Beschießen israelische Spezial-Kommandos
israelische Städte ?
“9/11″ auf israelisch ?

Ölpreis drücken
Vorwärts Kameraden, von GAZA gehts über Damaskus nach Teheran!! Und von dort aus ? Na, das sehn mer dann! Ja und dann ? Na ja, wer weiß Rusland ? Putinisdran ? Und dann ? Du nervst! Ich will nur wissen , wann soll denn Frieden werden ? OK, in China liegen seltne Erden, die brauchen wir , die müsen wir uns holen und dazu einen wir zunächst erst die Mongolen, in etwa so wie früher Polen !! Das wird vereintes Wartheland  und in der Wüste Gobi gibts halt nicht nur Sand. Wo früher harrte Heinrich Harrer mit Dalai Lama, diesem Pfarrer, dem zahlen wir noch ein paar Spesen und holen uns so den Chinesen. und Tibets Wasser so wie in Afrika bis noch vor kurzem der Gaddafi und viel früher schon der Nasser…  wers Wasser hat Halleluhja, SUEZ oder VEOLIA, für den ist’s ÖL auch immer da. Denn Öl kann man nicht saufen, Wer saufen will, der sei schön still, der darf bei uns das Wasser kaufen!!!  Bezahlt wird dann mit ÖL, Tantal, Coltan, Uran, Platin egal, ….  UND DANN IST AUF DER ERD HINIEDEN ENDLICH FRIEDEN !!! ZU FRIEDEN !!! “Entscheidend ist, was hinten rauskommt!” hat der BimbesKohl schon vor 30 Jahren gesagt  und “die Bundeswehr ist die größter Friedensbewegung in Deutschland” (und die NATO dann wohl auch weltweit, das hat er gemeint, aber damals noch nicht so deutlich ausgesprochen… aber man hat ihn auch immer so schlecht verstehen können, fast so schlecht wie den FJS. Obwohl, bayrisch versteht man als Musikantenstadl-Junkie schon fast fließend, nur wer versteht schon Pfälzisch ? Belzig ? Nö, Belzig ist aus Franken, den kann man schon fast verstehn, weil das ist ja Zweitbayrisch.. Toll! Und Priol ? Ja, den vergess ich immer, der spricht Beute-Hessisch und in dem dürfen sich bedrohte Minderheite immer ausdrücken! Warum ? Wieso. Awwer klar wie Klosbrieh, des is doch en Aschebecher ! (Für alle NichtBeute-Hessen: Aschaffenburger heißt auf Beute-Hessisch; Aschebecher) und jetzt wirds echt Ernst:
In diese 1991 entstandene Fotocollage müßte ich heute einen Januskopf namens Obamethanjahu oder -noch treffender- eine Quadriga namens “ObaMerkethanjahullande” an Stelle von Bush Senior im Turm des israelischen Panzers aus dem “6-Tage-Blitzkrieg” des Moische Dajan dort einmontieren, wo die von Henri Nannens STERN begeistert betitel-bildete israelische Panzerkommandantin stand. Wahrscheinlich ist  das das Schlüssel-Erlebnis-STERN-BILD, das Alice Schwarzer zur Bundeswehr EMMAnzipatorin gemacht und ihr nach Broder oder vor Broder den Börne-Preis eingebracht hat. Dass Börne sich bei mir deshalb bitter beschwert hat, hat außer den ebenfalls so misbrauchten Heine und Büchner und dem Hamburger steinbergRecherche-Portal kaum jemand mitbekommen. Doch ! Mein Gedicht für die Alice Schwarzerborn hat die junge Welt damals auf die Titelseite gestellt, EMMAnzipation zum internationalen Frauentag am 8. März 2010.
Ein eingescanntes Beweisfoto folgt hier demnächst oder die jW-Redaktion mailt mir eines in idiotensicher kopierbare Form, damit ich den jW-Titel-Abofördernd hier reinstellen kann. Mein Print-&Online-Abo (ein geschenk aus meinem Fan-Club) fehlt nicht, aber ein paar hundert mehr müßten es schon werden. Sonst kammt die junge Welt nach 65 Jehren doch in Himmel, wir brauchen sie jadoch auf Erden!! Sonst hat der Maya- (nein nicht die von Bonsel und Karel Gott)-Kalender mit dem Weltuntergang 2012 endlich doch Recht. Und das wär schlecht! Also, wer noch nicht weiß, was er seinen lieben großen Kleinen zum Fest der Liebe außer Luftschläge und TroikaHiebe untern Weihnachtsbaum legen soll, ein jW-Abo wäre nützlich und toll. ((mein Aufruf kommt sofort, subito!! ins jW-Protokoll!!! und wenn schon denn schon gleich zum Droste auch ins jottwehFeuilleton , das mein Schreibverbot auf der Frankfurter Buchmessre so wenig interessierte, wie der gerade zu einer Lesung bei der FRANKFURTER RUNDSCHAU durcheilende Wiglaf Droste, der mich aus Zeitgründen nicht auch noch gegen die “grauen Wölfe” unterstützen konnte:. “Ich kann mich jetzt nicht um jeden Dreck kümmern !!”  Er konnte aus Termindruck auch nicht mal meinen Verleger informieren, ich hatte & habe (leider?) kein handy “ich ohne handy mit grauen Wölf allein!”. und die das Schreibverbot exekutierende MessePrivasi hatte jede andere Anweisung, als mich mit meinem Verlag zu verbinden… ..Gott zum Droste!!! Amen!)) Aber das ist alles nicht mehr soooo wichtig… haltmerzamm!! Klar. Nur sollte man so was nicht vergessen, für nach dem Krieg.
Schöne Fotos von der AntiKriegsDemonstration in TelAviv kann man (noch!) hier sehen:
Davon hat die FR kein “Sterbenswörtchen” erwähnt! Wenn die FR überleben will muss sie sich aber FRdammt viel FRändern!!

