieser Film, der auch schon bei arte lief und bei der Gelnhausen-Meerholzer “Griechenland-Woche” in der Kulturstation Kaufmann gezeigt wurde, enthält einen üblen geschichtsrevisionistischen PropagandaTrick: bei den Dokumentaraufnahmen der Befreiungskundgebungen in Athen werden ausschließlich Bilder von Winston Churchill als Befreier gezeigt und Menschen, die diese Bilder jubelnd schwenken.

Verschwiegen wird, dass die kommunistischen und republikanischen Partisanen Griechenland von der faschistsichen deutschen Besatzung befreit haben und die britischen und US-amerikanischen Militärs die griechischen Royalisten und Faschisten bewaffnet und in den noch nicht vollständig befreiten Regionen das Besatzungsregiment direkt von der Nazi-Wehrmacht übernommen haben, um zu verhindern, dass sich ein selbstbefreites Griechenland als sozialistisch-republikanischer Staat etabliert. Mit allierter Hilfe wurde nach der Befreiung ein jahrelanger “Bürgerkrieg” gegen Kommunisten, Republikaner und Sozialdemokraten geführt und dabei wurden zahllose Widerstandskämpfer gegen die deutsche Besatzung hingerichtet. (HaBE ich hier wieder mal übertrieben, wie mir so oft unterstellt wird?
Nein, eine ganz unverdächtige Quelle belegt es: der Jannis Ritsos-Übersetzer Klaus-Peter Wedekind in dem Bibliothek Suhrkamp-Band Jannis Ritsos “Gedichte”, FFM 1991, in den Anmerkungen Seite 123 – 133)

die unveröffentlichten Texte des Poesie-Festivals zum Nachlesen

hier eine Auswahl meiner Texte zu Griechenland:

1. EUROPÄISCHES POESIEFESTIVAL in FFM 23/24.5.2008 u.a. mit dem Jannis Ritsos-Gefährten Titos Patrikios

2. Europäisches PoesieFestival Frankfurt 14-16.Mai 2009

gewidmet den gebrannten Kindern der Adria und der Ägäis – geschrieben für das dritte europäische Poesiefestival am 6.-8.mai in FFM

Widerstand in Griechenland gegen das EU-Diktat: aktuelle unzensierte Berichte

HaBEs aktueller Beitrag zu den “Gelnhäuser Griechenland-Wochen” -21.3.- 9.5. Kulturstation Kaufmann, Gelnhausen-Hailer-Meerholz (Programm siehe unten)

Mein Beitrag zum Ostermarsch zu Afgazastiran usw…? KaliMera KollegINNen !! PAME!!

Widerstand in Griechenland gegen das EU-Diktat: aktuelle unzensierte Berichte

Verharmlost HaBEs “Offener Brief an das griechische Volk” den Faschismus ? Idealistische Kritik am NS-Faschismus führt in die Irre !

Offener Brief an das griechische Volk zHd. Jannis Ritsos, Grigoris Lambrakis, Mikis Theodorakis und Titos Patrikios mit der Bitte um Entschuldigung für den 2. deutschen Einmarsch

Die RettungschirmHerrn über Griechenland BESETZEN NICHT NUR KRETA: Hellas unterm Nato-Kreuz

Von der Rückkehr der Malaria nach Griechenland

Nachlese: 1.europäisches Poesie-Festival – Es ging zur Not auch ohne Roth

Nicht nur Erdbeeren , auch die OlympiAlbanArena

Am Besten in der Rechten Spalte auf meiner homepage unter Archiv in das Suchfeld “Griechenland” eingeben und dann spukt die Seite die Griechenland-Texte aus. Weitere politische Lieder und gedichte, prosaisch-lyrische AgiPropoleme sind in “unter-schlag-zeilen” enthalten, der 312Seitige Grafik- und Gedichtband erschien 2005 mit der ISBN 3-88975-107-5 im Frankfurter ZAMBON-Verlag und kostet 15,-€. mit einem Vorwort von Ingrid und Gerhard Zwerenz und einem Nachwort von Kurt Sänger, sowie einem Nachruf auf Wolfgang Stryi, den Komponisten des ensemble modern FFM, einem der besten europäischen Saxophonisten, der alle Texte des Bandes in Musik umgesetzt hatte und über 150 Lesungs-Konzerte damit bestritt.

Herausgegeben wurde der Band vom Polizeipräsidium Südhessen nach öffentlicher Entschuldigung des Oberstaatsanwaltes und auf dessen Anweisung. Das Land Hessen musste die Produktion des Buches weitgehend bezahlen, weil die hessische Polizei die zentralsten Texte über 6 Wochen in Untersuchungshaft genommen hatte “wegen des Verdachts auf Volksverhetzung”.. aber das steht alles  in dem Buch, dessen grandioses Layout Jürgen Tauras gemacht hat. Bei der Arbeit entstanden noch viele Texte, die in das Buch aufgenommen wurden..
Die meisten Texte des Buches sind bei Widerstandslesungen in Hanau, FFM, Halle, Leipzig, Berlin-OstWest, Aschaffenburg, Offenbach, Mörfelden -Walldorf, Wiesbaden-Erbenheim, Kesterbach, Fulda, Schlüchtern, Gelnhausen, Erlensee, Gründau, Döbeln, Dresden, Weimar, Köthen, Herleshausen, Forst, Eisenach, Opole, Krakow, Wrozlaw, Warschawa, Gdansk, Zopot, Gdynia, Lodz, Milano, Ancona, Venecia, Patras, Athen, Monemvasia, Sparta, Gythio, Vesani, Kalamata, Areopolis, Tripolis, Mellrichstadt, Mannheim, Schwarzenborn, Bonn, Köln, Ludwigshafen, Karlsruhe, Wien, München, Stuttgart, Fellbach, Vaihingen, Neckarsulm, Weinsberg, Ober-Ramstadt , Darmstadt, Groß-Umstadt, Höchst, Neustadt, Görlitz, Zwickau, Freiberg, Michelstadt, Erbach, Almeria, Cournil, Sevillia, Barcellona, Madrid, Granada,  Zaragossa, San Sebastian, Larzac,  Nante und in Stubbendorf (bis 2004)…. entstanden,bei Kundgebungen, Streiks, Besetzungen und was alles so notwendig ist… oder auch bei der Arbeit auf Baustellen, am Fließband, in Montage- & in Lagerhallen, in Büros, im “Führerhaus” vieler LKWs auf Raststätten und an Grenzübergangsstellen während der Zollabfertigung.. oder bei fröhlicher Landschaftsgärtnerei … aber auch mit Schnellnotizen in Lehrerzimmern oder auf  Schulhöfen, in JVAs oder davor, in Polizeigewahrsam oder in damals noch grünen Minnas …

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Ein Gedanke zu „(D-GB-F) EU-Kapital-Dienstleister: DEURO-Machtübernahme in Athen“

  1. auf einen kurzen Nenner gebracht:
    Griechenland”hilfe” ist Leichenfledderei.

    Die Erhaltung der EU ist den Neoliberal-Konservativen Milliarden und aber Millionen € wert. Mit der EU steht und fällt das ganze Neoliberal-Konservative System.

    ws

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.