Volker Pispers: “Zeitungen sind Teil des Verarschungssystems!”

Volker Pispers “Zeitungen sind Teil des Verarschungssystems!” – YouTube

Rente in Frieden, Volker, und ewiger Ruhm sei mit Dir! Die wichtigsten Worte zu Corona gelangen Dir schließlich schon vor Jahren https://www.youtube.com/watch?v=Or2OlTayVRw

In dem folgenden Satz in meinem Kommentar zum Abschiedsbrief von Volker Pispers fehlte der hier kursiv-fettgedruckte, Verständnis erleichternde Teil:

Angesichts des arte-fiziellen Propaganda-Apparates , wo am Monitor auch letzte kleine Restle von investigativem Journalismus gegen uns gewendet werden, sofern sie es nicht eh schon waren, haut es viele (vermeintliche) Felsen um. Das sollte uns nicht wundern. Zum Beispiel haben Elmar Altvater, Konstantin Wecker, Alfred Grosser sich für “Adopt a Revolution”, den Terrorkrieg gegen Syrien einspannen lassen und erst einige Tage später ihre Unterschriften zurückgezogen. So was kommt bei den besten Leuten vor:

HaBE an Konstantin Wecker, Alfred Grosser, Elmar Altvater, Jan van Aken, Katja Kipping, Werner Rätz, Martin Walser und medico international – barth-engelbart.de (barth-engelbart.de).

Manhattan-Project 2.0/covid-1984/1: Ist es möglich, dass 1000e Wissenschaftler lügen, zu Lügen schweigen, sich kaufen oder täuschen lassen? – barth-engelbart.de (barth-engelbart.de)

Manhattan-Project 2.0-covid-1984/ 2.Teil: “Not Fat-Man! Microes!” So Gates zum Bio-Waffen-Krieg? – barth-engelbart.de (barth-engelbart.de)

Manhattan-Project 2.0/covid-19-84 / die 3. Folge: Strahlendes Lächeln nach dem Impfen – barth-engelbart.de (barth-engelbart.de)

Es dringt durch die Welt des Ge-Pispers das Flüstern des Lieben Gates.

Jetzt neigt sich mit “Grüß Gates” auf den Lippen der barhäuptige Agnostiker vor dem Corona-gekrönten Ober-Haupt und den Gessler-Hüten seiner Stellvertreter und anderer Landvögte mit gehorsam masken-maulkorb-geschuldet im gebührenerzwungenen Abstand anständig abstehenden Ohren …. Ich bin im falschen Film: das Testament des Volker Pispers muss ein Fake sein!

DAS TESTAMENT DES VOLKER PISPERS

EIN INTERVIEW ZU SEINEM ABSCHIEDSTEXT

Das Testament des Volker Pispers (rationalgalerie.de)

Autor: Uli Gellermann

Datum: 05.03.2021

Der Text zu seinem Abschied steht auf der WebSite des legendären Kabarettisten. Der Wortlaut wurde leicht gekürzt übernommen und wird in der rational-Galerie in ROT wiedergegeben. Uli Gellermann führte mit Volker Pispers ein fiktives Interview über sein Testament. Pispers Antworten wurden kursiv zu seinem Text gestellt.

Nach 5 Jahren Auftrittspause steht jetzt fest, dass ich nicht auf die Bühne zurückkehren werde. Ich darf bei dieser Gelegenheit allen die noch klar denken können und nicht irgendwelchen Verschwörungstheorien anheim gefallen sind versichern, dass es meine ureigene Entscheidung ist und ich nie von irgendjemand unter Druck gesetzt worden bin.

Ich benutze den Ausdruck „Verschwörungstheorie“, weil ihn jetzt alle benutzen, wenn sie nichts sagen wollen: Wer anderen eine Verschwörungstheorie unterstellt, selbst wenn sie gar keine Verschwörung behauptet haben, schiebt deren Sorgen in die Spinner-Ecke, und mit Spinnern muss man nicht ernsthaft reden. Sie werden in meinem Text lesen, dass ich genau das lässig hinkriege.

Aus gegebenem Anlass möchte ich mich an dieser Stelle von allen Coronaleugnern, selbsternannten Querdenkern, Afd-Fans und rechten Extremisten distanzieren.