 

Mein schon lange gehegter Verdacht, dass die meisten der Raketenabschüsse von GAZA aus auf des Konto “salafitischer” oder salafitisch getarnter Kommandos geht, so wie die Hinrichtung meiner Feunde Giuliano Mer-Khamis und Vittorio Arrigoni scheint durch die folgenden Berichte bestätigt zu werden.

Meine These:  die aktuellen Angriffe Nethanjahus und seiner Liebermänner sind nicht nur mit dem Wahlkampf zu begründen. Es geht Nethanjahu &Cie darum, die verbliebenen noch nicht unterworfenen Staaten im Nahen Osten – also Syrien und Iran mit der erneuten Fast-Vernichtung GAZAs zum Eingreifen zu provozieren – so wie sie sich selbst mit den von ihren “IDF”-Spezialkommandos auf israelische Städte verschossenen Raketen zum “Verteidigungskrieg provoziert”” haben. Dass sie dabei eventuell auch “unabhängige Salafisten” zu den Raketenabschüssen anstiften oder sie nutzen, kommt genauso in Betracht.

Ein israelisches 9/11 ?

 

Die Salafistischen Terroristen werden in GAZA von der Hamas radikal verfolgt und verurteilt. Daher war auch die an die Hamas gerichtete Erpressungsforderung der “Salafisten”, die den entführten Vittorio Arrigoni noch vor Ablauffrist des Ultimatums nach Folterungen erdrosselt haben: “Freilassung aller inhaftierten Salafisten!”.

Zahlreiche israelische Dissidenten, Kriegsdienstverweigerer bestätigten mir gegenüber, dass die IDF- systematisch Spezialkommandos ausbildet und einsetzt, die perfekt arabisch sprechen, den Koran in- und auswendig kennen, islamische Sitten und Gebräuche beherrschen und nach “arabischem Aussehen” ausgewählt werden. Wo der Nachschub nicht ausreicht, kann ja Katar oder Saudi-Arabien etwas aushelfen. ? Aber in der angespannten sozialen Lage im Kolonial-Apartheid-Staat Israel lassen sich wohl unter den Kindern der gesellschaftlich abgehängten eingeborenen jüdischen Palästinenser ausreichend solcher Anwärter rekrutieren…

AKTUALISIERUNG zur Lage nach den Überfällen auf GAZA:

