Widerstand gegen die hessische Gebietsreform 1972 / Teil 3: sozio-ökonomische, kulturelle Strukturen wurden/werden zerschlagen

Artikel im Büdinger Kreisanzeiger (Stadt-Archiv Nidda & Hessisches Staatsarchiv Wiesbaden) Zur Zerschlagung des Schulwesens, zur Schließung von Schwimmbädern und Jugendzentren, zur rot-grünen Kampagne zur Schließung der Dorfschulen, zur Zerstörung des Projektes “Mittelpunktschule Büdingen” wird ein 4. Artikel folgen. (Der Artikel zum Schulwesen wird verschoben, der neue Teil 4 erklärt zuerst, warum & woher der Historisch-Demokratische Verein das alles weiß und warum es hier veröffentlicht wird: Widerstand gegen die Gebietsreform / Teil 4: Römer,... weiterlesen

Ganz unvermummt: 5000 NS-Kriegsverbrecher singen unbehelligt das Horst-Wessel-Lied

Ganz unvermummt: 5000 NS-Kriegsverbrecher singen unbehelligt das Horst-Wessel-Lied zwei Mannheimer Opfer. Tatort: der Friedhof von Ludwigsburg – Beerdigung des  SS-Oberst-Gruppenführers Josef (Sepp) Dietrich. Doch nicht ganz unvermummt: 8 der von Paris Match abgelichteten tragen Sonnenbrillen. Einer dieser Sonnenbebrillten ist von besonderem Interesse. Wenn er es wirklich ist, dann hat den die Badische Landeskirche besonders ins Herz geschlossen. Einer, der den Obersturmbannführer mit Sonnenbrille zu Grabe trägt und dabei das Horst-Wessel-Lied mitsingt, hat eine steile Karriere... weiterlesen

Missbrauchsorganisationen bestehen auf Verjährung

 60 Jahre SODOM – Missbrauch verjährt nicht – SODOM wehrt sich Warum 60 Jahre? Missbrauchsopfer aus dem badischen Eberbach am Neckar haben sich gemeldet. Missbrauch im Konfirmanden-Unterricht in den Konfirmations-Jahrgängen 1956/57/58. Die Eberbacher Opfer melden sich nur noch selten, zögerlich, sind mittlereile, wenn sie noch leben, zwischen 80 und 85. Etwas jünger sind die Opfer vom Edersee-Jungschar-Zeltlager 1961….. Unter der Leitung des “Jugendpfarrers” Hörr (Steinbach-Michelstadt) mussten “arme Sünder” (Kinder, die nachts noch schwätzten,... weiterlesen