Klar: Querdenker, also Leute, die für das Grundgesetz auf die Straße gehen, als „Extremisten“ zu bezeichnen, kann man zur Zeit von FAZ bis TAZ überall lesen. Ich möchte nach langen Jahren der Opposition auch mal „dabei sein“. Und über den Begriff „Coronaleugner“ freue ich mich sehr: Wenn einer ein Virus leugnet, das existiert, dann muss ich mich nicht mit dessen Zweifeln und erst recht nicht mit der Virus-Kampagne auseinandersetzen. Zweifel erhöhen nur den Blutdruck, das ist in meinem Alter ungesund.

In aller Klarheit: Ich bin nicht der Meinung, dass die Corona-Pandemie eine Erfindung ist. Es ist auch absoluter Quatsch, dass unsere Politiker die Pandemie nutzen, um eine Diktatur zu errichten.

Ja sicher, Sie haben Recht, die absolute Mehrheit der Zweifler am Corona-Regierungs-Kurs sind nur mißtrauisch, denn sowohl die Corona-Medien-Propaganda als auch das Regierungs-Inzidenz-Getöse kann einen skeptisch machen. Aber ich gehöre schon wegen meines Gewichts zur Risikogruppe, wem sollte ich sonst trauen, wenn nicht Frau Merkel und Herrn Lauterbach? Etwa diesem thailändischen Professor? Und zum Zusammenhang von Frisur und medizinischen Kenntnissen hat im Fall Dr. Wodarg mein Kollege Max Uthoff schon alles Wesentliche gesagt. – Diktatur? Warum sollte ein Einheitsparlament denn eine Diktatur brauchen? Und wenn in allen Medien das Gleiche steht, dann hat das nur mit der totalen Einigkeit im Notfall zu tun, das ist doch nicht totalitär. Nur notfällig.

Über den richtigen Weg in der Pandemie und über die einzelnen Maßnahmen läßt sich selbstverständlich trefflich streiten, aber den Regierenden pauschal zu unterstellen, ihnen gehe es nur um Repression ist gelinde gesagt eine Unverschämtheit.

Genau: Die Regierenden, das ist der Souverän, wer dem was unterstellt, der begeht Majestätsbeleidigung, also eine Unverschämtheit. Das tut man doch nicht! Die paar verbotenen Demonstrationen, die paar aufgelösten Kundgebungen, die paar Verhaftungen, die paar gelöschten Videos? Das ist doch keine Repression, das ist doch einfach notwendige Ordnung in einer chaotischen Situation!

Sie wollen mich mit ihren Fragen in die Ecke das Ja-Sagers stellen. Das ist gelinde gesagt auch eine Unverschämtheit! Ich kann von mir sagen: Ich habe Kabarett gemacht! Ich war im Widerstand! Jedenfalls damals.

Leider hat Volker Pispers seine Interview-Antworten bisher nicht autorisiert.

Hier geht es zur Website von Pispers: https://pispers.com/

Dazu habe ich kommentiert:

Nachdem ich von indy-media, VVN/BdA, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Jutta Ditfurth, teilweise auch von attac usw. als “Antisemit” und “tendenziell völkischer” & “verschwörungstheoretischer” “Volksfrontler” gerufmordet wurde und werde, kriege ich kaum noch bezahlte Engagements, weder für Lesungen noch für Kabarett. und das seit 2011/12 schon (maximal gibts Dumping-Sockel plus Klingelbeutel),..Da hält einen nur noch normale Lohnarbeit knapp über Wasser.

Was bleibt, bleibt auch Volker Pispers:

Stegreif-Kabarett auf Straßen und Plätzen, im ÖPNV, auf Rad- und Gehwegen, in Warteschlangen vor Discounter-Kassen und Apotheken, beim Arzt: Vom Fahrrad aus kündige ich Masken- , Impfausweis- und Immunitätsnachweis-Kontrollen an, Trauscheine, Geburtsurkunden, Zollstockmessungen, . ermahne wg.Verweildauerüberziehung und verlange Busgelder: 50,-€ bar, bei Überweisung 75,-€. Erst wenn die Angesprochenen die Brieftasche zücken und nach der Legitimation fragen und warum ich keine Uniform trage, enttarne ich den “aus ermittlungstechnischen Gründen ununiformierten freiwilligen Streifendienst zur Entlastung der Polizei” als Straßen-Kabarett eines derzeit brotlosen Künstlers. In 99% der derart zustandekommenden Kabarett-Nummern entstehen wunderbare Kabarett-Dialoge und spannende Diskussionen. Und die Leute sind echt dankbar. Das kostet nix und bringt viel , Das geht alleine (so wie ich es mache) und man kann es auch zu mehreren machen. Traut euch! Ihr braucht keine Angst vor den Leuten zu haben. Und auch wenn mir mal jemand Prügel angedroht hat und ich schnell das Weite gesucht habe, so habe ich mich über diese Drohung doch gefreut: da wollte doch jemand einen Blockwart verjagen! Gut so! Mehr davon!

Auch der Berliner Psychologie-Professor Bruder hat den Abschiedsbrief kommentiert:

Klaus-Jürgen Bruder

„Lieber Uli,

dazu passt aus der Minima Moralia eines Psychoanalytikers: „Wir haben es leider mit Menschen zu tun!“

Ihm habe ich geantwortet:

Lieber Bruder Bruder, so isses.- eben nich! So gerne ich Affen und Amöben habe, Camele und Camäleone. Ich bin froh, dass wir es mit Menschen zu tun haben. Pispers ist mit diesem Abschiedsbrief, der das klammheimliche Wispern von der bevorstehenden Wiederauferstehung des Herrn und Meisters nach Ostern ohrenbetäubend anschwellen lässt und die Gagenoptionen ebenfalls, mit seiner höheren Vor-Ein-Bildung so arrogant und anmaßend wie Uthoff von der Anstalt. Von der Materie in der Corona-Falle entweder keine Ahnung und/oder Wesentliches unterdrückend, aber volle Kanne gegen Wodargs Frisur & Baghdi zwischen Alzheimer und Demenz ansiedeln! Seis drum, soll Pisspers in kommenden Angeboten ersaufen wie Dagobert Duck in harter Währung.. Ich gönns ihm. Pispers macht den Prototypen des enttäuschten Alt68er-Menschheitsretters, nachdem das Volk nicht so tanzt, wie er es gepredigt hat. Der ehemals gewendete Hohe Priester aus dem unteren Klreus neigt sich dann doch vor dem goldenen Kalb . Kann sein, dass der unendlich-armige Bandit Kaput-Baal ihm die Gnade erweist und klimpernd frisches Geld für Gagen scheißt . Angesichts des arte-fiziellen Propaganda-Apparates , wo am Monitor auch letzte kleine Restle gegen uns gewendet werden, sofern sie es nicht eh schon waren, haut es viele (vermeintliche) Felsen um. Aber zum Trost gibt es ja das Lied von der Moldau: “Am Grunde der Moldau wandern die Steine … “. Sagt uns der Dichter, dass es der mainstream zwar schafft, Felsen zu schleifen, doch wenn in der Strömung sich viele querlegen, können sie die Fließrichtung entscheidend ändern. … Nun ja, wir sind keine Steine, auch keine Fische und nicht alles läuft nach Plan und Verschwörung … aber wir sollten wissen, wer und was uns wohin bewegt, bewegen soll … damit wir gegensteuern können: https://www.barth-engelbart.de/?p=226784


corona mutando 21: wie Blog(ck)-W-arte unser Gedächtnis zerstören: organisierte Amnesie durch arte & amnesty – barth-engelbart.de (barth-engelbart.de)

Siehe dazu auch:

Manhattan-Project 2.0/covid-1984/1: Ist es möglich, dass 1000e Wissenschaftler lügen, zu Lügen schweigen, sich kaufen oder täuschen lassen? – barth-engelbart.de (barth-engelbart.de)

Manhattan-Project 2.0-covid-1984/ 2.Teil: “Not Fat-Man! Microes!” So Gates zum Bio-Waffen-Krieg? – barth-engelbart.de (barth-engelbart.de)

Manhattan-Project 2.0/covid-19-84 / die 3. Folge: Strahlendes Lächeln nach dem Impfen – barth-engelbart.de (barth-engelbart.de)

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.