Einreise für GrupYorum – statt Wahlkampf für Erdogan

 Zu Beginn meines Artikels

RENFT-Combo löst DDR-Debatte aus & auch CÄSARS neue Bilder hatte ich geschrieben:

Viel wichtiger ist  es jetzt gegen das Einreiseverbot für Group Yorum vorzugehen

sie spielten vor 17.000 in Oberhausen, und vor einer gefühlten Millionen in Istanbul. (ihre Bella Chiao-Zeile “wenn ich sterbe” ist bittere Gegenwart … aber wenn auch portugiesische Nelken verwelken und türkische Gärten zubetoniert werden, die Wurzeln bleiben, neues Leben wird keimen, den Beton durchbrechen und neue Nelken und Gärten werden erblühen … das ist unsere erfahrungsgenährte Hoffnung …

 

Dann kam eine mail von Diether Dehm via Facebook:

Einreise für GrupYorum – statt Wahlkampf für Erdogan

Für den 14. November ist in der Oberhausener Arena ein Konzert der türkischen Band Grup Yorum angesetzt. Nun verweigert die Bundesrepublik Deutschland den Mitgliedern der Band die Einreise.Das Konzert in Oberhausen trägt das Motto Eine Stimme und ein Herz gegen Rassismus. Grup Yorum spielt in der Turkei vor riesigem Publikum. Frühere Konzerte in Deutschland brachten oft zehntausende begeisterte Teilnehmer zusammen. Die Band gründete sich im Jahr 1985, zur Zeit der Militärdiktatur und wurde in der Türkei zu einer populären Stimme der Unterdrückten. Sie versammelt in ihrer Stammbesetzung zwölf großartige Musikerinnen und Musiker.
Das Verhalten der deutschen Behörden ist empörend und nicht akzeptabel. Dieser antidemokratische Geist entzieht nicht zuletzt der Freiheit der Kunst den Boden. Das Einreiseverbot muss sofort zurückgenommen werden!Grup Yorum erklärt in einer Stellungnahme:
“Dieses Jahr werden wir in Oberhausen zum vierten Mal in Folge das ‘Ein Herz, eine Stimme gegen Rassismus’ Konzert organisieren, welches vom deutschen Staat verhindert werden soll. Obwohl wir zuvor mehrere Konzerte in Deutschland und Europa gespielt haben, wurde unser Visumantrag vergangene Woche vom deutschen Konsulat abgelehnt. Als ob das noch nicht reicht, gibt man uns an, dass man Maßnahmen einleiten wird, die Grup Yorum Mitgliedern in Zukunft auch die Rechte aus dem ‘Schengener’ Abkommen vorenthalten werden.”

ddehm grupyorum

Diether Dehm, MdB für die Linkspartei und Künstler

Spenden

Der “Linke” Kram Säubert die LINKE von Linken und auch das Internet und sein Anwalt Doc Ärmlein schickt, wenn man es den Leuten erLEUTERT eine Abmahnung nach der Anderen.

So kann man BAKschischlammschlagend politische Gegner mundtot machen und dabei auch noch ne Stange Geld verdienen. Das abzuwehren kostet nun mich ne Stange Geld und dafür bitte ich euch/Sie um…

Um die Spende zu vereinfachen, führt der Button zu Paypal. Die Überweisung kostet keine zusätzlichen Gebühren. Von dem überwiesenem Betrag geht jedoch ein kleiner Teil an Paypal. Wieviel das ist, kann hier (1. Zeile der 2. Tabelle) nachgesehen werden.

Lieber ist es mir aber (auch wegen des politischen Verhaltens von Paypal), wenn die Spenden direkt auf mein Konto Nr. 1140086 bei der VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen eG.  BLZ 506 616 39  unter dem Kennwort „MARK & PEIN“ eingezahlt werden.

 Politisch/künstlerisch sinn(en)voller wäre es, mich zu “Büchnerei”-Lesungen, Erzählungen, Austellungen, Konzerten, Seminaren, Münzenberg-Projekt-Werkstätten einzuladen. Ihr könnt/Sie können mich gern haben :-O))) und das für relativ wenig Gage pro Abend, Matinée oder auch ganztags, mehrtägig bis ganzwöchig. Programme schicke ich auf Anfrage. Zur Zeit mache ich eines mit dem Titel: “Wie kann man Frieden kriegen?” und ein Weiteres mit dem Arbeitstitel “an der Tafel des Abendmahles”: Komm Andrea, sei Du unser Gast, nimm hin was Du uns bescheret hast.

Zum Hintergrund der Abmahnverfahren:

und auszugsweise hier:

 

Mark S. (mit der WELT die LINKE säubern) gewinnt Revision
HaBE Bitte(t) um Spenden!

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.