Das wohllebende Fleisch von EZBankfurt- Jutta Ditfurth fühlt sich als Opfer: Sie sollte sich diesen jüdischen Jungen aus USA anschauen

Jutta Ditfurth hat -ganz schlau- ihre verbale Hinrichtung der Anti-Kriegs-Mahnwachen im EZBankfurter KOZ (das KommunikationsZentrum im ehemaligen StudierendenHaus fest in der Hand antideutscher Israelfreunde) zunächst mit dem Wortspielchen “WahnMachen” und sofort mit der Verlesung von seitenweisen facebook-mails mit Mord-, Vergewaltigungs-, Vierteilungsdrohungen usw. begonnen so, als ob man Martin Luther die Gelegenheit gegeben hätte, seine Drohungen gegen aufständische Bauern und Juden via facebook zu verbreiten. Frau von Ditfurth in der Opferrolle bemühte sich sogleich, all diese mails als von den Montagsdemo-Teilnehmerinnen und -Initiatorinnen kommend darzustellen. Sie stellt sich sehr gerne als die Johanna der Schlachthöfe dar, ist aber tatsächlich mittlerweile die linke Hand der SchlachthofbetreiberINNEN.

Mit dieser Einleitung und der prompt folgenden Drohung mit dem Saalschutz war jede Kritik an ihren Ausführungen bereits ein weiterer Angriff auf ein wehrloses Opfer.

Ein Freidenker aus den benachbarten Niederlanden hat mir dieses video zugeschickt und die Frage gestellt:

Was meint Ihre Hoheit, Baroness von Ditfurth, denn zu diesem hier:

http://www.youtube.com/watch?v=Rf5zY3j_bnM ?

Wer den mainstream-Medien solche Steilvorlagen gegen die AntiKriegsbewegung liefert wie Jutta von Ditfurth, der gehört direkt auf die andere Seite der Barrikade, der ist Teil unseres Problems, der gehört zu unseren Gegnern. Da wird der Unterschied zwischen Martin Luther und Thomas Münzer sonnenklar: er nannte den Liebling der Fürsten und des aufsteigenden 3.Standes, der Fugger und Welser, des reichen Bürgertums “das wohllebende Fleisch von Wittenberg”. Ich nenne Jutta von Ditfurth “das wohllebende Fleisch von EZBankfurt”, denn Sie lässt sich vom Kapital instrumentalisieren und treibt es von sich aus: wer den Zentralen DummFunk so beliefert wie sie, dessen Bücher werden dann auch entsprechend promotet. Und sie sind dann auch entsprechend: bis in die 1871 und teils in die 1918 noch einigermaßen richtig links, auch noch ansatzweise bis 1945 und dann… nun ja, die Mitfinanzierung der NSDAP durch US-Banken, US-Großkonzerne verschweigt sie gerne und die Rolle der FED findet sie net. Die gesamten Forschungsergebnisse von Werner Rügemer verschweigt sie, …. sie lügt auch durch Verschweigen dreist & satt: 3SATuriert für meinungsbildende Bresserverdiener mit viel KulturZeit. Ich erw arte noch eine von Ditfurth-Sendung im BildungsbürgerKanal des Allgemeinen Regierungsnachrichten Dienstes. Alice Schwarzer macht Werbung für die BILDungszeitung und hinterzieht Steuern. Frau von Ditfurth kriegt noch nicht so viel, dass es sich lohnen würde.  Aber die EMMA könnte man schon Mal in JUTTA umtaufen .

