FR+FAZ+TAZ = FRATZ: ein medialer Frankenstein wird angeblich 70

2013-03-09 12.17.34

Wer hat uns FRkauft? Wer hat uns FRaten ?

Das Dahinscheiden der Untoten begann nicht erst mit der ExTAZ-Chefin uind der feindlichen Übernahme der FR durch die FAZ. Begonnen hat es auch nicht erst mit dem Ausscheiden, dem Rauswurf der kritischen Journalisten um Eckhard Spoo. Begonnen hat das Dahinscheiden der Rundschau bereits mit der gemeinsamen Aktion von US-Militärregierung und dem aus der Schweiz heimkehrenden Karl Gerold zur politischen Säuberung der FR-Redaktion und des Herausgeberkreises, dem Ausschluss des KZ-Buchenwald-Befreiungs-Mitorganisators Emil Carlebach und seines Genossen Arno Rudert. Das war die grundlegende Richtungsentscheidung: einer der wichtigsten Menschen im innerdeutschen Untergrund, im illegalen Widerstand bis in den KZs gegen die Faschisten, ein Mensch, der die demokratische hessische Nachkriegs-Verfassung mitgeschrieben und an der Ausarbeitung des Grundgesetzes mitgearbeiet hat, wird mit einem defakto Berufsverbot ausgebootet. Arno Rudert nimmt sich in der Folge das Leben. So ist das mit der Freiheit eben, der Pressefreiheit, die Mal ein kluger Kopf so beschrieben hat, es sei die Freiheit einiger Superreicher das zu veröffentlichen, was ihnen passt oder so ähnlich.. Ich glaube es war der Paul Sethe von der alten Tante FAZ

FR 70 Jahre: eine (un)endliche Geschichte: Denkmal futsch trotz Denkmalschutz

Die Nitribitt-(F)R-olle in der “Putztruppe” – dem vielseitigen HaBE-HistoPolitKrimi über die “Säuberung” Bankfurts

alle folgenden Bilder aus wikipedia

Vielseitig isser nich nur wegen der über 400 Seiten… (das nur kurz zur Headline)

Prof. Dr. Rolf Verleger: Kaddish for Gaza / Kaddisch für Gasa … am 30.7. vor Schloss Bellevue, dem Sitz des Bundespräsidenten

Kaddish for Gaza / Kaddisch für Gasa

(HaBE das hier gepostet, auch wenn die sogenannte Frankfurter AntiFa dieses Gebet des ehemaligen Mitglieds des Zentralrates der Juden in Deutschland als antisemitisch niederbrüllen und Jutta Ditfurth es wieder als “tendenziell antisemitisch” beschimpfen wird, so wie sie die Erinnerungen an die aktuellen Massenmorde durch die israelische Armee durch ihren Saalschutz im Frankfurter KOZ  hat abwürgen lassen)

English version below

See https://www.youtube.com/watch?v=V1Tg48C4MgM&list=UUk7s4T0nN4K9RC8Tqs9Vnug

Prof. Dr. Rolf Verleger

Rede auf der von der Deutsch-Arabischen Gesellschaft organisierten Kundgebung am 30. Juli 2014 vor Schloss Bellevue in Berlin.