Israel verschärft Aggression – Westliche Politiker heucheln

17.11.12 - Israels Armee verschärft die Angriffe auf den Gazastreifen. Allein in der Nacht zu heute wurden 180 todbringende Luftangriffe geflogen. Auf ein Gebiet von knapp 40 Kilometer Länge und 6 bis 14 Kilometer Breite, in dem 1,7 Millionen Menschen eingesperrt – wie in einem Ghetto – leben. Die Zahl der Toten ist auf über 40 gestiegen. Die meisten sind Jugendliche und Kinder. Die Netanjahu-Regierung droht mit dem Einmarsch von Bodentruppen und ließ 75.000 Reservisten mobilisieren. Die weltweite Friedensbewegung ist aufgefordert, dem mörderischen Waffengang der Netanjahu-Regierung Einhalt zu gebieten.
Nicht nur der Krieg gegen die Menschen im Gazastreifen verschärft gegenwärtig die allgemeine Kriegsgefahr: Heute wurde bekannt, dass Verteidigungsminister de Maizière bei einem Treffen von Ministern der Nato-Staaten in Paris bereits die Sendung von zwei Raketenstaffeln der Bundeswehr an die türkisch-syrische Grenze zugesagt hat. Letzte Woche hatten Deutschland und Frankreich den Einsatz von Soldaten in die Sahelzone zur Unterstützung der Intervention von Armeen eines westafrikanischen Staatenbündnis im Sahel angekündigt. Das macht die ganze Region vom Mittleren über den Nahen Osten bis nach Nordafrika zu einem Pulverfass.
Inzwischen mehren sich in Israel oppositionelle Stimmen, die der Netanjahu-Regierung vorwerfen, mit falschen Karten zu spielen. Gershon Baskin, Vorsitzender des israelisch-palästinensischen Zentrums für Forschung und Information, enthüllte in einem Artikel, dass Hamas-Führer Dschabari an der Aushandlung eines langfristigen Waffenstillstands zwischen Israel und Hamas beteiligt war und trotzdem durch eine Drohne ermordet wurde. Im Gegensatz zur israelischen Propaganda versichert Baskin, dass ausgerechnet dieser Hamas-Führer für die Raketenangriffe der letzten Monate nicht nur nicht verantwortlich war, sondern obendrein seine Truppen in Marsch gesetzt hatte, um die Raketenabschüsse anderer Gruppen zu unterbinden! Offensichtlich wurde hier vom Geheimdienst und von der Militärführung Israels bewusst provoziert.
Dennoch verbreiten die Massenmedien hierzulande die Behauptung, dass die Eskalation der Gewalt ausschließlich von der “radikalislamischen Hamas” – wie es im Sprachgebrauch heißt – ausgegangen wäre. Tatsächlich sind innerhalb der Hamas auch reaktionäre Kräfte, die von faschistisch-islamistischen Regimen, wie  vom Iran oder auch aus Saudi-Arabien unterstützt werden. All das rechtfertigt den Krieg gegen das Volk nicht. Denn in Wahrheit richten sich die Militärschläge gegen den gesamten palästinensischen Widerstand, der weit mehr Kräfte als die Hamas umfasst. Der jahrzehntelange mutige palästinensische Befreiungskampf hat einen fortschrittlichen Charakter und umfasst eine große Bandbreite demokratischer und revolutionärer Kräfte.
Die menschenverachtende Unterdrückung des palästinensischen Volkes war mit ein Beweggrund, dass die sich radikal gebende Hamas von der Mehrheit der Bevölkerung im Gaza als ihr Repräsentant gewählt wurde. Dabei profitierten Kräfte wie die Hamas oder ähnliche Gruppierungen von der Tatsache, dass sich bisher noch keine starke klare revolutionäre Kraft mit der Perspektive des Sozialismus unter dem palästinensischen Widerstand herausbilden konnte. Hamas wurde sogar direkt dagegen aufgebaut, um solche Ansätze zu unterdrücken.
Wenn westliche Regierungen wie die Obama-Administration angesichts der Empörung der Weltöffentlichkeit über die Leiden der Menschen im Gazastreifen zur “Zurückhaltung” und“Vermeidung ziviler Opfer” aufrufen und wenn Angela Merkel aus dem fernen Berlin“eindeutig die Hamas als Hauptschuldigen” ausmachen will, dann ist das Heuchelei und eine Rückendeckung für die Aggression Israels gegen das palästinensische Volk.
Das “European Coordination of Committees for Palestine” hat gestern in einer dringenden Erklärung die EU und ihre Mitgliederstaaten aufgefordert,  alle wirtschaftlichen und diplomatischen Mittel gegenüber Israel einzusetzen, um ein neues Massaker, das zum Ausgang eines Krieges im Nahen Osten werden kann, zu verhindern (Dokument in englischer Sprache). Darüberhinaus ist es an der Zeit, die israelische Regierung nachdrücklich und wirksam zu einer Aufhebung der seit Jahren einseitig und völkerrechtlich höchst fragwürdig verhängten Abriegelung des Gazastreifens zu veranlassen.
Sofortige Einstellung der Aggression Israels gegen den Gazastreifen!
Solidarität mit dem gerechten antiimperialistischen Befreiungskampf des palästinensischen Volkes!

Quelle: rf-news

Weitere Infos: 

3 Gedanken zu “Beschießen israelische Spezial-Kommandos
israelische Städte ?
“9/11″ auf israelisch ?

  1. Pingback: False Flag oder: Israel ist schuld! | POLITBLOGGER

  2. Guter Artikel!
    Ich hab auch das Gefühl, das die Zionisten in Israel über Gaza nach Teheran wollen.
    Die US-Wahl ist ja nun gelaufen, also wird ein Krieg provoziert von den Internationalen-Zionisten die ja hauptsächlich in den USA, Großbritannien und natürlich in Israel leben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>