Ein Freidenker aus den benachbarten Niederlanden hat mir dieses video zugeschickt, das muss man sich ansehen, um das KOtZen zu vergessen

Was meint Ihre Hoheit, Baroness von Ditfurth, denn zu diesem hier:

http://www.youtube.com/watch?v=Rf5zY3j_bnM

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

Ich höre  Roger Waters (Pink Floyd) doch viel lieber als Wiglaf-Jutta von Droste-Ditfurth: Wer stoppt die mörderische Aggression der radikal-zionistischen Regierung Israels ?  https://www.youtube.com/watch?v=BPq-zAlLc_A#t=98Roger Waters’ (Pink Floyd) Song for Gaza  –  DANKE an Helmut   (Schmidt – Bolanden)

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

Mark Seibert (mit der WELT die LINKE säubern) gewinnt Revision ./. HaBE Bitte(t) um Spenden !

Veröffentlicht am 2. Juli 2014 von Hartmut Barth-Engelbart  http://www.barth-engelbart.de/?p=11233

 

Schaffen Mombach-SPRINGERS “Ruhrbarone” jetzt bei der LINKEn, was den Kohlebaronen mit ihrem Hugenberg einst bei und mit der SPD gelang?

Das Revisionsverfahren in der Sache Mark Seibert (wohl immer noch Internetbeauftragter des Bundesvorstandes & Assistent des Bundesschatzmeisters der LINKEn) gegen Hartmut Barth-Engelbart HaBE ich vor dem Berliner Kammergericht verloren. Die Veröffentlichung der Recherche-Ergebnisse zur geschäftlich-politischen Karriere des Chefs des gescheiterten (GEW-geförderten)„Gute Quelle“-Berufsschüler-Kneipen-Projekts in Gelnhausen, PDS-Wahlkampfleiter in Hessen, BAK-Shalom-Mitgründers, GAZA-Bombardierungs-Befürworters & jungeWelt-Boykott-Mitorganisators hat mir eine Reihe von Abmahnungen eingebracht & erhebliche Kosten, die ich mit meiner berufsverbotsbedingt halbierten Rente/Pension nicht alleine schultern kann.

 Das Scheitern der Revision vor dem Kammergericht bringt bei einem Streitwert von 10.000,-€ jetzt noch Mal eine erhebliche Forderungssumme: Gerichtskosten, Kosten des gegnerischen & meines Anwalts. Die Rechtsschutzversicherung zahlt keinen Pfennig.

All jene, die ich in ihrer Abwehr gegen Seibert’schen Segen unterstützt habe, wie zum Beispiel Hermann Dierkes, die LINKEn Passagiere auf den Schiffen nach GAZA, Sevim Dagdelen,  Dieter Dehm, die junge Welt, die MdBs, die dem israelischen Kriegsverbrecher die Ehrerbietung verweigert haben, …. aber auch alle anderen FreundINNeN, KollegINNen und GenossINNen bitte ich jetzt um Spenden zur Finanzierung dieses Verfahrens.

Einzahlung unter dem Kennwort „MARK & PEIN“ auf mein Konto

Kto-Nr: 1140 086  VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen  BLZ:  506 616 39

Mit einem ziemlich hilflosen Soligruß   HaBE

 €€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€ Ha-BE – ENDE MIT SPENDE !! €€€€€€€€€€€€€€€€€

Sollte Putin abgeschossen werden wg. Weltbank-Konkurrenz, Ablösung der Dollar-Weltwährung, Ablösung des GPS-Monopols …?

Veröffentlicht am von
Malaysia Airlines

Siehe auch “Putin über der Ukraine auf dem Rückweg vom BRICS-Gipfel”

Aeroflot

Nicht der erste Abschuss durch die Ukraine

Während die BILD von heute 18.07. noch versucht, den Abschuss den „Rebellen“ in die Schuhe zu schieben und Obama mit Poroschenko den vermutlichen Mittäter zum Untersucher der Tat zu machen …. versuche ich seit 23.00 Uhr 17.07. dagegen anzuschreiben und Infos zu verbreiten  Bitte um Hilfe dabei – und immer mehr helfen mir dabei:

Hallo Hartmut, in der Tat: hier passt alles zusammen:

1. Die Größe des Flugzeugs,

Das ist eine Vorschau von Sollte Putin abgeschossen werden wg. Weltbank-Konkurrenz, Ablösung der Dollar-Weltwährung, Ablösung des GPS-Monopols …?. […]
(weiterlesen)

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

2 Gedanken zu „Das wohllebende Fleisch von EZBankfurt- Jutta Ditfurth fühlt sich als Opfer: Sie sollte sich diesen jüdischen Jungen aus USA anschauen“

  1. Die wohl nicht einkalkulierte Selbstenttarnung der Jutta Ditfurth habe ich kürzlich auf ihrer Facebook-Seite miterlebt. (Bitte einen Augenblick Geduld, ich schildere diesen magischen Moment gleich). Ich fragte mich schon seit längerem, welche Position J.D. eigentlich im Israel/Palästina Konflikt vertritt, fand jedoch, so sehr ich auch suchte, keine einzige Stellungnahme von ihr dazu. So amüsant das Auseinandernehmen coram publico von Esoterikern wie Pastor Fliege (den man ohnehin gering schätzte) auch rüberkommt oder das Diskreditieren der Grünen (als ob die das nicht bestens alleine könnten), so enttäuscht war ich darüber, keine Position von ihr im Nahost-Konflikt zu erfahren. Eine gestandene Linke, als die man sie in Erinnerung hatte, die zu wichtigen politischen Problemen schweigt, für niemanden Partei ergreift? – Die Antwort darauf klärte sich nun auf ganz banale Weise, sie lautet: Jutta Ditfurth will es sich weder mit den Linken noch den Rechten verderben. Tatsächlich steht sie fest mit beiden Beinen im zionistischen Lager. Auf ihrer Facebook-Seite (nun komme ich auf das eingangs angekündigte Erlebnis), verlinkte sie Letzt diesen JW-Artikel von Moshe Zuckermann

    http://www.jungewelt.de/2014/07-10/025.php

    verbunden mit dem Kommentar, “Moshe Zuckermann“ stellt interessante Fragen. Nachdem sich nun eine Diskussion entspann, löschte sie den gesamten Thread mit der Begründung:

    Thread zur Diskussion um Israel/Palästina gelöscht

    Die eine Frage ist, wer Recht hat und seit wann und warum. Die andere Frage ist, wie man den Krieg beendet. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Debatte, die ich gern führen wollte, hier nicht führen kann, weil zu viele verhärtete Köpfe sagen, was sie immer sagen und nichts mehr begründen wollen, so dass endlich eine erneuerte Diskussion auf besserem Niveau möglich wäre. Jetzt werden hier auch noch Termine für “Demos gegen Israel” verlinkt, es reicht. Ich führe diese Diskussion also nur noch auf meiner “Profilseite” und lösche diesen Thread ganz.

    Offenbar findet Jutta Ditfurth es im Hinblick auf die Vermarktung ihres Buches (Der Baron, die Juden und die Nazis) zweckdienlicher eine prozionistische Haltung einzunehmen, als gegen die erneute Bombardierung des Gaza-Streifen ihre Stimme zu erheben.

  2. Was die abgehalfterte ***** dazu sagen würde?
    Hm, keine Ahnung, aber ich denke es wird wohl in die Richtung “Neurechts” (sic!) oder den viel propagierten “selbsthassenden Juden” gehen… vermute ich mal.
    Aber wer kann das schon so genau sagen? Am ehesten denke ich, wird sie nichts dazu sagen, so wie sie sämtliche Fakten, die nicht in ihr Weltbild passen, einfach ausblendet. Das scheint der übliche modus operandi der JvD zu sein.
    Wer nimmt die noch ernst?
    Ich habe ehrlich gesagt aufgehört mich mit den tagesgeschäftlichen Widersprüchen und intellektuellen Fehlschüssen einzelner Systemlakaien und deren Symphatisanten aufzuhalten. Führt sowieso zu nichts…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.