“Der Zentralrat der Juden vermisst Solidarität” von Abraham Melzer am 1.8.2014

Ohne ihn zu fragen, habe ich die folgende Stellungnahme meines Freundes und ehemaligen Arbeitgebers Abi Melzer hier auf meine Seite gepostet, weil es schnell gehen muss, weil stündlich immer mehr Menschen in Palästina umgebracht und die zum Schutz der UNWRA-Schulen übermittelten GPS-Daten von der israelischen  Armee für den gezielten Beschuss dieser Schulen genutzt werden. Schon über 1800 Todesopfer in GAZA, genauso viele in der Ukraine. Steinmeier fordert die Entmachtung der HAMAS, statt die der Massenmörder aus Israel, der Heldentod- und Auslandseinsatz-Propagandist Gauck  und der Afrikaner-Schlächter Hollande heucheln in Verdun die Friedensapostel und unterstützen gleichzeitig die israelischen und die ukrainischen Faschisten bei ihren Massenmorden…. HaBE nicht so viel essen können, wie ich kotzen muss. (Ich poste diese Stellungnahme Abi Melzers gerade auch deshalb, weil in der LINKEn bis hinein in die junge Welt – und hier besonders durch Jutta Ditfurth Krafte verstärkt werden, die den Widerstand gegen diesen Palästinenser-Vernichtungs-Krieg (aber auch den Widerstand gegen den Raub- und vernichtungskrieg gegen die Bevölkerung der Ost-Ukraine) denunzieren und sabottieren.  Aus dieser Ecke kommen dann gebetsmühlenartig Anwürfe wie “jüdische Selbsthasser” u.a.m. und Bombenangriffe auf Wohngebiete, Märkte, Krankenhäuser, Kindergärten, Kraftwerke, Kläranlagen, Trinkwasserversoprgung, UN-Schulen werden als “Antifaschismus” gepriesen …

Prof. Dr. Verleger: Hilferuf des deutschen Journalisten Martin Lejeune aus GAZA

Mein Verleger, Dr. Giuseppe Zambon, der die Jagd der italienischen Faschisten auf Juden in Venedig von seiner Mutter in einem Karton versteckt überstehen konnte, schrieb mir :

Ich weiß nicht, ob der Vergleich zwischen Gaza und dem Warschauer Ghetto  zulässig ist.  Jedoch sicher ist, dass die Empörung der Nazi-Zionisten und der Journaille gegen Hamas dieselbe ist, die die SS spürte als sie feststellen musste, dass die Juden des Warschauer Ghettos bereit waren zu kämpfen.

Lesen wir die Verse, die der bekannteste Dichter des Holocaust uns über die Revolte des Warschauer Ghettos hinterlassen hat:

Das wohllebende Fleisch von EZBankfurt- Jutta Ditfurth fühlt sich als Opfer: Sie sollte sich diesen jüdischen Jungen aus USA anschauen

Jutta Ditfurth hat -ganz schlau- ihre verbale Hinrichtung der Anti-Kriegs-Mahnwachen im EZBankfurter KOZ (das KommunikationsZentrum im ehemaligen StudierendenHaus fest in der Hand antideutscher Israelfreunde) zunächst mit dem Wortspielchen “WahnMachen” und sofort mit der Verlesung von seitenweisen facebook-mails mit Mord-, Vergewaltigungs-, Vierteilungsdrohungen usw. begonnen so, als ob man Martin Luther die Gelegenheit gegeben hätte, seine Drohungen gegen aufständische Bauern und Juden via facebook zu verbreiten. Frau von Ditfurth in der Opferrolle bemühte sich sogleich, all diese mails als von den Montagsdemo-Teilnehmerinnen und -Initiatorinnen kommend darzustellen. Sie stellt sich sehr gerne als die Johanna der Schlachthöfe dar, ist aber tatsächlich mittlerweile die linke Hand der SchlachthofbetreiberINNEN.

Israels Krieg im Nahen Osten ./. Roger Waters’ (Pink Floyd) Song for Gaza (DJs nach oben offene Hinrichterskala: “höchstantisemitisch !!!

Israels Krieg im Nahen Osten Song for Gaza
Aus Anlaß der völkerrechtswidrigen israelischen Militär-Operation »Zuk Eitan« (Fester Felsen) gegen GAZA im Juli 2014
– auch das wird Ditfurths Jutta als höchst-antisemitisch brandmarken, nicht mit Phosphorbomben aber mit eiskalten Worten. Wem der Begriff Hinrichterskala im Titel nicht passt, dem sei gesagt: wer Anti-Kriegs-Stimmen medial hinrichtet, rufmordet, der betätigt sich als Völkermordshelfer in der sicheren Etappe. Jutta Ditfurth hat in Frankfurt gesagt, die MontagsDemo-InitiatorINNen könnten keinen Spaß verstehn… Jutta bleibt heiter, das Morden geht weiter… Sie sollte sich mal dieses Beispiel eines mutigen jungen amerikanischen Juden ansehen: dieser Eine ist mehr wert als die gesamte KOTZ-Mannschaft und das Klapperfeld dazu. mitsamt dem Ditfurth’schen Privatwahlverein “Ökolinx” (klingt echt autono-trendy, so wie Volxküche und so weiter)

Vorsicht! Die nach oben offene Ditfurthskala zeigt an: “antisemitisch”! – 2 Israelis Wore Neo Nazi Shirts During Attack on Anti War Protest in Tel Aviv

On July 12th, a violent fascist mob led by ultras attacked an anti war protest in Tel Aviv. Two of the participants could be seen wearing blatant neo nazi t-shirts that read “good night left side.” For those who are not familiar with this slogan, it’s used by neo nazi groups all over Europe and in the US to combat the original “Good Night White Pride” slogan used by antifascists.

Auch das erklärte Jutta Ditfurth in Frankfurt zu “Antisemitismus”:
The Transatlantic Trade Deal: a project of the 1%

Seit 14.50 wird anscheinend zurückgeschossen: ein User aus Trier versucht meine Seite zu blockieren, nachdem er diesen Artikel gelesen hatte:

 

Anonymer Besucher Unbekannt Trier Offline
Zuerst gesehen 16.07.2014 14:50
Zuletzt gesehen 16.07.2014 14:52
Gesamt 2m 41s
0s aktiv
1 Besuch
3 Aktionen

Das adelt mich.  Diesen Titel werde ich gerne tragen. Nur meine Seite soll weiter funktionieren. Mark Seibert hat sie nicht verstummen lassen, auch wenn jetzt wieder 7.000 € in seinem Abmahn- und Folge verfahren gegen mich fällig werden

Für Jutta Ditfurth blanker Antisemitismus: BRICS Announce $100 Billion Reserve To Bypass Fed, Developed World Central Banks

Diese Über-Überschrift muss sein, nachdem Jutta Ditfurth nach ihrem legendären 3SATurierungsauftritt bei einer ASTA- antideutschen (mit neuem Tarnnamen versehen “AntiFa-Analyse &Klassenkampf”) Veranstaltung im Frankfurter KOZ alle Recherchen und Analysen z.B. von Werner Rügemer als zumindest “strukturell antisemitisch” , “verkürzt & pseudo-antikapitalistisch” oder, um es mit ihren Broder in Soul. dem Stuttgarter Zionisten-FanClub-Chef Lothar Galow-Bergemann auszudrücken “regressiv & damit pseudo-antikapitalistisch” begüllt hat. Früher konnte man bei Jutta Ditfurth noch Analyse & Enthüllung erwarten, jetzt hat sie Antikriegsbewegungs-Paralyse & Begüllung zu ihrem Hauptjob gemacht. Dass das KOZ mittlerweile von Israelfreunden ebenso beherrscht wird wie der faschistische Folterkeller “Klapperfeld”, wo noch in dem 50ern Kommunisten wie Emil Carlebach gefoltert oder”nur” zusammengeschlagen  wurden und in den 68ern und danach immer wieder, das passt gut zum Inhalt der Reden der Jutta Ditfurth.

PalästinenserTücher waren verboten, wer sie anbehielt, den drohte der SaalSchutz zu räumen, wie die, die einen Assad-Button trugen und die kombinierten IDF- ISIS-Angriffe auf Syrien und ihre EUSA- &Wahabittischen Finanziers anklagten, wer lauter kritisierte, wurde zunächst von Ditfurth ermahnt und ausgedeutet und bekam draußen dann noch Prügel angedroht: “Wir wenden hier das Hausrecht bis zur Mauer ganz robust an. Alter, und wenn du nicht gleich die Fresse hälst, dann kriegst du eine rein….”  Mein vorsichthalber schon herausgenommenes Gebiss sorgte für Lachkrämpfe ebenso wie mein vorgehaltener Schwerbehinderten Ausweis: “Was, das ist der Barth-Engelbart ? Der hat ja auch ne Adresse!”  Vor eine halben Stunde hat sich Jutta gnädiger Weise gegen die Prkarisierung von Schwerbehinderten ausgesprochen, die in dieser kapitalistischen Gesellschaft als Prügelknaben geprügelt würden, weil sie nicht profitabelmehrwertabschöpfbar arbeitsfähig seien: BRAVO!